Kundenrezensionen


108 Rezensionen
5 Sterne:
 (99)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


35 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Sohn ist sechzehn. Er sitzt und spricht.
Ich kann mich, glaube ich, kurz fassen, da eigentlich schon alles über dieses Meisterwerk gesagt wurde. Loriot als Meister der Beobachtung und des scharfsinnigen Humors schafft es ein ums andere mal, dass man sich oder seine Lieben wiedererkennt...
Für alle die diesen Film noch nicht gesehen haben heisst es schleunigst diese Bildungslücke...
Veröffentlicht am 6. Februar 2005 von sebastian1448

versus
10 von 110 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Umsetzung - Mäßiger Inhalt
Der Film "Papa ante Portas" von Loriot und mit ihm in der Hauptrolle als Herrn Lohse, handelt von eben diesem, der nach vielen Jahren in der Chefetage eines Unternehmens, welches Rohre verkauft, plötzlich in den Ruhestand versetzt wird.

In seiner wohlverdienten, jedoch ungewollten Pension macht er seiner Frau und seinem "fast" erwachsenem Sohn ungemein das...
Veröffentlicht am 5. April 2008 von Saskia Siebert


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

35 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Sohn ist sechzehn. Er sitzt und spricht., 6. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Loriot - Pappa ante portas (DVD)
Ich kann mich, glaube ich, kurz fassen, da eigentlich schon alles über dieses Meisterwerk gesagt wurde. Loriot als Meister der Beobachtung und des scharfsinnigen Humors schafft es ein ums andere mal, dass man sich oder seine Lieben wiedererkennt...
Für alle die diesen Film noch nicht gesehen haben heisst es schleunigst diese Bildungslücke schließen! Solch intellegenten Humor ohne Beleidigungen oder sexuelle Anspielungen gibt es in Zeiten von Oliver Pocher und Co kaum noch.
Unbedingt Kaufen und Anschauen!
P.S. Man kann sich tatsächlich nur in Zitaten aus Pappa ante Portas und Ödipussi unterhalten...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer hat den nun Geburtstag?, 15. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Loriot - Pappa ante portas (DVD)
Dieser Film ist das absolute Meisterwerk von Loriot. Perfekt fotografiert und jede Sekunde witzig. Selbst nach dem 10. Mal gucken nutzt dieser Meilenstein der Komik nicht ab und lässt den Zuschauer immer wieder neues entdecken. Wunderbar und mit viel Liebe persifliert Loriot die Tücken und Macken des Alltags.

Fazit: Einmal sehen reicht nicht!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Meisterwerk des Meisters, 27. August 2011
Von 
Michael Mühlmann (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Loriot - Pappa ante portas (DVD)
In einer Hitliste der lustigsten deutschen Filme aller Zeiten muss dieser hier mit Sicherheit einen der vordersten Plätze einnehmen.
Während "Ödipussi" noch deutlich "böser" und satirischer war, bietet "Pappa ante portas" eine rundum gelungene Komödie und beste Familienunterhaltung mit vielen, vielen unvergesslichen Szenen.

Über den Inhalt braucht nicht mehr viel erzählt zu werden:
Röhrenfabrikant Lohse wird pensioniert, nachdem er - um Prozente zu bekommen! - Schreibmaschinenpapier für die nächsten 40 Jahre im Vorraus für die Firma eingekauft hat (dabei hatte die Sekretärin doch noch "ne angefangene Hunderterpackung"). So kann er sich jetzt seiner Frau und seinem Sohn widmen und im Haushalt "unterstützen". Beide sind wenig begeistert von der Störung der gewohnten Tagesabläufe, und alle müssen sich erstmal wieder richtig kennen lernen.

Dabei geht es nicht nur um die Ehebeziehung, auch zwischen Vater und 16jährigem Sohn finden endlich längst überfällige Gespräche statt ("Da bist du beinahe fast gerade erst geboren, und SCHON sitzen wir gemeinsam beim Essen!")

Der Film reiht eine absurde Situation (der erste Besuch im Supermarkt "Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!") an die nächste ("Der Klotz-Riegel oder Drögel-Riegel..."), aber wie immer gelingt es Loriot bei aller satirischer Übertreibung, wahre Gegebenheiten aus dem echten Leben zu treffen.
Wie ein Bekannter mir sagte, spielte sich die Situation zu Hause nach der Pensionierung des Vaters ganz ähnlich ab.
Natürlich muss auch hier im Keller ein Plätzchen für den Pensionär gefunden werden ("wo du niemand - wo DICH niemand stört!") und die ledigen Schwestern von nebenan wetteifern um die Gunst des Ruheständlers.

Herrlich das "Superehepaar" Hans Peter-Korff und Irm Herrmann als Helmut und Hedwig ("Wir teilen alles!" "Du Guter!"), deren traute Innigkeit sich letztendlich doch nur als geheuchelte Scheinheiligkeit entpuppt ("Zwischen uns ist etwas zerbrochen!").

Dazu kommt noch jede Menge Situationskomik, die sich ausschließlich im Hintergrund abspielt, z.B. der runnin gag des Bettler-Ehepaares.

Männlein wie Weiblein kriegen kräftig ihr Fett weg, aber nicht so "böse" wie bei "Ödipussi" sondern so beschwingt und leicht, dass man den Szenen den legendären Perfektionismus des Regisseurs Loriot in keiner Weise anmerkt.

Mit seinem zweiten Film erreicht Loriot auch gleich den absoluten Gipfel, von daher war es nur folgerichtig, dass er den "perfekten" Film nicht noch einmal zu toppen versuchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Loriot..., 25. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Loriot - Pappa ante portas (DVD)
Papa ante Portas ist ein Meisterwerk des Humors. Wie man ein einfaches Thema das täglich vielen Menschen passiert so gekonnt humorvoll in Szene setzt und in einen ganzen Film bringt, dass ist großes Kino. Loriot ein Mann der nicht viele Worte braucht um verstanden zu werden und über den man herzlichst lachen kann. Es ist einer der wenigen Filme die man einfach gesehen haben muss und den man auch immer wieder sehen kann. Nicht zu vergessen ist die große Evelyn Hamann, man hätte keine bessere Frau an die Seite Loriots bringen können, 2 Schauspieler die so toll und humorvoll alltägliche Probleme eines Ehepaars zeigen und darstellen. Es gibt leider sehr sehr wenige gute Humoristen die sich mit einfachen Dingen großen Respekt verdient haben. Ein wirklicher Klassiker!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Loriot's Pappa ante Portas --> Grandios und brilliant - Das Werk des Meisters des deutschen Humors!, 8. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Loriot - Pappa ante portas (DVD)
Die Komödie Pappa ante Portas ist ein Paradebeispiel dafür, dass der wirklich wahre Humor des Film/Fernsehens und der Literatur dem Großmeister Vicco von Bülow, vielen "nur" als Loriot bekannt, wie ins Gesicht geschrieben steht. In dem Film, bei dem er mehere Rollen spielte, Produzent war und selbst Regie führte, geht es um Heinrich Lohse, den Abteilungsleiter einer Röhrenfirma, der wegen seiner übermäßigen Bestellung von Schreibmaschinenpapier für die nächsten 40 Jahre, frühzeitig in Pension geschickt wird. Und damit beginnt dann schon das Desaster. Erst einmal zu Hause stellt er alles auf den Kopf: Er diskutiert mnit der Putzhilfe über die richtige Art das Haus zu säubern, versucht seinen 16-jährigen Sohn aufzuklären, stellt die gesamte Hauswirtschaft auf den Kopf, geht seiner Frau mehr als auf die Nerven und treibt sein Unwesen auf sozial wichtigen Freundschaftsparties seiner Frau mit ihren Freundinnen.

Allein für die Szene im Warengeschäft als "Heinrich Lohse" sich mitten in den Laden stellt und sagt: "Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!", verdient Loriot schon eine Auszeichnung. Seine wunderbar gespielte Rolle als exzentischer ehemann an der seite von Evelyn Hamann steht ihm wie ins Gesicht geschnitten. Loriot's einzigartige Art von Humor und der dazugehörige Sarkasmus ist ein Angriff auf die Lachmuskeln, wie man ihn noch nie erlebt hat. Unglaublich toll in Szene gesetze Gags, dabei nie langweilig werdend, präsentiert uns Vicco von Bülow hier ein Meisterwerk erster Klasse, dass einem 120 Minuten Einblick darin gewährt, wie es ein genie wie er versteht sein Publikuzm zu begeistern!!! Einmaliges Filmerlebnis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Apfel ist ein Apfel und eine Birne ist eine Birne, 3. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Loriot - Pappa ante portas (DVD)
Ich kann nichts anderes sagen, als dass ich diesen Film über alles liebe. Mich schockiert immer wieder, wenn ich Menschen begegne, die noch nie von Loriot oder Papa ante portas gehört haben.
Es grenzt ja schon fast an eine Bildungslücke, wenn man dieses Meisterstück der deutschen Filmkunst nicht kennt.

Ein Film, der wirklich das Leben bereichter und einen auch nach dem x-ten Mal anschauen noch zum Lachen bringt.

Danke Loriot
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein...", 19. Februar 2007
Von 
Leseratte (Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Loriot - Pappa ante portas (DVD)
...das ist nur ein Zitat aus dem Film, das Fans nach mehrmaligem Genuss dieses Filmes jederzeit auswendig rezitieren können und die für den köstlich-feinsinnigen Humor dieses Meisterwerks sprechen, in dem Loriot als pedantischer Früh-Ruheständler seine Familie in den Wahnsinn treibt.

Andere sind:

1. "Ich habe mich entschlossen, meine Arbeitskraft mehr in den Dienst der Familie zu stellen."

2. "Huch, was machst Du denn hier?" "Entschuldige mal, ich wohne hier!" "Aber doch nicht um diese Uhrzeit!"

3. "Das ist Püppi..."

4. "Hedwig und ich waren seit unserer Hochzeit nicht einen Tag getrennt..." "...Du Guter, du!"

5. und so weiter und so weiter!

Immer wieder gut anzusehen - dieser Humor verschleißt sich nicht. Kult! Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Große Klasse, 27. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Loriot - Pappa ante portas (DVD)
Heinrich Lohse (Loriot) lebt für seinen Beruf. Der erfolgreiche Ingenieur in einem Röhrenwerk ist ein kluger Kopf, dem auf seinem Gebiet keiner so schnell etwas vormacht. Doch auch an ihm geht das Alter nicht spurlos vorbei. Als der geschickte Wirtschafter einen 40-Jahres-Vorrat an Schreibmaschinenpapier ordert, legt ihm sein Chef nahe, in den Ruhestand zu gehen. Heinrich nimmt das Angebot des Generaldirektors gerne an...sehr zum Leidwesen seines Sohnes Dieter (Gerrit Schmidt-Foss) und vor allem seiner Frau Renate (Evelyn Hamann), die die Haushaltsführung ihres weltfremden Mannes fast in den Wahnsinn treibt. Eine mittelschwere Ehekrise im Hause Lohse bahnt sich an...
Noch eine Klasse besser als "Ödipussi" ist Loriot's zweiter Kinofilm "Pappa Ante Portas" gelungen. Keineswegs ist der Film eine bloße Aneinanderreihung altbekannter Loriotsketche mit einer belanglosen Pseudohandlung. Nein, vielmehr ist "Pappa Ante Portas" eine klug inszenierte Gesellschafts- und Familienkomödie mit dem Loriot-typischen geistreichen Humor. So glänzt der Meister selbst in der Rolle des Heinrich Lohse und sorgt in vielen Szenen für herzhafte Lacher. Besonders gelungen sind vor allem die Szenen, in denen die Hauptperson mit ihren Englisch-Kenntnissen glänzt. Traumwandlerisch sicher ergänzt wird Loriot (der gleich in mehreren Rollen auftritt) von seiner langjährigen, kongenialen Kollegin Evelyn Hamann. Großartig sind auch die schauspielerischen Leistungen von Irm Hermann und Hans-Peter Korff, die als herrlich biederes Ehepaar zu überzeugen wissen.
Wer genau hinsieht, wird zudem Gerd Dudenhöfer ("Heinz Becker"...hier als Kellner zu sehen), Heinz Meier (bekannt aus zahllosen Loriot-Sketchen...hier als Regisseur) und den allseits beliebten Opa Hoppenstedt (dargestellt von Loriot) erkennen.
Insgesamt eine einfallsreiche, niveauvolle Komödie mit Slapstick-Einlagen sowie subtilen Witzen und Dialogen, wie sie nur der Großmeister der deutschen Comedy hinbekommt.
Unbedingt sehenswert und Klassen besser als neuere deutsche Schenkelklopf-Komödien.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brillante, überaus witzige Beobachtungen des Ruhestands!, 29. Oktober 2004
Von 
junior-soprano - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Loriot - Pappa ante portas (DVD)
Loriots erster Kinofilm „Ödipussi" hat mich ein wenig enttäuscht, er war zwar lustig, aber nicht so gut wie seine genialen Sketche, die er fürs Fernsehen gedreht hat. „Pappa ante portas" hingegen zeigt Vicco von Bülow von seiner besten Seite. Er ist ein Perfektionist! Das sieht man diesem Film an. Jeder Gag sitzt. Und es gibt sehr viele Gags! Ein Film den man immer wieder gucken kann und noch genau so herzlich lacht wie beim ersten Mal.
Erzählt wird die Geschichte von Heinrich Lohses (Loriot) Ruhestand. Er war Einkaufsdirektor in einem altehrwürdigen deutschen Unternehmen. Vom Leben außerhalb seines Büros hatte er keinen blassen Schimmer. Die Hausarbeit überließ er komplett seiner Ehefrau (Evelyn Hamann). Auch die Erziehung ihres gemeinsamen Sohnes mußte ganz allein die Gattin übernehmen.
Überraschend für alle Beteiligten wird Lohse zwangsweise in den Ruhestand versetzt. Eine Schmach für ihn, der doch nur für seine Arbeit gelebt hat. Deshalb nennt er seinen neuen Zustand auch nicht Ruhestand, sondern sagt den neugierigen Nachbarn, die ihn argwöhnisch begutachten und einen Skandall wittern, daß er „seine Tätigkeit in den häuslichen Bereich verlagert hat". Weder Lohse weiß, was er den ganzen Tag zu Hause machen soll, noch weiß seine Frau wie sie ihn 24 Stunden lang ertragen soll. Die anfängliche Unruhe, die Lohse in sein Haus bringt, verwandelt sich rasch in ein riesiges Chaos. Für den Zuschauer ergibt das eine Vielzahl von sagenhaft komischen Szenen. Herr Lohse, der ehemalige Chefeinkäufer, versucht sich, vermutlich zum ersten Mal in seinem Leben, bei der Erledigung der häuslichen Einkäufe. Das stellt er sich natürlich so vor wie bei seinen beruflichen Geschäftsverhandlungen. Kein Wunder, daß er statt mit einem Glas Senf mit einem Dutzend Senfpaletten heimkehrt. Ihm macht halt keiner was vor. So gelingt es ihm auch souverän einen großzügigen Rabatt heraus zu handeln, als ihm zwei dubiose Sektenmitglieder Wurzelbürsten und Kernseife verkaufen wollen. Die brauche man, da der Weltuntergang unmittelbar bevorstehe und nur diejenigen erlöst werden, die rein sind. Weiterhin sehr schön ist eine Dichterlesung, die das Ehepaar Lohse besucht. Ebenso wie ein gemeinsamer Restaurantbesucher, in dem der Darsteller des Heinz Becker, den Kellner spielt. Der etwas behäbigen Bedienung wird dann die Frage gestellt: „Herr Ober, können wir Ihnen vielleicht etwas bringen?". Der Film endet mit einem furiosen Finale, der 80. Geburtstagsfeier von Lohses Schwiegermutter. Dabei treffen sie dann auf die Sorte Verwandter, die solche herrlichen Sätze sagt wie: „Ich bin glücklich, wenn Du glücklich bist.". Ein grandioser Film!
Die technische Ausstattung ist mäßig. Die Dokumentation über die Dreharbeiten ist interessant, hätte aber etwas länger sein dürfen. Der Vortrag von Loriot über das Medium DVD ist überaus geistreich und gewohnt komisch.
„Pappa ante portas" ist kein Recyling alter Loriot-Sketche um die mit heißer Nadel ein Film gestrickt wurde. Es ist ein eigenständiges, neues Werk vom größten deutschen Komiker des 20. Jahrhunderts. Kein Wunder, daß er nur zwei Kinofilme gedreht hat, denn wenn man so gründlich arbeitet wie Loriot, dann verschlingt so ein Projekt viel Zeit und Mühe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Name ist Goltz, ich rezensiere hier!, 18. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Loriot - Pappa ante portas (DVD)
Huch Herr Looohse, Tach Frau Miiilke!!23x hab ich ihn gesehen, diesen Film,der sich einfach nicht abnutzen will. Unsäglicher Herr Lohse, der mit seiner Pedanterie seine kleine, beschauliche Familie in den unweigerlichen Irrsinn treibt; Rentner des Grauens, der alsbald und unmittelbar nach seiner etwas "verfrühten" Pensionierung, den heimischen Haushalt "straff" organisiert und die Bedürfnisse seiner verzweifelten Gattin erheblich untergräbt.Sprüche wie" Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein" oder Taubtrüber Hein am Musenginst werd ich nie mehr los.Loriot gebührt großen Respekt..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Loriot - Pappa ante Portas [Blu-ray]
Loriot - Pappa ante Portas [Blu-ray] von Vicco von Bülow (Blu-ray - 2009)
EUR 13,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen