Kundenrezensionen


165 Rezensionen
5 Sterne:
 (123)
4 Sterne:
 (30)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


84 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewohnt hohe Qualität. Ein würdiger Nachfolger
Ich habe mir dieses Spiel aus den USA importiert und bin mittlerweile im letzten Abschnitt.
Da ich schon den ersten Teil mit Inbrunst gespielt habe und selbst meine Schwester tagelang im Mysteriösen Dorf wandelte, konnten wir nicht auf den Release hier in Europa warten. Und was soll man sagen, die Büxe der Pandorra weiß genauso zu fesseln wie schon...
Veröffentlicht am 13. September 2009 von D. Schulz

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spiel mit Charme und Schwächen
Diee überwiegend positiven Meinungen kann ich nicht ganz teilen.
Auch ich habe Teil 1 gespielt und obwohl Teil 2 den gleichen Charme besitzt wie Teil 1, hat es auch die gleichen Schwächen.

Hier meine Übersicht:

Pro:
- Gleicher Charme wie Teil 1
- Ort mit viel Liebe zum Detail gezeichnet
- Einige spannende...
Veröffentlicht am 4. Dezember 2011 von R. Biock


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

84 von 89 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewohnt hohe Qualität. Ein würdiger Nachfolger, 13. September 2009
Von 
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Professor Layton und die Schatulle der Pandora (Videospiel)
Ich habe mir dieses Spiel aus den USA importiert und bin mittlerweile im letzten Abschnitt.
Da ich schon den ersten Teil mit Inbrunst gespielt habe und selbst meine Schwester tagelang im Mysteriösen Dorf wandelte, konnten wir nicht auf den Release hier in Europa warten. Und was soll man sagen, die Büxe der Pandorra weiß genauso zu fesseln wie schon der erste Teil, da sich am Kern des Spiels nichts Wesentliches geändert hat.

Die Figuren sind nach wie vor sehr liebevoll gezeichnet und die verschiedenen Schauplätze ebenso. Einige bekannte und beliebte Rätselvarianten aus Teil eins sind wieder mit dabei, nur mit leicht abgeändertem Stil, wie z.B. die Schieberätsel mit der fliehenden Prinzessin, die nun als Aufräumarbeit eines Müllmannes daherkommen.
Gut gefallen haben mir besonders die umfangreicheren Schauplätze im Vergleich zu Teil 1, da man dort ja schon sehr oft die selben Orte abklappern mußte. Natürlich tauchen in Teil zwei auch viele alte Bekannte auf, wie z.B. der fiese Bösewicht, die gute Klara und Granny Riddlestone, um nur einige zu nennen. Auch die musikalische Untermalung ist wieder sehr gelungen und etwas abwechslungsreicher (wenn ich mich noch recht an Teil 1 erinnere), allerdings sind einige Stücke aus Teil 1 weiterverwendet worden, was zwar etwas eintönig wirken kann, dafür fühlt man sich sofort wieder wie zu Hause.

Wenn man alle Rätsel und Minispiele lösen will braucht man sicherlich über 20 Stunden, selbst wenn man wie ich ein Rätselfreund ist, der das ein oder andere Rätsel in der Form schon kannte und daher recht zügig lösen kann. Allerdings mußte ich auch die ein oder andere Vokabel nachschlagen, da der Import logischerweise englisch ist. Besonders die Bonusrätsel haben es tlw. in sich, wo man schonmal einige Mathekenntnisse auffrischen muss (wie groß ist noch gleich die Summe der Innenwinkel eines Sechs-ecks?) und zu Block und Bleistift greift. Alternativ kann man auch die neue MEMO-funktion nutzen, wo man eine Art durchsichtige Folie über das Rätsel legen kann, auf welcher man dann nach Lust und Laune rumkritzeln und sich Notizen machen kann.

Der Schwierigkeitsgrad hat sich meiner Meinung nach nicht sehr verändert, obwohl ich im Internet gelesen habe, dass die Rätsel insgesamt leichter sein sollen. Meine Schwester andererseits meinte, dass sie eher ein wenig schwieriger seien. Wesentlich geändert hat sich das Niveau jedenfalls nicht, allerdings meine ich, dass die Rätsel insgesamt noch etwas abwechslungsreicher sind und verschiedenere Arten der Intelligenz erfordern.

Zu den neuen Mini-Spielen sage ich mal nichts, da diese schon in der Amazon Beschreibung abgehandelt werden. Bis auf das Tee-set (viel stupides rumprobieren) haben sie mir jedenfalls allesamt noch etwas besser gefallen als die aus Teil 1.

FAZIT:
Jeder der Teil 1 mochte wird zu 100% auch Gefallen am neuen Teil finden, solange er nicht einen völlig anderen Stil erwartet oder die deutsche Lokalisierung wider erwarten verpfuscht wird.
Definitiv eines der besten Spiele auf dem NDS, ein Pflichtkauf! Jetzt heißt es warten auf Teil 3, *seufz*
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ist der Nachfolger denn jetzt besser oder schlechter als der Erstling?, 3. Dezember 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Professor Layton und die Schatulle der Pandora (Videospiel)
Hallo. Gestern ist das lange ersehnte Sequel zum ersten Layton nun auch bei mir eingetroffen. Die Rede ist natürlich von Professor Layton und die Schatulle der Pandorra.
Eine Kleinigkeit mal vorweg. Sehr häufig haben wir in Deutschland bei Filmen und Spielen schrecklich eingedeutschte Titel. Aber diesen Titel finde ich persönlich mal ausnahmsweise besser, als den englischen. Denn mal ehrlich diabolic box ist cool aber hey eine Anlehnung an die griechische Mythologie hat ja wohl richtig Style:)

So also bei der eigentlichen Spielebeschreibung wollte ich mich sehr kurz halten, da es ja alles hinlänglich bekannt ist. Man bekommt knackige Rätsel serviert, die man lösen muss, um die sehr charmant inszenierte Story voranzutreiben. Die Aufmachung ist bei dieser Spielereihe grandios, weshalb dieses Puzzelspiel auch so beliebt ist. Die Rätsel sind dabei abwechslungsreich und nutzen die Touchscreensteuerung. Verbesserung ist nun, dass man bei jedem Rätsel ein Schmierblatt auf das Rätsel legen kann, um seine Überlegungen aufzuschreiben. Sehr lobenswert. Da haben die Entwickler mitgedacht.

Ich möchte mich aber mit dieser Rezension eigentlich einem anderen Punkt zuwenden. Ich habe sehr oft gelesen, dass der 2. Teil nicht an den Vorgänger heranreichen würde, weil die deutsche Synchronisation nicht so gefällt. Also erstmal muss ich sagen, dass ich generell diese Haltung nicht nachvollziehen kann. Wir bezahlen in Deutschland gutes Geld für unsere Spiele. Wenn ich mir Videos von den bekannten DS-Sammlern aus Amerika ansehe, die oftmals die Preise dazunennen, für die sie die Titel erstanden haben, kriege ich echt manchmal die Krise, da ich in D viel mehr bezahle. Da kann man eine Eindeutschung doch erwarten meine ich. Wenn alle diese Haltung haben (übrigens ist mir das bei den Rezensionen von Chrono Trigger auch aufgefallen), dann wird die Spieleindustrie in Zukunft wohl keine Mühe darauf verwenden, die Spiele einzudeutschen.
Von daher also ist mein Standpunkt: Eindeutschung der Spiele ist erstmal was gutes. Bei Filmen sagt die Mehrheit ja auch nicht, dass sie lieber den Film auf englisch schaut anstatt auf deutsch.

So nun gehen wir ins Detail:
Erstmal fällt auf, dass der 2. Layton sehr viel mehr Zwischensequenzen hat. Wenn man sich die Qualität dieser animierten Filme in Erinnerung ruft, die mindestens auf Vorgängerniveau ist, kommt dabei als Fazit raus: Mehr ist hier auch besser. Da logischerweise die animierten Zwischensequenzen, wie im ersten Teil auch, mit Sprachausgabe versehen sind und auch mittlerweile einige Ingamedialoge vertont sind, folgt daraus, dass man deutlich öfter Gesprochenes hört als im ersten Teil noch. Und diesmal wurde alles auf deutsch vertont.
Ich persönlich spiele schon sehr lange Video- und Computerspiele. Ich kann also sagen, ich habe schon einige Sprachausgaben in meinem Leben gehört beginnend mit Alarmstufe Rot 2, Baphomets Fluch und Co am PC, über RE4 und God of War auf der Playsi 2, über dutzende vertonte Spiele auf der 360 und nun zu meinen ersten Sprachausgaben auf DS-Spielen. Und ich persönlich kann nur sagen, wer sich über diese Sprachausgabe beschwert, der sucht wirklich förmlich nach Kritik. Die Synchronsprecher sind den englischen Originalsprechern des ersten Teils so ähnlich, dass man grade bei Layton beinahe denkt, dass der Sprecher beide Sprachen perfekt beherrscht.
Klar fehlt der gute britische Akzent. Man kann auf deutsch halt nicht so toll einen Britainenglisch-Akzent einbauen. Trotz allem machen die Sprecher ihren Job sehr gut. Ich möchte mal ein Gegenbeispiel nennen: In der Solokampagne von Halo 3 wirkt doch tatsächlich der Elton von Pro7 als Synchronsprecher mit. Hallo? Das ist mal richtig schlecht, wenn Elton den Masterchief fragt, ob er den Absturz ausm All gut überstanden hat. Das sind Momente, wo man nicht weiss, ob man lachen oder weinen soll.
Diese Sprachausgabe ist qualitativ gut gemacht. Klar entscheidet letztendlich der eigene Geschmack, was einem besser gefällt, aber das ist eine andere Sache.
Ich persönlich finde, dass das auf jedenfall der Schritt in die richtige Richtung war. Ich weiss jetzt schon, was mein kleiner Bruder für Augen machen wird, wenn ich ihm die animierten Zwischensequenzen durch die Kinoversion vorspiele und er diesmal auch versteht, was gesprochen wird (er ist erst 4).
Um meine Frage aus der Überschrift zu beantworten:
Beide Spiele sind schon jetzt Klassiker und absolute Must-Haves in einer DS-Sammlung. Aber auch wenn natürlich der erste Teil einer Spielereihe immer einen Ehrenplatz einnimmt, ist der Nachfolger doch einfach etwas runder. Kleinigkeiten in der Spielmechanik wurden verbessert und die Inszenierung hat stark an Qualität zugenommen. Allerdings sind ide Unterschiede so gering, dass ich beide Spiele mit 5 Sternen bewerte.
In diesem Sinne. Ein absolut tolles Spiel. Ich freue mich auf Feedback aber noch mehr freue ich mich auf die Teile 3-6 und den Film:).
Gruß Triu

Wie immer gilt, Kommentare, Anregungen, Feedback und Verbesserungsvorschläge unten in den Commentbereich. Dadurch macht das Schreiben hier nämlich erst Spass.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gelungene Fortsetzung!, 19. Oktober 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Professor Layton und die Schatulle der Pandora (Videospiel)
Nun bin ich, leider viel zu schnell (ca. 14 Stunden) durch den zweiten Teil von Professor Layton durch.

Ein immer noch klasse Spiel, welches in mir einen solchen Spielzwang hervorruft, wie kein anderes vorher!
Nun gilt es mit lösen der insgesamt 138 Rätseln (+ ein paar gequetschte) auf die Spur des Geheimnisses um die Schatulle der Pandora zu kommen.

Eine durchgehend spannende Story, in der Layton und sein Lehrling wieder einmal mehr als nur ein Geheimnis lüften!
Wer hat Dr. Schrader umgebracht und was ist dieses unbekannte Ziel des Molentary Express?
Finden Sie es heraus und tauchen Sie ein in eine Welt voller Rätsel und Geheimnisse :)

Die Rätsel sind allesamt neu, zwar kommen Wiederholungen aus dem ersten Teil vor, dh man bekommt wieder Schieberätsel oder Matherätsel, jedoch sind diese wieder neu gestaltet.
Wie auch im ersten Teil gibt es wieder Extras, eine kaputte Kamera, die man zusammen bauen, einen fetten Hamster den man fit machen soll, sowie der Teekoffer, den ich persönlich am tollsten fand :)
Im Laufe des Spiels hat man immer mehr Teezutaten bekommen und muss mit den verschiedenen Kombinationen die Leute in dem Dorf glücklich machen.

Man muss nicht unbedingt erst den ersten Teil spielen, aber es ist schöner, denn ab und zu werden Andeutungen gemacht, die man dann nur versteht, wenn man den ersten Teil gespielt hat, aber theoretisch gehts auch ohne.
Aber... wer verzichtet schon freiwillig auf einen Teil dieses tollen Rätselspiels??

Es lohnt sich auf jedenfall wieder in die spannende Geschichte von Professor Layton und seinem Lehrling einzutauchen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rollenspielspaß für Rätselfreunde, 25. Mai 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Professor Layton und die Schatulle der Pandora (Videospiel)
Nachdem mich bereits schon "Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf" begeistert hatte, musste ich natürlich beim 2. Teil zugreifen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Ich fand "die Schatulle der Pandora" sogar etwas besser als den Vorgänger. Es gibt wesntlich mehr Orte zu erkunden und auch die Rätsel sind abwechslungsreicher.
Einziges Manko, wie auch schon beim geheimnisvollen Dorf, wenn es einmal durchgespielt ist, ist es vorbei. Ein erneutes Spielen ist zwar möglich, macht aber nicht so viel Spaß wie beim ersten Mal. Insgesamt ist das Spiel nach ca. 30 bis 40 Stunden durchgespielt. Im Vergleich mit anderen Spielen, ist dann hier natürlich das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht ganz so zufriedenstellend. Daher gebe ich einen Punkt Abzug. Ansonsten aber ein top Spiel!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rätsel um Rätsel..., 19. November 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Professor Layton und die Schatulle der Pandora (Videospiel)
Schon beim ersten Teil dieser Reihe fiel es mir schwer den DS aus der Hand zu legen. Die Kombination aus Adventure- und Rätselspiel ist wirklich faszinierend und auch in dieser Fortsetzung wunderbar weitergeführt.
Dieses Mal geht es um das Geheimnis der Schatulle der Pandora. Der Professor und sein Gehilfe Luke müssen
auch in diesem Teil durch zahlreiche Orte streifen, immer wieder Leute befragen und natürlich (mal mehr mal weniger) knifflige Rätsel lösen. Diese sind doch sehr abwechslungsreich, vor allem wenn man die stolze Anzahl der Rätsel bedenkt (circa 150). Aus den Bereichen Geometrie und Rechnen sind ebenso Aufgaben dabei, wie normale Textaufgaben oder Puzzle-Spielereien.
Neu in diesem Teil sind Mini - Spiele, die man nebenbei noch meistern muss, um besondere Belohnungen zu bekommen.
So muss man beispielsweise einen übergewichtigen Hamster mit Hilfe von diversen Utensilien wieder in Form bringen oder Unterschiede auf Fotos entdecken, die im Spiel vereinzelt dann vorkommen.
Die Geschichte ist ausführlich und birgt so manche überraschende Wendung, so dass man über das ganze Spiel gespannt sein kann, wie es denn nun ausgeht.
Auch die Charaktere sind liebevoll ausgewählt und so begegnet man so manchen lustigen und seltsamen Figuren in den Dörfern.
Fazit: Dieses Spiel ist perfekt um es sich auf der Couch gemütlich zu machen und sein Hirn ein wenig zu trainieren ohne dass es trocken wird, da die Rätsel wirklich gelungen in den Fortlauf der Geschichte eingebettet sind.
Der Umfang kann sich sehen lassen und so hat man auch längere Zeit seinen Spaß daran. Wer also gerne knobelt und dabei noch super unterhalten werden will, sollte hier zuschlagen - volle 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Nachfolger, genauso gut!, 18. November 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Professor Layton und die Schatulle der Pandora (Videospiel)
Nachdem wir bereits den ersten Teil mit Begeisterung gespielt haben, waren wir auf den Nachfolger sehr gespannt. Habe das Spiel meinem Freund zum Geburtstag geschenkt und er wurde nicht enttäuscht! Manchmal könnte die Bedienung etwas einfacher sein, aber das sind nur Kleinigkeiten! Die Rätsel sind auch ganz unterschiedlich, einmal Geschicklichkeit, zum Knobeln usw. Alles querbeet. Ich kann das Spiel auf alle Fälle weiter empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich bin begeistert!, 1. Januar 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Professor Layton und die Schatulle der Pandora (Videospiel)
Ich (19, w) habe bereits Teil 1 gespielt und ich muss sagen, dass dieses Spiel alle Erwartungen übertroffen hat.

+ spannende Rätsel, die einen Stunden [...] fesseln
+ wunderschöne Grafik
+ endlich in Deutscher Sprachfassung!

Einzig und allein die kurze Handlung hat mich dazu veranlasst, diesem Spiel nicht die vollen fünf Sterne zu geben. Nach nur 12 h Spieldauer, hatte ich das Spiel durchgespielt.

Dennoch ein muss für alle Rätselfreunde! Ich wünschte es würden mehr solcher KLASSE Spiele für den Nintendo DS erscheinen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bravo! Ein MUSS zum Kaufen!, 25. September 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Professor Layton und die Schatulle der Pandora (Videospiel)
Esinfach wieder toll das Spiel. Genau angelehnt wie der erste Teil. Genauso spannend und Rätselhaft. Die Rätsel sind gut durchdacht und erhöhen sich nach und nach, je weiter man in der Geschichte vorwärts kommt.
Die Geschichte ist toll erzählt und man ist schon gespannt wie sie aus geht. Die Musik ist harmonisch und die deutsche Tonspur finde ich genial. Zwa rist nicht jeder Text mit Sprachausgabe, aber was will man noch alles draufpacken können. Ich finde schon mal schön dass es, gegenüber dem ersten Teil, jetzt auch eine Deutsche Sprachausgabe gibt. Grosses Lob!

Alles weiter braucht man nicht zu erwähnen, hier reihen sich Rätsel an Rätsel die es alle samt zu lösen gibt. Auch kann man wieder Bonus Rätsel mit WIFi runterladen und pro Woche ein zusätzliches Rätsel knacken, dass aber nicht an die eigentliche Geschichte gebunden ist.

Die Malerische Landschaft und animierte Szenen sind wieder wunderschön anzuschaun. So könnte auch ein Zeichentrickfilm ausschaun.

Im ganzen ein MUSS für jeden Rätselfan und vor allem der Professor Lyton schon kennt. Bravo und weiter so! Es sollen noch mehr Teile der Reihe erscheinen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spiel mit Charme und Schwächen, 4. Dezember 2011
Von 
R. Biock "1stMagic" (Grevenbroich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Professor Layton und die Schatulle der Pandora (Videospiel)
Diee überwiegend positiven Meinungen kann ich nicht ganz teilen.
Auch ich habe Teil 1 gespielt und obwohl Teil 2 den gleichen Charme besitzt wie Teil 1, hat es auch die gleichen Schwächen.

Hier meine Übersicht:

Pro:
- Gleicher Charme wie Teil 1
- Ort mit viel Liebe zum Detail gezeichnet
- Einige spannende Rätsel
- Gute Sounduntermalung
- Ein paar nette neue Ideen (Fotokamera, Teekochen, Hamster etc.)

Contra:
- Die Charaktere passend nicht gut in die Welt. Man sieht, dass sie von einer anderen Abteilung entworfen werden.
- Charaktere zu überzogen. (So stellen sich Japaner wohl Europäer vor)
- Geschichte viel zu weit hergeholt
- Die meisten Rätsel stehen nicht im Zusammenhang mit der Geschichte (lieber mehr Qualität als Quantität)
- Viele Rätsel sehr ungenau beschrieben (vllt. Übersetzungsfehler, aber oft ist die Aufgabenstellung mehrdeutig)
- Viel zu viel Klickerei durch unwichtige Bildschirme

Fazit:
Es ist eine neue Geschichte im alten Gewand. An Struktur und Interface wurde rein gar nichts verbessert. Nur die Inhalte des Spiels haben gewechselt.
Wer Teil 1 wegen seines Charmes mochte, wird auch Teil 2 mögen. Wer aber erwartet, dass sich Teil 2 bzgl. Steuerung, Rätselformulierung, und Logik verbessert hat,
der liegt falsch.

Ich persönlich werde mir keinen weiteren Teil kaufen, der für recht viel Geld, das gleiche Spiel mit anderer Geschichte und nur leicht modifizierten Rätseln bietet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Abenteuer!, 10. September 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Professor Layton und die Schatulle der Pandora (Videospiel)
"Professor Layton und die Schatulle der Pandora" ist der zweite Teil der von Level 5 produzierten "Professor Layton" - Spielreihe und ein fabelhafter Nachfolger. Die Spielmacher haben hier merklich gearbeitet, so dass alles ein wenig "mehr" geworden ist - mehr Schauplätze, mehr Charaktere und natürlich mehr Rätsel. Auch der Schwierigkeitsgrad der Rätsel ist merklich gestiegen: wenn ich ein Rätsel aus dem 1. Spiel mit einem aus dem 2. Spiel vergleiche, die beide die selbe Schwierigkeitswertung, gemessen in so genannten "Pikarat" bekommen haben, so fällt das Rätsel aus dem 2. Spiel vergleichsweise immer schwieriger aus. Auch war mir hier zum ersten Mal ein Rätsel begegnet, dass ich nicht ohne Hilfe lösen konnte ("Weg mit den Kugeln, Teil 6").

Zur Story: Professor Layton und Luke bekommen einen Brief von Dr. Schrader, einem alten Lehrmeister von Professor Layton, in dem steht, dass er die sagen umwobene Schatulle der Pandora gefunden hat - und es heißt, dass derjenige, der die Schatulle findet, zum Tode verurteilt ist. Tatsächlich finden die beiden Protagonisten den Doktor bald darauf tot in seiner Wohnung - und die Schatulle ist verschwunden! Layton und Luke entdecken schnell, dass der Schlüssel zum Ganzen eine Fahrt im Luxuszug "Monetary Express" ist und treten die Fahrt an. Allerdings haben sicher auch die beiden nicht gedacht, was sie auf ihrer Reise erwarten würde ...

Auch hier besticht das Spiel mit den liebevoll ausgebauten Charakteren und einer gut durchdachten, verwinkelten Story, die (wie schon zuvor in Teil 1) gen Ende sicher für einen großen Überraschungseffekt sorgen wird. Auch die Minispiele sind dieses Mal wieder dabei, allerdings meiner Meinung nach nicht mehr ganz so fordernd und durchdacht, wie in Teil 1. Am besten gefiel mir als Tierfreund natürlich das Hamster-Minispiel, v. a. wegen dem berlinerischen Dialekt des Hamsters. Ebenso toll fand ich als Schachfan, dass es hier wieder eine Rätselreihe zum Brettspiel gab - dieses mal wurde das "Springerproblem" behandelt. Begeistert war ich ebenfalls von der Umsetzung der Stadt Folsence. Allerdings denke ich, dass das 1. Spiel besser war, weil im 2. Teil zum Einen frustrierend schwere Rätsel dabei waren, die man lösen musste, obwohl man so gerne mit der Story weitermachen will und zum Anderen den recht schnulzigen Ausgang der Geschichte. Dennoch bin ich der festen Meinung, dass auch das 2. Spiel von Professor Layton auf jeden Fall in die Spielsammlung von Nintendo DS gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Professor Layton und die Schatulle der Pandora
EUR 29,25
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen