Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stars als starke Newcomer
Fast aus dem Nichts erscheint plötzlich eine verdammt starke Melodic Metal Band namens CAIN'S OFFERING aus Finnland. Keine große Werbung, kein Hype, kein Namedropping, obwohl sich dieses mehr als anbietet. Haben sich doch Finnlands Finest zusammengefundn, darunter Janni Liimatainen, vielen sicher bekannt von seiner schönen Gitarrenarbeit bei SONATA...
Veröffentlicht am 20. August 2009 von Earshot At -. Magazin

versus
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kotipeltos neuester Streich
Sobald sich irgendwo jenes mysteriöse Besetzungskarussell dreht, schießen neue Bands wie Pilze aus dem Boden. Ex-Sonata Arctica Gitarrist Jani Liimatainen nahm die Trennung von den finnischen Melodic-Metallern zum Anlaß Cain's Offering zu gründen. Als Sänger konnte er Timo Kotipelto gewinnen, welcher mit Stratovarious und seinem Solo-Projekt...
Veröffentlicht am 23. August 2009 von T. Butz


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stars als starke Newcomer, 20. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gather the Faithful (Audio CD)
Fast aus dem Nichts erscheint plötzlich eine verdammt starke Melodic Metal Band namens CAIN'S OFFERING aus Finnland. Keine große Werbung, kein Hype, kein Namedropping, obwohl sich dieses mehr als anbietet. Haben sich doch Finnlands Finest zusammengefundn, darunter Janni Liimatainen, vielen sicher bekannt von seiner schönen Gitarrenarbeit bei SONATA ARCTICA, denen er aufgrund musikalischen Differenzen und privaten Angelegenheiten den Rücken kehrte. Dies hört man deutlich aus dem Sound der finnischen Allstar-Combo, doch dazu später mehr. Auch Timo Kotipelto (STRATOVARIUS) und seine geniale Voice, die das Debüt "Gather The Faithful" veredelt, ist sicher kein kleiner Name. Desweiteren angelte man sich Bassist Jukka Koskinen von WINTERSUN bzw. NORTHER, Jani Hurula, der die Drums auch bei PAIL DI'ANNO schwingt und zu guter Letzt reanimierte Janni seinen ehemaligen Kollegen und Keyboarder Mikko Härking (Ex-SONATA ARCTICA & WINGDOM ).

Soweit so gut, aber wie klingt CAIN'S OFFERING? Innovativ? - Sicher nicht, aber dafür verdammt frisch und ungezwungen. Janni hat einfach den guten alten Sonata-Sound aufgegriffen, diesen modifiziert und seine eigene Note verpasst, wozu er unter Front-Chef Tony Kakko, nicht die Freiheit hatte. Natürlich hört man an jeder Ecke Finnland aus dem melodischen Power Metal heraus, doch kann man sicher nicht von irgendeinem Abklatsch sprechen und das die Qualität passt, sagen auch schon die Namen aus, wobei man sich sicher nicht auf diese versteifen sollte und dadurch ein Wunderwerk erwarten sollte. Natürlich strotzt das Album auch vor gebündelter Energie, wie die Up-Tempo Nummern "My Queen Of Winter" und das fröhliche "Dawn Of Solace", das durch die Keyboards und dem Spirit, den es versprüht, wirklich wie ein Bastard aus SONATA ARCTICA und STRATOVARIUS wirkt, doch nicht falsch verstehen, die Jungs haben auf jeden Fall eine eigene Identität. Eine Mischung aus Kraft und Gefühl stellt "More Than Friends" dar, wogegen "Into The Blue" eine wundervoll berührende Ballade ist, die mit schönen Lyrics sehr gefällt. Bei "Stolen Waters" wird oft am Tempo-Hebel gedreht und versprüht gute Stimmung. Mitsingkompatibel sind die Songs allemal und auch die Harmonien und Hooklines setzen sich im Ohr fest. Trotz sehr vielen Keyboard- und sogar ein paar symphonischen Anteilen, bekommen die restlichen Instrumente genug Freiraum, um sich zu entfalten und auch Timo klingt nur selten wie bei seiner Hauptband und kann sein ganzes Können auch hier freisetzen. Der Titeltrack ist ein dramatisch gestaltetes Instrumental und zu guter letzt lies mich "Elegantly Broken" nicht mehr los, weil dieses nicht nur unverschämt eingängig ist, sodern auch an einen Popsong erinnert, den ich einfach nicht zuordnen konnte. Fies wie ich bin, verrate ich das Ergebnis, auf das ich gekommen nicht, damit ihr euch selber noch etwas abquälen könnt.

CAIN'S OFFERING ist für Melodic Power Metal Fans ein Muss und ein sehr schöner Kontrast zu den zum Prog konvertierten SONATA ARCTICA, die augenscheinlich nicht mehr ganz wissen, wo sie hin wollen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Jungs in dieser Konstellation ein paar Festival-Auftritte oder sogar eine kleine Tour zusammen bringen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht da weiter, wo Sonata Arctica mit Reckoning Night aufgehört hat!, 26. September 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gather the Faithful (Audio CD)
Ich bin ein großer Fan des neuen Sonata Arctica Stils, jedoch vermisste ich bis jetzt auch den alten Stil der Band. Nun ist es soweit, Jani bringt zusammen mit einer ganzen Reihe Top-Musiker ein Album raus, das genau da weitermacht, wo Sonata Arctica ihre Power Metal Pfade verlassen haben. Es ist wie damals mit Savage Circus' "Dreamland Manor", das Blind Guardian Fans zurück in die gute alte Zeit versetze. Jani aber kopiert nicht nur, er fügt auch eine ganze Reihe neue, moderne Aspekte zur Musik hinzu. Besser geht es kaum, für mich bisher das Album des Jahres 2009!

Wer Unia nicht mochte, The Days Of Grays langweilig findet und die alte Sonata Arctica Zeit vermisst, der MUSS (!) hier reinhören!

Anspieltips: My Queen Of Winter, More Than Friends, Dawn Of Solace, Stolen Waters
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neue Melodic-Powermetalband mit altbekannten Stars!, 6. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gather the Faithful (Audio CD)
Cains Offering ist eine neue Band, die von dem Ex-Sonata-Arctica-Mitglied Jani Liimatainen gegründet wurde. Der Band leiht kein geringerer seine Stimme als Timo Kotipelto von Stratovarius. Auch die übrigen Bandmitglieder sind keine unbeschriebenen Blätter und spielten vormals bei Bands wie Sonata Arctica, Altaria, Norther und Wintersun. Und das hört man dem Songmaterial auch an.

Geboten wird Melodic-Powermetal der obersten Güteklasse. Zuweilen ist der Sound auch progressiv angehaucht, verliert aber nie seine Bodenhaftung und Eingängigkeit. Es werden irrwitzige Keyboard-/Gitarrenduelle geliefert und die Drums vor allem auch die Doublebass werden sehr variabel bedient. Auch wenn es sich nicht bei allen Songs um Superhits handelt, so ist das Songmaterial doch durchweg gutklassig. Meine absoluten Favoriten sind die Gute-Laune-Speedgranaten "My Queen of Winter" und "Dawn of Solace", "Oceans of Regret" sowie die Ballade "Elegantly Broken" (die sich wie eine gelungene Coverversion des 80iger Hits "Tell it to my Heart" anhört). Die andere Ballade des Albums "Into the Blue" geht auch sehr gut ins Ohr.

Schade finde ich lediglich, dass sich eigentlich nur 9 vollwertige Songs auf dem Album befinden, da der Titeltrack ein reines Instrumental ist. Die Spielzeit beträgt 45 Minuten. Ich hätte gerne noch mehr von den Jungs gehört.

Fans von Melodic-Powermetalbands wie Stratovarius oder Sonata Arctica können hier blind zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Supergroup-Power Metal vom Feinsten, 14. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Gather the Faithful (Audio CD)
Jani Liimatainen und Timo Kotipelto in einer Band!?!?

Als ich von Cain's Offering erfuhr war ich allein durch die Namen und der damit verbundenen Prädikate schon sehr neugierig und nach prompten Reinhören in das wohl beste Stück der Platte mit dem Titel "Oceans Of Regret" war ich hin und weg...naja, ich fühlte zumindest meinen auditiven Cortex wohl umschmeichelt und angeregt von den kraftvollen Riffs und melodischen Linien, die diesen Song so geschickt und interessant durchziehen.
Prädikate wie "Tolle Stimme" und "Wahnsinns Gitarrenspiel" und was für beide gilt: "Langjährige Erfahrung in zwei der wohl melodischsten Powermetalbands, die ich kenne und schätze".

Aber damit gab ich mich noch nicht zufrieden. Eine CD muss sich durch eine größere Anzahl guter Lieder für einen Kauf qualifizieren. Also habe ich mir noch ein paar Titel vorgeknöpft und nach weiteren 4 Titeln war ich üebrzeugt: Dieses Stück finnischer Kunst muss in meinen Besitz. :-)
Für noch-nicht-Besitzer von "Gather The Faithful" ist es schwer eine brauchbare Beschreibung der Musik zu erhalten, da die Musik zwar Elemente von Sonata Arctica hat, aber für meinen Begriff von Musik etwas gekonnter aufgebaut ist (bezüglich der Melodie und Riffs) UND ich niemanden empfehlen kann auf die Meinung eines Einzelnen zu viel Wert zu legen. Gerade bei Musik. Hört euch die Platte selbst in Ruhe mal an. Es lohnt sich!
Zumal ist sie abwechlungsreicher als Stratovarius.
Des Weiteren ist der Gebrauch Kotipeltos Stimme feinfühliger eingebracht und nicht ganz so schrill wie auf z.B. "visions" von Stratovarius.

Die CD umfasst 10 Lieder, von denen Track 04, der gleichnamige Albumtitel, rein instrumental ist. Nichtsdestotrotz ein hörenswertes, euphonisches Stück Musik!

Ich sollte noch erwähnen, dass die anderen Bandmitglieder auch keine unbeschriebenen Blätter sind. Wer mehr wissen möchte, schaut sich die Namen und die anderen Bands mal genauer an. ;-)

Summa summarum kann ich jedem diese CD empfehlen, da sie für Fans von Sonata Arctica (vor "Unia") hochwertigen Powermetal zu bieten hat, mit einer tollen Stimme und raffinierten Melodien, die leicht progressiv sind, aber dennoch das Gemüt erfreuen!

Wohl bekomm's
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Für Sonata Arctica Fans der alten Schule eine erfrischende Abwechslung, 6. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Gather the Faithful (Audio CD)
Wie in schon vielen anderen Rezensionen beschrieben, lohnt sich die Scheibe wirklich für alle Sonata Fans, die ein wenig dem alten Stil der Band hinterhertrauern. Das Album ist zwar leider kein zweites "Ecliptica" aber sorgt für einige kurzweilige Stunden. Zum 5ten Stern fehlt einigen Liedern auf dem Album etwas mehr Fluss, wirken sie doch manchmal nach Baukastenprinzip konstruiert. Bilde ich mir das ein, oder hat der gute alte Stratovarius Sänger immer wieder einen fiesen skandinavischen Akzent in seinem Englisch?

Trotzdem auch von mir eine klare Kaufempfehlung für Freunde des Genres!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fin-melodic/power-metal vom feinsten, 30. August 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gather the Faithful (Audio CD)
Hab das album seit gestern und hab sie die ganze nacht rauf und runter gehöhrt.
man merkt das jani bei allen songs mitgewirkt hat und es koommt richtige Altaria bzw. sonata Arctica stimmung auf.
freu mich schon auf das erste Konzert in Österreich oder umgebung

meine bewertung: 10/10 best album of the year (bis jetzt)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gather the Faithful? - Sign me up!, 23. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gather the Faithful (Audio CD)
Diese Band, die sich aus ehemaligen Mitgliedern anderer, bekannter Bands zusammensetzt (z.B. Sonata Arctica, Stratovarius, Wintersun) ist eine der wenigen positiven Überraschungen dieses Jahr: mit geradlinigem Sound und tollen Songs versöhnen sie den geneigten Hörer für die Unzulänglichkeiten der Kollegen, die das Jahr 2009 insgesamt zu einem recht mauen Metal-Jahr werden lassen.
Frisch und rockig, so wie es klingen muß, das sind "Cain's Offering"... ein Angebot, das ich gerne annehme, und wenn hier die Getreuen versammelt werden sollen (Titel!): ich bin dabei!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kotipeltos neuester Streich, 23. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Gather the Faithful (Audio CD)
Sobald sich irgendwo jenes mysteriöse Besetzungskarussell dreht, schießen neue Bands wie Pilze aus dem Boden. Ex-Sonata Arctica Gitarrist Jani Liimatainen nahm die Trennung von den finnischen Melodic-Metallern zum Anlaß Cain's Offering zu gründen. Als Sänger konnte er Timo Kotipelto gewinnen, welcher mit Stratovarious und seinem Solo-Projekt Kotipelto schon mehr als genug zu tun hat. Bleibt also die Frage, ob sich CO mit dieser Platte soweit etablieren können, um weitere Alben in dieser Konstellation nachzuschieben. Timo ist schon mal ein starkes Zugpferd, doch die Qualität muß stimmen. Sicherlich ist diese Scheibe nicht übel, doch letztlich hat man alles schon mal gehört, besser, aber auch schlechter. Wer die Musik von Timo und Sonata Arctica kennt, kann sich ohne weiteres ein Bild von CO machen. Stücke wie "Dawn Of Solace" treten das Pedal durch, kräftiger Keyboard-Einsatz inklusive, den Anker wirft "Into The Blue", der ein wenig die Tränendrüse angreift. Zumeist bewegen sich Cain's Offering im Mid-Tempo Bereich und punkten mit eingängigen Melodien. Alles in allem ein für mich mittelmäßiges Melodic-Scheibchen mit dem gerade Fans von Timo keine Fehler machen werden. Mir persönlich wirkt es etwas zu konstruiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leichte Kost, 8. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Gather the Faithful (Audio CD)
Nachdem Jani Liimatainen bei Sonata Arctica ausgestiegen worden ist, hat dieser nicht lange danach dieses Projekt, Cains Offering, ins Leben gerufen. Neugierig sollte es den geneigten Power/Melodic Metal Freund schon deshalb machen, weil mit Timo Kotipelto ein direkter Genre - Konkurrent zu dem Sonata Arctica Frontmann Toni Kakko als Fronter gewonnen werden konnte. Außerdem dabei: Norther/Wintersun Bassist Jukka Koskinen und ebenfalls EX Sonata Arctica Mikko Harkin. Die Musik und die Texte stammen weitestgehend von Liimatainen.
Von den Zutaten her ist hier also ein echtes Brett vorprogrammiert, das allerdings für meine Begriffe unglücklich umgesetzt wurde. Kotipeltos Stimme passt kein Meter Feldweg zu den musikalischen Kompositionen, zu blass und zu hoch scheint sie und stört nach kurzer Zeit mehr oder weniger.
Musikalisch wirkt Gather the Faithfull ganz wie Sonata Arctica vor Reckoning Night, schnelle Gitarren mit gleichwertigen Keyboardparts, solides Tempo. Man könnte meinen, ein vergessenes Sonata Arctica Album sei mit falschem Sänger eingespielt worden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bei dieser Besetzung eine große Enttäuschung, 28. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Gather the Faithful (Audio CD)
Wie lange habe ich auf neues Material von Jani gewartet? Wie überrascht und froh war ich, als ich gehört hab, dass Jani mit Kotipelto ne Band gegründet hat? Und wie enttäuscht ich war, dass sowas dabei rausgekommen ist.

Jani Liimatainen ist zwar einer meiner Lieblings-Gitarristen, aber songwriting-technisch kann ich dem, was er da zusammengeschustert hat, nichts abgewinnen und das schlimmste ist, er zeigt nicht, wie bei Sonata, was er kann... Ich will SA jetzt nicht mit CO vergleichen, aber das ist einfach nur langweilig un 08/15 Metal. Dass ich dem Gejaule von Kotipelto nichts abgewinnen kann ist mehr oder minder Geschmackssache... aber die Lieder haben das, was ich erwartet habe, im keinen Fall erfüllt.

Keine schönen Soli, was das Album wirklich aufgewertet hätte... das ist das, was ich schade finde, denn er kann es doch.

Sonata ein Schritt nach vorne, Jani leider einen zurück!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gather the Faithful
Gather the Faithful von Cain's Offering (Audio CD - 2009)
Klicken Sie hier für weitere Informationen
Nicht auf Lager. Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen