Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge studentsignup Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen15
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. August 2009
Wie schon beim 1. Game Add-on Pack besteht auch dieses wieder aus 2 Teilen, deshalb möchte ich meine Rezension auch in 2 Teile aufteilen.

Point Lookout:

Der Spieler wird auf eine neue Weltkarte geschickt. Eine sehr düstere Sumpflandschaft. Das Spiel erfüllt hier viele Klischees (verstrahlte Sumpfbewohner mit Äxten, wahnsinnige Sekte in einer einsamen Kathedrale, einsamer Leuchtturm auf den Klippen und vieles mehr). Es gibt sehr viel zu entdecken, viele Quests und teilweise auch extrem makabere Szenen. Die Macher haben hier wirklich nochmal all ihre specialeffects rausgeholt und in dieses Add on gepackt. Ich möchte nich zu viel verraten, weil viel auf Überraschung aufbaut, aber eins sei gewiss: Die Explosionen & die Effekte sind wirklich gelungen!
Was vielleicht etwas kritisch zu betrachten ist, das Add on erweitert das Spiel auf Level 30 - ich habe Point Lookout mit lvl 20 besucht (maximale Stufe ohne Add on) und hatte doch schon ordentlich zu kämpfen mit den Gegnern. Das soll aber nicht klingen als hätte ich es schon durch, es gibt immer noch einige Orte wo es was zu entdecken gibt.

Wem Fallout 3 das Ödland im wahrsten Sinne des Wortes zu öde war durchs viele Spielen wird hier seine blanke Freude am Point Lookout haben.

Broken Steel:

Broken Steel führt die Story von Fallout fort und bringt die Level 30 Grenze mit sich. Ich geh mal davon aus das dieses Add On sich nur auf das Ödland beschränkt, aber das macht es sehr gut. Es sind überall neue Monster und auch andere kleinere Neuerungen. Was natürlich den richtigen Fallout 3 Fan fordert ist die Levelgrenze, denn es gibt neue Fertigkeiten, neue Waffen und Rüstungen.

Alles in allem ist dieses Add On weitaus größer als das 1. und bietet auch nach meiner Meinung mehr Spielspaß. Man beschränkt sich nicht nur auf die Add On Inhalte sondern, es sind auch Quests dabei, die Welten übergreifend sind. Leider würde ich jedem empfehlen nach aktuellen Patches Ausschau zu halten, da ich unter Windows Vista einige Stellen hatte an denen das Spiel abgestürzt ist. Dennoch wer gerne Fallout 3 spielt und eine neue Herausforderung sucht für den sind meiner Meinung nach hier die 20 Euro keine Fehlinvestition.
33 Kommentare|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 18. Oktober 2010
Nachdem ich das Hauptspiel schon dreimal durch hatte, und noch immer nicht genug davon hatte, war klar, dass ein DLC-Pack her musste. Ich entschied mich spontan für "Point Lookout + Broken Steel" weil es mir vom Inhalt her einfach mehr zugesagt hat, und die Levelgrenze mit diesen Pack auf 30 erhöht wird.

Die Installation läuft praktisch von selbst, man muß nur darauf achten, dass das Hauptspiel auf Letztstand gepatcht ist, und anschliessend beim Start unter "Datendateien" ein Häckchen neben den Add-ons setzen. Dieses DLC-Pack funktioniert sowohl mit der deutschen als auch mit der unzensierten österreichischen Version, wobei es auf das Hauptspiel ankommt, ob Inhalte geschnitten sind oder eben nicht. Für beide Versionen ist der benötigt Patch 1.6 auf der DVD enthalten.

Zu den Add-ons selbst:
Point Lookout eröffnet dem Spieler ein völlig neues Gebiet. Es handelt sich dabei um eine von Sumpflandschaft geprägten Insel mit interessanten neuen Einwohnern und Gegnern.
Man erreicht sie per Fähre, deren Ankerplatz nach einem Funkspruch, der das Add-on quasi aktiviert, auf der Karte markiert ist. Es gibt viel Neues zu entdecken und zu erforschen, die Quests sind von sehr guter Qualität, wie schon vom Hauptspiel gewohnt. Ohne zuviel verraten zu wollen, ist der Aufenthalt auf der Insel den Besuch auf jeden Fall wert, schon alleine wegen der vielen neuen Items und Ausrüstungsgegenstände, mit denen man ins Ödland rund um Washington D.C. zurückkehrt.

Broken Steel führt die Handlung des Hauptspiels nach dessen eigentlichen Ende weiter. ACHTUNG SPOILER! Projekt Purity funktioniert mittlerweile und überall ziehen bewachte Wasserkarawanen durch das Ödland, und das oberste Ziel ist es nun, die letzten Reste der Enklave endgültig zu vernichten und diese Aufgabe hört sich wirklich leichter an, als sie ist. Auch dieses Add-on verwöhnt mit Quests höchster Qualität, sowie neuen Gegnern und Items.

Beide Add-ons fügen sich mehr oder weniger nahtlos ins Hauptspiel ein und erwecken zu keiner Zeit das Gefühl, dass das Spiel nur künstlich in die Länge gezogen werden soll. Die neuen Gebiete wurden mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet und es wurden neue nützliche Waffen, wie das 10-mm Unterhebelgewehr oder das sehr starke dreiläufige Lasergewehr eingefügt. Allerdings sind schwere Geschütze auch notwendig, denn unter den neuen Gegnern wie den "Randalierern" oder den Anhängern einer seltsamen Sekte sind es die Albino-Rad-Skorpione, Super Mutanten Überlords und eine neue sehr aggressive und zähe Art von Ghulen, an denen sich so mancher die Zähne ausbeissen wird.

Zusammenfassend kann ich dieses Add-on bedenkenlos jedem empfehlen, der nach dem Hauptspiel eine neue Herausforderung oder Abwechslung sucht, und natürlich auch allen, die mit dem Hauptspiel noch nicht durch sind. Es lohnt sich auf jeden Fall.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2010
Die Add-Ons habe ich einzeln gekauft, nicht in diesem Pack und ich muss sagen, dass ich sowohl die atmosphäre als auch die dramaturgie exzellent finde und sehr kreativ. selten habe ich solche Charaktere und Spielsituationen/konstellationen in einem PC Spiel bemerkt.

Sorry für dijenigen, die hier einen riesen Roman erwarten mit tausend PRos udn Cons, ich bin kein professioneller Rezensent.

Mir haben die beiden Add-On Stories jedenfalls äußerst gut gefallen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2009
Point Lookout,
wie schon im Hauptspiel gibt es wieder eine Menge an Interssanten Dingen zu entdecken, ob man nun den Spuren Chinesischer Agenten folgt, einer seltsamen Streitigkeit zwischen einem Ghul und seinen mysteriösen Widersacher ein Ende setzt, Point Lookout hält noch einige lustige Momente für den Spieler bereit. Neue Gegner , Waffen und Ausrüstungsgegenstände machen das ganze zu einem netten Strecken der Spielzeit.

Broken Steel
Die Hauptstory wird weitergeführt, mehr muss man dazu nicht sagen, genug Spannung wird bereitgehalten.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2009
Ich gebe 5 Sterne, weil ich total Fallout süchtig bin.

Im Ernst, waren Anchorage und The Pitt noch sehr kurz und nicht unbedingt spannend, so machen Broken Steel und Point Lookout richtig Spaß. Die Erhöhung der Levelgrenze und die neuen Items tun natürlich ein Übriges dazu.

Freu mich schon auf New Vegas kommendes Jahr :-) !!!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2014
Point Lookout hat mir sehr gefallen. Das neue Gebiet ist sehr groß und es lassen sich wieder viel neue Gegend, viel Story und viele verschiedene Charactere entdecken.

Broken Steel ... Vielleicht versuche ich irgendwann mal einen neuen Ansatz. Aber die Bugs, welche durch die Installation hinzugekommen sind, waren so grottig, dass ein Weiterspielen unmöglich gemacht wurde. Und ich bin nicht die einzige der es so ging.
Der Tenor in den Foren bewegt sich zwischen "Lade einen alten Spielstand und versuch's nochmal" (klappt nicht), "Fang nochmal komplett neu an" (Scheiß drauf. Vielleicht in einem Jahr nochmal) und "Leb damit. Bugthesta wird die Bugs nicht fixen." (Na toll.)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2009
Zu den AddOns:

Point Lookout ist ein relativ schweres AddOn, welches mich an mancher Stelle frustriert hat, da diese kleinen Sumpf-Gnome ohne Rüstung und so weiter mich mit einer Schaufel halb kaputtgeschlagen haben, ich in Power-Rüstung und mit Granaten, Raketenwerfer, etc. ewig gebraucht habe sie platt zu machen. Schwierigkeitsgrad allein durch Erhöhung der Hitpoints verschärfen NAJA, aber leider altbekannt bei Bethesda, man siehe Morrowind, Oblivion, Fallout 3 Hauptspiel...
Atmosphärisch bietet Point Lookout jedoch so einiges, gerade die Nebenquest um den chinesischen Agenten ist wohl mit das beste was ich je gesehen hab. Neue Waffen wie die Double-Barrel Shotgun oder die Lever-Action Rifle möchte ich auch nicht mehr missen, eine Unique-Variante letzterer, die Backwater-Rifle gibt es zudem auch, sehr schön!

Broken Steel erhöht nun endlich die Levelgrenze auf 30 (ich weiß, erschien vor Point Lookout) und führt auch neue Perks ein, von denen die meisten jedoch extrem nutzlos sind (zB Quantum-Chemist). Spielerisch tut sich nicht so viel, außer der Einführung ein paar neuer überharter Monster, wie dem Super Mutant Overlord oder dem Albino Radscorpion. Die neuen Waffen sind jedoch klasse, egal ob der Flammenwerfer, die Tri-Beam Laserrifle oder die Tesla Cannon, hier gibts ordentlich Feuerpower.

Was ich generell vermisse sind zB neue Lehrbücher oder sinnvollere Perks, Aufgaben über die man mal ein bisschen mehr nachdenken muss anstatt nur drauflos zu rennen und zu ballern. Allerdings machen diese beiden AddOns schon sehr viel besser als die beiden vorhergegangenen Operation Anchorage und The Pitt.

Ein Kritikpunkt von mir ist jedoch die Inkompatibilität zu Windows 7. Das Hauptspiel läuft bei mir nun weitestgehend fehlerfrei, die AddOns bringen komischerweise immer wieder Probleme. Trotz aktueller DirectX Version und Grafiktreiber (Fallout Patches natürlich auch) habe ich immer wieder Grafikfehler, starke Ruckler und ständige Systemabstürze, auf Dauer nervt das schon! Da kann man nur auf bessere Patches hoffen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2013
Ohne Broken Steel ist Fallout 3 nicht so lange zu genießen, wenn man kein weiteres Level aufsteigen kann. Von daher ist dieses Addon, zusammen mit Point Lookout, ein Muss für alle Fallout3-Gamer und dringends empfohlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Unterschiedliche Level, interessante Aufgaben und Action geladen (aber auch teilweise schwierig). Es gibt interessante Waffen und Spielmodi. Langer Spielespaß garantiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2013
Als Fallout-Fan ist man am Ende des Games traurig, daß man am Ende ist.

Das Add-on ist eine willkommene Ergänzung :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.