Kundenrezensionen


49 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


57 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen the clone wars
The Clone Wars-Republic Heroes ist ein Spiel für maximal 2 Spieler.Man benötigt Nunchaks.
Gut ist, dass ein Mitspieler während der Mission jederzeit einsteigen kann. Am Anfang (die ersten Missionen) wird einem gut die Steuerung beigebracht, die nicht schwer ist.Die Grafik ist für Wii auch sehr gut, aber leider sieht man alles von schräg oben...
Veröffentlicht am 13. November 2009 von Ingrid

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein "Must Have" für Fans, aber auch kein Fehlkauf
Star Wars: The Clone Wars ' Republic Heroes ist ein sehr anwenderfreundliches Spiel, welches neben seinem Abwechslungsreichtum leider auch mit einer sehr kurzen Spielzeit glänzt.

Der Spieler und wahlweise ein Mitspieler kämpfen sich mit Wii-Remote und Nunchuck durch die futuristische Star Wars-Universum. Dabei schlüpft man in die...
Veröffentlicht am 22. Januar 2012 von S.B.


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

57 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen the clone wars, 13. November 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes (Videospiel)
The Clone Wars-Republic Heroes ist ein Spiel für maximal 2 Spieler.Man benötigt Nunchaks.
Gut ist, dass ein Mitspieler während der Mission jederzeit einsteigen kann. Am Anfang (die ersten Missionen) wird einem gut die Steuerung beigebracht, die nicht schwer ist.Die Grafik ist für Wii auch sehr gut, aber leider sieht man alles von schräg oben (das heißt die Figuren sind manchmal zu klein). Es ist relativ abwechslungsreich, da man manche Missionen als Clonekrieger spielt und andere als Jedi.Wenn man eine Mission schon durchgespielt hat, kann man sie mit anderen Charaktern nachspielen(aber Clonekriegermissionen nur mit Clonekriegern und Jedimissonen nur mit Jedi.) Man hat es nicht so schnell durchgespielt und außerdem gibt es zwei Schwierigkeitsstufen. Alles in allem ein recht gutes Spiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein "Must Have" für Fans, aber auch kein Fehlkauf, 22. Januar 2012
Von 
S.B. (Stuttgart, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes (Videospiel)
Star Wars: The Clone Wars ' Republic Heroes ist ein sehr anwenderfreundliches Spiel, welches neben seinem Abwechslungsreichtum leider auch mit einer sehr kurzen Spielzeit glänzt.

Der Spieler und wahlweise ein Mitspieler kämpfen sich mit Wii-Remote und Nunchuck durch die futuristische Star Wars-Universum. Dabei schlüpft man in die unterschiedlichsten Rollen. Vom eher unbekannteren Klon-Soldaten wie 'Private Switch', über die bekannteren Klon-Kommandanten('Captain Rex', 'Kommandant Cody'), bis hin zu den allseits bekannten Jedi-Generälen('Plo Koon', 'Anakin Skywalker' und 'Obi Wan Kenobi') kann man so ziemlich alles spielen. Natürlich ist auch Skywalkers freche Padawanin Ahsoka Tano, welche eine zentrale Rolle in der 'The Clone Wars'-Reihe spielt, spielbar.

Die Hauptmission ist die Ermittlung über und schlussendlich die Zerstörung einer neuen, unbekannten Waffe. Die Handlung spielt zunächst zeitgleich an drei verschiedenen Orten und spitzt sich dann schlussendlich auf dem Planeten Behpour zu. Der Hauptantagonist ist der neu in das Universum eingeführte 'Kul Teska', welcher ' wie soll es anders sein ' von Count Dooku beauftragt wurde.

Das Gameplay ist am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig. Jedoch wird man durch die ersten Level mit der Steuerung der verschiedenen Klassen (Jedi/Klonkrieger) bekannt gemacht.
Aufgrund der vielen Respawn-Points ist das Spiel weitgehend frustfrei, bietet jedoch auch wenig echte Herausforderungen. Die Kämpfe gegen Endgegner gestalten sich dadurch mehr als einfach und können durch das ständige Wiederholen derselben Routine schnell langweilig erscheinen. Die einzige Schwierigkeit die sich manchmal ergibt ist es die richtige Routine rauszufinden.
Etwas gewürzt wird das Gameplay durch die Interaktionsmöglichkeiten mit den Droiden. Oftmals ist die 'Droiden-Übernahme' nicht nur die einfachste Art andere Droiden zu demolieren, sondern auch wichtiger Bestandteil zum Fortschritt des Gameplays.
Etwas Mau sind die einzelnen Kampftechniken. Auch wenn man als Klonkrieger einige neue Waffen ausrüsten kann, so ist die Lichtschwerttechnik der Jedi auf wenige Angriffe beschränkt. Schlussendlich erwischt man sich immer öfter dabei einfach nur Knöpfe zu drücken oder herumzuschießen. Dadurch kommt insbesondere der akrobatisch-dynamische Lichtschwertkampf sehr zu kurz. Ganz zu schweigen von den Machtkräften ' wo in spielen wie The Force Unleashed ein Schwerpunkt auf Machtkräfte gelegt wurde, so gibt es in Republic Heroes nur den Macht-Schub oder einige Interaktionen(zumeist ist dies aber auch 'nur' der Macht-Griff). Verglichen mitspielen wie Jedi Academy wo man sogar den Gedanken-Trick ausspielen konnte, schneidet Republic Heroes in diesem Segment sehr schwach ab.

Eine interessante Einrichtung ist der sogenannte 'Laden', eine Art Shop für Upgrades. Neben tanzenden Droiden und lustigen Helmen(beides hat keine sonderliche Auswirkung auf das Gameplay) kann man dort auch neue Fähigkeiten und Cheats kaufen. Währung sind dabei die im Spiel erkämpften Punkte.

Zwar glänzt das Gameplay durch eine gute Grafik, doch den Filmsequenzen fehlt eindeutig das Gänsehaut-Material aus anderen Star Wars-Spielen. Auch die Kameraführung ist eher einfach gehalten und lässt einen kaum staunen.

StarWars: The Clone Wars ' Republic Heroes ist schlussendlich ein sehr kurzlebiges, aber unterhaltsames Spiel, welches einfach durchzuspielen ist. Für die Zielgruppe der Ab-12-Jährigen ist das Spiel gut geeignet. Dem richtigen Gamer werden Komplexität, packende Storyline und fesselndes Bildmaterial fehlen. Für Fans der Star Wars-Saga ist das Spiel kein 'Must-Have', aber auch kein Fehlkauf.

Anmerkung: Mir sind mehrmals kleinere Bugs aufgefallen, durch die man in einem Level gefangen war. Durch das Neuladen des Levels kann man aber versuchen diese Bugs zu umgehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super toll !!. Mein Sohn war begeistert., 18. Februar 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes (Videospiel)
Es ist eigentlich keine Frage offen geblieben, das Spiel ist super toll für Kids. Und gut finde ich das in dem Spiel kein (Blut )fließt, also gut geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht schlecht aber auch nicht Gut., 15. Juni 2010
Von 
K. Leonhardt (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes (Videospiel)
Republic Heroes ist ein durchschnittliches Spiel.
Entweder mann spielt einen Jedi oder einen Klon.Als Jedi muss man meistens auf Plattformen von A nach B springen
und als Klon Droiden abschießen.Da hätte man sich etwas mehr einfallen meiner Meinung nach ausdenken können.

Story:

Die Story in Republic Heroes find ich sehr gelungen.Das Spiel spielt in der Mitte der 1. und 2.Staffel und die Autoren der TV-Serie hatten ihre Finger im Spiel.Hier eine kurze Zusammenfassung:

Jabba will angeblich der Republik helfen und gibt den Jedis wichtige Information bezüglich separatistischer Schmuggelaktivitäten geben.Das Spiel fängt auf dem Planeten Ryloth an,wo Anakin Skywalker und sein Padawan
Ahsoka Tano den Auftrag haben die Überreste der Droidenarmee zu beseitigen.Über die Aktivitäten von Jabba,Obi-
Wan und den anderen Charakteren erfahrt ihr im Laufe des Spiels mehr.

Wertung:

+Gute Geschichte
+Original deutsche Stimmen
+nette Präsentation

-leichter Schwierigkeitsgrad
-ödes Gameplay

Fazit:

Fans von The Clone Wars würde ich dieses Spiel empfehlen,doch die The Clone Wars nicht mögen würde ich das Spiel
nicht empfehlen.Die Geschichte ist aber gut.Doch nach einmal durchspielen lohnt es sich nicht nochmal das Spiel
durchzuspielen,weil das Gameplay einfach öde wird.

(Ich hoffe ich konnte mit dieser Rezension helfen)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viel Action, aber schnell durchgespielt, 16. März 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes (Videospiel)
Als "alter" Star Wars Fan hatte ich gehofft, dieses Spiel zusammen mit meinem Sohn spielen zu können. So richtig wurde das leider nichts.
Grafik und Steuerung sind wii-typisch ok. Die Figuren sind etwas klein, präzises Zielen und Fortbewegen daher recht schwierig, aber so behält man auf dem Bildschirm ganz gut die Übersicht. Bei der Vielzahl der Angreifer ist das auch sehr wichtig. Das Spiel beginnt mit einigen "Übungs"-Schlachten, dabei gibt Yoda mehr oder weniger hilfreiche Tipps, steigt dann aber sehr schnell in der Schwierigkeit an. Ich gebe ehrlich zu, dass ich nach kurzer Zeit aufgegeben habe.
Die Missionen sind sich sehr ähnlich, entweder kämpft man als Jedi oder als Clone-Krieger gegen immer neue Wellen von Droiden. Als Jedi kann man die Macht und das Laserschwert ganz unterschiedlich nutzen, als Clone-Krieger stehen einem diverse Waffen zur Verfügung. Auch wenn die Missionen (durchkämpfen bis zum Endgegner) sich gleichen, sind die verschiedenen Umgebungen und Herausforderungen doch sehr unterschiedlich, so dass keine Langeweile aufkommt. Gelegentlich ist auch ein wenig Knobeln erforderlich, um den richtigen Weg zu finden oder besser, frei zu bekommen.
Gut gelöst ist das "Wiederbeleben", wenn die eigene Spielfigur zuviel abbekommen hat. Man wird nur zum letzten "Kontrollpunkt" zurückgesetzt und kann sofort wieder mitspielen. Weder das Zerstören der Droiden noch das "Ableben" der eigenen Spielfigur ist übertrieben brutal dargestellt, so dass ich die FSK 12 Freigabe für etwas übertrieben halte. Vermutlich weil die Clone Wars Serie diese Einstufung (zu Recht) hat.
Grafik und Sound / Stimmen halten sich sehr an die Vorlage der Clone-Wars Serie, so dass einem alles gut bekannt vorkommt. Auch die Sprüche der einzelnen Charaktere passen gut zu ihnen, nur wiederholen sie sich nach einiger Zeit doch gar zu sehr. Es existiert eine Hintergrundgeschichte, die in Zwischenszenen erzählt wird. So muss man sich zwischendurch sogar mal mit dem Kopfgeldjäger Bane verbünden, was dem Spiel zusätzlichen Reiz bietet. Weiter gibt es die Möglichkeit, sich mit den erspielten Punkten zusätzliche Kleidung und Ausrüstung zu kaufen, allerdings hilft das beim Spielfortschritt nicht und ist eher nette Nebensache.
Insgesamt hätte es für vier Punkte gereicht, wenn nicht nach einem Wochenende (Freitag bis Samstag) mein Sohn mit dem Spiel durch gewesen wäre. Ein erneutes Spielen mit höherem Schwierigkeitsgrad (Meister statt Padawan) ist eher reizlos, denn außer dass die Gegner mehr Schüsse / Schwerthiebe brauchen, bevor sie zerbröseln, ändert sich nichts am Spiel.
Langzeitmotivation ist also nicht gegeben, allerdings hatte mein Sohn bis dahin viel Spaß und fand es sehr gut. Also auf jeden Fall drei Punkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein echtes Star Wars Game, 28. Dezember 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes (Videospiel)
Ich habe Republic Heroes für die Wii zu Weihnachten als Geschenk bekommen. Und habe wirklich keine Wunder erwartet, da dieses Spiel um einiges weniger bekannt ist als beispielsweise "The Force Unleashed" und viele andere Star Wars Videospiele. Doch trotzdem erlebte ich eine leichte Enttäuschung. Denn Republic Heroes ist zwar eigentlich ein halbwegs nettes kleines Spiel, aber irgendwie hat es nicht diesen unverwechselbaren star Wars Charakter.

Zur Story:

Die Story wird dem Spieler regelmäßig von einem Erzähler im Rekordtempo um die ohren gehauen. Sie ist relativ weit verzweigt, es gibt viele Handlungsstränge. Dennoch wirkt die Story vor allem in den ersten Levels ziemlich belanglos. Es handelt sich lediglich um eine weitere Episode aus den Klonkriegen. Dass Star Wars Episode II lediglich den Anfang, und Episode III nur das Ende dieses Konflikts erzählen, hatte zur Folge, dass es mittlerweile eine Vielzahl von Romanen und mit the Clone Wars eben auch einen Film und eine Serie gibt, die sich um den Krieg zwischen der Republik und den Separatisten drehen. Die Charaktere mögen die gleichen Synchronsprecher haben, wie ihre Realfilmversionen, aber sie sind dennoch nicht mit diesen zu vergleichen. Tiefgang hat das Geschehen von Republic Heroes jedenfalls keinen. Auf die Spitze treiben es dann die Droiden. Schon im Film zu The Clone Wars war es geradezu lächerlich, dass einer der hochmodernen Kampfroboter sich auf einen kindischen Steit darüber einließ, wer in der Überzahl sei und einfach anfing zu zählen. Die Droiden von Republic Heroes aber sind noch hohler. Sie geben in der Regel dämliche und inhaltslose Oneliner von sich wie "Diese Jedis sind gar nicht so stark". Doch auch die restlichen Charaktere reden teilweise ganz schönen Unsinn. Besonders wenn Anakin in Kombination mit seiner Schülerin auftritt, wird es in der Regel ganz schön albern. Denn die beiden scherzen auch dann noch, wenn sie von allen Seiten beschossen wären, als sei das alles gar nicht so ernst zu nehmen.

Das Gameplay:
Die ersten Spielmomente hinterlassen einen recht positiven Eindruck; die Grafik der Zwischensewuenzen kann sich wahrlich sehen lassen und reicht fast an die des Clone Wars Filmes heran. Doch was darauf folgt ist wiederum eher negativ. Denn schon hier offenbaren sich dem Spieler alle Mängel von Republic Heroes. Das allererste, was auffalen dürfte ist die - euphemistisch ausgedrückt - recht eigenwillige Perspektive von der man das Geschehen auf dem Bildschirm verfolgt. So richtig ist man nähmlich nie drin, im wilden Kampfgetümmel; die Kamera ist hierfür viel zu weit von den Figuren entfernt. Gleich darauf macht man seine ersten Erfahrungen mit der Steuerung. Ein weiteres großes Mannko. Manchmal wollen selbst einfachste Aktionen nicht gelingen und stattdessen vollführen die Jedi irgendwelche Moves, die nicht gewüsncht waren. Schließlich kreuzen endlich die ersten Droiden auf. Diese Gegner, wenn sie überhaupt diese Bezeichnung verdienen, sind wirklich ein Witz. Mit ein bis zwei Hieben sind selbst die sonst so furchterregenden Droidekas ausgeschaltet. Sterben tut man trotzdem am laufendem Band, was aber vollkommen konsequenzlos bleibt - abgesehen davon, dass man Punkte verliert, mit denen man sicht unter anderem alberne Hüte und Masken im "Laden" kaufen kann. Daraufhin wird der getötete Spieler an einem Kontrollpunkt wiedergeboren. Und von diesen Kontrollpunkten gibt es praktisch an jeder Ecke einen. Aber Großteile des Spiels metzelt man gar nicht Droiden nieder; nein man springt. Tatsächlich ist Republic Heroes wohl eher ein Jump 'n' Run Spiel. Ständig gibt es Röhren, Kabel, schwebende Roboter oder sogar schwebende Eisschollen (ich weiß nicht warum sie schweben, mir erschien das völlig sinnlos), die nur darauf warten, von den Helden des Spiels überquert zu werden. Und dann gibt es noch den einen oder anderen Endgegner. Die Kämpfe gegen diese Endgegner sind in der Regel ganz passabel, aber auch nicht sonderlich spektakulär. Hinzu kommt, dass Kul Teska, ein neuer Bösewicht im Star-Wars- Universum, ehr wirkt wie ein glühender Wackelpudding, der in einen Kapfanzug gespresst wurde. Die Grafik im Spiel selbst ist eher bescheiden: Die normalen, schlanken Kampfdroiden heben sich oft optisch kaum vom Hintergrund ab und sind daher schwer zu erkennen.

Fazit: The Clone Wars mag ganz amüsant sein, aber der richtige Star Wars Fan wird wohl eher den kopf schütteln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Kurzer Spaß, 25. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes (Videospiel)
Mein Sohn 9 Jahre war zunächst begeistert. Leider war er ziemlich schnell durch mit Spiel, danach war es kaum noch in Gebrauch. Schade für den Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen schlechte Grafik trotzdem Spaß, 16. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes (Videospiel)
ich finde dieses spiel

gut ////////////// schlecht
//////////////
//////////////
großer Spielspaß auch zu zweit ////////////// sehr schlechte Grafik
tolle Ideen, gute Charakter ////////////// ist schnell durchgespielt
man kann Jedi UND Clone sein ///////////// die Kurzfilme sind 0-8-15(sehr einfach ausgedacht)

Fazit

trotzdem gut
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Spiel, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes (Videospiel)
Habe das Spiel für meinen Sohn bestellt, gute Grafik und Spaß sind garantiert, mein Sohn ist glücklich mit dem Star Wars Spiel und ich bin es auch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen geschenk, 8. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes (Videospiel)
ich habe diese spiel meinem Neffen zum Geburtstag geschenkt - und er findet es sehr toll und spielt täglich damit
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes
Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes von LucasArts (Nintendo Wii)
EUR 28,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen