Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Highlight der Serie!, 16. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Kantaten Vol.9: BWV 148/114/47/226/96/169 (Audio CD)
Wie alle Veröffentlichungen dieser Serie handelt es sich auch hier um Live-Mitschnitte der Konzerte während der Cantata-Pilgrimage des Jahres 2000, während der John Eliot Gardiner mit seinen Ensembles alle Bach-Kantaten innerhalb des Jubiläumsjahres aufführte und aufnahm. Für dieses tolle Projekt gebührt ihm Lob und Anerkennung, zumal viele der Einspielungen von ertaunlicher Qualität sind. Doch hier und da gibt es immer wieder kleine "Unschönheiten": Countertenore, die nicht in die erste Reihe ihres Faches zu gehören scheinen, zu wenig Feingefühl und Klarheit in dem ein oder anderen Choral, usw. Als Sammler der SDG-Gardiner-Kantaten kann ich sagen, dass die vorliegende Folge 9 schon beim ersten Hören begeistert und zu den Highlights der Serie gehört. Warum? - Über Solisten wie Mark Padmore, Katharine Fuge und Co. muss man nicht viel schreiben, die haben in den vorigen VÖs schon gezeigt, was sie können. Aber beispielsweise Nathalie Stutzmann - auch keine Unbekannte - scheint hier geradezu aufzublühen. Ihre weiterhin herbe Stimme zeigt hier mehr zarte Saiten und mehr Kontrolliertheit als gewohnt, was Bachs Musik sehr gut tut. Auch der Monteverdi-Choir ist hier wieder voll auf der Höhe, was besonders in der Motette "Der Geist hilft unser Schwachheit auf" und im Choral BWV 668 deutlich wird. Auch auf anderen Folgen wurde das Kantatenprogramm schon mit Motetten komplettiert, aber leider oft zu rau, laut und inhomogen. Bei Vol.9 zeigt der Monteverdi-Choir endlich wieder, was in ihm steckt und singt runder, homogener und mit mehr Gefühl als auf einigen anderen Folgen der Serie, ohne dabei insgesamt die Kraft einzubüßen, die den Charakter dieses Chores ausmacht. Danke für diese tollen Aufnahmen, Mr. Gardiner!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bringet dem Herrn Ehre seines Namens!, 1. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Kantaten Vol.9: BWV 148/114/47/226/96/169 (Audio CD)
Für J.E. Gardiners Bach-Einspielungen trifft im Grunde ein einziges Schlagwort vollkommen zu: Absolute Referenzaufnahmen. Den einzigen Wermutstropfen stellen die manchmal hörbaren englischen (oder sonstigen) Akzente der SängerInnen dar, was der Gesamtqualität der Aufnahmen aus der Bach Cantata Pilgrimage jedoch keinen Abbruch tut. Gardiner versteht es, Bach'sche Musik so umzusetzen, wie es sich gehört: lebendig, ideenreich, texturbetont und - bei aller Freiheit der Interpretation absolut werkgetreu. Dadurch hebt er sich in wohltuender Weise ab von so mancher romantisierenden, bedeutungsschwangeren, symbolüberlasteten und schlichtweg langweiligen deutschen Einspielung. Texte bleiben klar verständlich, die Stimmen werden plastisch herausgearbeitet und der barocke "drive", der so vielen anderen Einspielungen fehlt, reißt ebenso mit wie die melancholischen Sätze zur Kontemplation und zur Gläubigkeit inspirieren. Bach hätte sich diese Qualität für seine Musik sicherlich gewünscht!

P.S.: Ein absolutes Highlight ist übrigens der Choral "Vor deinen Thron tret ich hiermit", BWV 668, auf der zweiten CD. Gänsehaut-Feeling selbst außerhalb einer Kirche garantiert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen