Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder neuer Stoff...
...von Liv und ihren Mannen. Ich verfolge die Karriere des norwegischen Gesangswunders schon seit ihren Theatre of Tragedy Tagen. Ein Wahnsinn wie sehr sich diese Dame in den letzten Jahren weiterentwickelt hat. Sorry an alle ewigen Nörgler, aber ich kann an diesem Gesang echt keine Kritikpunkte ausmachen. Leute, macht mal Eure Ohren auf!:-) Die Gesangsleistung ist...
Veröffentlicht am 31. August 2009 von Stefan Wickel

versus
16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hervorragendes Album - geniale Leistung von Leaves' Eyes! Aber...
Was Leaves' Eyes hier abgeliefert hat ist sagenhaft. Liv Kristine singt einfach zauberhaft, die Songs sind hervorragend abwechslungsreich, wunderbar komplex. Der gelungene Einsatz von Chören und Orchestern fügt sich wirklich sehr gut in das positive Gesamtbild der Arbeit von Leaves' Eyes ein.

Ich habe wirklich keinen einzigen Kritikpunkt an diesem...
Veröffentlicht am 20. Juni 2010 von G. Walter


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder neuer Stoff..., 31. August 2009
...von Liv und ihren Mannen. Ich verfolge die Karriere des norwegischen Gesangswunders schon seit ihren Theatre of Tragedy Tagen. Ein Wahnsinn wie sehr sich diese Dame in den letzten Jahren weiterentwickelt hat. Sorry an alle ewigen Nörgler, aber ich kann an diesem Gesang echt keine Kritikpunkte ausmachen. Leute, macht mal Eure Ohren auf!:-) Die Gesangsleistung ist wie immer top und klingt noch ausgereifter als auf den Vorgängern. Ehemann und Produzent Alex springt auch immer wieder mal mit kräftigen Growls in die Bresche, das lockert das Ganze auf. Nur wer öfters hinhört wird die vielen Details (die Scheibe wurde mit Orchester eingespielt) entdecken. Bei jedem Durchlauf kommen neue Feinheiten heraus. Bis jetzt gefallen mir das mega-eingänginge "My Destiny" und das sehr schöne "Emerald Island" am besten - Gänsehaut pur (vor allem beim Solo am Ende des Songs). Die CD ist echt eine Empfehlung. Sollten auch die Leute mal anstesten, die meinen, dass sie von Gothic Metal schon genug haben! "Njord" ist für mich schon jetzt ein heißer Anwärter auf das Album des Jahres bzw Jahrzents!;-) Welcome back Leaves' Eyes!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Komplexer als bisher, 5. September 2009
Vier lange Jahre haben sich Leaves' Eyes Zeit gelassen, bis sie nun endlich ihr drittes Album herausgebracht haben. Und das Warten sich gelohnt. Njord ist ein außerordentlich komplexes und abwechslungsreiches Album geworden. Beim ersten Hören mag man vielleicht ein wenig erschlagen sein von dieser Fülle von großen Songs und komplexen Arrangements. Leaves' Eyes gehen konsequent ihren kreativen Weg. Njord wartet mit wunderschönen Melodien, kraftvollen Riffs und dem charismatischen Stimmenduo Liv Kristine und Alexander Krull auf. Livs Stimme ist für den Zauber, Alex' für den Schmackes verantwortlich. Darüber hinaus haben Leaves' Eyes den Bombast-Faktor nochmals erhöht. Chöre und Orchestrierung (durch das Lingua Mortis Orchester, das durch seine Zusammenarbeit mit Rage bekannt ist) erinnern dabei zuweilen gar Nightwish. Man höre sich dazu beispielsweise die Songs 'Northbound' und 'Ragnarok' an. Dennoch sind Leaves' Eyes weit davon entfernt, ausgetretene Kollegen-Pfade zu begehen. Die eigene unverkennbare Handschrift bleibt stets deutlich.
Wer seine Sammlung um ein wirklich gutes und opulentes Symphonic-/Gothic-Metal-Album erweitern will, dem sei 'Njord' von Leaves' Eyes wärmstens empfohlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grosses Kino, 3. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mir schon die Single-EP "My Destiny" hervorragend gefallen hat, war ich sehr gespannt wie wohl das gesamte Album klingen würde.
Selten hat mich ein Album sofort im ersten Durchlauf so komplett gepackt wie dieses Werk. Livs Stimme steht für die Mystic des Nordens und Alex gibt den kämpfenden Wikinger. Also für mich ist dieses Album wie eine grosse vertonte Wikinger-Saga.
Kein Song fällt völlig aus dem Rahmen. Neben den 3 bekannten Songs der EP ("My Destiny","Scarborough Fair","Northbound") fand ich vor allem "Ragnarok" und "Landscape of the dead" sehr beeindruckend. Geradzu episch wird es dann beim 8min. "Froya's theme", was durchaus Nightwish-Qualität hat, ohne dabei zum Plagiat zu verkommen. Also wer auf "TrällerElsen"-Metal (Begriff der im Metal-Hammer gern verwnedet wird :-)) steht, ist hier bestens aufgehoben, egal ob er aus der Nightwish(mit Tarja)/Within Temptation oder Xandria/Krypteria Ecke kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hervorragendes Album - geniale Leistung von Leaves' Eyes! Aber..., 20. Juni 2010
Von 
Was Leaves' Eyes hier abgeliefert hat ist sagenhaft. Liv Kristine singt einfach zauberhaft, die Songs sind hervorragend abwechslungsreich, wunderbar komplex. Der gelungene Einsatz von Chören und Orchestern fügt sich wirklich sehr gut in das positive Gesamtbild der Arbeit von Leaves' Eyes ein.

Ich habe wirklich keinen einzigen Kritikpunkt an diesem Album, was die Komposition und die Interpretation betrifft!

Und dennoch ist der eine Stern bei der Bewertung leider kein Versehen.

Denn hier hat der Loudness war mit voller Kraft zugeschlagen. Die einwandfreie Leistung von Leaves' Eyes wird hier während der Produktion komplett vernichtet. Dadurch, das der Lautheitspegel der CD angehoben wird, geht die Dynamik leider verloren. Bei Wikipedia steht näheres dazu und es sind auch ein paar interessante Links zu finden.
Dieser Loudness war führt dazu, das das gesamte Album nur noch schwammig klingt, normalerweise lauteren Passagen die komplette Kraft geraubt wird und das Album - ohne (klangliche) Wasserfälle und Geysire - vor sich hin plätschert.

So eignet sich dieses Album leider nur noch dazu, sehr leise im Hintergrund die Stille zu kaschieren. In dieser Funktion ist es allerdings absolut austauschbar. Und das hat es eigentlich nicht verdient.

Der einzige - im Vergleich zum restlichen Album gesehene - Lichtblick ist Titel Nummer 10 "Morgenland".

Gerne hätte ich hier 5 Punkte gegeben. Der Musik an sich gebe ich auch von Herzen die 5 Punkte. Doch was nützt einem der tolle Klang, wenn er unhörbar hinter den Türen der Produktion hingerichtet wurde?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Album, 3. September 2009
Von 
RJ + YDJ (Koeln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Njord (Audio CD)
Eins steht mal fest, mit dem neuen Album Njord haben sich Leave's Eyes gesteigert. Und das gewaltig. Hat mich das letzte Album vor allem gelangweilt, bin ich nun richtig überrascht.

Alle Songs sind sehr bombastisch und der abwechselnde Gesang von Liv Kristine und Alexander Krull funktioniert besser denn je. Das Album eröffnet der Titeltrack "Njord". Direkt fällt die orchestrale Unterstützung auf, welche die Band vom Lingua Mortis Orchester erhält. Dieses Orchester leitet übrigens der Rage Gitarrist Victor Smolski. Smolski hat in der orchestralen Umsetzung mehr als ganze Arbeit geleistet.

"My Destiny" ist die Singleauskopplung des Albums. Der Song fängt langsam an, wenn dann aber die sehr griffigen Riffs einsetzen treiben sie "My Destiny" voran. Da sollte zumindest in der Metal Szene ein kleiner Hit drin sein.

Ein weiteres Highlight ist die Interpretation des englischen Traditionals "Scarborough Fair" hier kann man das perfekte Zusammenspiel von Band und Orchester in bester Art und Weise erleben.

Textlich gibt es ein loses Konzept welches sich um die nordische Geschichte und deren Mythen dreht. Leider liegen der Promoversion des Albums keine Texte bei, so kann ich nicht tiefer darauf eingehen.

Leaves's Eyes liefern mit Njord ein perfektes Album ab, welches ich von dieser Band nicht erwartet hätte. Wer Nightwish zu Zeiten von Tarja Turunen mag, der wird hier nicht enttäuscht werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eines der besseren Alben, 29. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Njord (Audio CD)
Die Wiederekennbarkeit ist gegeben, die Musik des Album kann man gut nebenbei hören. Irgendwie bleibt aber kein Lied wirklich im Ohr, bei Wiederhören ist der Sound aber schnell präsent.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Njord Leaves eyes, 19. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Njord (Audio CD)
Die schöne und ausgeprägte Stimme der Sängerin animiert geradezu zum "Mehrfachhören". Die Arrangemets sind gut aufeinander abgestimmt und entsprechen meinem Musikgeschmack. Doch das wird wohl nicht nur bei mir so sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Erfrischend, 29. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Njord (Audio CD)
Eine sehr gut gelunge CD mit Ohrwurm,einen CD die man länger hören kann.Gute zusammen gestellte Titel von der Reihenfolge her
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Njord, 5. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Njord (Audio CD)
Rockt definitiv zu wenig. Hatte mir mehr davon versprochen. Vielleicht wird das ja noch bei der nächsten CD. Leider nur 3
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Fehlerlose Vorstellung, 8. Januar 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Njord (Audio CD)
Njord ist das erste Album welches ich mir von Leaves' Eyes zugelegt habe und bereue es nicht. Die Musik ist sehr abwechslungsreich und sehr gut arrangiert, wer die Musik von Nightwish und Evanescence mag, wird dieses Album mögen.
Alle Stücke sind wirklich gut und sind passend zueinander geordnet, so das es ein schönes Gesamtwerk ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Njord
Njord von Leaves' Eyes (Audio CD - 2009)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen