Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ambitioniert & Brian Connolly
Als alter Sweet-Fan und ehemaliger Besitzer aller Scheiben (plus 45er), war ich auf diese CD sehr gespannt.

Eines gleich vorneweg: Es lohnt sich! Absolutes Plus ist die Songauswahl und die Spielfreude,welche die Band 1976 an den Tag legte.

Möchte alle einzelene Songs nicht extra erwähnen, es stellt sich jedoch klar heraus, dass The Sweet...
Vor 22 Monaten von olski veröffentlicht

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Tolle Songs live vor die Wand gefahren
Nach Hören dieses Albums weiß man, warum Live Aufnahmen von "The Sweet" in den 70-er nicht gerade üppig vermarktet wurden. Brian Conolly trifft hier kaum einen Ton.
(klingt wie zuviel Suff auf der Bühne)

Die Versuche der anderen Band-Mitglieder dieses Mißgeschick zu übertönen machen es nur noch schlimmer.
Die...
Veröffentlicht am 3. Dezember 2012 von Michael Schuster


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ambitioniert & Brian Connolly, 27. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live in Denmark 1976 (Audio CD)
Als alter Sweet-Fan und ehemaliger Besitzer aller Scheiben (plus 45er), war ich auf diese CD sehr gespannt.

Eines gleich vorneweg: Es lohnt sich! Absolutes Plus ist die Songauswahl und die Spielfreude,welche die Band 1976 an den Tag legte.

Möchte alle einzelene Songs nicht extra erwähnen, es stellt sich jedoch klar heraus, dass The Sweet eine ambitionierte Rockband darstellten (!), angeführt von Andy Scott und auch dem unterschätzten Stevie Priest, der Hardrockperlen wie das cool groovende Restless zur Setlist beisteuerte, lieferte die Band eine erstklassige Rockshow ab, die Bubblegum-Freunden (zum Glück) sicherlich etwas auf den Magen geschlagen hat.

So weit, so gut,... wenn da nicht ein gewisser Brian Connolly am Mikro gestanden hätte! Aber STOP! - nicht falsch verstehen. Brian Connolly war das Beste was Sweet passieren konnte und er hat mit seiner Stimme den Sound von Sweet maßgeblich geprägt.
Nur leider nicht an diesem Abend, und an folgenden sicherlich nicht allzu oft. Sound, Timing und Tune treffen nur selten ins Schwarze. Der Alk hatte bereits erste markante Spuren hinterlassen, ...was traurig ist, denn man spürt, dass Brian wirklich möchte und auch alles gibt! - ...leider mit nur mäßigem Erfolg

Resume:
Ein tolles Rock-Album mit einem angeschlagenen Leadsänger - Klare 4 Sterne für Songauswahl, musikalische Umsetzung und einem Gesamteindruck, der die Ambition einer waschechten & tighten Hardockband unterstreicht!

Thema Soundqualität braucht man nicht groß erwähnen - hört sich genauso an, wie man es erwarten kann, bei dieser Art von Album - Hier zählen andere Werte!

Kleiner Tipp: Mal mit Kopfhörer anhören! ...ach ja, und kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend, 26. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Live in Denmark 1976 (Audio CD)
Auf dieses Live-Album habe ich mich sehr gefreut, weil es während der Tour zum Album
Give us a wink" entstanden ist. Die Aufnahmequalität ist zwar etwas schlechter als ich
Erwartet hatte, aber trotzdem sehr gut anhörbar.
Das Sweet eine wirklich gute Live-Band war wusste ich, aber diese Aufnahme gibt einen
Eindruck von der handwerklichen Güte dieser 4 Musiker, der Gesang ist hervorragend.
Die Titelauswahl beinhaltet 6 Aufnahmen aus dem damals aktuellen Give us a wink" Album und es macht großen Spass, diese 34 Jahre alten Aufnahmen zu hören. Es wurde sich meiner Meinung nach sehr große Mühe gegeben, aus den historischen Bändern das Optimale herauszuholen und von daher kann ich Live in Concert / Denmark 1976" wirklich allen Fans der Gruppe wirklich empfehlen. Meiner Meinung nach ist es die zweite Live-Aufnahme, die
Sweet in guter Form präsentiert. Live at the Rainbow" von 1973 klingt zwar besser, aber die Interpretation der Songs gefällt mir besser als auf dem Live-Album von 1973. Leider gibt es von Sweet bislang keine Box", natürlich kann man Studio-Outtakes auf Platinum Collection" hören, aber eine ähnliche Veröffentlichung wie die Box von Slade" ist auch für die Gruppe Sweet" längst überfällig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Glamrock mit harten Riffs, 18. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live in Denmark 1976 (Audio CD)
Was war nur los in Odense! Die bei uns jahrelang als "puppets on the strings" belächelten Sweet lassen richtig die "Sau" raus und bieten eine tour de force durch den härteren Teil ihres Repertoires.
Klar, die Soundqualität ist mies, auch der Gesang ist hin und wieder ertwas sehr schrill und einige Gimmicks wirken wie im Studio nachvertont. Oder aber per Bandeinspielung zugefügt. Egal hier arbeitet eine harte und instrumental gut aufeinander abgestimmte Band an ihrem Image und beweist, dass sie es kann.
Dieses Konzert ist deutlich rauer als das Rainbow-Konzert von 1973, und gern hätte ich "Litle Willy" in diesem Gewand gehört.
ach ja, und günstig ist die CD auch noch
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wow!, 22. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live in Denmark 1976 (Audio CD)
Ich wußte zwar, dass sie "live" ganz schön hinlangen konnten und spätestens ab '75 auf "Papawillywigwam"-Zeugs verzichtet haben, aber diese Scheibe ist echt der Hammer. Siebziger-Hardrock pur!
Und ich meine Hardrock! Klasse! Allerdings kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass an einigen Stellen Gitarrenparts (auch Keyboardparts?) erst später vor Erscheinen der CD eingespielt wurden, bin mir aber auch nach mehrmaligem hören da nicht ganz sicher (...hätte ich vielleicht gar nicht erwähnen sollen, sonst erhält das schwachsinnige Gerücht, die Band konnte nicht spielen und hat sich bei ihren Plattenaufnahmen von anderen doubeln lassen wieder Nährwert...) Einen Stern Abzug gibt's für die (erwartungsgemäss) mittelmässige Soundqualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufen................., 6. März 2014
Von 
Gerhard Brozek "mbrozek2" (Duisburg, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live in Denmark 1976 (Audio CD)
..........am Besten gleich dazu noch The Sweet - Live at the Rainbow. Beide Live- Alben machen auch heute noch unheimlich Spaß beim hören und man merkt, dass die Jungs damals schon einen recht fetten Rock rüberbrachten. Kenner der Original Studio-Alben wissen, dass The Sweet nicht nur Bubblegum-Mucke gemacht haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Tolle Songs live vor die Wand gefahren, 3. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Live in Denmark 1976 (Audio CD)
Nach Hören dieses Albums weiß man, warum Live Aufnahmen von "The Sweet" in den 70-er nicht gerade üppig vermarktet wurden. Brian Conolly trifft hier kaum einen Ton.
(klingt wie zuviel Suff auf der Bühne)

Die Versuche der anderen Band-Mitglieder dieses Mißgeschick zu übertönen machen es nur noch schlimmer.
Die späteren Live-Aufnahmen von "The Sweet" waren da deutlich besser, wenn auch ohne ihrem alten Frontmann.

Eigentlich schade, denn im Studio klang, nachdem der Tontechniker dran war, Brian Connolly richtig gut. Live ist es zumindest auf diesem Album kaum zu ertragen.
Doppelt schade, weil die Songs von "The Sweet" grundsätzlich äußerst live-tauglich waren und sind.
Sei es drum. Trösten wir uns halt mit den exellenten Studio-Aufnahmen von Sweet. Davon gibt es ja reichlich.

Diese Live-Aufnahme von 1976 ist nur für Hardcore-Fans geeignet - und auch das nur eingeschränkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ballroom Hits..., 6. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Live in Denmark 1976 [Vinyl LP] [Vinyl LP] (Vinyl)
Alleine das Cover ist den Kauf Wert, das Live Konzert ist von der Qualität OK und zeitgemäß.
In Erinnerung an Brian & Mick.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es sind nun mal Bootlegs, 28. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Live in Denmark 1976 [Vinyl LP] [Vinyl LP] (Vinyl)
Wo ist Sweet eine miserable Live Band?

Wer diese Punkig angehauchte Art von Musik nicht mag, der muss diese ja nicht hören ;) Es ist live - und live, ist nun mal Aggressiver und rauer.

Im übrigen, was soll man denn auch von billigen Sound Desk Aufnahmen erwarten?

Und mittlerweile, sollte nach über 30 Jahren Live Bootlegs von Sweet, dem einen und dem anderen mal klar sein, dass Sweet Konzerte, teilweise von Fans oder 3. klassigen Schrott Mischpulten aufgenommen worden.

Und hier noch ein Beweis, dass Sweet sehr wohl live spielen können, bzw. konnten!

[...]

Und wer auf die Pop Sachen steht der kann sich Live in Sweden 1971 zulegen, hervorragende Soundqualität.

Ich hoffe, den meisten ist jetzt klar, dass es sich bei live Aufnahmen aus den 70'ern von Sweet, zu 97% um Bootlegs handelt. Aber wer Ahnung hat, kann sich den Klang ja anpassen ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Sweet- fast vergessene Klänge aus der Jugend- schön anzuhören, 14. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live in Denmark 1976 (Audio CD)
Ich hatte vor ca. 30 Jahren auf einer Kompakt- Cassette von einem Kumpel die legendäre "Sweet Fanny Adams" aufgenommen. Jüngst hatte ich eine USB- Kopierstation im Retro- Look -Woerlein NR514 /bgl. mit Dual NR4- erworben , um alte Kassetten und Schallplatten zu digitalisieren.
Leider war die alte Sweet- Platte auf Cassette schon etwas angeschlagen, so guckte ich, ob so etwas noch käuflich zu erwerben ist.
Ja, bei Amazon schon! Wie gesagt, schön anzuhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ehrlicher Rock 'n' Roll aus einer anderen Zeit, 31. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live in Denmark 1976 (Audio CD)
Wer den Anspruch hegt, das eine Live-Aufnahme aus dem Jahre 1976 heutigen technischen Möglichkeiten entspricht, der sollte gleich weiter ziehen. Ich möchte nicht die originalen Mitschnitte hören. Was daraus gemacht wurde ist m.E. beachtlich. Wer das Live-Album von 1973 kennt, wird hier die Weiterentwicklung der Band über drei Jahre interessant finden. Es wird der gleiche rohe Rock 'n' Roll geboten, wie schon auf LATR73. Manche Stücke sind nur grob an die Studioaufnahmen angelehnt. The Man With The Golden Arm ist da eine Ausnahme und hier stark an die Studioversion angelehnt. Wenn Tucker das so live gespielt hat, alle Achtung! Weitere Stücke will ich nicht heraus heben. Die Titel sind bekannt. Es macht Spaß sich in eine Zeit ohne große Effekte zurück zu versetzen und zu zu hören. Die Jungs konnten einfach spielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen