• Wet
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

36
3,5 von 5 Sternen
Wet
Plattform: Xbox 360Ändern
Preis:7,99 €+5,00 €Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Dezember 2009
Mit WET ist dieses Jahr ein verdammt gutes Spiel erschienen. Es bietet höllischen Spielspaß und bringt mit der Protagonistin Ruby eine der genialsten Spielcharaktere hervor, die es meiner Meinung nach gibt. Wer auf Filme von Quentin Tarantino steht, wird an diesem Spiel seinen Gefallen finden. Akrobatische Kunststücke kombiniert mit matrix-ähnlicher Zeitlupe, in der man die Gegnerhorden mehr oder weniger leicht bewältigen kann und im Hintergrund ein perfekt passender Soundtrack ganz im Tarantino-Stil machen das Spiel zu der perfekten Mischung aus Tomb Raider und Kill Bill. Die Story ist zwar nicht gerade komplex und die Spieldauer dadurch ebenso begrenzt, aber neben der Handlung gibt es noch weitere Spielmodi, die die Spieldauer noch um einiges vorrantreiben.
ABER...
Die Zensur der deutschen Version des Spiels hat echt vor nichts zurückgeschreckt: KEIN BLUT, KEINE KÖRPERTEILE und ZENSIERTE DIALOGE! Besonders fies ist, dass das Spielcover dies zunächst nicht vermuten lässt, denn dort sieht man Blut. Meiner Meinung nach ist es, als würde man einen Tarantinofilm wie "Kill Bill" oder "From Dusk Till Dawn" ohne Blut ansehen und die *schlimmen Wörter* einfach ausblenden. Die Freigabe ab 18 ist dadurch ebenfalls ziemlich fragwürdig. Die Zensur hat zumindest mir den Spielspaß schnell geraubt. Wer also den vollen Splatter-Spiel-Spaß erhalten möchte, sollte auf die UK-Version zurückgreifen. (ist sogar billiger)
FAZIT:
Ein gelungenes, originelles Spiel mit viel Potential, aber in der deutschen Version einfach grauenhaft.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. September 2009
Rubi, die spielbare Söldnerin, arbeitet sich derart cool durch die Gegner, dass dieses Spiel für mich den neuen Superstar weiblicher Protagonisten offenbart hat. Da sieht Miss Croft und Co. mal richtig blass aus.
Die Steuerung ist denkbar einfach, sodass man nach dem ersten Tutorial-Level in bester Slow-Mo-Matrix-Manier durch die Levels jettet (Style-Award-verdächtig). Per Tastendruck spring oder slided Rubi in Zeitlupe. Mit der linken Waffe wird automatisch ein Gegner anvisiert, sodass man mit dem Stick noch einen zweiten Gegner selbst aussuchen kann. Rubi hangelt sich an Hausfassaden entlang, springt über die Dächer Chinatowns und hinterlässt Chaos in den Reihen der Gegner. Am Ende eines Kapitels steht noch ein Boss auf der Matte, für den Rubi auch die passende Antwort in Form einer Shotgun oder MP bereithält. Die Kapitel enthalten zusätzlich sog. Kampfarenen, in denen sich Rubi ganzen Heerscharen von bösen Buben gegenüber sieht... Schwert gezückt und ab geht's per 360°-Slow-Mo-Wall-Jump mitten hinein!
Die Aufmachung des Spiels erinnert stark an B-Movies von Tarantino und der Soundtrack bestätigt dies in ziemlich passender Weise. Die Levels sind abwechslungsreich inszeniert haben hier und da einige Stellen, an denen man versucht ist das Gamepad durch das geschlossene Fenster zu werfen. Allerdings lernt man schnell, diese "Hürden" zu nehmen.
Bis auf ganz wenige Clippingfehler ist das Spiel makellos, Style pur und ein ideales Teil, um mal einen schnellen Zock zu machen (aus dem schnell 1-2 Stunden werden können).
Interessierte sollten sich auf keinen Fall die Real-Dreh-Videos auf YOUTUBE entgehen lassen :-D
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
42 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. September 2009
Wer sich die deutsche Version zulegen möchte, der sei gewarnt. Diese Version (obwohl ab 18) ist geschnitten ohne Ende:
# Blut wurde vollkommen entfernt
# fliegende Körperteile gibt es nicht mehr
# kein Ragdoll mehr
# zensierte Zwischensequenzen
# kein Kill-Counter in den Rage-Levels

Lieber auf die ungeschnittene UK Fassung zurückgreifen.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Februar 2010
Der Soundtrack ist genial, die akrobatischen Kämpfe knallhart, diese Hommage an die Grindhouse Movies der 70er ist sehr unterhaltsam!
Aber kann sie auch überzeugen?

Style und fliegende Kugeln

Im B-Movie Stil könnt ihr dank der Heldin Rubi Malone so richtig dampf ablassen. Dieser Third-Person Shooter bietet euch die Möglichkeit in akrobatischer Non-Stop Action mit Schießeisen und Schwert gleichzeitig zur Sache zu gehen. Dabei stehen eindeutig die Stunts im Vordergrund, die ihr mit Rubi während des Kampfes ausführen könnt. In WET geht es also darum eure Gegner möglichst akrobatisch zur Strecke zu bringen, dabei könnt ihr zum Beispiel in Zeitlupe auf den Knieen rutschen, kopfüber Leitern hinab rutschen oder in jede beliebige Richtung springen und dabei sogar zwei Gegner gleichzeitig ins Visier nehmen und aus allen Rohren losfeuern. Das Ganze geht nicht gerade zimperlich von statten. Blut spritzt viel (ungeschnittene Version), egal ob ihr die Gegner mit der Schusswaffe bearbeitet oder das Ninja-Schwert benutzt.

Die Geschichte wird wie ein 70er-Jahre Trash-Film präsentiert, und das sogar mit witzigen Werbeclip-Unterbrechungen. Mit Hilfe eines sehr guten Soundtracks und Filmkratzer-Effekten die über den Bildschirm flimmern ist die Atmosphäre sehr gut eingefangen. So erinnert das Spiel eindeutig an einige Tarantino-Streifen, was es wohl auch soll, und das ist gut so! Die in-game Filmkratzer-Effekte können übrigens jederzeit ein- und ausgeschaltet werden. Im Gegensatz dazu ist die deutsche Synchronisation der coolen Charaktere eher etwas mager. Das trägt nicht zur guten Atmosphäre bei.

Der Spielverlauf ist sehr unterhaltsam, mit zwei Knarren durch die Levels zu rennen und dabei im Blutrausch und Rage-Modus möglichst stylisch alle Gegner auszuschalten macht einfach Spaß. Abwechslung sucht man aber leider vergebens, es werden immer ähnliche Aufträge ausgeführt und ihr rennt immer weiter durch die linearen Levels in denen Gang-Bosse verfolgt und andere Geschäfte abgewickelt werden, die eine Auftragskillerin halt so erledigt.

Grafik ist nicht alles

Die Grafik ist gut und läuft flüssig über den Bildschirm, auch die Waffen-Effekte sind schön anzusehen. Einige Special-Moves von Rubi werden spektakulär in Szene gesetzt, dabei wird zum Beispiel beim genannten Rage-Modus das Spiel in roten Hintergrund versetzt, anahand eines Comic-Looks und nur weniger Farben geht es hier richtig stylisch zur Sache. Das bringt Pepp in die Sache und heizt die sowieso harte Action nochmals an!

Im Großen und Ganzen wirkt die Grafik aber etwas matt, und die Licht/Schatteneffekte fehlen teilweise spürbar. Es gibt aber einige nette Features wie z.B. während dem Fight sich mit Blut füllende Brunnen.

Das Leveldesign ist gelungen, vor allem in einer der spektakulärsten Szenen in der ihr während einer Verfolgungsjagd auf dem Highway von Auto zu Auto springt und dabei einiges an Munition verballert. Aber das ist nicht die einzige Szene, die wahnwitzig daher kommt. Doch trotz guter Ideen und sehr schönem B-Movie Look and Feel dringt doch in vielen Levels der Eindruck hindurch, dass alles irgendwie gleich aussieht und es nicht viel besonderes zu entdecken gibt. Aber dafür bleibt sowieso keine Zeit, denn Rubi lässt es pausenlos krachen und das tröstet doch über vieles hinweg.

Der Sound geht gut in die Ohren und das Geballer hört sich sehr schön nach B-Movie an. Markante Waffengeräusche bleiben allerdings aus, aber das macht nichts, weil der superb ausgewählte Soundtrack alles übertrifft! Wie alle anderen Aspekte spricht die Musik genau die Liebhaber der Tarantino-Filme an und die 70er Songs brettern im Gefecht gegen die Gangs.

Fazit

Als B-Movie Splatter-Action Fan kann ich euch dieses Spiel wärmstens ans Herz legen, denn hier wird die richtige Ader getroffen, oder soll ich lieber sagen: ..durchtrennt? Neben dem guten B-Movie Look and Feel gibt es zu kritisieren, dass das Leveldesign bis auf ein paar Ausnahmen doch nichts neues oder aufregendes bietet und dass auch die sonst gute Steuerung manchmal etwas hakelig ist.

Andere Spiele dieses Genres überdecken diese Mankos geschickt mit atemberaubender Grafik oder mitreissender Story und das schafft WET leider nicht ganz. Trotz der Kritik solltet ihr euch das Spiel bei Gelegenheit mal anschauen, denn die knallharte Action und die schön anzusehenden Stunts der heissen Auftragskillerin können doch süchtig machen! Und jeder weiss jetzt was "WET" zu bedeuten hat, zumindest die, die in den Genuss der ungeschnittenen Fassung kommen dürfen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Februar 2011
Ich bewerte hier die UK Version(also die Importierte Uncut Version)des Spiels,die übrigens auch kommplett auf Deutsch spielbar ist.

Die Hauptperson des Spiels ist die Söldnerin Rubi Malone,eine Alkohol trinkende,Waffen verliebte Lady,die ihren Lebensunterhalt damit verdient Menschen zu töten,Dinge zu beschaffen,oder Probleme zu lösen.Als sie eines Tages Travor Ackers,einen kleinen Verbrecher, aus Hong Kong zu seinem Vater bringt,entpuppt sich dieser als Gangsterboss Rupert Pelham.Dieser tötet Travor,verweigert Rubi die Bezahlung und hetzt seine Killer auf sie.Eine ganz schlechte Idee.Den Rubi will ihre Rache,und ihr Geld!Dabei geht sie über Hunderte Leichen.

Die Technik des Spiels ist Ok.Das Spiel läuft auch bei knapp 30 Feinden auf dem Bildschirm Flüssig.Abstürze gab es bei mir keine.Die Grafik ist Solide,und die Kampf und Bullettime Effekte sind sehr hübsch anzusehen.Der Soundtrack ist sehr gelungen und erinnert Stark an Tarantino Filme.Zudem ist der B-Movie Filter im Optionsmenü jederzeit abschaltbar.
Die Steuerung ist recht einfach gehalten und sollte keine Probleme machen,hier ein überblick.

Tasten - Funktion
LT - An Wand entlanglaufen
Y - Gegenstände/Umgebung Benutzen
RT - Waffe Abfeuern
X - Schwert benutzen
A - Springen
B - Rutschen
Linker Stick - Bewegen
Rechter Stick - Kamera
Fadenkreuz - Waffen auswählen
LB/RB - nicht belegt
Die Zeitlupe schaltet sich nur an wen ihr beim Wandlauf,in der Luft,beim Rutschen oder beim hangeln die RT Taste drückt.

Der Ablauf des Spiels ist recht einfach erklärt.
Ihr startet nach einer Cutscene in die Mission,Killt einen Feind nach dem anderen und bekommt am ende gezeigt wie viele Punkte ihr dafür bekommen habt.Also keine Abwechslung?Doch!Akrobatik einlagen die Prince Of Persia Fans kennen sollten,Missionen vom Dach eines Autos aus und ein freier Fall über London(Flugzeugteile ausweichen inklusive)sorgen für viel Spielspaß.Und ihr könnt zudem noch in fast jeder Mission 5 Affenspielzeuge suchen,oder auf Rubis Flugzeugfriedhof Trainieren.Nach Abschluss der Storyline schaltet ihr außerdem den Arcade Modus frei.

Uncut ist das Spiel ein echtes Blutfest.Mit dem Schwert metzelt ihr euch durch eure Feinde trennt Arme und Beine ab und schiesst sie anschließend mit Pistolen(Unbegrenzte Munition),Schrottflinten,Maschinenpistolen und Armbrüsten tot.
Der Ragdoll modus ist ein echtes Highlight des Games.Hier färbt sich das ganze Bild in eine rote Frank Miller mäßige Comic Optik und eure Opfer verschwinden in einer roten Wolke.Diesen modus könnt ihr nicht bestimmt einsetzen,das Spiel bestimmt wann er stattfindet.Die Arena abschnitte des Spiels sind auf die dauer eher Flach und Arcade mäßig.Hier gilt es eine bestimmte anzahl an Toren zu schließen um den ansturm der Feinde zu beenden.Nach jeder Mission und jedem Arena kampf könnt ihr eure gewonnenen Punkte gegen Fähigkeiten eintauschen.

Wet ist ein gutes Action Game mit tollen Zeitlupen einlagen,durchgeknallten Charackteren(Deutscher Schwertkämpfer,Blinde Thai Killerin,Kleiner Folterknecht),netten Jump&Run einlagen(besser als in Enslaved),coolem B-Movie Style und enttäuschendem Finale.
Wer damals wie ich von Stranglehold enttäuscht war kann nun hier beherzt zugreifen,Wet ist nämlich um einiges besser.

Fazit: 4,3 von 5 Sternen
Das bislang beste Zeitlupen Game für die neuen Konsolen,zumindest solange bis Max Payne 3 erscheint.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Januar 2014
Wet Xbox 360 18er Version

Wet ist ein kurzweiliges, blutiges Metzelspiel mit heftigen Audio Tracks. Das Spiel hat einen Story- und
Boneyard Challenges plus freischaltbaren Points Count Modus. In den 12 Kapiteln vom Story Modus schaltet
man alle Artworks und Audio Tracks frei. Der Boneyard Challenge besteht im wesentlichen aus Trainingsläufen
mit einer der 4 Schusswaffen. Hält man die zeitlichen Limits ein, dann gibt es eine der drei Trophäen.
Im Points Count kann man ein beliebiges der 12 Kapitel noch einmal für Punkte oder Affen durchspielen.

Das Setting bzw. der Eindruck von Wet könnte man als Mix aus Kill Bill (Stil/Kämpfe/ Musik), From Dust
till Dawn (Stil/Metzeln/Musik) und Tomb Raider (Animation/Heldin) bezeichnen. Im Spiel schlitzt und
ballert man sich inkl. Blutrausch durch Level, die mit Zwischengegner und dem jeweiligen Boss aufgelockert
werden. Es gibt Punkte für besonders stylische Kills, diese kann man zur Erweiterung der Moves und Waffen
verwenden. Die ca. 35 Audio Tracks untermalen die Levels gut und können über den Story Modus freigespielt
werden.

Game Engine
Die Game-/Grafikengine (Havok) ist teilweise sehr ungenau, in manchem Level kann man die Schusswaffen erst
nach einem Neustart nutzen, Gegner verschwinden kurzzeitig. Das Spiel erkennt häufig nicht den gedrückten
Button und führt eine andere Aktion aus, Schläge oder der Lauf an der Wand sind deshalb nicht möglich. Die
Bewegung der Heldin ist teilweise ebenso ungenau wie die vom Zielkreuz, man kann damit gerade noch Kills
ausführen. Das Problem liegt an der Engine die sehr lahm auf die Eingaben reagiert und gerne mal einfriert
hängt. Auch die Bewegung der Kamera ist teilweise super träge, man schaut mit dem Körper nach rechts/links,
die Kamera zeigt aber noch geradeaus. Teilweise wird die Anzeige auf eine ungünstige Position gestellt,
damit man tolle Animationen sehen kann. Am Levelanfang gibt es einen Minifilm, der zwar mit A abgebrochen
werden kann trotzdem den Spielrythmus stört. Filmchen beendet, Gegner ballern schon und man muss ca.
1 Sek. warten bis sich Rubi bewegt. Die Grafik im Spiel ist schlicht aber passend.

Waffen/Power Ups
Es gibt 5 Waffen von denen man 3 freispielt, diese haben aber alle zu wenig Munition. Das Katana und die
Pistole stehen immer zur Verfügung, müssen aber noch mit Extras verbessert werden. Der Sinn mancher Power
Ups ist teilweise nicht erkennbar, warum die Kapazität vom Magazin, die Schussrate und Wirkung beschränken.
Oft sind im Spiel (Hired Gun) 5-7 Kopfschüsse nötig, die Körpertreff haben wenig Wirkung, die Armbrust
oder Pumpaction ungenau. Autoverfolgungen sind extrem nervig, da man für wenige Gegner die ganze Munition
der MP verballern muss, nur Kopfschüsse zählen. Die Armbrust ist bei flinken Gegner sinnlos, da sich das
Zielkreuz extrem langsam bewegt.

Gegner/KI
Fast alle Zwischengegner mit der Gattlin Gun sind sehr statisch und müssen zuletzt via QTE besiegt
werden. Kennt man die Position und die Schussrichtung der eigenen Waffe, dann kann man diese aus der
Deckung >via Pistole< abknallen. Da die Gegner in der Stufe Fixer/Feme Fatal mehr Treffer benötigen,
wird es wegen der ungenauen Steuerung sehr schwer. Eine minimale KI ist vorhanden, sprich Gegner
weichen aus, gehen in Deckung, stürmen gezielt los oder umgehen den Spieler.

Schwierigkeitsgrad/Modi
Wet ist in Hired Gun (Normal) anstrengend, Golden Bullet ist dagegen sehr einfach, dafür erkennt man bei
Fixer (Hard) und Feme Fatal (Ultra Hard) keinen Unterschied. Der Boneyard Challenge ist etwas oede, da
man keine Boni freispielen kann (12* Bronze und es gibt kein Achievement???), es geht nur um die Bestzeit
+ Ingame Trophäe. Points Count macht durch die gezielte Auswahl von einem Kapitel Spass.

Gutes oder besseres
- Schwierigkeitsgrad Normal/Golden Bullet ist OK/EASY
- gute Verteilung der Lebensenergie
- kurzweilig, blutig
- wenig (logische) Story und viele Fragen Ende
- einfache Steuerung/Kämpfe
- Points Count = beliebiges Kapitel für max. Punkte noch einmal spielen
- Boneyard Challenge = 4 Waffen auf je 3 Strecken mit Zeitlimit
- 35 Audio Tracks gelungen und freispielbar

Schlecht
- Steuerung/Bewegung der Figur sehr ungenau
- teilweise schlechte oder ungünstige Position der Kamera, laaangsame Schwenks
- Minifilme im Level können nicht abgebrochen werden
- ungenaues Zielen und Verfolgen der Gegner mit der Waffe
- Bewegung vom Zielkreuz der Armbrust extrem träge
- zu wenig Munition, Waffenwirkung schwach (5-7 Kopfschüsse/10+ Körpertreffer für 1 Kill)
- Auftauchen der Gegner im Zwischenlevel via Zufallsgenerator nervt
- die Autoverfolgungen sind extrem nervig (Normal/Hard/Ultra Hard)
- Upgrades teilweise sinnlos, Waffen haben keine verbesserte Wirkung auf Gegner
- zuviele, statische Quick Time Events (Memory Spiel), besonders Finale
- Pseudo Schwierigkeitsgrade Fixer = Feme Fatal, Golden Bullet = Easy
- nur 1 Spielstand
- keine Installation auf HD möglich
- Boni für Achievements in Boneyard Challenge werden nicht vergeben
- Spiel hängt sich häufiger auf
- Story Modus zu kurz ca. 6h, stark gescriptet (austricksen möglich)

Fazit
Wet ist ein durchschnittliches Metzelspiel mit passender Grafik und tollen Audio Tracks, quasi 2 Audio
CDs gratis zum Spiel. Eigentlich macht das Spiel richtig Spass, nur ziehen die oben genannten Schwächen
den Spielspass ständig runter, man quält sich teilweise extrem. Sollte man Fixer durchgespielt haben,
dann ist Golden Bullet ganz entspannend und macht wie Points Count immer wieder Spass, der Rest hat
keinen Mehrwert. Eine bessere Bewertung wurde durch die schlechte und ungenaue Steuerung verschenkt.
Einzig ein erneutes spielen einzelner Kapitel erhält den Spielspass nach dem Ende vom Story Modus.
Wer mit der Präsentation und dem Spielziel/inhalt kein Problem hat und die Steuerung egal ist, der
kann gerne für kleines Geld zugreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Oktober 2009
Ganz wichtig: Ich bewerte hier die englische Uncut Version!
Ich habe das Spiel jetzt einmal durchgespielt und ich muß sagen, daß das Ding richtig genial ist. Wenn Tarantino und Clint Eastwood ein Spiel machen würden - es wäre Wet. Ich habe schon lange kein Spiel mehr gespielt, von dem von der ersten ich bis zur letzten Sekunde gefesselt war.
Es spielt sich extrem flüssig, die Grafik find ich wirklich cool, die Steuerung hervorragend...und jetzt kommt das beste: ich kenne kein Computerspiel, in dem der Soundtrack so genial ist. Und das schöne ist, daß sich das Spiel zu keiner Zeit ernst nimmt: Wenn frau von Auto zu Auto hüpft und dabei noch hunderte Gangster aus den latschen haut ist das schon saucool!
Wenn Rubi Blut in das Gesicht bekommt, verfällt sie in einen Art Blutrausch, bei dem das Bild dann rot-schwarz-weiß wird - echt genial!
Nun kurz die Pro's und Contra's im Überblick:

+ Rubi - könnte ein Charakter aus Kill Bill sein
+ Grafik
+ Detailverliebt (es ist definitiv cool und mal was anderes sich mit Whiskey zu regenieren, Rubi spielt beim Liftfahren Mundharmonika,usw.)
+ viele Anspielungen auf Eastwood/Tarantino Filme (man erkennt teilweise Charaktere aus den Filme wieder)
+ Genialer Soundtrack/Dialoge/Kommentare von Rubi während dem Kämpfen
+ Steuerung super genau (besser als bei Tomb Raider)

- wird mit der Zeit eintönig
- teilweise frustrierende Stellen (Flugzeugteile ausweichen)
- keine echte Geschichte (andereseits: wieviel Geschichte haben teilw. Tarantino Filme?)

Fazit:

Für Leute die auf From Dusk till Dawn, Kill Bill und/oder Zwei glorreiche Halunken abfahren, ist das Spiel eine Offenbarung. Einfach dieser typische Tarantino Soundtrack, die extrem coolen Dialoge, diese coolen Details und das flotte Spieldesign machen das Spiel zum absoluten Muß. Wie auch bei Tarantino üblich sollte man die vollkommen überzogene Gewaltdarstellung erwähnen. (und nicht ernst nehmen)
Leute die mit den oben genannten Filme nichts anfangen können, sollten das Spiel vor dem Kauf antesten.

P.S: Unbedingt die englische Version kaufen, denn die geschnittene Version macht nicht wirklich Spaß. (Man stelle sich einfach Kill Bill ohne Blut vor...)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. November 2009
WET ist von der Grundidee her durchaus spassig. Die coole Killer-Braut schießt und schnetzelt sich durch Unmengen an Gangstern und Gesocks, vollführt jede Menge akbrobatische Moves und sieht dabei sexy aus. Das ganze im Grindhouse-Stil mit einer Prise Kill Bill, da kann eigentlich nichts schief gehen.
Allerdings wurde dabei offenbar nicht an eine brauchbare Steuerung gedacht, in Verbindung mit einer vermurksten Kamera ist man viel zu oft damit beschäftigt die Orientierung zu behalten. Auch das Zielsystem ist alles andere als optimal, theoretisch kann man teilweise sogar mit zwei Waffen gleichzeitig zielen (eine erfasst dann automatisch ein Ziel und für die zweite Waffe muss manuell gezielt werden) aber irgendwie hatte ich nie das Gefühl "Herr der Lage" zu sein.
Der größte Spielspasskiller sind aber Räume mit mehreren Respawn-Punkten. Diese müssen alle zerstört werden aber nicht einfach so, nein: Es muss ein bestimmter Punktemultiplikator (x2, x3, x4 usw.) erreicht werden, um die Punkte zu zerstören! Das ist anfangs noch recht einfach, wird aber spätestens ab der Hälfte des Spiels absolut nervig. Den Punktemultiplikator treibt man durch stilvolles Töten und Akrobatik in die Höhe, was sich einfacher anhört als es ist, denn der Multiplikator nimmt auch langsam aber stetig wieder ab, wenn man nicht ständig etwas dagegen unternimmt. Ich habe jedenfalls irgendwann genervt aufgegeben...
Dazu ist der Storymodus recht kurz und die deutsche Version drastisch geschnitten, wie schon mehrfach erwähnt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. September 2009
Ich hatte keinerlei Erwartungen als ich dieses Spiel eingelegt habe.
Ich hatte bis dahin noch gar nichts von diesem Spiel gelesen oder gehört, dass einzige was ich wusste war, dass ich irgendwo mal
gelesen hab, dass das Genre "Highly Stylized Shooter" heißt^^, deswegen konnte ich ziemlich neutral an die Sache herangehen.
Und ich war sehr angenehm überrascht.
Es macht einfach einen Heidenspaß!!! Genialer Soundtrack, coole Moves, eine meiner Meinung nach echt gelungene Hauptfigur!
Es ist nicht die einfallsreichste Story, es ist nicht das anspruchsvollste Spiel, es ist auf gar keinen Fall eines der Highlights
dieses Jahr, dass muss man zugeben! Aber es macht trotzdem riesig Spaß und ruckzuck sind 2,3 Stunden vergangen!

Es ist auf jedenfall mal ein sehr geiles Spiel für Zwischendurch!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Dezember 2009
Also mal ganz ehrlich, auf ein Spiel dieser Art haben viele doch schon lange gewartet!!! Ich wusste am Anfang nicht was mich erwarten würde, doch ich wurde positiv überrascht!!!! In diesem Spiel findet mal alles, ausser einer all zu guten Story, aber das ist hier Nebensache, denn dieses Spiel bietet andere Vorteile. Eine Kombination aus Jump'n'Run (Lara Croft, welche nicht so gut wie Rubi aussieht ;-)), Action, Geschicklichkeit uvm.

Ich habe leider auch nichtr die Uncut Version und bin zwar ein wenig enttäuscht über die Details die mir vorenthalten wurden, z.B. das es kein Blut gibt, aber das ist gar nicht mal so schlimm.

Wer lust hat sich ein Game zu kaufen, in der man eine durchgeknallte Profi-Killerin mit akrobatischen höchstleistungen spielt welche mal leicht einen Blutrausch bekommt, der sollte zugreifen.

Ich bin froh um dieses Spiel (auch um Assassin'sII), denn die Ego-Shooter stumpfen ganz schön ab mit der Zeit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Prototype 2 - Limited Radnet Edition
Prototype 2 - Limited Radnet Edition von Activision Blizzard Deutschland (Xbox 360)
EUR 12,90


Viking: Battle for Asgard
Viking: Battle for Asgard von "Sega of America, Inc." (Xbox 360)
 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
All your kitchen needs with free shipping over $50 and $5 under
  -  
Sales-Phase von Wet startet jetzt. Schnäppchen auf Einkaufen24 finden!
  -  
Deals for In Wet! Find the Best Value Fast with Trusted Sellers.