Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eines der besten elektronischen alben der jüngeren geschichte...
bereits 1995(beim erwerb der originalscheibe) konnte ich den mangelnden erfolg dieser scheibe nicht nachvollziehen. was ich da in den händen hielt, bzw was sich da im cd player drehte, war eine offenbarung. kein werk zum nebenher dudeln. dieses album saugte einen förmlich in sich auf. unglaublich.allein aus technischer sicht rechtfertigt dieses werk den...
Veröffentlicht am 8. September 2009 von busdriverjens

versus
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Untypisch
Ich bin großer Fan von Camouflage.
Allerdings bekomme ich auch nach mehrfachem Hören einfach keinen Zugang zu diesem Album. Es ist mir zu verspielt, alles zu viel "pling pling plang".
Ich mag die anderen Alben alle deutlich mehr, "Spice crackers" enthält mir zu wenig Hitpotential. Ich finde kaum Ohrwürmer, wie ich sie von jedem anderen...
Veröffentlicht am 31. August 2010 von Dirque


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eines der besten elektronischen alben der jüngeren geschichte..., 8. September 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Spice Crackers (Deluxe Edition) (Audio CD)
bereits 1995(beim erwerb der originalscheibe) konnte ich den mangelnden erfolg dieser scheibe nicht nachvollziehen. was ich da in den händen hielt, bzw was sich da im cd player drehte, war eine offenbarung. kein werk zum nebenher dudeln. dieses album saugte einen förmlich in sich auf. unglaublich.allein aus technischer sicht rechtfertigt dieses werk den kauf.klanglich spielt dieses album in einer völlig anderen liga. ertönt die spice crackers auf einer etwas hochwertigeren anlage, ist man platt. der klare sound ist einfach der hammer, neben "and one" kenn ich kaum eine band die da soundtechnisch heranreicht. das album floppte '95 aufgrund einer katastrophalen marketingstrategie.lang lagen wir den leuten auf "camouflage-music.com" in den ohren, dieses meisterwerk wiederzuveröffentlichen.es dauerte, weilten die rechte an selbigen doch leider nicht in den händen der 3. erst kürzlich fielen die rechte wieder auf sie zurück. und nun beehrt man die geneigte hörerschar mit diesem traumwerk. allein die bonusscheibe rechtfertigt den abermaligen kauf. es ist einfach genial. die scheibe läuft quasi seit '95 immer und immer wieder im player und wird dies auch weiter tun. ein riesen kompliment!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Crackers-addicted..., 19. Februar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Spice Crackers (Audio CD)
Habe diese CD erst vor 3 Wochen über Marketplaces erworben, und sie läuft seitdem täglich im Dauerlauf, wenn ich, genervt vom Stau auf der A2, nach Hause gekommen bin.

Für Camouflage untypische Sounds, aber enorm gute Produktion, gediegene Melodien, ideal zum Ausspannen oder neudeutsch zum 'Chillen'... :-)

Absolut nicht nachvollziehbar, dass BMG dieses Album gestrichen hat und noch viel weniger, dass diese CD niemand haben wollte...

Anspieltipps: Das gesamte Album!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einlegen, auf Replay drücken, und entdecken, 31. Mai 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Spice Crackers (Audio CD)
ein gekonnte Zusammenfassung von Elektronic, Trance , Dance, Ambient mit ausgefeilten Melodien, einfach Klasse, völlig zu unrecht unterbewertet
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wo ist der radiotaugliche Synthie-Pop...?, 28. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Spice Crackers (Deluxe Edition) (Audio CD)
er ist komplett weg!

Mit 'Spice Crackers' wurde der wohl größte kommerzielle Flop von Camouflage neu aufgelegt.
"Warum denn das?" dachte ich mir. Wieso legt man denn ein schlechtes Album neu auf - und auch noch in einer Delux-Version (mit remixten Versionen der Flops)?
Und halt, da war der Denkfehler!

Kommerziell nicht erfolgreich heißt keinesfalls, daß es schlecht ist. Das Album ist einfach ganz anders, als man es von Camouflage in der Zeit Mitte der Neunziger erwarten konnte und wollte! Seiner Zeit weit voraus und ohne Radiohits, wie 'The Great Commandment' offfenbart es erst jetzt seine eigentliche Größe.
'Spice Crackers' ist ein Ambient-Album, wie es heutzutage 'Schiller' oder diverse 'Lounge Sampler' bieten.

Allerdings ist es sicherlich nicht einfach, vom bekannten 'Camouflage-Image' einen direkten Zugang zu diesem Album zu finden.
Wer sich aber von Bekanntem nicht festlegen läßt und offen an 'Spice Crackers' herangeht lernt eine komplett andere Seite der Synthie-Popper kennen.
Klasse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Album !, 15. Februar 2001
Rezension bezieht sich auf: Spice Crackers (Audio CD)
Nach den negativen Erfahrungen mit den Managern ihrer alten Plattenfirma Metronome (Universal Music) wollten Heiko Maile und Marcus Meyn ihre Karriere an den Nagel hängen. Sie hatten die Nase voll vom Musikgeschäft. Um nicht ganz aus der musikalischen Übung zu kommen, tüftelten Heiko und Marcus weiter nebenbei an neuem Songmaterial. Ein guter Freund verschaffte ihnen einen Plattenvertrag bei RCA (BMG). Das 5. Album "Spice crackers" wurde aufgenommen und veröffentlicht, im Jahr 1995. Die Single-Auskopplungen waren "Bad news" und "X-ray". "Spice crackers" beinhaltet die gesamte musikalische Visitenkarte von Camouflage. Elektronisch, popig, etwas rockig, ambient und modern. Empfehlen möchte ich "X-ray", "Kraft", "Back to heaven", "Je suis le dieu" und "Keep on running" als Highlights dieses tollen Albums. Die Vermarktung verlief auch hier nicht so toll. Deshalb brauchen sich die Verantwortlichen der Plattenfirma auch nicht über niedrige Verkaufszahlen zu wundern. Das Ende von Camouflage schien damit nun entgültig besiegelt zu sein. Wie es scheint, doch nicht ganz. Heiko Maile ist als Produzent tätig, lebt heute in Stuttgart. Marcus Meyn lebt und arbeitet heute in Berlin als Manager von jungen Nachwuchsmusikern bei einem großem Plattenlabel. Oliver Kreyssig ist ebenfalls für eine große Plattenfirma in Hamburg im Bereich Grafik und Design tätig. Außerdem ist Oliver seit 1998 wieder Mitglied bei Camouflage.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Spice Cracker waren keine schlechten, sondern sehr gute Neuigkeiten, 30. Juli 2011
Von 
Alexander Hoefer "Animus" (Pähkinäkolo) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Spice Crackers (Deluxe Edition) (Audio CD)
1997 veröffentlichten Camouflage mit - Spice Crackers - ihr mit Abstand interessantestes und fassettenreichstes Album ihrer bisherigen Karriere. Mit - Spice Crackers - gingen Marcus Meyn und Heiko Maile aber auch aus kommerzieller Sicht ein sehr großes Risiko ein, da sich auf dem Album hauptsächlich nur lange Stücke befinden, die mit kürzeren, ineinanderfließenden Intermezzos, verbunden waren. Das Fehlen eines radiotauglichen Singlehits hatte zur unmittelbaren Folge, dass dieses großartige Album, trotz exzellenter Melodien und spannenden Soundstrukturen "floppte" - die Musikpresse sprach damals sogar von einer künstlerischen Bankrotterklärung der Band - aber dafür bis heute einen besonderen Beliebtheitsgrad bei den Fans geniest.

Jetzt wurde - Spice Crackers - als Deluxe-Edition wieder veröffentlicht, und als besonderes Schmankerl noch eine randvoll gepackte Bonus-CD mit Album-Out-Takes und Sondermixen beigefügt. Diese Edition ist somit ein ganz großes Dankeschön an die Fans von Seiten der Band, denn diese CD ist mehr als nur hörenswert. Es sind 14 ganz interessante - meist instrumentale - Stücke, bei denen alle Musikfreunde elektronischer Musik voll auf ihre Kosten kommen. Eine Neuanschaffung loht sich als in jeglicher Hinsicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebeserklärung, 29. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Spice Crackers (Deluxe Edition) (Audio CD)
Den vorangegangen Aussagen kann ich mich nur anschließen.

Dieses Album ist eine Liebeserklärung an die elektronische Seele.
Und das Re-Release ist eine Liebeserklärung an die Fans.

Ich persönlich würde mich sehr sehr freuen, wenn es für die alten Alben (z.B. Voices & Images) ebenfalls solche Re-Releases geben würde - mit einer Bonus-CD noch nie gehörter Tracks und einem liebevollen Booklet, das spannende Infos zur Entstehung beinhaltet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS ist SynthPop!, 12. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Spice Crackers (Deluxe Edition) (Audio CD)
Auch ich hatte damals 1995 die Original Scheibe gekauft, bin durch dieses Album und den damaligen Scheiben von X-Perience, Distain! und De/Vision erst überhaupt zum SynthPop gekommen. Wie der Lauf der Dinge nun so ist hatte sich mein Musikgeschmack zwischendurch geändert und ich verkaufte eine große Sammlung meiner CDs. Darunter auch dieses Album. Als ich Jahre später mich wieder der elektronischen Popmusik zuwandte und mir einige alte Scheiben wieder kaufen wollte musste ich mit Erschrecken feststellen, das "Spice Crackers" nirgendwo mehr erhältlich war. Umso erfreuter die Ankündigung für mich das das Album nun endlich wieder erhältlich ist, sogar in einem schicken Digipack. Und so kann ich endlich wieder solchen Perlen wie "Back To Heaven" (Lieblingssong), "A Place in China" oder das hypnotische "Spacetrain" lauschen. Die Mischung aus vocallastigen und instrumentalen Songs ist gelungen, keine Seite dominiert zu sehr. Die Bonus CD dagegen habe ich mir einmal angehört und werde es sicher nicht so schnell wieder tun, die Tracks sind auf wirklich hohem Niveau aber in der Gesamtheit sagen mir die rein instrumentalen Stücke nicht so ganz zu. Dennoch finde ich es ein gutes Geschenk an die Fans diese zugänglich zu machen und das ohne Aufpreis. Und deshalb und im Großen und Ganzen verdient das Album die volle Punktzahl von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein vergessenes Meisterwerk, 20. November 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Spice Crackers (Audio CD)
Camouflage begannen als Überflieger der späten 80iger Jahre und stiegen zu einer der bedeutendsten Syntiepop-Gruppen auf. Obwohl schon das zweite Album eine deutliche Abkehr vom Elektropop aufzeigte, brachte das in der musikalischen Entwicklung eigentlich logische 3. Album das Ende des kommerziellen Erfolgs für die Gruppe. Trotz anspruchsvoller Musik floppte das experimental-minimalistische "Meanwhile", der geniale Nachfolger "Bodega Bohemia" wurde infolge fehlender Promotion mit nur 40.000 verkauften Platten zum kommerziellen Gau. Der fehlende Erfolg brachte das Ende der Kooperation mit der Plattenfirma "Metronome", deren Verantwortlichen eine erhebliche Mitschuld an der Erfolglosigkeit gegeben werden muss. In der Folge gelang zwar der Abschluss eines Vertrages mit BMG - jedoch nur für den deutschen Markt, nachdem die drei ersten Alben noch in 25 Staaten erschienen waren. Der Band zwar volle künstlerische Freiheit zugestehend, sahen die dortigen Verantwortlichen allerdings ebenso von Promotionsaktivitäten ab, so dass auch "Spice crackers" auf eine desinteressierte, uninformierte Hörerschaft traf und sang und klanglos unterging. Kaum 8000 Exemplare konnten seinerzeit abgesetzt werden, später wurde die Scheibe sogar aus dem Sortiment genommen. Eine beinahe verbrecherische Verschwendung.

"Spice crackers" ist wie sein Vorgänger ein Musterbeispiel perfekt arrangierten Elektropops. Melodisch kommt es dem genialen "Bodega Bohemia" nahe, ohne es allerdings ganz zu erreichen. Instrumentell besteht volle Ebenbürtigkeit, während das Gesamtkonzept zu stark vom Vorgänger abweicht, um verglichen werden zu können. Hervorzuheben ist der hohe Anteil rein instrumentaler Titel, lediglich acht Stücke haben Text und erfordern deshalb den Einsatz des Sängers. Diese acht nicht instrumentalen Songs bieten mindestens gelungene Melodien sowie originelle bis gesellschaftskritische Texte, die allerdings relativ kurz gehalten sind. Sie allein rechtfertigen auch für den Neuling den Kauf des Albums. Für mich möchte ich von diesen "Days run wild", "A place in china", "Back to heaven" und "Spacetrain" als besonders gelungen herausheben. Bei den instrumentalen Songs liegt eine diffizile Situation vor, die Beurteilung muss hier dem Einzelnem überlassen bleiben. "Elektronic music" und "Zwischenspiel 2" sind in meinen Ohren vor allem Überleitungen und eigentlich überflüssig, ohne jedoch dem Album zu schaden. "Funky service" bietet eine gefällige Melodie und einen flotten Rhythmus, passt pauschal aber stimmungsmäßig nicht in das Album, auch hört es sich wie Filmmusik an. Auf der anderen Seite stellt es einen sehr interessanten Stimmungskontrast zu Vorgänger und Nachfolger her und vergrößert den gefühlten zeitlichen Abstand zwischen diesen enorm, gleich einer eigenen kleinen, halb ausgegliederten Welt innerhalb einer viel größeren. "Je suis le dieu" hat nur ein melodisches Thema, dass jedoch sehr stimmungsvoll (depressiv) ist und instrumental exzellent umgesetzt wurde. Erneut wird ein enormer Kontrast zu Vorgänger und Nachfolger geschaffen: ist die Instrumentierung bei diesen äußerst komplex, ist sie hier auf das Wesentliche beschränkt und reißt eine Art "Schwarzes Loch" in den Klangteppeich, der das Album insgesamt charakterisiert. "Ronda's trigger" bildet den experimentellen Höhepunkt des Albums - ein ganz ungewöhnlicher Song, der nur schwierig zu erfassen und dennoch sehr schön umgesetzt ist. Das unter einer eigenen Titelnummer laufende "Travelling without moving" ist eigentlich Teil seines Vorgängers und bildet eine Überleitung zum dunkel-mysteriösen "Spacetrain", mit welchem das Album abgeschlossen wird.

In der Rückschau unterscheidet sich "Spice crackers" stark von allen seinen Vorgängern. Waren diese trotz aller Eigenheiten und Abweichungen als Werke der Populärmusik" erkennbar, liegt hier der Schwerpunkt ganz eindeutig auf dem Element des Experimentellen. Durch die rein instrumentalen Stücke wird eine große Distanz zwischen einzelnen Abschnitten des Albums aufgebaut, die beträchtlichen Stimmungsschwankungen erzeugen einen entsprechenden Effekt, wenn mehrere Titel mit Texteinsatz aufeinander folgen. Manchmal habe ich das Gefühl, zwischen "Bad news" und "A place in China" liegen nicht ein, sondern fünf Stücke, ein Effekt, der sich in der zweiten Hälfte des Albums sogar noch verstärkt, da hier das Groß der instrumentalen Titel angeordnet ist. Die Klangbilder sind teilweise phänomenal komplex - eine gute Anlage ist deshalb für den vollen Hörgenuss unabdingbare Voraussetzung -, während die internen Schemata (Strophe-Refrain) sehr häufig von der bekannten Norm abweichen. Auf mich wirkt die Platte deutlich länger, als die realen 74 Minuten Spielzeit vermuten lassen. Besonders eindrucksvoll erscheint mir auch dieser kaum zu fassende Gegensatz zwischen technischer Vollendung der Instrumentierung, die keine Räume für Verbesserungen mehr lässt, und der Offenheit, welche Texte und Melodien insgesamt ausstrahlen. Ich persönlich kann aus jedem Hören beträchtliche kreative Energie ziehen.

Auf der Website der Gruppe wird eingestanden, dass das zu schwierige Konzept einer der Gründe für den kommerziellen Fehlschlag des Albums war. Leider muss dem zugestimmt werden. Eigentlich erfüllt lediglich "Bad news" die Ansprüche an Radiotauglichkeit, von Hitqualitäten allerdings ist auch dieser Titel relativ weit entfernt. Um die Komplexität, Filigranität und Erhabenheit des Albums zu erkennen, braucht es zahlreiche Durchläufe, für die der größte Teil der Hörerschaft leider keine Zeit hatte. Es ist sehr Schade - "Spice crackers" hätte bedeutend mehr verdient als den Status eines Geheimtipps für Eingeweihte und Aufgeschlossene.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen CD wie beschrieben, 14. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Spice Crackers (Audio CD)
Die CD erreichte mich wie beschrieben, also nicht neu, das Case war zerkratzt, was aber kein Problem darstellt. Was den Inhalt angeht, kann man nur sagen, dass das mit Sicherheit das Schlechteste ist, was Camouflage je produziert haben! Die vielen Instrumentalstücke langweilen enorm, die Produktion ist unausgereift und erinnert an ein Demo-Tape aus den 80ern einer Schülerband .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen