Kundenrezensionen


59 Rezensionen
5 Sterne:
 (43)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


36 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Neuverfilmung eines Kinderklassikers
Oh ja, ich weiß noch genau wie spannend ich diesen Film als Junge bei seiner Erstaustrahlung 1977 fand. Gab es da doch endlich mal eine spannende Geschichte in einer Umgebung, die man sich auch wirklich vorstellen konnte und in der gezeigt wurde, dass auch wir "Kleinen" etwas erreichen können, wenn wir nur zusammenhalten. Wie viele andere habe auch ich diesen...
Veröffentlicht am 17. Oktober 2009 von Thomas Grebe

versus
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vorstadtverwirrung
Vorstadtkrokodile

Im Prinzip ist alles richtig was hier in den zustimmenden Rezensionen gesagt wird. Allerdings muß man folgende maxime berücksichtigen:
a) wenn ich den alten Film kenne und liebe, wird es fast unmöglich sein dem Remake etwas ab zugewinnen.

b) Kenne ich das Remake, bzw. wurde es als erstes gesehen mit all seinen...
Veröffentlicht am 30. April 2012 von Paul Richter


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

36 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Neuverfilmung eines Kinderklassikers, 17. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Vorstadtkrokodile (DVD)
Oh ja, ich weiß noch genau wie spannend ich diesen Film als Junge bei seiner Erstaustrahlung 1977 fand. Gab es da doch endlich mal eine spannende Geschichte in einer Umgebung, die man sich auch wirklich vorstellen konnte und in der gezeigt wurde, dass auch wir "Kleinen" etwas erreichen können, wenn wir nur zusammenhalten. Wie viele andere habe auch ich diesen Film nie vergessen.

Deshalb hatte ich auch zuerst leichte Magenschmerzen als ich von einer Neuverfilmung hörte. Doch als ich jetzt die DVD angeschaut habe, haben diese sich sofort verflüchtigt.
Zur Handlung brauche ich hier nicht viele Worte zu verlieren. Erstmal kann man sie eh auf der DVD oder hier in der Inhaltsangabe nachlesen und die "Älteren von uns" kennen sie sowieso. ;)

Da wurde eine über dreißig Jahre alte Geschichte in die Gegenwart verfrachtet ohne Schaden zu nehmen. Einige Änderungen zum Original waren dabei natürlich vonnöten. So sehe ich es aber keinesfalls als Nachteil an, dass die Kinder zum Notruf nicht zu einer Telefonzelle rennen müssen, was ein anderer Rezensent hier ja schon absolut schlimm fand. Aber welches Kind von heute würde nicht fragen, warum die Kids auf der Leinwand nicht einfach ihr Handy benutzen?
Und dass z.B. Kurt heutzutage Kai heißt, ist nun auch kein Beinbruch, da die "älteren" Namen ja nun wahrlich nicht mehr all zu häufig vergeben werden.
Auch ist es heute selbstverständlicher, dass deutsche und "ausländische" Kinder zusammen spielen, so dass auch hier die ursprüngliche Geschichte einfach näher an die Realität geholt wurde.
Ferner geht der Film auch herrlich unverkrampft mit dem Thema der körperlichen Behinderung um. ("Basketball mit Glasknochen?" - "Besser als Rugby!" - "Da hat was geklirrt!" - "Also ich war's nicht...")
Der Film zeigt Kinder, die in ihrer Welt stark sein dürfen und selbstbewusst Lösungen für ihre Probleme, die sich ihnen in dieser Geschichte stellen, erarbeiten. Es stört deshalb auch ganz und gar nicht, dass die Rollen der Eltern im Vergleich zur 1977er Version noch weiter an den Rand des Geschehens geschoben wurden.
Deshalb Hut ab vor der ganzen Riege der Jungdarsteller, die durch die Bank weg ihre Rollen glaubwürdig und locker spielen. Auch die Auftritte der Vorzeigesympathen Smudo und Nora Tschirner sind Glanzpunkte in diesem Film, den man sich wirklich mit der ganzen Familie ansehen kann.
Schön auch, dass man Kindern heutzutage etwas kompliziertere Musik im Abspann zumutet, als irgendwelchen "Kinder-Rap". Der ist hier beim Titelsong von den Knirpsen von Apollo 3 zwar auch noch zum Teil vorhanden, kommt aber wenigstens in herrlich krachigem Metal-Crossover-Sound daher. ;)
So ist diese Geschichte auf der ganzen Linie im dritten Jahrtausend angekommen.

Einzig die Szene mit dem "Raketenrollstuhl" wirkt dann doch etwas zu überzogen, was aber im Gesamtbild des Films nicht weiter schlimm ist. Auch das leicht überzogene Spiel von Ralf Richter und Axel Stein können dem Film keinen ernsthaften Schaden zufügen. Gelungen allerdings der kleine Auftritt von Martin Semmelrogge als Minigolfplatzbesitzer. Diese Rolle wurde 1977 noch von dessen Vater Willy gespielt, während Martin Semmelrogge selbst den Bösewicht gab.

Der Film kommt mit knackigen Farben und einem tollen räumlichen Ton daher. Auch die Extras sind als sehr gelungen zu bezeichnen (und man bekommt tatsächlich Lust auf den hier kurz vorgestllten Teil 2!). Neben den üblichen Features wie Making-of, Interviews, Deleted Scenes etc., fallen hier vor allem die im DVD-ROM-Teil enthaltenen Materialien wie das komplette Drehbuch und das Unterrichtsheft zum Film äußerst positiv auf.

Wegen der erwähnten Schwächen nur ganz knapp an den 5 Sternen vorbei - aber trotzdem ein Kauftipp. Zumindest ein Film für einen tollen DVD-Familienabend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Vorstadtkrokodile DVD, 14. Dezember 2009
Von 
A. Baasch (Flensburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Vorstadtkrokodile (DVD)
Mein Sohn, 8 Jahre alt, hat sich den Film gewünscht und findet ihn klasse.
Die ganze Familie war begeistert.
Es ist ein Film, der viele Problematiken behandelt, wie Ausländer, Behinderte, sozial schwach gestellte, allein erziehende , Kriminelle. Aber der Schwerpunkt dieses Films liegt in der Freundschaft und Tolleranz jeden so zu nehmen wie er ist.
Gefühlvoll, Spannend, mit guter Moral
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Jugendfilm, 11. Dezember 2009
Von 
Felicitas Linhart (Wien, Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Vorstadtkrokodile (DVD)
Die Vorstadtkrokodile sind ein wirklich gelungener deutscher Film. Die Geschichte um die Themen Zusammengehörigkeit, Verantworung übernehmen und Toleranz werden anhand der Kinderbande, die aus ganz unterschiedlichen Charakteren zusammengesetzt ist, wunderbar erzählt. Meine Tochter (10 Jahre) liebt diesen Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios: die neuen Krokodile!, 31. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vorstadtkrokodile (DVD)
Nach dem Lesen von ca. 10 Kundenrezensionen habe ich mich entschlossen, diesen Film zu bestellen. Bis zum Eintreffen der DVD legte ich einen TV-Mitschnitt der Fassung von 1977 ein und war wieder begeistert wie vor Jahren. Ich war damals schon lange dem Kindesalter entwachsen und hatte drei eigene Kinder und - beruflich bedingt - ein paar Dutzend fremde dazu. Trotzdem habe ich - wie meine Kinder - den Film geliebt.
Ich machte mir so meine Gedanken, wie es die Filmemacher des Remakes wohl angestellt haben, diesen Stoff so zu adaptieren, dass er gewissermaßen in der Jetztzeit ankommt. Ich war gespannt wie ein Flitzebogen. Inzwischen bin ich seit 1977 ja auch 33 Jahre älter geworden!
Ich nahm mir vor, den neuen Film anzusehen, ohne ihn immer gleich mit dem Original von 77 zu vergleichen.
Um es gleich vorweg zu sagen: Schon beim ersten Ansehen des Films war ich angenehm überrascht. Mein erster positiver Eindruck: Die Vorstadtkrokodile sind im HEUTE angekommen.
Selbstverständlich hat sich der Film mal mehr mal weniger von Max von der Grün entfernt! Selbstverständlich benützen die Kids im Neuen ihre Handys, um nur e i n Beispiel zu nennen. Ich könnte hier jetzt viele Filme nennen, die sich als Remake weit vom Original entfernt haben. Nur ein Beispiel: Emil und die Detektive von 1931, 1954 und 2001. Damals hat sich kaum jemand darüber aufgeregt, dass der jeweils neue Film nicht mehr dem Original entsprach. Ich habe mir jetzt die drei Fassungen am Stück angeschaut und muss sagen: jede ist für sich gesehen gut und hat ihren Bezug zu der Zeit des Entstehens, und zwar des Entstehens des Films, nicht des Buchs von Erich Kästner. Und das ist gut so. Ich möchte behaupten, Max von der Grün hätte seine helle Freude an den neuen Krokodilen!
Also, was soll all das Gejammer mancher Rezensenten, der alte Film sei besser als der Neue. Jeder der beiden ist gut! Der neue ist nicht a priori deshalb schlechter, weil er nicht in allen Einzelheiten dem alten entspricht!!!
Nun möchte ich nur ein paar positive Beispiele nennen, allen voran Nick Romeo Reimann. Der quirlige Nerv (nomen est omen) von den wilden Kerlen hat sich zum sympathischen, souveränen Jungschauspieler gemausert, er ist meilenweit über den Nerv hinausgewachsen. Er spielt manchen der Erwachsenen glatt an die Wand! Fabian Halbig nimmt man den behinderten Rollstuhlfahrer ohne weiteres ab. Er muss unwahrscheinlich geübt haben, um das so echt spielen zu können! Grandios: die Szene im Flur, in der er seine Mutter hinaus ekelt! Die gesamte Kindergruppe spielt hervorragend. Die Integration der verschiedenen Charaktere in die Gruppe wird vorbildlich gezeigt! Keiner wird gemobbt, weil er stottert, weil er Ausländer ist, weil er arm ist, weil er ein Mädchen ist... All das zeigt der Film mit leichter Hand, ohne je moralisierend zu wirken.
Hier wird so ganz nebenbei gezeigt, auf was es in einer Gruppe ankommt: Freundschaft, Treue, Toleranz, Zusammenhalt und, und, und...
All das zusammengenommen ermöglicht es den Kindern 2010, sich mit den Protagonisten zu identifizieren!
Vieles wäre noch zu nennen, etwa die Musik oder das hervorragende Begleitmaterial, aber ich möchte ja hier kein Buch schreiben.
Meine Beurteilung: glatte 5 Sterne. Es wäre schön, wenn es noch viele solcher Filme geben würde.
eboku
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Großartige Unterhaltung, 15. März 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Vorstadtkrokodile (DVD)
Bisher habe ich nur Box 1 der Reihe angesehen, doch bin ich sehr davon angetan.

Der Film ist von Beginn an spannend und sehr unterhaltsam.
Eine Gruppe Jungs und ein Mädchen bestehen nicht nur ein Abenteuer zusammen, sondern werden auch innerhalb der Gruppe geprüft und müssen letztendlich durch Erfahrungen verschiedenster Art und durch ihre eigene selbständige Entscheidung den richtigen Weg finden.

Sehr gut auch dass auf verschiedene Komponenten Rücksicht genommen wird, die viel Feingefühl und Toleranz verlagen, so schon die Zusammenstellung der Gruppe:
-Die Jungengruppe nimmt auch ein Mädchen auf
-Einer der Jungs ist ein Junge mit dunklerer Hautfarbe
-Einer der Jungs stottert
-Einer der Jungs sitzt im Rollstuhl

Diese Gegebenheiten bieten eine Menge Potenzial sich zu bewähren und gegenseitig zu achten.
Ich werde mir noch die ursprüngliche Fassung von 1977 besorgen, um einen Vergleich zu haben.
Sehr gut finde ich, dass die Kinder die Protagonisten sind und nicht von Erwachsenen bestimmt werden.

Vergleiche ich aber den Film z.B. mit "Krempoli", merkt man schon sehr deutlich den Unterschied, vor 30-40 Jahren war man doch noch viel natürlicher und ungezwungener und der Film wirkte weniger professionell, dafür realitätsnaher, direkter und authentischer.

Trotzdem ein gelungener und lohnender Film für Klein und Gross!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schöne und durchweg überzeugende Neuverfilmung der legendären Vorstadtkrokodile, 23. Dezember 2011
Von 
Alexander Hoefer "Animus" (Pähkinäkolo) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Vorstadtkrokodile (DVD)
Gleich vorweg. Natürlich ist die Neuverfilmung an einigen Stellen nicht exakt mit dem Buch identisch - Digitalkameras, Handys und Internet gab es zu der Zeit, in der das Buch spielt, natürlich noch nicht - aber den Produzenten ist es eindrucksvoll gelungen, ähnlich wie bei dem Kästnerklassiker - Emil und die Detektive - eine schöne und moderne, aber vor allem sehr emotionale Version dieses Klassikers auf die Leinwand zu projektieren - die nebenbei bemerkt auch noch mit großartigen Actionszenen und einigen Überraschungsmomenten zu gefallen weiß.

Die Geschichte an sich wurde eigentlich mit Ausnahmen, dass ein paar Namensänderungen bei den Krokodilen vorgenommen wurden, und dass der Hauptakteur Hannes nicht wie in der 77-er-Version bei seinen Eltern, sondern zusammen mit seiner jungen alleinerziehenden Mutter wohnt, sehr wenig verändert; sie wurde lediglich mit den neuzeitlichen Medien erweitert, und schneidetechnisch auf den neusten Stand gebracht. Auch soundmäßig wurde an keiner Stelle gespart, und so wirkt die neue Version an vielen Stellen wesentlich stimmiger als das Original, da die großartige Musik aus der damaligen Zeit an vielen Stellen für meine Begriffe etwas deplaziert wirkte, da Bild, Handlung und Stimmung nicht wirklich kongruent zu ihr waren.

Auch die Schauspieler - allen voran Nick Romeo Reimann, der erstmals als Jungschauspieler auf einem sozial anspruchsvollen Niveau sein Können zum Besten geben durfte - harmonieren und überzeugen auf ganzer Linie. Die Grundthemen des Buches und die darin angesprochenen sozialen Problematiken kommen auch in der neuen Version prima rüber, wobei die Filmemacher bei der Besetzung der neuen Krokodile zusätzlich auch das Thema Integration berücksichtigten, und mit Javidan Imani, einen ausländischen Jungen mit ins Team nahmen, der den coolen und jederzeit temperamentvollen Griechen Jorge spielt. So kann ich mich den positiven Stimmen des Forums nur anschließen. Die Neuverfilmung der Vorstadtkrokodile ist sicherlich mit das Best, das die Fernsehlandschaft im Jugendfilmbereich in den letzten zwei Jahren produziert hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut gelungene Neuauflage eines Klassikers, 21. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Vorstadtkrokodile (DVD)
Nachdem ich mir das Original noch einmal angesehen habe war die Neuauflage dran. Die jungen (Schauspiel-)Helden dieser Geschichte sind richtig gut. Nicht zuletzt durch die Regie von Christian Ditter. Nick Romeo Reimann als Hannes ist beeindruckend; vor allem in den Szenen mit seiner "Mutter" Nora Tschirner. Obwohl der Film sehr realistisch (spielt im Ruhrpott und da stehen alle mit beiden Beinen (oder Reifen) fest auf dem Boden) sein will, sind manche Szenen ein bisschen uebertrieben. Hier geht der Film manchmal zu weit.
Die Themen aber: Freundschaft, Integration, Solidaritaet usw. sind sehr deutlich gefasst und fuer die heutige Zeit gut umgesetzt. Und die Musik rockt einfach durch vom Titellied bis zum Abspann.........
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorsicht bissig!, 2. April 2009
Von 
berti2 "meggie" (Aalen, Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Vorstadtkrokodile (DVD)
Die Krokodile sind eine Jugendbande im positiven Sinn und lassen sich nix gefallen.

Vor ein paar Tagen haben wir mit unseren Kinder den Film im Kino angesehen und die Jungs reden heute noch davon. So gut hat ihnen der Film gefallen.

Für mich ist der Film lehrhafte Unterhaltung. Zum einen behandelt er das Thema Akzeptanz. Wenn jemand "anders" ist, kann man ihn trotzdem mögen und akzeptieren. Der Rollstuhlfahrer Kai wird nach einigem hin und her in die Bande aufgenommen.
Zum anderen Mut und Zivilcourage; die Vorstadtkrokodile überführen eine Einbrecherbande. Das einer davon der Bruder eines Krokodils ist, macht die Sache nicht unbedingt einfacher.....

Die "Vorstadtkrokodile" ist eine absolut gelungene Wiederverfilmung der Buchvorlage von Edelmann/von der Grün.Und die Besetzung kann sich auch sehen lassen. Neben den coolen Krokodilen spielen Smudo als Kais Vater, Nora Tschirner als Hannes Mutter und in den Gastauftritten Rufus Beck als Polizist und Martin Semmelrogge als fieser Minigolfbetreiber.
Ich kann mich nur wiederholen; für uns hat sich der Film gelohnt und vielleicht holen wir ihn uns noch auf DvD.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner Familienfilm, 6. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Vorstadtkrokodile (DVD)
Es geht um eine Jugendbande, die sich "die Krokodile" nennt. Hannes möchte unbedingt aufgenommen werden und lässt sich deshalb auf eine gefährliche Mutprobe ein. Dabei wird er von dem gehbehinderten Jungen Kai beobachtet, der zur Rettung von Hannes die Feuerwehr ruft.
Die Krokodile wollen jedoch erstmal nichts mit Kai zu tun haben. Erst als Kai Zeuge eines Einbruchs wird, nehmen sie ihn mehr oder weniger freiwillig in ihrem Kreis auf.
Die Bande tut alles um die Einbrecher zu fassen und die Belohnung zu kassieren. Dabei halten sie alle zusammen und lernen, dass man Vorurteile überwinden kann und was Freundschaft wert ist.

Die jungen Schauspieler machen ihre Arbeit sehr gut. Es gibt witzige und spannende Momente. Der Film ist für die ganze Familie geeignet. Ich kann ihn nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein schöner Film über Freundschaft, der den Kinder das Thema Behinderung unkompliziert näher bringt, 1. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vorstadtkrokodile (DVD)
Meine Kinder (5 und 7) haben diesen Film sehr gerne gesehen. Ich persönlich mag diesen Film, weil er zeigt, wie Kinder mutig sind und sich selbst Gedanken machen. Es ist natürlich ein Film über Freundschaft. Mir gefällt auch, dass die Charaktere nicht alle supercool rüberkommen, sondern einfach nur sysmathisch - worauf es bei Freunden eben wirklich ankommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vorstadtkrokodile [Blu-ray]
Vorstadtkrokodile [Blu-ray] von Christian Ditter (Blu-ray - 2009)
EUR 13,98
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen