Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kein klassisches Fantasy
Wenn man gewohnt ist bei Fantasyliteratur Dinge a la Tolkien zu lesen und auch den Harry Potter verschlungen hat wird einem "The Magicians" insgesamt komisch vorkommen.
Was tatsächlich anfängt wie ein Harry Potter für Erwachsene (junger High School Abgänger bekommt die Chance auf ein College für Magie zu gehen) entpuppt sich als Geschichte...
Veröffentlicht am 24. August 2010 von Maik Danstedt

versus
3.0 von 5 Sternen A very good story.
I was a little disappointed when I opened the package. The book inside was damaged at the back.
The story itself is so good that this compensates a bit. The beginning is a very nice describing of the world of the story. After some time this becomes a bit boring, but then the story develops in an other unexpected direction.
Vor 4 Monaten von Maanzand veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kein klassisches Fantasy, 24. August 2010
Rezension bezieht sich auf: The Magicians: Book 1 (Taschenbuch)
Wenn man gewohnt ist bei Fantasyliteratur Dinge a la Tolkien zu lesen und auch den Harry Potter verschlungen hat wird einem "The Magicians" insgesamt komisch vorkommen.
Was tatsächlich anfängt wie ein Harry Potter für Erwachsene (junger High School Abgänger bekommt die Chance auf ein College für Magie zu gehen) entpuppt sich als Geschichte über einen jungen Mann, der nichts mit sich anzufangen weiß und danach trachtet seinem Leben einen Sinn zu verleihen. Dabei verschlägt es ihn auch nach Fillory, einem an Narnia angelehnten Abenteuerland.
Die Story hebt sich definitv von vielen anderen Fantasygeschichten ab, inhaltlich locker amerikanisch und macht an manchen Stellen den Eindruck als habe Quentin Tarantino nach einer duchzechten Nacht mit JK Rowling and CS Lewis ein Fantasybuch geschrieben. Bizarr, aber interessant.

Der Schreibstil ist flüssig, ich habe auch ein paar neue englische Wörter kennengelernt. Insgesamt gut und flott zu lesen - aber nicht für den Englischanfänger geeignet.

Ich muß zugeben, daß ich etwas anderes erwartet hatte - irgendwie klassischer, dennoch bin ich vom Buch nicht enttäuscht. Das Ende ist actionreich mit einigen überraschenden Wendungen. Die Hauptcharactere sind IMO gut ausgearbeitet, allerdings stößt man in der Story immer wieder an ein paar Ecken an wo man gerne etwas mehr erfahren würde. Für den Fortgang und die Logik ist das nicht tragisch hinterläßt aber ein leicht unrundens Gefühl.

Als Fazit würde ich am liebsten 3,5 Sterne geben - im Zweifel immer für den persönlichen Geschmack, also aufrunden auf 4.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen A very good story., 26. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
I was a little disappointed when I opened the package. The book inside was damaged at the back.
The story itself is so good that this compensates a bit. The beginning is a very nice describing of the world of the story. After some time this becomes a bit boring, but then the story develops in an other unexpected direction.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Am Anfang etwas zäh, aber dann.., 11. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe fast 2 Jahre gebraucht, bis ich das Buch in die Hand genommen habe und angefangen zu lesen. Dann konnte ich aber nicht mehr aufhören. Nachdem schon ich schon nicht zum Jedi ausgebildet wurde und auch der Brief aus Hogwarts nie kam: Wer weiß? Vielleicht hab ich ja noch die Chance, auf das Zaubercollege von Brakebills zu kommen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Even better the second time, 16. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Magicians: Book 1 (Kindle Edition)
I came across this book on the English shelf of the bookstore and picked it up as light reading for a trip to Japan. It is funny, contemporary and fresh in its look at magic and those who practice it. I'm so glad that this is a trilogy, but I don't think I'll want it to end.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen not a Harry Potter, 28. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Magicians: A Novel (Kindle Edition)
it has some similarities to the chronicles of Narnia.
But the whole world is different. the problems of young magicians is
pointed out great, it is very close to our young societies problem.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brilliant fantasy literature for adults, 29. November 2009
Rezension bezieht sich auf: The Magicians: Book 1 (Taschenbuch)
Fantasy doesn't have to be for teenagers only. And books about young wizards don't have to be about Harry Potter.
Grossmann's book takes up the idea of magic in our world and spins that thought further. Unlike Rowling, who didn't deviate an inch from simple dream-fulfillment narratives (cf. A.S. Byatt's scathing review of the books), Grossmann thinks things through to the end, be that the problem of living with superhuman powers in a human world to the fact that in a school for magicians, the same social mechanisms are at work that made you suffer before you discovered your arcane talent.
The characters are wonderfully drawn, realistic in their emotions, strengths and weaknesses without ever falling into steretypical patterns of flat characters.
Fillory (a Narnia-like place) provides a theme throughout the novel and the last part deals with it in more detail, but I don't want to spoil anything here. Sufficient to say that Grossmann does the same for fantasy worlds that he does to magical schools--he thinks things through to the last, unpleasant consequence and makes you wonder if we left Eden on our own rather than having been thrown out.
I particularly like the author's style, his narrative pace and his plot construction.
Absolutely recommendable and something I have sought for a long time.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen So so, 23. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: The Magicians: Book 1 (Taschenbuch)
I'm giving a 3 star rating for this book. While I can principally align with the previous commenter on the great characters, I think it's not so perfectly executed in the end.
If you're anywhere near like me, you will probably find the first half of the book really really exciting - a real page turner.
During that first half, you might kind of skip the parts that explain about the Fillory world, because they seem like really irrelevant fillers for the real story that's going on. Besides, the Fillory world very much resembles Narnia, so no credits for the imaginaton of the author in this regard.
So instead of reading the boring Fillory parts in the first half (which are presented as child memories of a book series that the main character had read), you will concentrate on the great characters and what's going on with them.
It came as a surprise to me that the Fillory world becomes very central to the plot later in the book, at which time I had to realize that I had no idea of the whole Fillory story - because I skipped these parts earlier (they are really boring).
The story gets really wild in the second half, but it feels like Alice in Wonderland, just brutal.
Lastly, I think the author hasn't found a satisfying end to the story at all. There's a female character that appears in the end (don't want to spoil it for you), who just doesn't make a lot of sense at this point in the plot, and I cannot imagine how the appearance of this female character could do anything to soothe the main character's pain.
So bottom line for me: it was worth reading, but the first half promised much more than the second half could keep.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Interesting idea, bad execution, 14. März 2010
The Magicians bills itself as an adult take on classic Fantasy novels, but all too often that just means uber-jaded narrative and characters. It could have been a great story and some parts of it are quite entertaining, and the concept is sound and interesting, but so much of it just reads like someone who really, really likes to hear himself talk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Harry Potter...für ganz Arme, 3. September 2010
Rezension bezieht sich auf: The Magicians: Book 1 (Taschenbuch)
Was beim ersten hinsehen nach Harry Potter für Arme (meintwegen auch Hary Potter für Erwachsene) klingt, entpuppt sich als Harry Potter für ganz Arme. Ein Sammelsurium an kleinen Ideen, die dem Autor wohl beim Lesen einschlägiger Fantasyliteratur einfielen, die aber weit davon entfernt sind, in irgendeiner Weise originell zu sein. Alles kommt einem bekannt vor und auch der offensive Umgang des Autors mit offensichtlichen Ähnlichkeiten zu anderen Büchern wirkt eher hilflos denn witzig.
Der Handlungstrang der Geschichte ist zerstückelt...eine Aneinanderreihung oben angesprochener Ideen, die keinen echten Fluss in die Handlung bringen. Dinge werden ausführlich beschrieben, die schlicht und einfach belanglos für die Geschichte sind.
Abschließend noch ein Wort zum Hauptcharakter des Buches: Aus meiner Sicht völlig daneben. Wer sich mit diesem identifiziert, wird es leider nicht schaffen, das Buch zu Ende zu lesen, denn er wird sich entweder vor einen Zug werfen, sich dem Alkohol hingeben oder einem vorzeitigen Ende durch einen Überdosis Drogen entgegen sehen.
Fazit: Ganz schwach!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Magicians: A Novel
The Magicians: A Novel von Lev Grossman
EUR 8,24
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen