MSS_ss16 Hier klicken Jetzt informieren createspace Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Amazon Weinblog designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen99
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:9,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Juli 2010
Die Macher haben sich bei dieser Season fast überschlagen ...
beste Ideen, beste visuelle Effekte, geniale Weltraumschlachten, vernünftige Charakterentwicklungen (ich mag keine Telenovelas! ^^) und die Geschichte wird an unzähligen Stellen vorangetrieben. Kurz gesagt alles Top ... naja fast ... wie schon von vielen angesprochen ist die Vermarktung hier wohl i-wie nicht ganz auf der Höhe ... die Box ist eine Zumutung, daher kann ich einfach nur 4 Sterne geben, auch wenn das Filmmaterial eher 6 Sterne verdient hätte!

Die einzelnen Folgen möchte ich folgendermaßen bewerten:
1. Verloren im All: Die Geschichte um Weir nimmt eine interessante Richtung an, eine Art Weltraumschlacht rundet diese Geschichte gut ab und sorgt für Abwechslung.
2. Rettungsleine: Der Stich ins Wespennest erweist sich als fatal obwohl notwendig. Auch hier genial gemachte Szenen. Dr. Lee heitert die ganze Geschichte etwas auf. Alles in allem sehr gute Besetzung da die Schauspieler allesamt überzeugen und gut miteinander agieren.
3. Das Wiedersehen: Ronons Vergangenheit wird aufgearbeitet und auch hier ist die Charakterentwicklung ein ganzes Ende vorangetrieben worden. Und Schließlich ist noch zu erwähnen, dass es endlich soweit ist. Carter übernimmt die Leitung von Atlantis. Ich denke nicht nur ich habe mich über ein Wiedersehen mit Amanda Tapping gefreut.
4. Doppelgänger: Nicht gerade meine Lieblingsfolge aber alles in allem nicht zu verachten. Hier erfährt man einiges zu den Charakteren.
5. Reisende: Auch wenn Sheppard hier böse mitgespielt wird, wirkt diese Folge eher amüsant und lockert die Staffel im ganzen auf. Zudem wird eine neue Gruppe/Rasse eingeführt die technologisch in einer vergleichbaren Liga spielt wie die Menschen und nicht unbedingt als Gegner angesehen werden brauchen. Sehr erfrischende Story.
6. Tabula Rasa: Auch wenn die ständigen Zeitsprünge etwas ermüdend sind, sind sie für den Erfolg dieser Folge verantwortlich. Man könnte fast sagen sie fordern (etwas mehr) Aufmerksamkeit und, im Vergleich mit vielen anderen Produktionen, wird hier der Zuschauer nicht nur einfach berieselt sondern schon fast gefordert. Auch die Charakterentwicklung ist hier interessant gestaltet.
7. Verschollen: Die Story um die zeitweise verschollenen Athosianer beginnt. Auch erfährt man etwas mehr über die zwei Hauptcharaktere Teyla und Keller, besonders die erst frisch eingeführte Keller erfährt hier eine rasante Charakterentwicklung. An dieser Stelle fange ich an die Weltraumschlachten zu vermissen, schließlich mag ich auch ab und an stumpfes Geballer mit Laserwaffen und schönen visuellen Effekten ...
8. Der Seher: Auch wenn hier selbst nicht viel passiert so ist diese Folge für die weitere Entwicklung der Serie ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt. Eine recht angenehm zu sehende Folge. Auch wenn ich nicht genau weiß warum aber sie ist trotz der praktisch nicht vorhandenen Entwicklung sehr interessant gewesen (Gut gemacht, Regie!). Sehr schöne Folge.
9. Fehlentscheidung: Auch wenn das Wiedersehen mit McKays Schwester von mir sehr befürwortet wird ist diese Folge am Ende nicht so spannend wie die anderen. Insgesamt aber doch, wie von Stargate gewohnt, eine schöne Folge. (Die können einfach nichts schlechtes produzieren, oder?) ... Ok, allmählich leide ich unter "Weltraumschlachten-Entzug".
10. Die Mühsal der Sterblichen: Man ahnt es, meine geliebten Weltraumschlachten rücken in greifbare Nähe. Die Geschichte um die Replikatoren nimmt eine interessante Wendung. Die Geschichte wird spannend erzählt und der Spannungsbogen wird immer weiter aufgespannt. Die Folge ist leider schon nach 45 Minuten vorbei ... man will mehr sehen. Wie geht es weiter.
11. Große und kleine Sünden: Ein witziger Anfang, eine spannend weitererzählte Geschichte und Weltraumschlachten, soweit das Auge reicht. Carter ist ein richtiges Mitglied in Atlantis geworden und verteidigt Rodneys Eigenarten sehr hart. Die Folge hätte nicht besser sein können. Sie wirkt vielleicht etwas überladen mit all den Ereignissen und Erkenntnissen, allerdings wird das alles Top rübergebracht. Es ist mir schleierhaft wie wir bisher ohne Carter ausgekommen sind. Eine meiner Top5 Lieblingsfolgen aus dem Stargatepool (SG-U Staffel 1, SG-A & SG-1)!
12. Kriegsbeute: Nach einer der besten Folgen. Kommt hier nur eine verflucht gute Folge ^^. Besonders das Wissen um den Krieg der Antiker gegen die Wraith wird hier, ich möchte fast sagen "vervollständigt". Die Beziehung mit Todd wird verfeinert und es gelingt ein riesiger taktischer Schlag gegen die Wraith.
13. Quarantäne: Die Charakterentwicklungen nehmen hier wieder die Oberhand und man erfährt viel über die Atlantis-Crew. Insgesamt schön gemachte Folge.
14. Prinzessin Harmony: Hier spielt vorwiegend der Humor eine große Rolle. Aber auch eine kleine Überraschung hält diese Folge bereit.
15. Der Ausgestoßene: Eine Erd-Mission. Nicht gerade meine Favoriten, aber das ist bekanntlich Geschmackssache. Trotzdem in bekannter Stargate-manier gut erzählt.
16. Trio: Wer "Escape the Room"-Spiele mag wird diese Folge lieben. Die Charakterentwicklung ist auch hier wieder sehr gut gelungen. Humor und bekannte Actionqualität lockern die Story auf. Auch diese ist eine meiner liebsten Folgen und Zusammen mit der nächsten Folge ein gelungener Abschluss.
17. Auf der Mittelstation: Nach Trio noch eine humorvolle und actionreiche Folge. Sehr gut gemacht und das Zusammentreffen von Teal'C und Ronon ist einfach wieder großartig aufbereitet. Sehr schöne Folge. Auch die zahlreichen Mini-Fehler fallen nicht so schwer ins Gewicht, auch wenn sie rückblickend leicht hätten vermieden werden können.
18. Verwandte, Teil 1: Die Geschichte der verschwundenen Athosianer wird wieder aufgegriffen. Interessant und entscheidenen Entwicklungen begleiten diese Folgen.
19. Verwandte, Teil 2: Im Großen und Ganzen eine interessante Folge, auch wenn ich rückblickend Carter doch sehr vermisst habe. Schließlich war sie doch Leiterin. Die Staffel neigt sich leider schon dem Ende.
20. Der letzte Mann: Auch wenn alle Ereignisse nur Rückblicke sind. So zeigen sie doch eine interessante Version der Geschichte, die natürlich nicht so gelassen werden kann. Auch wenn ich selber Lornes ursprüngliche Meinung teile und eine Veränderung der Geschichte niemals gutheiße ist das bei einer Serie nicht so tragisch, allerdings kritisiere ich hier den leichtfertigen Umgang mit der Einstellung "dann reisen wir halt zurück und ändern das", ich denke man hätte sich hier etwas anderes überlegen müssen. Hier sehe ich aber generell eine Unliebsamkeit bei Stargate, einzig "1969" (aus SG-1 2.21) zeigt einen von mir tollerierten "Umgang" mit Zeitreisen. Das ist hier aber nur eine persönliche Einstellung und hat mit der gesamten Aufmachung und Erzählung der Folge nicht wirklich was zu tun. (Entschuldigt das ich so ausschweife! ^^) Die Folge selbst ist schön erzählt und hat mit ein paar kleinen Weltraumschlachten 4.9 von 5 möglichen Punkten verdient. Auch wenn die Geschichte sehr "Endlosigkeit" ähnelt.

Wie bereits gesagt ist die Staffel rein vom Filmmaterial und den DVD-interen Extras bestens gelungen. Nur die Box ist über, wenn das Holo-Cover nicht wäre hätte man die DVDs genauso gut in Klarsichtfolie einpacken und lose im Karton verschicken können.
Meiner Meinung nach die beste SG-A Staffel ever.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2008
einfach nur genial das man das noch vor der free tv ausstrahlung sehen bzw. beckommen kann, die box ist zwar nicht deutsch aber das menü der dvds und da stell ich mir doch die frage warum die immer so lange warten bis ne deutsche box drum rum is. es kann mindestens noch bis april 09 dauern. bloß wegen den einschaltquoten. zzziisss
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2009
Zu der Staffel muss man nicht viel sagen. Zur DVD-Box schon:

Es ist die Plastebox, doch dieses Mal wurde noch mehr gespart, denn nicht wie üblich gibt es 5 oder 6 Halterungen für die DVD, sondern soetwas wie eine kleine SPindel, wo die DVD's "toll" übereinandergestapelt werden müsse.
Dass da der Verschleiß der Halterung vorprogrammiert ist, wenn man nicht immern ur die oberste DVD schauen will, ist logisch.
Das schlimme ist, wenn man sich nachträglich eine Box mit 5 Halterungen kauft, passt das Cover nicht ganz rein, denn die SGA Box ist schmaler als die Vorgänger.

Naja....tolle Specials (Out Takes, Deleted Scenes....) aber miese Boxaufmachung
11 Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2009
Endlich ist auch bei uns die Season 4 von Stargate Atlantis erhältlich. Da ich auch schon die Seasons 1-3 besitze und weiters ein absoluter Fan der Sci-Fi Serie bin, musste auch diese Box in meinen Besitz gelangen.

Die Staffel ist wirklich ein Höhepunkt der Serie, nicht nur weil Amanda Tapping von SG-1 zum Hauptcast stößt. Die Episoden sind spannend, haben eine interessante Story und werden eigentlich nie langweilig.

Die DVD-Box ist zum Glück auch dieses Mal wieder in einem Digipack erhätlich. Leider musste das untere Viertel vom Cover platzmachen für das (echt große) FSK-Zeichen. Aber was soll man da machen ;-)
Weiters ist ein Booklet und genügend Bonusmaterial enthalten.

Tipp: RTL2 beginnt am 12. August 2009 mit der Ausstrahlung der finalen Season 5 von Stargate Atlantis in deutscher Erstausstrahlung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2009
Mir hat die Staffel 4 der SG-Atlantis sehr gut gefallen. Ich habe sie innerhalb von 4 Tagen durchgesehen. Der Cliffhanger am Ende ist dieses Mal nicht so drastisch wie bei Staffel 3.

Einen Stern Abzug gibt es dennoch.

1. Die meisten Folgen dieser Staffel verfransen sich sehr oft in wirklich unwichtigen Details die nicht Story relevant sind. Dafür wurden aber durchaus relevante Szenen in den selben Teilen weggelassen, so dass man als Zuschauer immer wieder mal denkt: "Achso, jetzt haben die inzwischen ... und sind jetzt wieder zurück bei ... und haben anscheinend bereits ...". Wenn dann unwichtige Details kommen, wirkt so eine Folge leider sehr schlecht geschnitten.

2. Offensichtlich mussten die Kosten gedrückt werden, denn gut ein Drittel aller Folgen spielen auffallend fast nur in Gebäuden/Räumen. (z.B. Shepards Zeitsprung um 40000 Jahre. Oder der Teil in dem Atlantis wegen Bio-Verseuchung abgeschottet wird, usw.) Dadurch beschränken sich die Geschichten oft auf einzelne Charaktäre, obwohl es eigentlich um größere Themen geht. So wurde leider immer wieder die Story an sich ausser Acht gelassen und man verfranst sich wieder in unwichtigen Details.

Dennoch ist es eine packende Staffel. Schade, dass nach der 5.ten Staffel Schluß ist. Ich war noch nie ein Serien Fan und werde es ganz sicher auch nicht. Aber SG-A ist die einzige Serie die es geschafft hat mich zu fesseln und bei der ich mir immer denke: "Ich muss den nächsten Teil unbedingt sofort sehen" ;-)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2015
Die Serie möchte ich nicht bewerten. Ich mag sie natürlich. Der Preis der Staffel ist super. Aber die DVD-Hülle ist suboptimal.
Alle 5 DVD's sind auf einen Steckplatz gesteckt. Dieser Fixiert die DVD's dermaßen fest, das man ihn wirklich mit Kraft herunterdrücken und trotzem die einzelne DVD mit Druck über den Wiederstand hebeln muss. Dass kann natürlich zur Beschädigung der DVD im Bereich des Zentrierungsloches führen, was eine Gefahr für die DVD und den DVD-Player darstellt.
Da die DVD bei Rissen im Zentrierungsloch durch die hohe Drehzahl reißen und den Laser im Player beschädigen kann.
Deshalb nur 3 Sterne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2015
Eigentlich meine Lieblingsserie nur wurde sie jetzt aus lizenzrechtlichen Gründen von Amazon rausgenommen.
Bedeutet das für immer ?
Ich hoffe nicht.
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Ich finde es immer doof, bei DVDs den Inhalt zu bewerten.
Ich habe Atlantis schon duzende mal im TV oder selbst aufgenommen gesehen, sodass ich darüber nur eine positive Wertung abgeben kann. Auch das Bild (die Bildqualität) ist DVD gemäß.

Die Verpackung jedoch hätte unschöner nicht sein können.
Alle 5 DVDs liegen in der Hülle auf einem Stapel, also übereinander. Will man Folge 18 sehen muss man alle 5 DVDs herausnehmen, dann wieder 4 hineinstecken - das tut weder not, noch den DVDs gut!
Bei mir wanderten sie sofort in einzelne Hüllen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2008
Diese DVD-Box ist absolut sehenswert.

Zum einen beinhaltet sie, wie hier schon oft erwähnt, eine deutsche Tonspur. Zum anderen sind auf jeder DVD tolle Extras. Ein Tip dazu: Die Extras sollte man erst anschauen, wenn man die komplette Staffel durch hat. Sonst versaut man sich die eine oder andere Überraschung.

Habe meine Box in den Niederlanden bestellt. Hat sehr gut geklappt.
So musste ich nicht warten, bis RTL2 sich irgendwann bequemt, die Season 4 auszustrahlen. Denn vorher wird die deutsche Box kaum auf den Markt kommen, fürchte ich.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2014
Elisabeth ist tot und durch Colonel Carter ersetzt worden, dasselbe gilt auch für Dr. Carson Beckett, der durch Dr. Keller ersetzt wurde. Dr. Keller ist ein netter Charakter, die zwar auf der einen Seite eine weibliche Version von Beckett darstellt, genauso wie er ist sie eher unsicher und versucht immer allen zu helfen, aber auf der anderen Seite ist sie doch etwas mutiger, zwar sehr mädchenhaft, aber gerade das macht im Vergleich zum verunsicherten Schotten ihren Charme aus und den Unterschied zwischen den beiden. Carter kennen wir bereits und sie ist wie in SG-1 zwar ein guter Charakter, aber viel kann man mit ihr in Sache Charakterentwicklung nicht mehr anfangen, da diese nach zehn Staffeln SG-1 bereits vollkommen abgeschlossen ist.
Die vier Hauptcharaktere der Serie sind wieder herausragend, Teyla steht durch ihre Schwangerschaft stark im Mittelpunkt und kann sehr gut scheinen, die anderen drei werden aber nicht vergessen. Ihre Beziehung mit Sheppard wird sehr gut weiterentwickelt, auch Rodney ist super, besonders die Folge "Miller's Crossing" ist für ihn herausragend. Ronon glänzt vor allem in der Folge "Reunion".
Sheppard wird in dieser Staffel auch durch seine Beziehung mit Todd charakterisiert und mit Todd wird die Geschichte mit den Wraith weitervorangetrieben. Todd ist ein sehr interessanter Charakter, der die Wraith noch weiter in sehr viel bessere Gegner verwandelt als sie das Stargate-Universum zuvor je gesehen haben, manipulativ, gruselig und einschüchternd. Sie sind sehr viel vielschitiger als die Goa'uld und Ori es jemals waren. Dasselbe gilt auch für die Replikatoren, die im Vergleich zur letzten Staffel ebenfalls noch einmal an Bedrohlichkeit zulegen und die mit ihren Brüdern aus SG-1 außer dem Namen wohl wirklich nichts gemeinsam haben, vor allem da sie sehr viel bessere Gegner sind als diese.
Die Staffel ist genauso wie die anderen super Science Fiction und der Mutterserie selbst zu ihrer Hochzeit um Lichtjahre voraus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden