Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4.0 von 5 Sternen Manchmal wäre es besser...
... wenn Gruppen ihr Original Equipment wieder rausholen würden damit sie wieder den Spirit früherer erfolgreicher Zeiten einfangen könnten.Erst einmal finde ich das neue Album interessant aber es haut mich auch nicht gerade vom Hocker.Dafür wurde ich in den 80ern einfach von zu vielen Ohrwürmern von Boytronic verwöhnt.Und diese...
Veröffentlicht am 8. Mai 2007 von Synthesizer Maniac

versus
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine Ära geht zu Ende?
Boytronic stand in den 80igern für lupenreinen Synthie-Pop. Dass von der ursprünglichen Konstellation nur noch Holger Wobker, besser bekannt als Bryllyant Berger übrig ist, ist diesem Werk wahrlich anzumerken. Selbst einem treuen Boytronic Fan wie mir, fällt es nicht schwer, zugeben zu müssen, dass dieses Werk einfach nur schlecht ist. Auf der...
Veröffentlicht am 19. Dezember 2006 von Elektro_Fan


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine Ära geht zu Ende?, 19. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Dependence (Audio CD)
Boytronic stand in den 80igern für lupenreinen Synthie-Pop. Dass von der ursprünglichen Konstellation nur noch Holger Wobker, besser bekannt als Bryllyant Berger übrig ist, ist diesem Werk wahrlich anzumerken. Selbst einem treuen Boytronic Fan wie mir, fällt es nicht schwer, zugeben zu müssen, dass dieses Werk einfach nur schlecht ist. Auf der ganzen Platte gibt es nur ein einziges Lied, dass wirklich hörenswert ist: Little Italien Feeling. Alles andere ist sehr, sagen wir mal, experimentell und die verzerrte Stimme will irgendwie nicht so richtig passen. Hier hat frischer Wind aber wirklich rein gar nichts gebracht.

Sehr schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Boytronic???, 29. Dezember 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dependence (Audio CD)
Alle, die Boytronic noch von früher kennen werden enttäuscht sein! Es gibt zu diesem Album nicht viel zu sagen - lediglich "Little Italian Feeling" und "Middle Of The Night" klingen noch ein wenig nach dem alten und erfolgreichen Boytronicsound. Der Rest sind irgendwelche merkwürdigen Geräusche, die sich wie Klangexperimenten anhören.

Ein schlechtes Album. Für den Fall, daß die Jungs von Boytronic dieses lesen: Sorry Jungs! Bitte bleibt bei Eurem alten Sound - das rät Euch Euer Fan, der seit 1983 Eure Musik hört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Autotunes weit verfehlt, 17. Januar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dependence (Audio CD)
Gespannt durfte man sein was Boytronic nach Autotunes und Maxi bringen würden, zu toppen war das definitiv nicht.

War auf Autotunes jeder Song ein Treffer, das wohl beste Boytronic Album aller Zeiten und Maxi mit den 4 neuen Stücken ein Sahnestück auf einer Best of,vermutlich als Anheizer auf die weitere Zusammenarbeit gedacht, so stand der Neuanfang unter keinem guten Stern. Was konnte man besser machen-nichts.

Das zudem 20% schon auf der Beachhead Maxi ([...]) erschienen sind und "für immer" schon als Original auf Continental erschien, lasst die Frage aufkommen, was da drei Jahre gemacht wurde-nichts. Schlimm sind die Tracks, wo die Stimme so verzerrt ist, dass man gleich denkt, der Komiker G'G' d'Agostini oder so trällert hier was neues. Nicht würdig für Boytronic. So fällt die erste Hälfte mehr als dürftig aus und erst ab little Italien feeling hebt sich das Niveau spürbar. Ok, die Meßlatte war sehr hoch, ober ohne eine immense Steigerung sollte Wobker die Jungs wieder von Bord kippen und darauf hoffen das Panarinfo wieder mehr Zeit als Label Chef hat.

Fazit: Weit weit weg von dem was Boytronic auszeichnet, deutlich hinter Love for Sale, das Album welches häufig zerissen wird, auf einem Level mit The Heart and the Machine, deutlich vor der Disco Pop Phase.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schrott! (mit Unterschrift), 22. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Dependence (Audio CD)
Es ist schon eine Weile her als ich mir das Album gekauft hab. Gleich zum Erscheinungstermin direkt über Major Records, limitiert mit Autogramm von Holger...

Ich würde mich wirklich als "die-hard"-Fan von Boytronic bezeichnen, hab mir redlich Mühe gegeben Zugang zu finden und dieses Album immer wieder eingelegt. Aber das, worauf ich mich seit "Autotunes" sooo sehr gefreut habe, kann ich leider nur als "Schrott" bezeichnen (Tut mir leid Jungs! aber mal ganz ehrlich: gefällt es Euch denn selbst?) Kaum zu glauben dass Holger so etwas auch noch unterschreibt ;o)

Vergleiche mit "The Working Model", "The Continental" oder gar "Autotunes" spar ich mir, Dependence ist schlichtweg mit diesen Alben nicht zu vergleichen.
Alles was den Sound von Boytronic/Holger Wobker bisher ausgezeichnet hat, fehlt auf "Dependence".
Wo sind die Melodien? die engelsgleiche Stimme von Holger? die cleveren Arrangements? die frischen electro-Beats ala "You", "Trigger Track" und "I will follow"?
Das bereits weiter unten angesprochene "Little Italian Feeling" hätte auf Euren anderen
Alben lediglich als Lückenfüller oder Bonustrack genügt -> aber ok, wenigstens hört man hier noch dass es Boytronic sind...
Alles andere hört sich an wie "Beachhead-extended". Eine Aneinanderreihung verschiedener Geräusche zu einer Klang-Collage die einen "schwer geprüften" Boytronic Fan depressiv werden lässt.
Ist das jetzt Eure 4. Phase? (1.1983-1986 - Wobker/Sawatzki & the "Tronic Twins", 2.1988-1994 - "The Fakers", 3.2002-2005 - Wobker/Panarinfo, 4.Wobker & "the Beachheads :o) Wieviele Phasen kommen noch?

Fazit: Mit Autogramm hat es wenigstens für mich noch ideellen Wert. Bleibt zu hoffen dass diese Phase nicht von Dauer ist, ich möchte nämlich noch gaaaanz viel Geld für richtige Boytronic Alben ausgeben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Manchmal wäre es besser..., 8. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Dependence (Audio CD)
... wenn Gruppen ihr Original Equipment wieder rausholen würden damit sie wieder den Spirit früherer erfolgreicher Zeiten einfangen könnten.Erst einmal finde ich das neue Album interessant aber es haut mich auch nicht gerade vom Hocker.Dafür wurde ich in den 80ern einfach von zu vielen Ohrwürmern von Boytronic verwöhnt.Und diese Ohrwürmer sucht man hier vergebens.Wenn mich wirklich ein Track in den letzten Jahren vom Hocker gerissen hat dann "Out Of The Darkness".Das könnte ich 1.000 mal hintereinander hören... das ist für mich wirklich Boytronic.Da ist Seele drin...Das Einzige was ich am neuen Album gut finde ist die Stimme von H. Wobker die wirklich einzigartig und toll ist.Ich gebe diesem Album trotzdem vier Sterne weil die Jungs von Boytronic immer noch den Bonus haben einer der grössten Synthiepopgruppen zu sein die es auf diesem Planeten gibt.Ich freue mich auf das nächste Album das (hoffentlich) wieder die Boytronic zeigt wie man sie liebt:Melodien mit Seele und sehr viel Feingefühl für tolle Texte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Große Enttäuschung, 3. Mai 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Dependence (Audio CD)
Leider kann Dependance nicht an die geniale Autotunes anknüpfen. Und schon garnicht an die 4 Bonustracks auf Maxi. Die experimentellen Sounds stören mich nicht wirklich. Ich hätte mir nur gewünscht, daß der frische Wind nicht auf Kosten der Melodischen Refrains und der zauberhaften Stimme von Holger Wobker ginge. Die 3 Sterne gibts für Little Italian feeling, Middle of the night, Ims Graue Werk und das bereits im Orginal geniale Für immer.

Mein Tip: ich habe mir eine Playlist mit den 4 Stücken und den genialen Bonustracks der letzten Releases zusammengestellt. Das ist ein geniales virtuelles Album...

Traumhaft wäre natürlich ein deutschsprachiges Album im Stil von Autotunes gewesen - vielleicht das nächste mal?!? Mach auf jeden Fall weiter Holger!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eigenwillig, 20. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Dependence (Audio CD)
Lassen wir mal die Kirche im Dorf..So schlecht ist das Album nicht...Eigenwillig..ja,kann man sagen.Immerhin sind hier vier absolute Knaller auf dem Album."This little italian feeling" ist Boytronic "at his best"..ebenso wie "Middle of the Night", "Für immer" und das absolut grossartige "Ins graue Werk" das mit ein bisschen Schliff (wie das bei Boytronic immer so ist)das Zeug zum Megahit hätte.Überhaupt krankt es bei dieser Band immer an der Produktion. Ansonsten hätten sie den verdienten Wiederdurchbruch längst geschafft.Aber vielleicht ist das auch so gewollt und man will das gar nicht.
Mein Fazit:Ein gutes Album einer überragenden Band...dann und wann etwas schräg aber mit Perlen für die Ewigkeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dependence
Dependence von Boytronic
MP3-Album kaufenEUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen