holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge foreign_books Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen40
3,8 von 5 Sternen
Preis:168,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Oktober 2013
Nachdem ich aufgrund der mitunter durchwachsenen anderen Bewertungen sehr lange überlegt hatte, mir die Anlage zu kaufen, habe ich es dann doch getan. Der Funktionsumfang und das Datenblatt haben mich letztendlich überzeugt.

Ich betreibe die Anlage mit dem zusätzlichen COMPact a/b Modul und verfüge damit über insgesamt sechs analoge Telefonanschlüsse. Die Anlage ist bei mir parallel zu meiner Fritz!Box an den NTBA angeschlossen. In die Anlage habe ich eine alte SD-Speicherkarte für die Sprachnachrichten gesteckt, die ich von noch übrig hatte.

Die Konfiguration erfordert nur minimalste Netzwerkkenntnisse. In der beigefügten Schnellstartanleitung ist alles wunderbar erklärt - man muss es nur lesen.

Die Konfiguration habe ich komplett browserbasiert erledigt. Jeder Konfigurationsschritt wird durch die ausführliche Online-Hilfe prima erklärt. Wobei auch hier gilt: Mitunter muss man ein wenig lesen, in einigen Fällen sogar sehr genau lesen. Dann allerdings klappt und funktioniert auch alles so, wie es soll inkl. Faxgerät, 2 Anrufbeantworter, Anrufweiterschaltung bei Nichterreichen, Impulswahl von einem sehr betagten (aber wunderbarem) W48 Telefon, Türtelefon mit automatischer Gesprächsannahme usw. Auch Funktionen wie Wartemusik (mit oder ohne Ansage), Rufverteilung, Berechtigungen für die einzelnen Nebenstellen sind recht schnell und unkompliziert konfiguriert.

Funktioniert hat am Ende alles so, wie es soll. Mehr als zwei Stunden hat die gesamte Inbetriebnahme und Konfiguration nicht gedauert (inkl. Lesen in der Dokumentation).

Was ich allerdings schon deutlich sagen möchte:
Die Anlage ist sehr leistungsfähig. Leistungsfähigkeit und Funktionsvielfalt bringt ein gewisses Maß an Komplexität und Schwierigkeit mit sich. Grundsätzlich kann ich die Anlage jedem ausdrücklich empfehlen, allerdings ist es schon hilfreich, Grundkenntnisse über die Funktionalität sowie die Leistungsmerkmale einer zeitgemäßen Telefonanlage zu haben. Sollten Sie bislang nicht über diese Kenntnisse verfügen, ist das sicherlich kein Hinderungsgrund, allerdings sollten Sie dann doch einige Stunden für die Inbetriebnahme, insbesondere für das Lesen im Handbuch und für Fragen an Suchmaschinen wie z.B. Google einkalkulieren.

Noch eine Info:
Bei mir verbraucht die Anlage mit sechs angeschlossenen analogen Telefonendgeräten (davon drei mit eigenem Steckernetzteil) im Betrieb (wenn nicht telefoniert wird) ca. 4 Watt/Stunde. Die Anlage verursacht also Stromkosten in Höhe von ca. 10,- Euro/Jahr.
review image
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2010
Diese Anlage ist gemäß den technischen Spezifikationen ideal für private Haushalte oder kleine Unternehmen.
Was die technischen Daten angeht möchte ich hier nicht weiter darauf eingehen.
Allerdings hat die Anlage noch so ihre kleine Macken die ich hier darstellen möchte.
Da die Anlage für den Faxempfang als auch die Anrufbeantworter eine Speicherkarte bzw. USB-Stick benötigt habe ich hier gleich eine 4 GB SDHC-Karte von Sandisk mitbestellt.

Da die Anlage eine alte Firmware hatte, habe ich diese erst einmal auf die Version 3.6A upgedatet... ging super easy.

Allerdings wollte die Anlage erst nicht wirklich die SDHC-Karte anerkennen... aber nach dem 3. Versuch ging es dann doch.
Einige Tage später kam dann eine neue Firmware 3.6B (derzeit aktuell) die ich dann installierte... allerdings erkannte er nach einem Reboot die Karte wieder nicht. Diesmal war auch mein PC der Meinung das die Karte neu formatiert werden müsste. Ok, also habe ich die Karte neu formatiert allerdings wollte die Anlage die Karte trotz mehrere Versuche nicht erkennen.

Also zurück zur alten Firmware 3.6A und siehe da.. dann klappt es auch wieder mit der Karte... komisch.

Über dieses Verhalten wollte ich dann den Support von Auerswald informieren da ich denke, dass hier ein Problem der neuen Firmware vorliegt. Auf der Internetseite wurde ich dann sogleich belehrt, dass ich eine 0900-Nummer anrufen darf - so um die 0,60 Euro die Minute... die spinnen die Römer... dafür das ich einen Bug melde?

Also nahm ich den (noch???) kostenlosen Support via Email in anspruch und schilderte ausführlich das Verhalten.. kostete mich schlappe 40 Min. Nach 2 Tagen gabs dann auch eine Antwort: Gerät zur Überprüfung einschicken.... allerdings gibt es kein Ersatzgerät... gut gelle?

Zwischenzeitlich hatte ich mich mit Tapi unter Windows 7 64 Bit und RSS-Feeds befasst.
Bei Tapi wird ein Treiber auf dem PC installiert und mit Outlook oder entsprechender Software ist man dann in der Lage Telefonate über PC einzuleiten. D.h. ich gehe in die Kontakte, wähle dort eine Telefonnummer und dann anrufen. Dann klingelt mein Telefon, ich nehme ab und dann wird die Verbindung hergestellt.
Leider ist der Treiber von Auerswald fehlerbehaftet - hiermit kommt nicht jede Software zurrecht - der kostenlose Smartcallmonitor funktioniert überhaupt nicht. Abhilfe schafft hier der kostenlose Tapi-Treiber von Ositron. Der Muss zwar kostenlos registriert werden funktioniert aber anständig.. zum Bsp mit Phonesuite, Smartcallmonitor und Tapicall.

RSS-Feeds ermöglichen mit einem Reader oder auch über einen Browser Anrufe die man bekommen hat auf dem PC anzuzeigen. Leider funktioniert dies nur bei eingehenden und nich bei ausgehenden Telefonaten.
Ich habe für meine internen Nummern die Feeds mit Outlook abonniert - so bekomme ich in Outlook jeden Anrufer mitgeteilt. innerhalb des RSS-Feeds also einer Nachricht über einen Anruf kann man per Klick dann die Nummer anrufen die einen versucht hat zu erreichen. Die RSS-Feeds haben mit Tapi nichts zu tun sonderen werden direkt von der Anlage abgeholt... eigentlich eine nette Sache... wenn es funktionieren würde ;-)

Fehler:
Ich bekam einen Anrufer mit dem ich 45 Min telefonierte. Danach wurde das Gespräch beendet. Nach 10 Minuten bekam ich einen Anruf, nahm ab und hatte meinen Anrufer am Apparat - der mich aber gar nicht angerufen hat!

Also rief ich über das öffentliche Netz meine 2. Nummer an - nahm aber nicht ab und legte auf.
Nach exakt 10 Min klingelte das angerufene Telefon zwei mal und dann war ruhe.

Ich wiederholte obigen Test, nahm jetzt aber am gerufenen Telefon an - schwups klingelte dann mein Telefon und die Verbindung war hergestellt.

Der Zeitraum 10 Min lag daran, das mein Outlook so konfiguriert war, dass er alle 10 Min die RSS-Feeds abholt.

Und mit Abholen des RSS-Feeds ist es in der Tat so, dass automatisch diese Anrufe eingeleitet werden (ungewollt!!!!)

Ich überprüfte das Verhalten in dem ich bei einem weiteren Test den Feed mit einem Browser abholte... und auch hier geschahen die Anrufe selbstständig. Bug: bei Abholen eines Feeds wird die letzte Verbindung seitens der Anlage wieder hergestellt.

Bug Nummer 2: Wenn schon Anrufe automatisch stattfinden, dann sollte der 1. Call ja auf mein Telefon gehen und erst wenn ich abnehme sollter der 2. Call der Anlage nach extern gehen. Allerdings ist es umgekehrt!
Also erst wird die externe Nummer gewählt und wenn abgenommen wurde, dann mein Telefon... viel Spaß für den der keine Flatrate hat oder der letzte Call ins Ausland ging und einen Ab eingeschaltet hat.... na vielleicht ist es ja auch ein Feature?

Also auch hier den Support per Mail kontaktiert... aber wie vorher auch: einschicken... und glaubt ja nicht, dass der Support vielleicht aus Interesse sich mal bei Euch meldet... mal abgesehen von meinen Erfahrungen findet man ein ähnliches Verhalten des Supports auf anderen Internetseiten. Zitat: "Immer die gleiche Antwort", "die lesen sich die Fehlerbeschreibungen noch nicht mal durch", "mit der Kompetenz ist es nicht weit her"... schade eigentlich!

Nun mein Tip zur SDHC-Karte unter Firmware 3.6B:

Ich habe dann doch wieder die Firmware 3.6B aufgespielt und erwartungsgemäß wurde die SDHC-Karte nicht mehr erkannt. Um mir die Wege in den Keller zu ersparen nahm ich gleich noch einen USB-Stick mit - vielleicht geht es ja damit?
Also die SDHC-Karte neu eingesteckt, den USB-Stick eingesteckt und siehe da: auf einmal lief beides!
Also einfach mal einen uSB-Stick einstecken welcher dan das Abfragen der Speicherplätze zu triggern scheint.

Nichts desto trotz: Wer ohne RSS-Feeds leben kann bis diese gefixt sind hat hier für einen moderaten Preis eine super Anlage... ok, vielleicht auch mal zwei wenn eine Anlage zum Support unterwegs ist und man trotzdem weiter telefonieren möchte.

Ein Stern abzug für die Bugs, ein Stern abzug für den miserablen und auch noch kostenpflichtigen Support.
99 Kommentare|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Kurz im Vorraus: Wir sind bzw waren Auerswald Partner.

Beginnen wir mit dem Thema Support:
Der kostenpflichtige Support, meiner Meinung nach inkompetent ist eine Zumutung.
Und: 1,99€ die Minute für vom Hersteller verursachte Probleme???

Zum Thema Firmenpolitik:
Bei einem Kunden, würde ein Update einer Telefonanlage (Auerswald Commander) wichtige Funktionen nachliefern, dieser Update kann aber eventuell die ganze Telefonanlage zerstören. Austauschgerät für den Notfall stellt Auerswald nicht zur Verfügung.
Motto: Anlage verkauft - Geld verdient! Die Kunden sind uns egal.
(Zitat: Wir sollten uns eine Ersatzanlage bei Ebay ersteigern.)

Auerswald weiß, dass es bei der Compact 3000 ISDN an einer FritzBox 7390 zu Problemen kommen kann - wie bei uns der Fall - erwähnt diese Tatsache aber in keinerlei Hinsicht, weder in Anleitungen noch den Handbüchern.
Ein Umtausch gegen die analoge Version der Compact 3000 ist intern anscheinend nicht möglich... Und das vom Hersteller selbst!

Zudem wird beim Austausch immer mit Fristen gedroht - was soll das? Ein Hinweis ist in Ordnung, aber der Tonfall ist unverschämt!

Zur Technik:
Bei der Konfiguration kann es durchaus mal vorkommen, dass sich die Anlage in ihrer Konfiguration verhaspelt und einen Neustart benötigt, da sonst absolut unerklärliche Phänomene (z.B. Anmeldung eines IP Telefons schlägt ohne jeglichen Hinweis fehl) auftauchen. (So geschehen bei einer Auerswald 5020)

Die Auerswald Compact 3000 zeigt mir gerade zum 10 mal die Konfigurationsseite wiederholt an und frägt mich nach Firmware, DHCP und IP - jegliche Kombination ausprobiert.

Die automatische Löschfunktion für den Faxspeicher scheint auch nicht richtig zu funktionieren, der Speicher läuft voll und die Anlage "zickt" (Anrufe kommen nicht mehr durch, etc...)

Fazit:
Ich belasse es nun dabei und wünsche allen Auerswald Kunden bessere Erfahrungen - wir werden uns einen anderen Hersteller suchen...
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2013
Bei Anfänglichen Schwierigkeiten, hatte ich mehrfach Kontakt zur teuren Servicehotline des Herstellers. Fazit: Wirklich Teuer und überhaupt keine Hilfe. Ich hatte mit unmotivierte und unehrliche Mitarbeiter! Die haben mich darauf gebracht eine Erweiterung zu kaufen und dann sei das Problem behoben. Nichts da! Dann musste noch eine kostenpflichtige Lizenz nachgekauft werden. Und dann …ging es immer noch nicht.
Schlussendlich hat mir ein Forum (Fremdarbeiter) weitergeholfen und jetzt geht es recht gut.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2011
Machen wir uns nichts vor: eine TK Anlage zu kaufen ist schwer. Der Markt ist klein, es gibt wenig Testberichte und Modelle bleiben teilweise lange im Markt, weil sich ein update nicht lohnt. Das führt dann bei vielen Geräten dazu, dass die software noch nie was von Windows 7 gehört hat und dann dementsprechend haklig läuft.

Die Auerswald COMpact 3000 ist hier eine Ausnahme, da sie relativ neu ist, die Software noch laufend upgedated wird und über einen Erweiterungsslot eine gewisse Zukunftsfähigkeit hat. Es ist z. B. auch möglich VOIP zu ordern, wenn es denn aktuell werden sollte. Ich selbst habe im Erweiterungsslot das analoge Modul eingebaut, so dass die Anlage nun insgesamt 6 analoge Telefonanschlüsse bereithält. Damit deckt sie einen interessanten Bereich ab, denn TK Anlagen mit mehr als 4 analogen Anschlüssen sind häufig im semiprofessionellen Bereich angesiedelt und dann dementsprechend teuer. Die Auerswald bleibt auch mit 6 analogen Anschlüssen unter 200 Euro, was sie für 6 Anschlüsse preislich ziemlich konkurrenzlos macht.

Die Installation ist recht problemlos. Die Anlage ist bei mir im Keller installiert, deshalb sind mir die 6 a/b analogen ports lieber als die Stecker. Für die ersten 4 analogen Ports sind aber auch TAE Stecker vorhanden, so daß auch eine Wohnungsinstallation mit TAE Steckern leicht möglich ist. Schön ist, dass auch ein Patchkabel mitgeliefert wird, da man das normalerweise nicht im Schrank liegen hat. Leider liegt das über sechshundertseitige Handbuch (!) nicht in gedruckter Form vor, sondern lediglich als .pdf Datei.

Die Kabelzuführung ist intelligent gelöst, das Gehäuse formschön und nicht zu groß, der online support von Auerswald ist vorbildlich - so warum gibt's nur vier Punkte?

1. die Anbindung einer Türfreisprechanlage an die COMpact 3000 ist nicht beschrieben - es wird auf 600 Seiten nur erwähnt, dass man sie anschliessen kann.

2. Die Hilfefunktion in der online Version ist benutzerunfreunlich. So muss man das gesuchte Wort genau so eingeben, wie es in der Datenbank steht. Selbst ein Bindestrich zuviel führt zu einem negativen Suchergebnis.

3. und schließlich ist es einfach hinderlich wenn man kein Handbuch hat sondern alles im Rechner nachschlagen muss. Ich hockte dann irgendwann mit zwei Laptops im Keller - einer zum Lesen, einer zum Programmieren.

Insgesamt halten sich die Programmieraufgaben in Grenzen. Solange man nicht eine Türfreisprechanlage einbinden möchte. Die muß sich zur TK Anlage wie ein analoges Telefon verhalten. Die COMpact hat KEINE Schnittstelle für eine klassische Türsprechanlage. Da wie gesagt keinerlei Hilfen im Handbuch stehen, war ich dann ziemlich auf mich allein gestellt. Und hier sind dann just einige Spezialeinstellungen vonnöten, die mich dann in die Trial and Error Strategie trieben.

Trotzdem - ich kann die Anlage empfehlen und würde sie wieder kaufen.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2009
Nachdem mir vor einigen Tagen meine alte Telebau Max 6 a/b TK-Anlage abgeraucht ist, mußte schnellstens Ersatz her. Ich habe mich diesmal für Auerswald entschieden, da ich den Hersteller seit Jahren kenne und dieser gerade bei TK-Anlagen meiner Meinung nach der Konkurrenz immer eine Nasenlänge voraus ist.

Die compact 3000 isdn ist sehr schnell installiert und kann auch von jedem Laien ohne Weiteres selbst eingerichtet werden. Ich habe ungefähr ca. 1 Std. benötigt, bis mein gesamtes System inkl. Voicemailbox und Fax eingerichtet und betriebsbereit war.

Was macht diese Anlage so empfehlenswert?

1. Zum einen eine sehr einfache Installation
2. die Möglichkeit per USB-Stick oder SD-Karte ein sehr umfangreiches Voicemail-System inkl. Fax einzurichten
3. die jederzeit zugänglichen Statusanzeigen der TK-Anlage
4. die Möglichkeit der Systemerweiterung durch ein Modul (bei mir ein S0-Modul
5. die einfache Anbindung an einen vorhandenen Router und PC zwecks Konfiguration und Fernwartung
6. die flexible Installation von weiteren Geräten sowohl ISDN als auch analog
7. das Einbinden eigener Sprachaufzeichnungen (Voicemail)
8. das Preis-/Leistungsverhältnis
9. die Hotline - sehr kompetent und freundlich, auch in der Produktberatung

Kurzum, für ein kleines bis mittleres Büro ist diese Anlage vollkommen ausreichend. Insgesamt können vier Analoggeräte und mit Erweiterungsmodul
drei ISDN-Endgeräte angeschlossen werden. Was will man mehr.

Meine Empfehlung: Kaufen
22 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2012
Ich habe die Anlage erst einen Tag und kann deswegen nur die Haupt-Kritikpunkte für meinen Anwendungsfall anführen.

Die Anlage war als Ersatz für meine in die Jahre gekommene ETS 2106rev2 gedacht. Nachdem ich mit dieser Anlage sehr zufrieden war, habe ich mich wieder bei Auerswald umgesehen und die COMpact 3000 hat augenscheinlich alle meine Anforderungen erfüllt.
Ich betreibe die Anlage hinter einer Fritz Box, die meinen ISDN Anschluss und einige VOIP/SIP Accounts zusammenführt. Das ist auch genau, was die Anlage für mich fast unbrauchbar macht. Sie hat eine künstliche Beschränkung auf 10 MSN am ISDN Mehrgeräteanschluss (im Gegensatz zur ETS2106, die auch mehr als 10 MSN verwalten konnte). Das ging auch aus keiner Produktbeschreibung hervor, die ich vorher gesehen habe.

Ein weiterer Punkt der mich persönlich stört, ist, dass (mindestens) die Android App (PBX Control) noch zusätzlich 4,99 EUR kosten soll. Sowas ist mir bei anderen Herstellern von ähnlichen Geräten (AV-Receiver usw) noch nicht passiert, für die Smartphone-Apps bereitstehen. Immerhin habe ich das Gerät bereits gekauft.

Der restliche Funktionsumfang (grossteils ungetestet bis jetzt) sieht ziemlich brauchbar aus, weswegen ich mich ja für den Kauf entschieden habe.

Wegen obiger Einschränkung geht die Anlage aber voraussichtlich zurück :-(
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2015
Macht alles, was man will. Sogar mein altes weisses Telefon W48 mit Wählscheibe (IWV) geht an die ISDN Anlage anzuschließen und bimmelt wie in alten Zeiten. Jede nur denkbare technische Einstellmöglichkeit findet man hier. Super. Auch welche, die man sonst vergebens wegen irgendwelcher deutscher Vorschriften bei anderen nicht findet. Leider hat die Telekom es versäumt, mit meiner Vorgängeranlage, der Eumex 800 die Apple (Mac) Kundschaft zu bedienen. Und weil ich viele Jahre mich habe von dem grossen "T" habe vertrösten lassen, bin ich nun endlich schlau geworden und habe mich für das Produkt von Auerswald entschlossen. Die Compact 3000 ISDN arbeitet harmonisch mit der Fritzbox 7490 zusammen und man kann sich jetzt schon hervorragend auf die Internettelefonie Hardware-mäßig vorbereiten.
review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Die Anlage deckt ad hoc den Bedarf einer kleineren Firma / Praxis ab. Mit einem weiteren ISDN-Port ( ca 30 EUR ) und VOIP-Funktionen kann die Anlage sogar erheblich mitwachsen, wenn die Anzahl der Arbeitsplätze erhöht wird. Unschön finde ich die Tatsache, dass der interne Faxserver zum Faxempfang erst kostenpflichtig und nicht eben billig freigeschaltet werden muss, sowie die Funktionalität dieser Funktion ( Faxzustellung als eMail oder Faxordner per ftp; hier würde ich mir eine Windows-Freigabe wünschen ). Daher habe ich dies nicht angeschafft, sondern via (vorhandenen ) Linuxserver mit Hylafax kostenlos realisiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2013
Ich habe mir die Anlage zugelegt, weil sich meine alte TK-Anlage verabschiedet hat. Ich bin am PC und mit Technik wohl vertraut (hier habe ich aber echt an mir gezweifelt). Ich habe sie zum Laufen bekommen - aber wie! Telefonieren ging - aber die restliche Tageszeit war ruhig, weil keine Anrufe mehr durchkamen.
Zuerst zum Handbuch, das 624 Seiten (in Worten sechshundertvierundzwanzig) beinhaltet. Kein Wunder das man es nur downloaden kann, denn sonst würde die Anlage für Druck, Porto und Verpackung noch mehr kosten. By the way - man kann sie auch nicht gebrauchen und die Hifeverweise die über die Anlage abgerufen werden können, sind auch ein Scherz.
Die Kundenhotline kann man getrost ganz vergessen, die haben entweder keinen Bock einem zu helfen oder sie haben selbst keine Ahnung (gerade hier bin ich mir sehr sicher, dass es so ist - und das für Kosten von ca. 62 Cent/min!). Die Hife, nach der Erklärung welche Probleme ich habe, bestand darin: "Gehen Sie auf unsere Homepage und schauen Sie unter den FAQ's nach. Meine Antwort: "Da war ich auch schon - hat aber nicht geholfen." Antwort seiner Majestät:"Ja, dann stimmt etwas mit der Konfiguration nicht" Ach was? Und was? Antwort Ihrer Majestät:" Da kann ich Ihnen nicht helfen." Das war ein echtes Genie!
Zur Lösung meines Problems:
Der Router ist eine fritzbox (die Konfiguration - TK ANLAGE ANMELDEN- war ein Äpfelchen)
Anschluss über den Router und Konfiguration - is nich und ganz dolle BA,BA!
Die Lösung verbarg sich in einem Nebensatz der Kurzanleitung, der da lautete "UND DANN VERBINDEN SIE DIE ANLAGE ÜBER DEN S0 - BUS MIT DEM S0 ANSCHLUSS des ROUTERS" (bezog sich darauf, dass die Anlage direkt am PC konfiguriert wurde). Jau, das war es. Zu dieser Erkenntnis bin ich gelangt nachdem ich Router und TK Anlage mehrfach "resettet" habe und nicht mehr in die TK - Anlage kam. Einziger brauchbare Hinweis im Handbuch, den man erst mal finden muss, VERBINDEN SIE DIE ANLAGE DIREKT (nochmal direkt!!!)mit ihrem PC.
Es kann jetzt Zufall sein - aber ich habe die Anlage genau so konfiguriert wie mehrere Male vorher auch. Sie läuft, so wie ich es wollte!! (WICHTIG, HANGELN SIE SICH ÜBER DEN KOFIGURATIONSMANAGER DURCH DIE KONFIGURATION)
Also wer kein vier semestriges Konfigurationsstudium bei Auerswald durchlaufen hat, sollte die Finger davon lassen. Diese Kiste ist nur was für Hartnäckige, die Stress gewohnt sind und die schon einen gewissen Grad an PC - Kenntnissen mitbringt.
Meine alte Anlage eine XI420 (T-kom) ließ sich Ratz Fatz programmieren und das Handbuch konnte man auch gebrauchen.
Zum Schluss das Lob - die grauen Zellen wurden echt beansprucht - aber das muss ich nicht für so einen Sch... noch einmal haben.
Jetzt bin ich auch fertig. Die Anlage hat bei mir den Anlageneintrag "Drecksding". Zwei Punkte dafür, weil sie jetzt das tut was sie soll.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)