Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren foreign_books Cloud Drive Photos Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen198
3,9 von 5 Sternen
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. November 2010
Ich habe vor einiger Zeit in einem Geschäft zufällig ein Puzzle mit einem sehr schönen Motiv gefunden.
Das Puzzle hat 3000 Teile und passt leider nicht auf meinen Tisch. Da ich den Boden auch ab und zu sauber machen möchte musste eine mobile Lösung her.
Und da war sie!
Dieses ist eines der wenigen Puzzle Pads, die groß genug für 3000 Teile sind und dabei das günstigste.
In der Verpackung befindet sich eine große Rolle, drei Klettverschlüsse und das Pad. Die Rolle besteht aus drei Teilen, die in einander verschraubt werden. Auf dem Pad selbst sind Linien eingezeichnet, die die Ränder der Puzzles markieren. Dabei gibt es Markierungen für 500 bis 3000 Teile in den unterschiedlichsten Formaten. Dadurch hat man schonmal am Anfang eine Orientierung, wie groß das Puzzle sein wird.
Diese Orientierung braucht man auch, da sich Puzzles nicht so leicht auf dem Filz verschieben lassen. Das ist auch gut so, denn sonst würden sie beim vertikalen Transport heraus fallen, jedoch stört das beim Puzzlen ein wenig, wenn man einen Teil zusammengesetzt hat und diesen leicht falsch platziert hat. Ich habe das mit einem Blatt Papier gelöst, das ich darunter geschoben habe. Hat super funktioniert.
Von der Größe her sind auf dem Pad um das 3000-er Puzzle noch etwa 8-10 cm Platz. Anfangs war ich etwas skeptisch beim Transport (vor allem, als das Puzzle noch kaum zusammengesetzt war), jedoch war das absolut unbegründet. Sogar nach einer Zugfahrt waren Alle Puzzles nach dem Ausrollen noch auf dem selben Platz, wie vorher.

Alles in allem kann ich das Pad jedem weiterempfehlen, der keinen freien Tisch für sein Puzzle hat oder das Puzzle öfter mal in den Schrank stellen möchte.
0Kommentar|160 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2012
Das Puzzle-Pad ist wirklich praktisch, von Vorteil sind vor allem: der WEIßE Untergrund, die Markierungen/Umrandungen nach Puzzle-Größe zur Orientierung, praktisches Zusammenrollen und Fixieren mittels Klettbänder ohne Probleme.
Kleinere Nachteile/Kritikpunkte:
1. Auf dem Filz haften die Puzzleteile tatsächlich etwas, aber es ist zum Einen nicht so, dass man sie nur mit bloßer Gewalt wieder herunter bekommt, zum Anderen ist der Effekt sicherlich auch von Vorteil, damit nach dem Zusammenrollen keine Teile herausfallen. Wer trotzdem skeptisch ist, dass Puzzleteile herausfallen, sollte die Rolle nicht hochkant stellen, sondern einfach flach hinlegen oder aber die Klettbänder so verwenden, dass eins in der Mitte und die beiden anderen AUßERHALB des Puzzles angebracht werden und damit das Puzzle an den Rändern fixieren.
2. Die Umrahmungen sind natürlich für Schmidt-Puzzle ausgelegt, dennoch sind die Größenunterschiede zu Ravensburger-Puzzle nicht so groß, dass ich nicht auch mit diesen darauf puzzlen kann.
3. Beim Zusammenrollen war ich etwas skeptisch, ob die Puzzleteile heil bleiben. Man sollte in jedem Fall auf ein sehr enges/festes Zusammentollen verzichten. Aber unser Puzzle ist in der Zeit bis zum Aufhängen unversehrt geblieben.
4. Der Aufbau des Puzzle-Pads bzw. das Zusammenstecken der drei Rollenteile ist nicht gerade kinderleicht, dennoch mit etwas Kraft, Geduld und Gefühl fürs Detail gut zu meistern. Die Rolle besteht aus drei miteinander zu verschraubenden Teilen aus leichtem Plastik. Man muss etwas genauer hinsehen, um herauszufinden, welche Teile füreinander bestimmt sind und braucht dann etwas Gefühl und Geduld, um die richtige Stelle zu erwischen, an der die Gewinde zusammenpassen.

Ich denke, das Pad ist v.a. etwas für nicht so schnelle Puzzler, die eher mal die Geduld verlieren und das Puzzle wegpacken möchten. Alles in allem waren wir trotz kleinerer Kritikpunkte sehr zufrieden. =)

Viel Spaß beim Puzzlen!
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2011
Ich werde hier ausschließlich die Eigenschaften aufführen, die mir bisher aufgefallen sind. Was dabei für wen von Nachteil oder zu Vernachlässigen ist, muss jeder selber entscheiden. Was für den einen schlecht ist, ist für den anderen durchaus akzeptabel. Immerhin ist der Preis im Vergleich zu anderen Produkten durchaus ansprechend.

Kunststoffrolle:
--------------
Die Kunststoffrolle besteht aus 3 Teilen und läßt sich recht schwer zusammen bauen. Dies wäre nicht schlimm, wenn man sie nur einmal aufbaut und danach das Fleece nur darum wickelt. Wer das Fleece darin lagern möchte, wird sich hier sehr ärgern.

Fleece:
------
Das Fleece ist verhältnismäßig dünn, was von Vorteil ist,wenn man die Ränder über die Tischkante hängen lassen möchte, denn das geht problemlos. Beim Zusammenrollen des Puzzles erweist sich das eher als Nachteil (siehe unten).

Auf dem Fleece sind Formate verschiedener Puzzlegrößen aufgemalt, was sich aber auf Schmidt Puzzle bezieht. Die meisten Formate anderer Hersteller sind jedoch sehr ähnlich, so dass man sich wenigstens daran orientieren kann. Ich finde das sehr angenehm, da ich auf einem kleinen Tisch puzzle und dadurch direkt sehe, was passt und was nicht.

Die Qualität des Stopfes könnte durchaus besser sein. Nach einiger Zeit raut er sich weiter auf, was dazu führt, dass Puzzleteile nicht mehr ganz flach liegen. Die weiße Farbe ist zwar zum Puzzeln sehr angenehm, verzeiht aber auch keinerlei Flecken. Mein Fleece sieht stellenweise eher aus wie die Tischdecke nach einem Kindergeburtstag. Hierzu muss ich sagen, dass ich aber sowohl den Aschenbecher drauf stehen habe als auch diverse Snacks und in der Konzentration des Puzzelnd schon öfters mal was daneben geht.

Das Fleece hält die Teile auch gut fest. Sie verrutschen kein bißchen, was manchmal angenehm ist, aber auch verhindert, dass man Teile beim Sortieren zusammen schieben oder drehen kann. Dafür muss jedes Teil in die Hand genommen werden.

Einrollen:
---------
Wie oben schon erwähnt ist das dünne Fleece beim Einrollen eher nachteilig. Je Vollständiger ein Puzzle wird, desto schwieriger läßt es sich rollen. Ist man aber ein wenig vorsichtig und rollt langsam und gleichmäßig, bleibt das Puzzle wie es war und muss lediglich nach dem wieder aufrollen etwas glattgestrichen werden. Einmal eingerollt, kann die Rolle auch senkrecht samt Puzzle gelagert werden. Man sollte lediglich darauf achten, dass einzelne Teile nicht zu sehr am Rand liegen, da das Fleece nur mit 3 Klebstreifen um die Rolle befestigt wird und an den äußersten Rändern dadurch etwas lockerer ist.

Fazit:
-----
Wer sein Puzzle nicht dauernd ein und aus rollt sondern wie ich lediglich auf einer Matte puzzelt, falls man es mal weg räumen muss, dem ist hiermit sicherlich gut geraten. Vor allem die Größe ist für mich ein klarer Vorteil, da man auch einiges an vorsortierten Teilen darauf behalten kann.
22 Kommentare|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2014
Für kleinere Puzzles kann man das Pad eventuel gebrauchen, aber für mein 3000 Teile Puzzle völlig ungeeignet.
Nach dem ersten wieder ausrollen konnte ich grad noch mal die hälfte wieder zusammensetzen.
Zudem fing das Pad nach 2 Wochen an zu fusseln.
Habe mir das von Ravensburger gekauft, das ist besser
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2013
Nachdem ich vom Ravensburger Puzzle Pad total enttäuscht war, habe ich mir dieses bestellt.
Es ist wesentlich praktischer als das von Ravensburger.

Die Rolle besteht aus festem Kunststoff. Sie ist dreigeteilt und muss zusammengeschraubt werden. Das ist etwas knifflig aber machbar. Man muss nur etwas Geduld haben, dann klappt das auch.

Das Puzzlepad sollte vor Benutzung ein mal gebügelt werden, weil die Falten stören beim Puzzlen doch ganz schön.
Auf dem Pad sind Markierungen für Puzzlegrößen aufgemalt. Diese gelten aber nicht für Ravensburger Puzzle, die haben etwas andere Maße.Trotzdem kann man sich grob an den Markierungen orientieren.

Nun hatte ich mein 3000 Teile Puzzle fertig. Bei meinem Freund gepuzzlet (weil ich bei mir keinen Platz dafür hatte) und musste es mit nach Hause nehmen.
Das Zusammenrollen klappt ohne Probleme. Mit den 3 mitgelieferten Klettbändern lässt sich alles leicht fixieren. Den Transport in Zug und U- Bahn überstand das alles problemlos. Nichts ist rausgefallen. Um da auf Nummer sicher zu gehen empfehle ich, nicht in der Mitte des Pads zu puzzlen, sondern etwas nach rechts oder links versetzt. So hat man dann noch genug Filz zum aufwickeln und verhindert herausfallende Teile.

Was beim Puzzlen ein Nach- und beim Transport ein Vorteil ist: die Teile rutschen nicht. Zum Verschieben größerer Fragmente habe ich 2 Blätter Papier genommen. Das ging ganz gut, so konnten sich keine Teile im Filz festhaken.

Bedenken hatte ich beim Abrollen... Ich hatte die Befürchtung, mein Puzzle sei dann rund. Die Befürchtung trat aber nicht ein. Einmal übers Motix gestrichen und schon lag es wieder glatt auf dem Pad.

Wird das Pad nicht mehr benötigt, kann man es waschen und bügeln. Die Röhre lässt sich ohne Promleme wieder in die Einzelteile zerlegen. Alles kann platzsparend im Originalkarton bis zum nächsten Einsatz aufbewahrt werden.

Ich kann dieses Puzzle Pad nur empfehlen!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2011
Zuerst fand ich das pad ja ganz praktisch als ich nur den rand des puzzles gebaut hatte, aber je mehr man zusammenbaut umso schwieriger lässt es sich ordentlich einrollen. Nach dem ausrollen war dann immer einiges wieder auseinander gegangen. Hab dann alles einzeln auf eine dünne holzplatte gelegt, das auch viel arbeit war weil das puzzle sehr auf dem stoff haftet und deshalb nicht einfach zum "rüberziehen" gegangen ist. Ich würde mir dieses pad nicht mehr kaufen.
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2011
Ich bin eine begeisterte Puzzlerin und habe bisher einen großen Spiegel als Unterlage benutzt. Dieser war sehr unhandlich und benötigte außerdem viel Platz. Ich habe also im Internet nach einer Lösung gesucht und auch gefunden.

Vorteile:

- praktisch, weil schnell zusammengerollt und leicht verstaubar
- Markierungen für die Größen des Puzzle
- weißes Material erleichtert das puzzlen (es gibt auch Puzzlepads in blau - einfach irritierend)

Nachteile:

- die Plastikteile lassen sich nur schwer zu einer Rolle zusammenbauen
- der Stoffuntergrund ist unpraktisch, da die Puzzleteile daran hängen bleiben können
- die Matte ist schnell dreckig und fusslig
- manchmal hat man das Pech und die Teile halten durch das Rollen nicht zusammen

Fazit:

Alles in allem ist die Idee schon super, ich würde mir ein anderes Material wünschen, welches glatt ist. Vielleicht eignet sich Gummi besser??
11 Kommentar|41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2011
Ich habs gekauft wegen der guten Rezessionen und bin leider enttäuscht worden.

Das "Pad" ist ein Stück Stoff, das nach kurzer Zeit anfängt zu fusseln und leider schnell dreckig wird und Flusen zieht. Ich hab leider den Fehler gemacht ein ganzes Puzzle fast komplett zusammen zu setzen bevor ich es eingerollt habe. Der Großteil der Teile hat sich gelöst. Zudem passen die drei Teile der Plastikrolle nicht ineinander, sodass ich sie mit Gewalt zusammendrücken muss. Jetzt tun bei mir zwei große Pappen und Tischdecken-Clips den Job.

Fazit: nur für Leute die nicht Müde werden ein Puzzle immer und immer wieder von vorne anzufangen ;)

Gute Idee, aber es sollte wohl nicht sein.
0Kommentar|51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2012
Eins vorweg, dieses war mein erstes Puzzlepad, sodass ich direkt keinen Vergleich habe.
Nun zur Rezension: Das Puzzlepad wird geliefert mit einer weißen Filzmatte auf der die Standardgrößen der Puzzle aufgezeichnet sind und drei rote Plastikrohre die man in einander schrauben kann. Das Verschrauben gelingt mit ein wenig Probieren sehr gut. Die eigentliche Matte ist aufgrund der Verpackung gefaltet, sodass nach dem Auspacken Knicke in selbiger sind. Hier ist es wichtig die Matte vor der ersten Benutzung zu Bügeln (kleinste Stufe - wie auf Pad angegeben). Nachdem man das getan hat ist das Pad einsatzbereit. Nach zwei Wochen testen kann ich nun sagen: Ich bin begeistert und kann die teilweise schlechten Bewertungen nicht verstehen. Das Zusammenrollen ist mir immer gelungen - man muss natürlich schon stramm anfangen - und mir ist noch kein Puzzle kaputt gegangen. Die Haftung des Puzzles auf der Matte ist nicht übermäßig stark. Das finde ich aber gut weil man so das Puzzle noch verschieben kann - wenn man es zieht.
Also tolles Puzzle Pad - für den Preis absolut empfehlenswert.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2016
Wir haben die Puzzlematte bestellt weil wir zwar gerne Puzzlen, aber nicht immer Gelegenheit dazu haben. Und um den Platz im Haus nicht unnötig lang zu belegen haben wir uns entschieden eine Puzzlematte zu kaufen.

Die Unterlage ist aus Filz und auf der Oberfläche sind die Puzzlegrößen der "Schmidt"-Puzzle aufgezeichnet. Die Ravensburger Puzzle sind etwas größer und ragen also über die Markierung hinaus.

Man sollte sich bereits zu Beginn sehr gut überlegen wie groß das Puzzle wird und größere Flächen bereits korrekt hinlegen. Anfangs meint man zwar nicht dass die Puzzleteile auf der Oberlfläche gut haften aber...sie tun es. Klar kann man die Teile noch verschieben aber die Reibung zwischen den Teilen und der Matte ist doch schon sehr groß!

Will man die Matte zusammenrollen, werden die drei Stücke der roten Rolle miteinander verschraubt - manchmal zwickt es ein bischen. Die Rolle wird dann an der kurzen Seite platziert und die Matte um die Rolle gewickelt. Bei uns war es bisher manchmal so, dass man einzelne, zusammenhängende Teile nochmal lösen musste da sich das Puzzle zusammengeschoben hat.
Kann aber nicht sagen ob es an unsrer Wickeltechnik liegt oder ob das Generell so ist ;-)

Ist das Puzzle dann aber aufgerollt wird es mit drei Klettverschlüssen fest verschlossen - und siehe da - wirklich alles hält. Beim erneuten Abrollen ist alles an seiner gewohnten Stellle und der Puzzlespaß kann weitergehen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)