Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Spezialalbum zum 40.
Da ich die "Limited Edition" dieses Albums habe, nehme ich hier natürlich nur Stellung zu der CD.

Ich finde die Idee garnicht schlecht zum Jubiläum die großen Klassiker der Band im Studio einmal neu aufzunehmen.
Immerhin hat sich die Besetzung der Band über die 4 Jahrzehnte gravierend geändert, wenn auch in den letzten 23 Jahren...
Veröffentlicht am 3. Oktober 2009 von Thomas_303

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Entäuscht...
Warum entäuscht?

Der Kaufreiz (wie schon angesprochen) bestand darin, dass die Band sich auf der Single verewigt, wie auf der UH Homepage angekündigt. Leider tat es nur Mick Box. Das ganze grenzt schon an eine Mogelpackung. Im Text bei Amazon steht auch noch was von zwei unveröffentlichen Songs. Die jedenfalls kennt man von Wake The Sleeper her...
Veröffentlicht am 19. Oktober 2009 von NeckarHeepster


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen uriah covern heep, 22. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Celebration (Audio CD)
wozu soll das gut sein? zum 40-jahre-bestand covern uriah heep uriah heep. und klingen dabei wirklich wie eine brave coverband (was sie ja eigentlich auch sind, nur noch mick box ist seit den gründertagen dabei).

das programm besteht aus neun titeln der goldenen byron-jahre, zwei der eher silbernen bis bronzenen lawton-ära, einem aus der shaw-zeit. dazu gibt es zwei neue stücke. beide sind nett, keineswegs peinlich, aber unendlich harmlos. "only human" ist braver kommerz-rock mit einem um mitsingen bettelnden refrain. "corridors od madness" ist der aussichtslose versuch, etwas zu schreiben, was sie in ihrer größten zeit, rund um 1972, schreiben hätten können.

die interpretationen der alten stücke reichen von recht anständig bis zu übel. "july morning" oder "easy living" werden ihres charismas entkleidet. "lady in black" wird gemeuchelt. die gitarren und das schlagzeug klingen statt beiläufig plötzlich billig und bernie shaw scheitert grausam daran, ken hensleys seelenvoller interpretation neue aspekte abzuringen.

wozu also das? hätten sie lieber ein neues album machen sollen (das können sie ja immer noch ganz gut), anstatt aller welt zu zeigen, wie krass ihnen ihre vergangenheit inzwischen über den kopf gewachsen ist. im äußersten fall hätte ein livealbum zumindest mehr charme gehabt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Mucke - sehr schöne Oldies, 8. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Celebration (Audio CD)
Die CD enthält im Wensentlichen die mir bekannten Songs von Uriah Heep, eine in der Tat sehr gute Sammlung! m.E. nach ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unfassbar!, 27. August 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Celebration (Collector's Edition) (Audio CD)
das ist nicht zu glauben!
ist denn mick box gar nichts zu blöd? sowas muss ich ja nicht mal hören um es zu hassen.
der mann ist mir äusserst symphatisch und ich mag, dass er noch immer mit heep tourt. schliesslich hat er jedes recht dazu, die songs zu spielen. aber das geht zu weit. dave byron wird sich im grabe umdrehen. ich kann mir nicht vorstellen, dass ein einziger fan der klassischen uriah heep sowas hören will. und neue fans dürfte es nicht so viele geben. schlimm genug, dass mick es nicht schaffte, nach dave byron einen sänger zu finden, der annähernd dieses niveu hatte. nun das neu einzuspielen mit diesem sänger finde ich unerträglich. ich spreche diesen leuten nicht ihre gesangliche qualifikation ab. aber es passt halt einfach nicht. nun kann man dazu geteilter meinung sein aber ich finde, wenn es den original sänger nicht mehr gibt oder der nicht mehr mag, sollte man doch einen mann nehmen, der annähernd ähnlich klingt. wie es journey gemacht haben. zum beispiel.
auch ken hensley wäre eine alternative gewesen, dessen stimme der von dave nicht unähnlich ist. hypothetisch, denn der hätte das niemals gemacht.
warum ich nur auf der stimme rumreite?
weil mich uriah heep damals komplett vom hocker geblasen haben und es mich seit jahren nervt, dass mich die diversen sänger nerven.
möglicherweise ist das musikalisch richtig gut und fett aber ich greife da lieber zum original.
vielleicht sehen das viele leute anders aber ich musste das mal loswerden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Celebration
Celebration von Uriah Heep (Audio CD - 2009)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen