Kundenrezensionen


298 Rezensionen
5 Sterne:
 (150)
4 Sterne:
 (68)
3 Sterne:
 (27)
2 Sterne:
 (24)
1 Sterne:
 (29)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


142 von 159 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch Kleinvieh macht Mist - Sinnvolle Verbesserungen bei FIFA 10
Normalerweise halte ich mich aus unnützen Diskussionen über noch nicht veröffentlichte Titel gänzlich raus. Aber was hier teilweise über Fifa 10 geschrieben wird finde ich schon sehr bemerkenswert.
Ich bin beileibe kein Fanboy der Fifa in irgendwelche gottgleichen Gefilde heben möchte, aber ich bin nach ersten Irritationen sehr zufrieden...
Veröffentlicht am 12. September 2009 von C. Schäfer

versus
39 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viele Verbesserungen - aber noch kein Spitzenspiel
Seit "Fifa 2007" habe ich persönlich keine Fußballsimulation von EA Sports mehr angefasst (außer eine(!) Partie "Fifa 09"), deshalb bewerte ich "Fifa 10" nicht anhand des Vorgängers, sondern eher aus der Sicht eines Anfängers oder PES-Spielers (habe zuletzt intensiv "PES 2009" gezockt).

Erst einmal muss man festhalten, dass Fifa...
Veröffentlicht am 20. Oktober 2009 von C. Beeck


‹ Zurück | 1 230 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

142 von 159 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch Kleinvieh macht Mist - Sinnvolle Verbesserungen bei FIFA 10, 12. September 2009
Rezension bezieht sich auf: FIFA 10 (Videospiel)
Normalerweise halte ich mich aus unnützen Diskussionen über noch nicht veröffentlichte Titel gänzlich raus. Aber was hier teilweise über Fifa 10 geschrieben wird finde ich schon sehr bemerkenswert.
Ich bin beileibe kein Fanboy der Fifa in irgendwelche gottgleichen Gefilde heben möchte, aber ich bin nach ersten Irritationen sehr zufrieden mit der Fifa 10 Demo.

Ich habe früher nach Fifa 2000 für die PS1 zu PES gewechselt. Also zuerst ISS Pro Evolution Soccer 2 für die PS1. Dann PES für den PC, wobei vor allem das PES 6 mir positive in Erinnerung blieb. Mit dem Kauf der PS3 hatte ich dann auch PES 2008 ausgiebig gespielt, wobei ich davon recht enttäuscht war. Letztes Jahr bin ich nach den beiden Demos (Fifa 09/PES 2009) zu Fifa 09 gewechselt.
In Fifa 09 habe ich bis heute rund 400 Online-Partien gemacht und wohl noch eine größere Anzahl Offline Spiele gegen Freunde und im Managermodus. Daher würde ich mir durchaus zutrauen über das Gameplay bescheid zu wissen.
Also zur Demo und der Behauptung, dass es quasi ein Fifa 09 mit neuer Zahl wäre:
- Den hier genannte Gesichtspunkt mit der Grafik kann ich so bestätigen, da mir auch kein riesen Sprung zum 09er auffällt. Wobei die Grafik in der Teleperspektive sowieso nicht so in Auge fällt. Wie bereits erwähnt wird sich daran bis zur Vollversion vielleicht noch etwas tun und ehrlich gesagt ist die Grafik von Fifa für Sportspielverhältnisse doch mehr als ok. Der nächste Riesensprung wird uns wohl erst mit einer neuen Konsolengeneration in Haus stehen.

- Gamplay: Also meiens erachtens hat sich einiges getan und wer Fifa 09 wirklich häufig gespielt hat muss ich erst einmal umstellen. Der Spielablauf ist allgemein schneller was ich jetzt weder positiv noch negativ bewerten möchte, wohl Gewöhnungssache. Folgene Dinge sind mir besonders positive aufgefallen:
+ Die Überlegenheit von schnellen Spielern wurde durch die stärkere Einbindung von Physis in der Verteidigung gemildert. Sprich man kann den Verteidigern nicht einfach so davon laufen.
+ Im Allgemeinen ist die Physis wichtiger und ein längere Zweikampf häufiger. So kann sich ein Ibrahimovic oder Drogba eben auch mal Dank seiner körperlichen Überlegenheit gegen einen schnellen Verteidiger durchsetzen und wird nicht einfach abgelaufen.
+ 360 Grad Steuerung. Nach kurzem Eingewöhnen fällt dies Feature positiv auf, da man vor allem in der Vorwärtsbewegung nicht mehr unbeabsichtigt zu starke haken schlägt und dardurch die Falsche Richtung einschlägt oder zu viel Vorsprung verliert.
+ Fernschüsse: stark ist nicht weiterhin gleich hoch. Auch ein flacher Distanzschuss ist möglich und ein Tor aus 20-30 Metern bleibt kein Einzelstück/Zufallsprodukt mehr.
+ schnellere Seitenwechsel/Flanken. Die Flanken kommen viel schneller und individueller in den Strafraum. So gibt es auch mal eine Flanke in den 5 Meterraum die der Torwart nicht einfach fängt. Oder eine "missglückte Flanke" geht auch mal gefährlich Richtung Latte, Tor
+ Im Allgemeinen kommen mir die Schüsse abwechslungsreicher und individueller vor. Die Schlenzer wurden noch weiter verbessert.
+ Die Animationen sowohl in der Bewegung als auch bei der Ballanahme sehen besser / realistischer aus. Technisch versierte Spieler führen den Ball auffällig anders als ein Abwehrhühne.
+ Abseitsstellungen münden nicht direkt in einen Pfiff, sondern es wird auch mal abgewartet, ob der Ball wirklich den Angreifer erreicht etc.

Neben den erwähnten Punkten fallen sicherlich noch weitere kleine Verbesserungen im Spielfluss auf.

Negativ aufgefallen ist mir:
- Die Torwartklasse ist weiterhin ungewöhnlich. Zwar sind wohl keine Tore mehr vom Anstoss möglich (was mich immer sehr aufgeregt hat wen ich wegen so einem Fehler ein Gegentor bekommen habe). Aber bei manchen Schussrutinen oder Flanken wirken Sie weiterhin so sicher wie Rensing mit verbundenen Augen.
- Vorteilsregel ist weiterhin sehr ungleichmäßig.
- Ballphysik ist sicherlich weiterhin nicht unbedingt realitätsnah, aber zumindest bei Distanzschüssen verbessert. Seitenwechsel und Flanken wirken zumindest schneller ob nun realistisch kann jeder selbst entscheiden.
- Das Stadion und die Fans wirken kaum überarbeitet. Da wäre sicherlich mehr möglich gewesen, wobei vielleicht gibt es da in der Vollversion noch eine positive Überraschung.

Fazit: Fifa 10 spielt sich schneller, genauer, kurzpassorientierter und damit einfach besser. Schnelligkeit ist nicht mehr Allheilmittel und das Physische Spiel rückt ähnlich wie im realen Fußball etwas mehr in das Zentrum der Offensive. Alles in allem ein Pflichkauf für Fifa und Fußballfans und mit dem Managermodus der überarbeiteten Live Liga warten in der Vollversion ja noch Einige Verbesserungen.
Ich freuen mich jedenfalls schon darauf Online mit Freunden auf Torejagd zu gehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen mein erster Eindruck, 1. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: FIFA 10 (Videospiel)
Hab mir heute in der Mittagspause das Spiel gleich geholt und vorher in 4 Partien angespielt.

Mein erster Eindruck ist sehr gut. Die Grafik ist noch ein Stück besser als bei Fifa 09 (kann das auch nicht mit PES vergleichen). Das Gameplay hat sich geändert, es ist schwerer den Ball sauber zu führen, wirkt aber dafür realistischer, mehr Fehlpässe, realistischer Spielaufbau. Super gefällt mir auch, daß es wieder verschiedenes Wetter gibt. In meinen ersten Partien hat es gerennet und im Gegensatz zum 09er merkt man das schon sehr, wenn das Wetter umschlägt, sah auch gut neblig aus.

Hab dann gleich mal ne Managerkarriere gestartet mit dem 1. FC Nürnberg und konnte mir ein Heimstadion aussuchen und das auch umbenennen. Beim Spielerkauf sieht man nun das interesse des Spielers zu deinem Verein zu kommen, daher ist es meiner Meinung nach nun leichter einen Spieler zu verpflichten, weil man weiß was man bieten muß. Mit den Transfers scheint es ja auch realistischer geworden zu sein. Das Menü gefiel mir bei 09 besser und momentan find ich die Aufstellung etwas verwirrend, weil die Spielerstärken alle mehrfarbig sind und dann im Spiel doch anders waren als im Management und so, aber evtl verpeil ich das noch.

Freu mich auf jeden Fall in das Spiel einzuleben und mein erster Eindruck sagt mir, daß es ein guter Nachfolger von Fifa 09 ist, welches mir bislang am besten gefallen hat. EA macht auf jeden Fall gute, wenn zum Teil auch kleine Fortschritte in die richtige Richtung.

Auf jeden Fall eine Kaufempfehlung wert...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viele Verbesserungen - aber noch kein Spitzenspiel, 20. Oktober 2009
Von 
C. Beeck (Kiel) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: FIFA 10 (Videospiel)
Seit "Fifa 2007" habe ich persönlich keine Fußballsimulation von EA Sports mehr angefasst (außer eine(!) Partie "Fifa 09"), deshalb bewerte ich "Fifa 10" nicht anhand des Vorgängers, sondern eher aus der Sicht eines Anfängers oder PES-Spielers (habe zuletzt intensiv "PES 2009" gezockt).

Erst einmal muss man festhalten, dass Fifa inzwischen kein pures Arcade-Spiel mehr ist, wie es noch vor Jahren der Fall war. Insgesamt hat sich mächtig was im Gameplay getan. Die wirklich sehr guten Animationen geben schon teilweise das Gefühl, dass man ein echtes Fußballspiel sieht. Die Bewegungen sind vor allem in der Defensive sehr variabel und realistisch, was den Spielspaß doch deutlich anhebt. Die Zweikampfführung ist deutlich intensiver geworden (Kritiker meinen, dass es gar zu viele Zweikämpfe gäbe - was schwer abzustreiten ist). Was positiv im Bereich der Torverhinderung gilt, ist leider für die Offensive nicht ganz zu sagen. "Fifa" hat auch in der Vergangenheit leider immer ausgemacht, dass die Tore sehr identisch waren und fast ausschließlich von Stürmern erzielt worden sind. Zu meinem Bedauern hat sich das nicht wirklich geändert. Zum Torerfolg gelangt man fast ausschließlich durch einen Pass in den Lauf auf den startenden Angreifer oder einen Abstauber, nachdem der Keeper den Ball abklatschen ließ. Wer auch Fernschüsse, Stochertore, abgefälschte Bälle, Aktionen von Verteidigern, etc. hinter der Linie sehen möchte, ist mit der "PES"-Reihe nach wie vor besser beraten. Auch sind Dribblings fast unmöglich geworden (trotz 360°-Steuerung). Meistens rennt man sich trotz geschicktem Haken im Gegner fest. Wenigstens mal einen Spieler auszuspielen gelingt höchstens mal mit Akteuren Stärke 80+. Wenn man Anhänger einer schlechteren Mannschaft ist, ist das sehr frustrierend und zusätzlich natürlich unrealistisch.

Spielerisch zu loben ist der Schiedsrichter, da ist das Spiel von EA ganz klar der Primus. Die Vorteilsauslegung wurde super umgesetzt (nachträgliche gelbe Karten werden auch verteilt), Platzverweis-Festivals wie bei "PES 2009" gibt es nicht, obwohl die Unparteiischen vor allem im Vergleich zu früheren "Fifa"-Spielen wissen, ihre Karten gekonnt einzusetzen.
Die Statistiken (z. B. zur Berechnung des "Spielers des Spiels" sind ebenfalls gut gemacht und nachvollziehbarer und detaillierter als beim japanischen Konkurrenten.

Eine große Trumpfkarte von EA Sports waren und sind die Lizenzen. Auch wenn sich bei der Konkurrenz von Konami da langsam was tut (so ist in der 2010er-Ausgabe wenigstens mal die originale deutsche Nationalmannschaft dabei), so ist das aber nach wie vor nicht mit der "Fifa"-Serie zu vergleichen. Zahlreiche Ligen aus aller Herren Länder mit kompletten Kadern und Trikots. Wer also RW Ahlen gegen Legia Warschau spielen möchte, kann das bei "Fifa 10" tun. Gerade für den deutschen Fußballfan ist "Fifa" nach wie vor keine falsche Adresse, denn die Bundesliga gibt es bei "PES" nicht einmal in verfälschter Form. Allerdings haben sich auch bei EA ein paar Schlampereien eingeschlichen. So finde ich es z. B. unvertretbar, einigen Vereinen aus großen Ligen keine richtigen Torwarttrikots zu spendieren. Die Keeper tragen dann ein- oder zweifarbige Oberteile ohne irgendwelche Embleme, Werbeschriftzüge, etc..

Kommen wir zum nächsten Kritikpunkt: die Grafik. In der stardartmäßgen Totale ist das Spiel durchaus ansehnlich und da man bei den meisten Spielern die richtige Statur, Frisur, Schuhe, Schweißbänder, usw. verwendet hat, kann man diese von Weitem sehr gut identifizieren. In der Nahaufnahme ist das Spiel aber echt hässlich. Die matschigen Standartfratzen der Kicker sehen beängstigend aus und vielfach ihren Vorbildern auch nicht im Entferntesten ähnlich. Originale Gesichtstexturen gibt es viel zu wenige, zahlreiche Stars müssen ohne auskommen. Als Beispiel sei zum Beispiel die Bundesliga herbeizuziehen, wo beim Deutschen Meister VfL Wolfsburg gerade einmal Verteidiger Barzagli ein Originalgesicht vorzuweisen hat. Das ist echt mager. Das grün ist erbärmlich platt, die Zuschauer veraltet und die Stadien (wobei es schön ist, dass es recht viele Originale gibt) völlig detailarm. Auf der PlayStation 3 ist da viel mehr möglich.

Die Menüs sind schön gestaltet und die (schon in "Fifa 2009" integrierte) "Arena" als Überbrückungsspielchen in der Ladepause nett. Die internationalen Musikstücke im Menü sind dieses Jahr relativ enttäuschend. Zwar immer noch besser als das Getöse bei PES, aber mit "Skeleton Dance" von "Children Collide" und "Not Thinking Straight" von "Pint Shot Riot" befinden sich lediglich zwei wirklich coole Tracks im Game, der Rest ist 08/15-Mist (aber hier sind Geschmäcker ja verschieden).

Zum Sound sei Folgendes gesagt: Die Kommentatoren (wie auch in den Vorgängern Tom Bayer und Sebastian Hellmann) machen einen sehr guten Job. Mit Ausnahme der Schwächen in Unterscheidung von Toraus und Seitenlinie begleiten sie das Geschehen abwechslungsreich und passend, erzählen kleine Anekdoten und binden auch teilweise die Vereinsnamen in ihre Kommentare ein (aber nur bei Spitzenteams). Da hat EA Sports vor Konami die Nase vorn - Wolff Fuß erzählt da doch regelmäßiger Blödsinn. Nettes atmosphärisches Detail sind die Stadionsprecher, die (leider nur teilweise und unvollständig) die Torschützen und die Startaufstellungen (in der Sprache der Heimmannschaft) präsentieren.
Die akkustische Begleitung der Spiele gefällt mir weniger. Die Torjubel sind OK, aber während des Geschehens sind die Zuschauer zu leise und gerade bei vergebenen Chancen gibt es oft fast keine bis gar keine Regungen des Publikums. Zwar gibt es schöne Kleinigkeiten wie höhnischen Beifall, wenn die Auswärtsmannschaft einen Ball ohne Not ins Aus spielt, aber in Torszenen muss es audiomäßig abgehen, und das fehlt "Fifa 10".

Die Spielmodi sind wenig nennenswert. Neben dem ordentlich umgesetzten Managermodus mit vielen neuen Funktionen gibt es noch den langweiligen "Be a Pro"-Modus, dem ich allerdings schon bei "PES 2009" nichts abgewinnen konnte. Der Editor ist im Gegensatz zur Konkurrenz sehr schwach und soll die Spieler wohl wieder dazu bringen, sich den Nachfolger zu kaufen - wie immer!
Die Möglichkeit Trophäen freizuspielen ist gegeben, aber es sind viel zu viele an den Online-Modus gebunden.

Im Übrigen: Gegen den Computer wird das Spiel recht schnell aus meinen angeführten Punkten eintönig und demotivierend. Aber zu meinem Bedauern bringt es auch gegen menschliche Gegner unwesentlich mehr Spaß, da das Gameplay mit den identischen Toren und den fehlenden Dribbling-Möglichkeiten durch einen Freund oder Online-Gegner kaum verändert wird. Etwas besser wird es logischerweise, aber Langzeitmotivation? Nein!

Insgesamt bleibt als Fazit: EA hat sich für seine Verhältnisse bemüht, ein ordentliches Spiel auf den Markt zu bringen. Die Schwächen offenbahren sich aber zu deutlich, als dass man "Fifa 10" uneingeschränkt empfehlen könnte, dafür ist der Preis auch zu happig. Wer Wert auf Lizenzen legt, kann eine Zeit lang Spaß am Spiel haben. Jeder andere sollte es dringend probespielen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Alles bleibt am Innenverteidiger hängen, 27. März 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 10 (Videospiel)
Fifa10 ist ein weiterer Titel von EA Sports. Es ist nicht das Erste, und der Produzent ist kein Neuling auf dem Spiele-Sektor. Nebenbei ist EA auch der Branchenkrösus. Somit ist es mir unerklärlich, wie man bei Fifa10 dermaßen viele Fehler machen konnte!

Eigentlich sollten die Programmierer von Fifa inzwischen über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz verfügen. Fifa10 hat ein nahezu gleichbleibendes Interface wie sein Vorgänger, ähnliche Modi (Manager, Be a Pro, etc.) was ja nicht so schlecht ist. In dem Fall ist Kontinuität kein Fehler. An den Kopf greifen muss man sich jedoch bei der Spieldynamik von Fifa10 in vielen Fällen. Diese Fehler sind es, die Einem an einem gut Spiel, das über zahlreiche Lizenzen verfügt (und damit auch die richtige Atmosphäre für Fußball hat), den Spass rauben. Ich kann mir einfach nicht erklären, dass diese Fehler nicht behoben werden können. Gerade angesichts der Erfahrung und den zahllosen Rückmeldungen der Kunden. Hier sind die für mich schlimmsten Fehler, die ein Spiel vermiesen:

-) Das Flankensystem wurde massiv verändert. Offenbar war es im Vorgänger zu leicht, aus Flanken Tore zu erzielen. Jetzt ist es unmöglich. Die Flanken, die hier fabriziert werden spotten jeder Beschreibung. Vor allem erreichen sie niemals den im Strafraum befindlichen Stürmer. Flanken in den Lauf werden prinzipiell auf die Mittelfeldspieler gezielt, die jedoch nur selten Nachrücken (es sei denn man spielt mit einer Raute). Der ebenfalls im Strafraum stehende Stürmer wird geflissentlich übersehen. Gilt nicht für die KI

-) Hat der Gegner den Ball erobert und man will einen anderen Spieler bekommen ist es in über 90 Prozent der Fälle der eigene Innenverteidiger. Auch wenn dieser weit entfernt steht. Entweder man drückt ein weiteres Mal L1 (Standard-Steuerung) oder man geht mit den Innenverteidiger entgegen. In der Zeit jedoch ist der Gegner so weit vorgerückt, dass man jetzt erst Recht den Innenverteidiger benötigen würde. Das taktische Verhalten der eigenen Hintermannschaft gleicht einem aufgescheuchten Hühnerhaufen. besonders das zentrale Mittelfeld verkommt in der Defensive zum passiven Zuseher. Es empfiehlt sich deshalb, sein Geld in den Kauf von guten Innenverteidigern zu investieren, die über entsprechende Zweikampfwerte und Ausdauer verfügen. In der Defensivarbeit haben sie am Meisten zu tun. Auf jeden Fall ist dieser Umstand nur ärgerlich und eine massive Benachteiligung, weil dadurch eine riesige Lücke in die eigene Abwehrkette gerissen wird. Gilt nicht für die KI.

-) Ein Großteil des Spiels hat man den Eindruck man beaufsichtigt eine Gruppe Bodenturner. Die Spieler verbringen mehr Zeit am Boden, schlagen Purzelbäume und bleiben liegen. Die Reaktionszeit der Spieler ist auch legendär. Man weiß auch nicht ob man lachen oder weinen soll, angesichts der mangelnden Körperbeherrschung der Spieler. Sie rennen sich gegenseitig über den Haufen. Sie können den Ball nicht stoppen, sie rennen mit dem Ball ins Aus. Das gilt sogar für die KI.

-) Beim Freistoß ins Strafraumnähe kann man getrost mit einem Tor rechnen. Ärgerlich ist es nur, wenn der Gegner einen Strafstoß hat und man nicht aus der Mauer rauswechseln kann und ohnmächtig zusehen muss, wie der Gegner ins Tor trifft.

Das sind nur einige wenige Fehler, viele mehr kann man in anderen Rezensionen nachlesen. Unverständlich ist mir, warum, wenn Kommentatorensprüche seit 3 Jahren immer die Gleichen sind, Interface und Grafik gleichbleiben, man dann nicht bei der Spieldynamik und der Feinabstimmung sich seitens von EA nicht ins Zeug legt und diese Dinge behebt. Mal abgesehen davon, dass die von mir favorisierte Schwalbe seit Fifa99 nicht mehr dabei ist. Wenn schon unfaires Spielverhalten, dann bitte durch eine von mir fabrizierte Schwalbe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schade...., 5. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: FIFA 10 (Videospiel)
hatte mich auf den Managermodus gefreut, aber auch über eine Alternative zu PES, die es aber auch in diesem Jahr nicht geben wird. Das Gameplay wird zwar immer besser, aber jetzt nach drei Tagen ausgiebigen Zockens macht sich Ernüchterung und Langeweile breit, immer die gleichen Spielzüge und Tore (Lupfer gelingen fast immer, egal mit wem und gegen wen). Lässt sich ja auch alles schön ansehen(Grafik ist sehr gut, Stadien, Rasen, Menü, ebenso die Stimmung auf den Rängen), bis auf die Spielergesichter, da sind nur die bekanntesten im Ansatz erkennbar.
Dennoch machte es Spaß fast eine Saison zu managen und zu spielen,... bis dann die Bugs immer häufiger auftraten, da verschwanden Spieler für immer in der Aufstellung, ungefragt wechselte einer mit einem noch fünfjährigen Vertrag ohne Ablöse (21 Mio kurz zuvor dafür bezahlt), und letztendlich das Spiel sich beim Laden stängig aufhängte.
Wollte dem altgeliebten Fifa eine Chance geben, aber PES bleibt bezüglich des Realismus ganz weit vorne, vor allem in der PC-Version, wo man Dank der vielen Patches (z.B. Evolution-Patch)auf nichts verzichten muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen FIFA 10 - mehr Verbesserungen..., 29. September 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 10 (Videospiel)
Ein neuer Fifa - Teil, ich bin Fifa-Fan seid erster Stunden - aber auch dieser Teil hat wieder einige Verbesserungen mit sich gebracht:

Grafik:
Die Bewegungen der Spieler sind stark verbessert worden, auch die Stadien sind den Entwicklern gut gelungen.
Die Zuschauer hätten meiner Meinung nach etwas besser sein können, sie wirken auf mich wieder lieblos dahingestellt.

Der Rasen hätte auch etwas besser dargestellt werden können!
Die Ballphysik wirkt leider etwas träge.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gameplay:
Es sollten natürlich Tore geschossen werden. :)

Die Pässe zu anderen Spielern sind sehr genau. Aber die "Zweikämpfe" sind mit eines der besten Neuerungen, sie sind sehr realitätsnah (z.B. rämpeln sie sich gegenseitig an).
Vor dem eigentlichen Spielstart kann man üblicherweise viele viele Einstellungen übernehmen - Deckung, Strategie etc.

Der Schiedsrichter hat sich zum Vorgänger auch verbessert (Vorteilsregel)
Auch der Manager-Modus hat einige Neuerungen enthalten.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sound:
Das schreien des Publikums haben sich in diesem Spiel verbessert!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sonstiges:
Dieses Spiel sollte bei keinem Fifa-Fan fehlen, man kann wirklich einige Stunden in dem Spiel verbringen ohne das es einem langweilig wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Anfänger schwierig, 4. Juni 2011
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 10 (Videospiel)
Ich habe FIFA 10 gekauft, weil ich prinzipiell an solchen Simulationen interessiert bin und es gerade günstig war.

Aber der Frust ist groß.
Ich bin absoluter Anfänger hinsichtlich Fußball-Spielen.
Also wählte ich die Schwierigkeitsstufe "Amateur" und habe auch nur Erfahrung mit dem Offline-Single-Player-Modus.

Trotzdem. Ich schaffe es, mit Argentinien gegen die VR China zu verlieren.
Das hat mehrere Gründe:
- es ist für mich absolut unersichtlich, wann die Umschaltung von einem Spieler auf den nächsten erfolgt. Also steuere ich noch den hilflosen Verteidiger und plötzlich ist ein ganz anderer Spieler aktiv, der dann natürlich sonstwohin rennt. (Natürlich am Angreifer vorbei)
- die Steuerung mittels analogem Stick ist sehr träge. Bis der Spieler mal reagiert! Und dann läuft er immernoch nicht in die gewünschte Richtung! Oft passiert es, das die Spieler erst einmal im Kreis rennen, weil man den Stick derart bewegt hat, obwohl man die entgegengesetzte Laufrichtung ansteuern wollte.
- es ist sehr schwer, Tore zu erzielen. Man hat immer das Gefühl, der Sieg hängt vom Zufall ab. Teilweise habe ich 60 % Ballbesitz und verliere, weil meine Stürmer nicht in der Lage sind, Tore zu erzielen. Unrealistisch viele Schüsse gehen gegen die Latte oder den Pfosten. Manchmal hat man 12 Torschüsse und die Hälfte davon geht an den Pfosten.
- wenn man mal in den gegnerischen Stafraum gelangt, wird man sofort heftigst attackiert und meist werden die Schüsse abgeblockt. Im eigenen Strafraum funktioniert das jedoch gar nicht! Die Verteidiger rennen vollkommen planlos und sonstwo herum, aber schaffen es nicht, den Gegner so zu bedrängen, wie es der Fall ist, wenn ich in deren Strafraum eindringe.
- scheinbar gibt es grundsätzlich keine Freistöße bzw. 11meter für mich. Da fliegen meine Spieler manchmal sonstwie über den Platz, aber abgepfiffen wird nicht. Begehe ich aber das kleinste Foul, gibt es gleich eine gelbe Karte.
- man verliert ständig, auch auf der Schwierigkeitsstufe "Amateur", wenn man denn wirklich einer ist.

Und obwohl ich jetzt schon einige Wochen spiele, scheint die Lernkurve nicht anzusteigen. Ich verbessere mich einfach nicht. Das ist sehr frustrierend. Nach Wochen verliere ich immernoch mit Argentinien gegen China.

Fazit für mich: Für absolute Neueinsteiger, die nicht intuitiv gewinnen und sich verbessern können, ist das Spiel frustrierend. Wirklich frustrierend.
Oder naja: Bist du ein DAU, kauf es dir lieber nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das beste Fußballspiel bisher!, 10. Juni 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 10 (Videospiel)
Ich komme aus der "PES-Ecke" und habe mich irgendwann nicht mehr damit abfinden wollen, das meine Spieler öfter nicht das machten, was ich ins Pad eingegeben hatte und wechselte dieses Jahr erstmals seit 1993 auch aufgrund der sehr positiven Testberichte zu FIFA. Dieses sollte ich nicht bereuen! Ich liste dann mal auf:

+ (wie immer) riesiger Lizenzumpfang
Bayern vs. St.Pauli oder Union Berlin vs. ein Team aus der 4. Englischen Liga - das gibt es nur bei FIFA

+ viele Original-Stadien
und die Teams, die keines haben werden perfekt zugeordnet - Beispiel: St. Pauli spielt in so einer richtig ollen Englischen Bruchbude.

+ Original Trikots

+ Original Kader, die auch aktuell und kostenlos auf dem neuesten Stand zu bringen sind (hoffentlich auch noch 10/11?!)

+ tolle 360° Steuerung mit der man sich um den Gegner quasi "herumwickeln" kann

+ Sound (Fangesänge, Stadiondurchsagen)
Auch der Co-Kommentator Sebastian Hellmann macht eine gute Figur und sagt während des Spiels auch historisches zu den Vereinen und Spielern ("vor ein paar Jahren ging es dem BVB ja ziemlich schlecht")

+ Physik mit Pfosten und Lattenabprallern in alle Richtungen
Ich hatte kürzlich den "Hans Günther Bruns Gedächtnis Ball" mit Happy End also linker Innnenpfosten -rechter Innenpfosten und rein!

+ Tuniermodus in dem man sich Ligen und Pokale nach Wunsch zusammenstellen kann

+ SUPER spaßbringende und realistische Zweikampfphysik
Ein Mertesacker ist in der "2. Etage" praktisch nicht zu überwinden und köpft dir alles weg und einen van Buyten "spürt" man sowie ein Ribery bei der kleinsten Berührung zu Boden geht.

+ man ist sehr frei in seinen Paß und Flankenmöglichkeiten
In PES konnte ich so gut wie nie den hohen Ball über wenige Meter spielen in der Länge wie ich das wollte.

+ die Arena und die Trainingsspiele
Macht immer wieder Bock dem Keeper ein paar Bälle um die Ohren zu knallen.

+ Die Schiedsrichterleistungen
Ich habe jetzt ca. 20 Spiele absolviert und noch keine rote Karte bekommen. Bei PES hätte ich schon ein paar. Hier kann man auch mal dazwischenfegen und Gelb tut's auch. Leider bevorteilen sie manchmal die CPU-Gegner und setzen auch die Vorteilsregel (toll, das es sie im Spiel gibt) nicht immer optimal um aber im großen und ganzen sind das sehr gute Leute.

+ Endlich richtig Nachspielzeit!! Die aber...

- leider immer noch nicht in der laufenden Spielzeit angezeigt wird. Nach 90 min. ist dort schluss.

- Der Doppelpass!!!
Eine der elementarsten Dinge im Fußball einer Meinung nach erschütternd umgesetzt. Doppelpass muss schnell gehen, man ist in Bedrängnis und hat keine Zeit für diese bescheuerte L-Tasten Kombi womit ich mir oft auch den Passweg verreisse. Es muss so sein: Doppelpass muss mit einer Taste angefordert werden und danach mit der anderen über die Art und Härte des Passes entschieden werden. Ich persönlich nutze den nur noch sporadisch...Der war bei PES schon ******* und ist hier richtig *******!

- wie immer die CPU-KI
Beispiele:
- Hoffe (cpu) führt in der Nachspielzeit gegen Bayern (ich) mit 4:3, da will Hildebrand meinen Stürmer 20m vor dem Tor in Higuita-Art ausspielen, bei Rückstand ok bei Führung ein Witz! p.s. der frisch eingewechselte Altintop hatte keine Mühe das 4:4 zu machen
- die Verteidiger rennen öfters mit Ball geradeaus in meine Stürmer rein, was oft zu 1zu1 Situationen gegen den Torwart führt, die dann etwas zu oft überlupft werden

- etwas zu viele Aluminiumtreffer

- Flanken
(semi-manuell) finden zu selten den Empfänger und werden von den Verteidigern zu 90% rausgeköpft, was aber oft auch..

+ ...zu tollen Nachschusstreffern aus der 2. Reihe sowie Powerplaysituationen führt!

- Das Dribbeln
ist immer noch zu schwierig am Gegner so vorbeizukommen (ich hasse Spezial-Tastenkombinationen). Durch die neue 360° Steuerung kommt man aber immerhin mit Kalibern a la Messi, Robben, Ribery gut am gegner vorbei.

- für aktuell realistische Spieler-Werte muss man fast 10 Euro für die "Live Season berappen und hat auch nur die Garantie für die Saison 2009/10. Beispiele sind z.B. die Spieler Badstuber und Contento, die im Spiel bei weitem nicht so stark sind wie sie sich aktuell entwickelt haben

- bei meiner Bundesliga haben viele Teams schon vor mir gespielt was zu ständigen Tabellenschieflagen führt, da immer nur die "Blitztabelle" angezeigt wird!

- zu wenig Nationalmannschaften
Vor allem aus den attraktiven Kontinenten Lateinamerika und Afrika! Ecuador, Kolumbien, Peru, Ghana, Senegal, Albanien und San Marino hätten hier sehr gut getan und zur Ausgewogenheit beigetragen. Aber man will ja auch die WM Ausgabe verkaufen - schon klar...

Trotz der schwächen ein Game was einfach richtig Bock macht! Meine Bitte an EA wäre, in allen Kritikpunkten ein bißchen fein zu justieren (was ja wohl bei den Lupfern in "Südafrika" schon umgesetzt worden ist), da FIFA 10 im Grunde super gelungen ist und es eben auch für "Casual-Gamer" einfacher zu machen und eine Möglichkeit zu schaffen auf die Fingerakrobatischen Tastenkombis zu verzichten und trotzdem Doppelpässe und vernünftige Dribblings hinzubekommen.

Meine Kritikpunkte beziehen sich übrigens ausschließlich auf Spiele gegen die CPU! In Spielen gegen einen Kumpel muss FIFA 10 eine richtige Spaßgranate sein. Mir fehlt die Möglichkeit, dieses zu testen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber noch ausreichend Potenzial nach oben!, 1. Januar 2010
Kinder-Rezension
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 10 (Videospiel)
Nach nun 2 Monaten Spielzeit, habe ich genug Erfahrungen mit dem neuen Fifa von Electronic Arts gesammelt. Zuerst muss ich sagen, dass ich kein Fanboy von Pes oder von Fifa bin. Habe von 2004-2008 Fifa auf der Playstation 2 gespielt, habe mir dann Pes 5 und Pes 2008 gekauft und war begeistert von dem Realismus und der genialen Steuerung. Bekam dann dieses Jahr eine Playsation 3 und kaufte mir Pes 2009 und Fifa 09 zum günstigen Preis. Für mich waren beide Spiele gleich gut. Pes war beim Gameplay besser, Fifa bei Lizensen. Dieses Jahr leihte ich mir dann beide Versionen aus und stellte fest ,dass mir Fifa 10 besser gefällt. Warum? Dass werde ich im Folgenden jetzt darlegen!

Ich habe mir für meine Bewertung 5 Kategorien ausgedacht, wo jedesmal positives und negatives genannt wird. Als da wären:

- Steuerung und Gameplay/Spielgefühl
- Grafik
- K.I.
- Sound
- Umfang

Fangen wir bei Steuerung und Gameplay an:

Positiv:
- wie immer bei Fifa ist die Steuerung sehr Anfänger freundlich und nicht besonders schwer zu erlernen. Mein Onkel der bisher nur Fifa auf der Wii gespielt, brauchte 3-5 Spiele um reinzukommen.

- Für allen denen die Steuerung zu einfach ist, habe ich folgenden Tipp. Unter Mein Fifa 10 gehen, Wireless Controller Einstellungen wählen und dann alle Einstellungen auf manuel stellen. Dann fühlt sich Fifa richtig realistisch an und es spielt sich noch viel besser als bei Konamis Pes 2010. Mir wurde es irgendwann auch zu einfach und dann habe ich alles auf manuel gestellt und siehe da, erst jetzt zeigt Fifa 10 seine wahre Klasse.

- Man kann die Tastenbelegung ändern. Das ist zum Beispiel für alte Pes-Spieler die jetzt zu Fifa wechseln, sehr nützlich, da sie sich nicht ugewöhnen müssen was die Funktionen der einzelnen Tasten angeht.

- Gameplay ist flüssiger und ist etwas schneller als bei Fifa 09, was ich durchaus positiv finde. Hierfür ist natürlich die neue 360° Steuerung verantwortlich. Man kann nun nicht mehr in 8 Richtungen laufen, sondern in alle, was flüsige Bewegungsabläufe ermöglicht. Schüsse sind abwechslungsreicher geworden. Man kann nun nicht immer nur die gleichen Tore erzielen. Distanztore sind keine Seltenheit mehr.

Negativ:

- Lupfertore sind viel zu leicht zu erzielen. Schon nach kurzer Zeut hat man diese technik raus und es fallen Lupfertore am laufenden Band

- Man kann darauf verzichten, Flanken zu schlagen. Egal ob Freistoß pder Flügellauf, der gegnerische Verteiger ist meistens zuerst am Ball. Ärgerlich! Zwar kann man im Taktik-Menü an entsprechenden Reglern herumspielen und das Flügelspiel focieren, doch fast immer bringt der flache pass mehr als eine hohe Flanke. Mit echtem Fußball hat das leider wenig zu tun!

Grafik:

Positiv:

- Die Stadien und die Wetterefekte sehen grandios aus. Man kommt sich vor als wäre man selbst im Stadion

Negativ:

- Zwar erkennt man die Top-Spieler sofort doch bei vielen Spielern schlampt EA mal wieder. So bekommen sie es seit Jahren nicht hin, Thomas Hitzelsberger, Frank Rost, Piotr Trochowski, Nelson Valdez oder auch David Jarolim orginalgetreu abzubilden. Das waren auch nur ein paar Beispiele für etliche Spieler, die kaum ihren richtigen Vorbildern ähneln. EA hat einfach die Gesichter vom Vorjahr so gelassen und nichts daran geändert!!!

K.I.:

Positiv

- Die Abwehrarbeit der K.I. funktioniert besser als in Fifa 09, wo Defensivlöcher für übermäßig viele Eins-gegen-eins-Situationen mit dem Keeper sorgten.

- Die Mitspieler zeigen an, wo sie Steilpässe hin gespielt haben möchten.

Negativ

- Die Paraden der Torhüter wiederholen sich ständig. Um einen "Wow!"-Efekt zu erzielen, bieten die Keeper spektakuläre Sprünge. Dabei gelangen die Pixel-Athleten oftmals mit den Fingerspitzen an den Ball, der dann an den Pfosten oder knapp vorbei geht. Das sieht zwar gut aus, doch auf Dauer nervt diese Show des Torhüters gewaltig.

- Der Schiedsrichter legt zwar jetzt die Vorteilsregel besser aus als im Vorgänger, doch er ist immer ncoh zu schlecht., da er viel zu kleinlich ist. Grätsche ich und erreiche den Gegner auch nur ganz leicht mit der Pike und der fällt dann nicht mal hin, sondern stolpert nur, bekomme ich schon die gelbe Karte. Dann ist es oft ganz lustig: Ich grätsche,der Schiedsrichter lässt Vorteil laufen. Der Gegner schießt aber mein Torwart hält. Danach läuft das Spiel eine halbe Stunde vor sich hin, bis der Ball wieder ins Aus geht. Dann kommt doch plötzlich der Schiri und zeigt mir Gelb. Ich wusste gar nicht warum, da kommt die Szene die vor einer halben Stunde passiert ist und die war obendrein noch völlig harmlos. Ich mustte am Anfang lachen, doch da es sich häufte, war es irgendwann nicht mehr lustig und ich ärgerte mich über den Schiri so sehr, dass ich öfters den Controller an den Fernseher schmeißen wollte.

Sound:

Positiv:

- Die Stadionatmosphäre ist Weltklasse. Tolle Fangesänge, Raunen wenn der Ball knapp vorbei geht, Pfiffe beim Tor eines Gegners. Hier hat EA wahre Arbeit gelesitet

Negativ:

- Die Kommentatoren Tom Bayer und Sebastian Hellmann. Zwar haben sie vielmehr Sprüche drauf als Hansi Küpper und Wolf Fuss von Pes, doch auch sie wiederholen sich ständig und bringen oft unpassende Srüche. War es letztes Jahr: "Und bei der Grätsche , hat er sich auch noch selbst verletzt", ist es dieses Jahr: "Er ist verwant und muss aufpassen, er ist der Torschütze" Was in 90 Prozent der Fälle nciht stimmt, da oft Abwehrspieler eien gelbe Karte kriegen. Zum Beispiel, wenn ich mit Deuschland spiele und Per mertesacker bekommt die gelbe Karte, sagt Sebastian Hellmann seinen Spruch, obwohl noch gar kein Tor gefallen ist oder Michael Ballack das Tor geschossen hat. Außerdem merkt man einfach, dass alles vom Band gelabert ist. Einmal spielte ich zum Spaß auf Amateur und führte 26:0. Dann schoss der Gegner ein Tor. Der Kommentar von Tom Bayer: "Jetzt müssen sie weiter nach vorne spielen, sie wollen das Spiel drehen oder wenigstens ein Unentschieden" Zur Info: Es waren noch 8 Minuten zu spielen. Da merkt man dass das Spiel nicht zwischen einem 2:0 und einem 20:0 unterscheiden kann.

Umfang:

Positiv:

- Wie man es von EA kennt, perfekt. Alle Ligen die man will, alle Nationalen Meisterschaften dabei. Mit einem Wort: Klasse!
- Endlich sind die Niederlande orginal dabei
- Be-a-Pro, Virtual-Pro, super Managermodus, tolle Onlinemodi, was will man mehr?

Fazit: Das Beste, was es auf dem Markt gibt mit Steigerungspotenzial nach oben.
Grafik: 7,5/10
Gameplay: 8,5/10
Sound: 7/10
Umfang: 10/10
K.I.: 7/10
Gesamt: 8/10 = 80% = Gut = 4 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen FiFa 10? oder doch 09?, 22. November 2009
Von 
M. Matz (Emmendingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: FIFA 10 (Videospiel)
Hier mein eigener Eindruck zu FIFA 10 und PES 10 im Vergleich.

Eigentlich bin ich ja begeisterter PES-Spieler. Dieses Jahr wollte ich aber auch mal mit BuLi Vereinen spielen.(ja ich weiß, kann man auch mit patchen usw bei pes;-) ). Deswegen kamen beide Spiele in den Einkaufswagen. Und ich muss sagen, dieses Jahr hat PES den kürzeren gezogen. In meinen Augen ist PES unglaublich träge,obwohl diese Trägheit von vielen mit Realismus betitelt wird.Geschmackssache.Die Animationen sind wie immer gut gelungen, auch wenn manche Laufstile irgendwie ein kleines bisschen "komisch" wirken, als ob der Spieler irgendwas im Schuh hätte. Außerdem kommt es mir so vor,dass es online noch langsamer ist.Konami hat bei der PES-Reihe ja schon immer nen onlineprobleme gehabt...
Im Gegensatz dazu FiFa. Hier wird großen Wert auf die online gestaltung gelegt.Dauert zwar nen bisschen bis man alles eingestellt und registriert hat, aber dann läuft es. Und das ohne ruckeln!!, auch online.
Spielintern haben beide ihre Vor- und Nachteile. Zwar fragt man sich, warum die Spieler manchmal einen Pass vertändeln, den Kinder in der F-Jugend spielen können, aber das ist in beiden Spielen der Fall.
Der Be-A-Pro Modus ist ebenfalls sehr gelungen und reizt damit seinen Spieler zur Perfektion zu treiben. Der Gegenpart von PES, der so genannte Legenden-Modus ist da eher lieblos gemacht und ohne wirklichen anreiz.
Da ich FiFa 09 nicht gespielt habe, habe ich mich gewundert, warum viele auf 10 rumhacken. Den Grund habe ich dann im Elektoladen meines Vertrauen;-) gefunden. Ich ging an die PS3 wo FiFa eingelegt war um eine Runde zu spielen.Es dauerte ungefähr eine Halbzeit bis ich merkte das dies ja garnicht FiFa 10 sondern 09 war :-D
Daher kann man eigentlich auf fifa 10 verzichten wenn man 09 hat. hat sich nicht viel geändert, außer die Mannschaftsdaten usw natürlich.

Für dieses Jahr kann ich also FiFa10 empfehlen, auch wenn beide Titel(fifa/pes) nicht viel neues vorweisen geht pes in meinen augen einen schritt zurück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 230 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

FIFA 10
FIFA 10 von Electronic Arts GmbH (PlayStation 3)
EUR 10,28
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen