Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen20
4,9 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Dezember 2011
...für alle Songs ohne die drei Intro's:
> Switchback: 5/5 Sterne
> Stay With Me (Unlikely): 4/5 Sterne
> The Last Firstborn: 5/5 Sterne
> Under My Feet: 4/5 Sterne
> I Believe You: 5/5 Sterne
> Frozen: 5/5 Sterne
> Symbiont: 3/5 Sterne
> Afraid This Time: 3/5 Sterne
> Fadeaway: 4/5 Sterne
> So Sorry to Say: 4/5 Sterne
> Own Little World: 5/5 Sterne
> Unlikely (Stay With Me): 3/5 Sterne
> One Good Reason: 5/5 Sterne
> The Stars of Orion: 4/5 Sterne
> Welcome to the End: 3/5 Sterne

Gesamtwertung: 4,1333 = 4 Sterne

Fazit: Das gesamte Album ist echt nicht schlecht. Die guten Lieder, die mir am meisten gefallen, wurden nicht alle an den Anfang gesetzt, sodass das Album bis zum Ende durchweg hörbar ist. Ich finde gut, dass die Lieder vom Stil sehr abwechslungreich sind.

Für den Preis (MP3-Download) für satte 67 Minuten Spielzeit und insgesamt 15 nennenswerten Tracks ist gegenüber anderen Alben fenomenal! Daher von mir eine klare Kaufempfehlung :-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2005
Als ich mir Das Video "Awoken Eyes" ansah hieß es, das es eines der besten Spiele Videos schlecht hin sein sollte. Also ging ich mit großer Erwartung auch an den Soundtrack. Als ich dann "Switchback" hörte, wurde mir klar dass das Video schon allein dadurch das beste ist was es gibt. Als ich dann noch "Last Firstborn" und "Frozen" hörte, wusste ich nicht unter welcher Kategorie man Celldweller einordnen soll. Wenn es dafür ein Musikgenre gibt dann ist das auf jeden Fall mein Favorit. Sicher nicht nur für Rockbegeisterte ein MUSS. Celldweller ist leider nicht so populär, aber es würde mit wachsendem Bekannhetsgrad neue Akzente in der Musikbranche setzen.
Celldweller ist die beste Band die ich je gehört habe. Die CD ist insgesamt nur der Hammer, alle Lieder sind perfekt und garantiert nicht langweilig!!!!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2005
Leider nur schwer zu bekommen und noch viel zu unpopulär. Diese Scheibe ist was Qualität, Vielfalt und Komplexität angeht schwer zu überbieten. Uneingeschränkt zu empfehlen für Freunde eines "härteren" musikalischen Spektrums.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2005
Wie viele andere kannte ich das Projekt Celldweller gar nicht, jeder hat bestimmt schonmal etwas davon gehört in diversen Filmtrailern etc. aber Celldweller an sich ist nahe zu unbekannt. DAbei ist es wahnsinn was diese Cd zu bieten hat, von hart bis ruhig von dancig bis rockig ist alles dabei. Was einem sofort auffällt ist die einzigartige Stimme von Klayton der auf diesem Album die Instrumente, Vocals und das Programming übernahm.Dieses Album besticht durch seinen perfekt abgestimmten Sound, KLayton setzt perfect die einzelnen Elemente wie Gitarre ein und dazu noch seinen Gesang.
Meiner Meinung nach sind absolute Anspieltipps- Switchback gekonnter Mix aus Rave und Rock- Stay with me vom Typ her fast gleich nur mit Klayton's wunderbarer Stimme noch perfecter,-The last firstborn sehr Tenchnolastig mit feinabgestimmten Gitarrenparts,-I believe you eigentlich ein einziges Brett die Gitarre der BAss und das Schlagzeug hauen dermaßen rein-,-So sorry to say was bestimmt jeder von uns schonmal irgendwo gehört hat. Aber das ist nur die kleine Auswahl dieses fantastischen albums. Auch wenn manche Songs die 7 Min. Grenze überschreiten werden sie trotzdem nicht langweilig, weil irgendwo im Song wieder eine völlig neue Passage kommt.
Jeder der von Rave bis Rock alles mag ist bei diesem Album genau richtig. Jeder einzelne Song auf dieser Scheibe ist einzigartig und es wird auch nach dem 10 mal hören nicht langweilig. Celldweller hätten noch viel mehr Aufmerksamkeit verdient, aber wer weiß vielleicht kommt das ja noch.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2005
Als ich mir Das Video "Awoken Eyes" ansah hieß es, das es eines der besten Spiele Videos schlecht hin sein sollte. Also ging ich mit großer Erwartung auch an den Soundtrack. Als ich dann "Switchback" hörte, wurde mir klar dass das Video schon allein dadurch das beste ist was es gibt. Als ich dann noch "Last Firstborn" und "Frozen" hörte, wusste ich nicht unter welcher Kategorie man Celldweller einordnen soll. Wenn es dafür ein Musikgenre gibt dann ist das auf jeden Fall mein Favorit. Sicher nicht nur für Rockbegeisterte ein MUSS. Celldweller ist leider nicht so populär, aber es würde mit wachsendem Bekannhetsgrad neue Akzente in der Musikbranche setzen.
Celldweller ist die beste Band die ich je gehört habe. Die CD ist insgesamt nur der Hammer, alle Lieder sind perfekt und garantiert nicht langweilig!!!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2005
Ich kann mich nur den Leuten anschließen, die hier schon was zum Besten gegeben haben. In welchen Filmen einige Lieder schon gelaufen sind, war mir bisher auch noch nicht bewußt. Ich persönlich habe drei Auszüge aus dem Album im "Awoken Eyes" - Video zum ersten Mal gehört, wo alle drei perfekt eingearbeitet wurden. Aber das nur am Rande.
Nachdem ich herausgefunden hatte, wer sich hinter der Musik verbirgt, habe ich erst einmal ne Stunde auf seiner Website zugebracht und unter anderem das Switchback-Video angeschaut.
Auch wenn ich jetzt nicht mit musikalischen Fachbegriffen um mich hauen und sagen kann, welche Richtungen da genau kombiniert wurden, bin ich dennoch oder vielleicht gerade deswegen von dem Gesamtkunstwerk, was da geschaffen wurde, hellauf begeistert.
Genial in jeder Beziehung, soviel ist sicher.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2007
Celldweller kennen hierzulande leider nur Insider. Schade, denn das Potenzial ist enorm. Welches Genre kann man ihnen zuordnen? Tja, diese Frage kann man gewiss nicht so einfach beantworten. Mal geht's in Richtung "Linkin Park", mal in Richtung "Prodigy", mal geht's richtig hart zur Sache (hier lebt Celldweller-Gründer Klayton seine Metal-Vergangenheit voll aus), mal gibt's die Akustikgitarre und dann geht's wieder in die Industrial-Ecke, gespickt mit einzelnen EBM-, Techno- und Trance-Elementen. Nein, in eine bestimmte Schublade kann man dieses Album nicht stecken. Selbst innerhalb der Songs kommt es immer wieder zu Stilwechseln, was meinen Musiknerv aber teilweise recht deutlich verfehlt. Es geht meines Erachtens zu sehr auf Kosten der Einprägsamkeit oder anders ausgedrückt: bei aller Qualität fehlt es (für meinen Geschmack) an echten Ohrwürmern.

Absolute Hammer-Songs sind ohne jeden Zweifel "Switchback" und "Frozen". Der Rest ist wirklich top, kraftvoll-dynamisch und voller Kreativität, aber mir mangelt es etwas zu häufig an der Melodik der Songs. Dennoch DAUMEN HOCH für Celldweller!
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2012
Klayton, Mastermind hinter dem hierzulande (noch) relativ unbekannten Projekt "Celldweller" hat mit dem selbstbetitelten Debüt eine wunderbare Mischung von Rockmusik mit elektronischen Elementen abgeliefert: Ein perfekter, formvollendeter Mix aus Beats und Gitarren, stimmlichem Feingefühl und wütender Power. Dabei bewegt man sich gekonnt zwischen den Grenzen eingängiger Popmusik, elektronischer Verspieltheit und brachialen Schwermetalls, wobei Celldweller mit jeder Facette seines Meisterwerks vollauf überzeugt. Die Kompositionen bewegen sich auf durchgehend hohem Niveau, bieten sowohl schnell zündende Songs als auch Nummern, die sich dem Hörer erst allmählich und mit jedem Durchgang erschließen. Ich wage gar den Vergleich mit NIN-Gründer Trent Reznor, wobei Klayton für mich eine moderne, etwas eingängigere sowie massenorientiertere Version (die Musik von Celldweller findet oft in Filmen bzw. Trailern und Videospielen Verwendung) des Industrial-Genies darstellt: Hier und dort werden dem Hörer faszinierende Klangwelten zwischen Rock und Elektronik geboten, akribisch genau arrangiert und den Hörer auf eine emotionale Achterbahnfahrt einladend, auf die man sich gerne einlässt. Mir jedenfalls hat Celldweller die Pforte zur elektronischen Musik geöffnet.

In einigen Wochen steht der Release des zweiten "Full-Length-Albums" namens "Wish upon a Blackstar" an, dem ich bereits mit großer Vorfreude entgegenblicke. Ich prophezeie dem Zellenbewohner auch hierzulande durchschlagenden Erfolg.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2006
Eigentlich kennt jeder Ihre Songs. nur kaum einer weiss davon.
Die Variablen und Innovativen Songs von CellDweller sind in fast jedem Kinotrailer oder sogar Fernsehsendungen zu hören. Ich habe selten ein Album besessen, welches mich nach so langer Zeit immernoch fesselt.
Klayton Respect !!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2005
durch zufall bin ich auf celldweller aufmerksam geworden! ein bekannter von mir spielte "frozen" an, wusste aber nicht von wem es war. also machte ich mich selbst auf die suche, recherchierte so lange, bis ich endlich die cd bei amazon fand. ich kannte ja nun bislang nur diesen einen song, freute mich daher umso mehr auf das album! es kam, ich hörte es, es siegte!
einfach der hammer! geniale sounds, super mischung, ich bin absolut begeistert! ein wenig abgedreht aber klasse!
wer wirklich nichts gegen abwechslungsreiche alben hat, wie schon von den beiden rezensenten vor mir beschrieben, ist bei celldweller auf jeden fall an der richtigen adresse! leider noch viel zu unbekannt! aber es lohnt sich wirklich!
absolut empfehlenswert!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €