Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kunstvolles meisterwerk, 9. Januar 2002
Rezension bezieht sich auf: Der letzte Kampf (DVD)
es ist schon ein paar tage her, als dieser streifen das letzte mal im fernsehen lief. ich hab ihn damals eher aus zufall gesehen und war überrascht.
der film kommt ohne ein einziges wort aus, ist in s/w gedreht. und trotzdem ist es ein film voller atmosphere und spannung.
nichts für s/f-freaks, eher was für cineasten (obwohl keine untertitel nötig sind ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Und ewig lockt das Weib..., 21. März 2010
Von 
J. Herrmann (Hunsrück) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der letzte Kampf (DVD)
Guten Tag

"Der letzte Kampf" - "Le Dernier Combat", stellt den 1983 produzierten Debütfilm des Regisseurs Luc Besson dar, welcher sich ebenfalls u.a. für "moderne" Klassiker wie "Das fünfte Element", oder "Leon-Der Profi" verantwortlich zeigte.

"Der letzte Kampf" stößt einen von Beginn an und ohne Erklärungen parat zu haben in ein Endzeit-Szenario, dass irgendwo in Frankreich nach einer apokalypsegleichen Katastrophe spielt. Wohl auf der Suche nach brauchbaren Überbleibseln einer ehedem funktionierenden Zivilisation durchstreift "ein Mann" eine karg-schroffe Landschaft die aus Sand und Felsen besteht. Die Sonne sticht, und unser Mann beobachtet eine ausschließlich aus Männern bestehende Gruppe, die es sich wohl oder übel, provisorisch um und in mehreren postierten, abgewrackten Fahrzeugen und Behausungen "gemütlich" gemacht hat. Unser Mann macht den Anführer der Truppe aus (kein geringerer als "Harry-hol schon mal den Wagen"-Fritz Wepper) und beobachtet weiter das skurrile Schauspiel welches sich ihm bietet, und den Kampf ums Überleben verdeutlicht.

Es gelingt ihm sich heranzuschleichen, Beute zu machen-doch wird er entdeckt, flüchtet in seine Unterkunft zurück, und kann in letzter Sekunde vor seinen Häschern entkommen. Und zwar auf sehr einfallsreiche Art...

Dies nur der Anfang des in Schwarz-Weiß-gefilmten Streifens, der bis auf genau 2 anmutenden Stümmellauten aus den Mündern zweier Männer dumpf erstickt gewispert gänzlich ohne Dialoge auskommt. Was dem hier gezeigten Rest der Menschheit die Sprache verschlagen hat wird nicht klar, und muss auch nicht erklärt werden, denn die Sprache der Bilder, das Mienenmimikspiel der wenigen Akteure müssen genügen.

"Unser Mann" kommt im weiteren Verlauf der mitunter merkwürdigen Vorkommnisse (es regnet zB Fische vom Himmel) in das Viertel einer Stadt-fast menschenleer und den postapokalyptischen Wirren geschuldet dem Verfall preisgegeben. Hier kommt ein damals junger und naiv-blickender Akteur ins Bild, dem längst eine Weltkarriere folgen sollte: Jean Reno. Und der kennt ein Geheimnis, welches wiederum ein anderer, sehr misstrauischer und sich verbarrikadiert-Überlebender hütet wie seinen Augapfel. Jean Reno muss aber draußen bleiben, spürbar wächst seine Verzweiflung, mutmaßen seine Tricks an, das Geheimnis zu lüften um es für sich alleine zu haben, ein Kampf um Leben und Tod beginnt...

Die knapp 90 Min. Film in ausschließlich französchischem Ton DD 2.0 (den man nur durch Geräusche ausmacht) sind etwas unausgegoren - aber ein schrulliges und warnendes Beispiel zugleich, wie es nach dem Zusammenbruch ohne natürlich-geglaubte Errungenschaften der Menschheit weiter zu funktionieren hat. (K)ein Plädoyer für eine friedliches Zusammenleben. Oder: Der Mensch ist des Menschen Wolf. Oder, wie ich meiner Rezension den Titel gab: "Und ewig lockt das Weib..."

DVD in schlichter Klarsicht-Amaray-Hülle, kein Wendecover, FSK 12. Extras: Kinotrailer. Empfehlenswerter Film für solche, die mitunter Ideen suchen wie sich ihr eigenes Überleben nach dem unausweichlichen Zusammenbruch - erwachsen aus der Gier der Kurzzeitbefristetdenker - auf Erden gestalten soll. So aber besser nicht ;-)

"Gute Unterhaltung"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen unbekannter Erstling, 11. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der letzte Kampf (DVD)
Regiedebut von Luc Besson. Gehört durchaus zur Pflicht von SF Liebhabern der 70er. Keine leichte Kost, aber durchaus erwähnenswert. Aufgenommen in SW und mit experimentellem Touch. Leichtes Makel aus meiner Sicht durch die Besetzung des deutschen Casts.Trotzdem unbedingt 4 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen s/w-Endzeitvision, 24. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der letzte Kampf (DVD)
Interessante Endzeitvision in s/w. Dieser Film zeigt ohne viel Krawall, wie es in einer zerstörten Zukunft zugehen könnte.
Ich fand ihn sehr düster, obwohl er nur am Tag spielt. Dies lag wohl daran, dass er in s/w gedreht wurde und ohne Dialoge auskommt. Das Ende ist etwas daneben, weil für mich unlogisch. (Sind aber nur die letzen 2-3 Minuten.) Das ändert aber nichts daran, dass dies wirklich ein außergewöhnlicher Film ist.

Ich würde ihn Zuschauern empfehlen, die das Besondere suchen, aber es gibt sicher einige Personen, die ihn als langweilig einstufen würden. Halt nicht viel Action, dafür sind die Schauspieler ohne Dialoge mit ihrer Mimik gefordert. Besonders die drei Hauptakteure liefern hier eine beeindruckende Vorstellung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Film, 14. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der letzte Kampf (DVD)
Ich habe während meiner Hauptschulzeit das Glück gehabt, einen wundervoll Geschichtslehrerin zu haben, die mich dazu gebracht hat mich intensiv um die Zeit von 1930-1945 zu informieren! Das habe ich mit diesem Kauf getan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Als Geschenk für meinen Papa perfekt ;), 9. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der letzte Kampf (DVD)
Mein Papa liebt solche Filme, vorallem mit Jean Reno.
Da meine Schwester und ich dieses Jahr einen Adventskalender
für meine Eltern machen,
darf eine DVD natürlich nicht fehlen.
Wurde auch ruck-zuck geliefert,
schön sicher verjpackt.
Bin soweit sehr zufrieden, vielen Dank ;))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der letzte Kampf
Der letzte Kampf von Luc Besson (DVD - 2009)
EUR 10,26
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen