Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer sucht hier den vierten Akkord?
Status Quo wohl eher nicht. Unfassbar, aber wahr. Die britischen Rocker gehören zu den wohl erfolgreichsten Musikern ihres Genres und können nach mehreren Jahrzehnten des Band-Bestehens noch so eine grandiose und auffällig frisch wirkende Platte veröffentlichen!

"In search of the fourth chord" ist ein Hardrock-Album aller erster Klasse...
Veröffentlicht am 23. Oktober 2007 von Mathias Klammer

versus
5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett... aber mehr auch nicht.
Nanu? Reden wir hier wirklich über das gleiche Album? Ich habe es mir nicht zuletzt aufgrund der begeisterten Rezensionen hier gekauft (meine erste Quo Platte seit Back to Back) und bin etwas enttäuscht. Es fängt mit "Beginning of the End" und "Alright" ja recht vielversprechend an, aber dann kommt "Pennsylvania Blues Tonight" - grauenhaft! Fehlt nur...
Veröffentlicht am 16. Juli 2008 von Quutamo


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer sucht hier den vierten Akkord?, 23. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: In Search of the Fourth Chord (Audio CD)
Status Quo wohl eher nicht. Unfassbar, aber wahr. Die britischen Rocker gehören zu den wohl erfolgreichsten Musikern ihres Genres und können nach mehreren Jahrzehnten des Band-Bestehens noch so eine grandiose und auffällig frisch wirkende Platte veröffentlichen!

"In search of the fourth chord" ist ein Hardrock-Album aller erster Klasse. Tolle Melodien vermischen sich mit hervorragenden Gitarrenriffs und auch der Gesang klingt anno 2007 frischer denn je! "Beginning of the end" heißt zwar der Eröffnungstitel dieses Albums, doch davon ist noch lange nichts zu spüren. Eher macht sich hier Aufbruchsstimmung stark. Songs, wie das ultra-eingängige "Pennsylvania blues tonight", das rockige "Figure of eight" oder das flotte "I don't wanna hurt you anymore" gehören zum stärksten Material, das Status Quo in den letzen Jahren veröffentlicht hat!

Viel mehr kann und will ich zu diesem Album gar nicht sagen! Für mich eines der stärksten Rock-Alben des Jahres und das will mit diesem Alter einer Band schon was heißen!

Die eindeutige Höchstnote für "In the search of the fourth chord" und eine Band, die es einfach verdient hat, nach so langer Zeit immer noch ganz oben zu stehen! Status Quo rocks!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Wild Side Of Quo, 19. September 2007
Rezension bezieht sich auf: In Search of the Fourth Chord (Audio CD)
Aber Hallo, was für eine Scheibe. Das Spätwerk von Quo steckt ja voller Überraschungen, aber so ein Meisterwerk habe ich wirklich nicht mehr erwartet. Trauriger Alter Männer Blues, wäre schon ok so wie auf dem göttlichen "Electric Arena". Nein, Quo 2007 sind viel vielseitiger, plötzlich laufen Rick Parfitt und Francis Rossi wieder breitbeinig mit mir quer durchs Wohnzimmer: "Gravy Train" - wunderbar wie sie hier die alten Gitarrensounds ihrer frühen Jahre einsetzen. Den vierten Akkord werden die Altmeister des Hardrock wohl nicht mehr finden, das können sie getrost den Arctic Monkeys, Bloc Partys oder Maximo Parks dieser Welt überlassen: aber die Wild Side Of Life findet sich eher auf "In Search Of...", nur hier wird noch wirkich abgerockt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gesucht...gefunden! Quo is back!, 22. September 2007
Rezension bezieht sich auf: In Search of the Fourth Chord (Audio CD)
Was Status Quo mit In The Search Of The Fourth Chord auf den Markt gebracht haben,
ist einfach genial und übertrifft meine Erwartungen um einiges!
Seit nunmehr 33 Jahren bin ich Quo-Fan, mal mehr und mal weniger begeistert.
Natürlich habe ich sämtliche Alben und natürlich sind Top -und Flopalben dabei.

Das neue Album ist aber wiedermal astrein und ist sogar noch um längen besser,
als das zuletzt hochgelobte Heavy Traffic Album.
Sehr abwechslungsreich und experimentell! Im Gegensatz zu anderen Meinungen vorher
bin ich schon der Meinung das Quo den 4.Chord, zwar nicht bei allen Songs, aber dennoch
gefunden haben. Der Typische Quo-Sound ist logischerweise kaum zu überhören aber
dennoch sind viele Songs "anders" als sonst, einfach unbeschreiblich klasse!

Schon The beginning of the end ist als erster Song Ohrwurm geeignet und rockt richtig ab.
Als weitere Single-Releases würde ich mir Bad News, YouŽre the one for me und Figure
of eight wünschen! Das sind neben Gravy train, Alright, Hold me, Saddling up und One by one
auch die Songs, die ich jedem der sich zum Kauf noch nicht entscheiden kann, zum reinhören
empfehlen kann. Wer bisher noch nicht unbedingt den Sound von Status Quo mochte,
wird hier eines besseren belehrt.
Sehr klasse ist auch die Stimme von mittlerweile langjährigen Mitglied John"Rhino"Edwards,
der erstmals 2 Titel auf einem Album singt und das macht er ohne Frage einfach klasse!

Tongue tied ist der einzige Song der mir nicht ganz zusagt, weil sich hier Herr Rossi
mehr oder weniger gesanglich der den Song "quält".
Das soll aber nicht die CD trüben, ganz im Gegenteil.

Wenn die Vermarktung auch hier in Deutschland vom Quo-Managment mal wieder funktioniert
und die richtigen Single-Releases gewählt werden, dürfte tatsächlich auch ein guter
Charterfolg drin sein und neue Fans dazu gewonnen werden.
Das Rossi, Parfitt & Co mittlerweile schon knapp 60 Jahre auf dem Buckel haben,
fällt überhaupt nicht auf wenn manŽs nicht weiß. Man könnte eher meinen, die Jungs wären
um die 30! Rocken tun sie jedenfalls so, wie schon zu Zeiten und Erfolgen mit Alben
wie Piledriver, Hello, On The Level, Blue For You und Whatever you want!

Fazit:
In The Search Of The Fourth Chord ist ein Album, das man sich immerwieder anhören kann!
Hier wird super abgerockt....Status Quo sind zurück wie in alten Zeiten, aber richtig!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Status Quo rockt wieder!, 16. September 2007
Rezension bezieht sich auf: In Search of the Fourth Chord (Audio CD)
Habe mir die CD gleich am Erscheinungstermin gekauft, da ich von vornherein schon durch die Hörproben wusste: dieses Quo-Album ist ein echter Hammer! CD eingelegt und losgerockt! Mit Beginning of the End als Track No.1 des Albums hat Quo es mal wieder gezeigt, was man aus E-Gitarren so rausholen kann: Ein rockiges, glasklares Gitarrenriff begleitet von einer Francis-typischen Ohrwurmmelodie. Dazu ein Text, den man immer wieder vor sich hin singen muss...
Die restlichen Titel, wie Figure of Eight, Hold Me und You're the One for Me überzeugen ebenfalls durch satten Gitarrensound und bluesigen Einfluss.
Die letzten beiden Titel Tongue Tied und One By One sind die obligatorischen Soft Rock Songs auf den Quo-Alben. Trotz der für Francis und Rick schwierigen hohen Stimmlage glänzen beide Sänger durch gefühlvolle Texte und Harmonien.

Dieses Quo-Album hat es in sich. Das mittlerwelie 33. Studio-Album "In Search of the Fourth Chord" lässt Fan-Herzen höher schlagen und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit Teil der zukünftigen Quo-Setlist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk, 15. September 2007
Rezension bezieht sich auf: In Search of the Fourth Chord (Audio CD)
Ein rundum gelunges Album mit einem guten Mix aus härteren Songs (Gravy Train), wundervollen Popmelodien (Pensylvania Blues) und traumhaften Balladen (one by one). Und es war der richtige Schritt, als Produzent wieder Pip Williams mit ins Boot zu nehmen. Die Songs bestechen endlich einmal durch druckvollen Bass und Schlagzeug und seit langem klingen die Gitarren auch wieder richtig rockig und sind somit viel näher am berühmten Live-Sound der Gruppe. Auf der CD befindet sich kein Ausfall, insgesamt ist sie deutlich stärker als das vielgepriesene Heavy Traffic Album.
Erstaunlich wie frisch die Band klingt. Hoffentlich haben Quo auch den Mut einige Songs in das neue Live-Set mit aufzunehmen.
Bleibt nur zu hoffen, dass der Titel der neuen Singel "Beginning of the end" rein zufällig gewählt ist. In dieser Form können die fünf Briten nämlich noch 50 Jahre weitermachen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Quo rock!, 19. August 2007
Rezension bezieht sich auf: In Search of the Fourth Chord (Audio CD)
Quo geben wieder Vollgas. Absolut empfehlenswert, My Little Heartbreaker hat Ohrwurmqualität, Gravy Train und Bad News (von Rhino geschrieben!) absolute Knaller. Beginning of the End hat messerscharfe Gitarren, Rossi & Parfitt sind zurück!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und Der Herr Sah Das Es Gut War, 28. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: In Search of the Fourth Chord (Audio CD)
Oh Ja, sie leben. Wer hätte das gedacht, dass Rossi, Parfitt und Co. nochmal ein solches Album abliefern würden. Wer Heavy Traffic gut fand, der wird bei diesem Kleinod merken, dass Status Quo wieder zur alten Form zurückgefunden hat. Sounds wie auf seligen Pile Driver Zeiten und Riffs der Marke Whatever You Want. Beim Einlegen der Scheibe fühlte ich mich sofort in meine Kindheit zurückversetzt, wo ich die ersten Quo Rillen meines Cousins dünn gehört habe. Es rockt, es rotzt und es ist einfach nur fett. Viva la Quo.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GREAT NEWS !!!, 28. August 2007
Rezension bezieht sich auf: In Search of the Fourth Chord (Audio CD)
...sie rocken wieder ...
Schon der erste Track ist einfach ALT - NEU - GUT - QUO !!!!
...da können sich all die möchtegerne Rocker dicke Scheiben abschneiden -
vorallem knallt es wieder richtig - man spürt die Mischung von PIP
ich höre diese Musik jetzt schon 30 Jahre - und es hilft !!!
ROCKIN ALL OVER THE WORLD !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jungs, bleibt weiter auf der Suche...., 14. September 2007
Rezension bezieht sich auf: In Search of the Fourth Chord (Audio CD)
.....nach dem vierten Akkord - dies kann man einer der dienstältesten Rockbands des Globus nur wünschen.
"...lasst uns die Songs anhören und den Akkord herausfinden..." fordert den Hörer eine weibliche, englischsprachige Stimme am Anfang des Albums auf.
Was die Gehörgänge dann im Verlauf der 14 Titel dargeboten bekommen, lässt keinen Zweifel: Status Quo bleiben sich auch auf ihrem 33. Album treu, veräppeln auf ironische Weise die Dauerkritiker, die mäkelnd anmahnen, die Gruppe könne eh' nur drei Akkorde und spielen das, was sie schon immer ausgezeichnet hat: geschickt variierende Riffs und Dampfhammerrock der Spitzenklasse, zu hören etwa in Songs wie "Beginning Of The End", "Alright", "Gravy Train", "You're The One For Me", "Hold Me" oder "Bad News". Hier fühlt man sich fast in ihre beste Zeit der siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts zurückversetzt!
Daneben gibt es zwei mehr poppig-rockige Stücke wie "Pennsylvania Blues Tonight" und "I Don't Wanna Hurt You Anymore" und dass Status Quo auch mal ganz soft rüberkommen, beweisen Songs wie "Electric Arena", "Tongue Tied" und der nur auf die europäische CD-Ausgabe gepresste Bonustrack "One By One". Als Produzenten gewann man einmal mehr Pip Williams, der schon für Alben wie "If You Can't Stand The Heat", "In The Army Now", "Ain't Complaining", "Perfect Remedy" und "Don't Stop" verantwortlich war. Damals mit wechselndem Erfolg, diesmal scheint er seine Arbeit hervorragend gemacht zu haben: das Album macht einfach Spass beim Hören - kein Durchhänger drauf!

Wurde man Anfangs aufgefordert, den vierten Akkord zu lokalisieren wird zum Schluss gefragt, ob dies der geneigte Hörer geschafft hat. Ich konnte ihn jedenfalls nicht entdecken und das ist gut so! Status Quo machen das, was sie seit jeher am Besten können: geradlinigen Boogierock, der durch unzählige Variationen niemals langweilig wird, aufgelockert durch langsame Titel und partytaugliche Gute-Laune-Songs. Weiter so Quo... !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Quo goes Hardrock, 14. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: In Search of the Fourth Chord (Audio CD)
Ich bin jetzt seid über 30 Jahren Quo-Fan-und das ich das noch erleben darf.....schnief.....endlich wieder ein Quo-Album wo auch Quo drin ist wo Quo drauf steht!Das hier gehört mit zum besten was die Jungs gemacht haben.Hier wird endlich wieder richtig ge(hard)rockt.Das hätte ich denen gar nicht mehr zugetraut.Hier hat Williams,der auch genug Alben vermurkst hat,Maßarbeit abgeliefert.Wurde auch langsam Zeit nach dem vielen Schmalz-Schnulz-Schunkel-Schlager-Rock speziel in den 80ern.Hoffentlich geht es jetz so weiter!Ich mag Quo nun einmal wenn sie härter spielen!Das dabei eventuell das melodische ein wenig auf der Strecke bleibt ist doch normal.Man denke nur an das 74er Quo-Album.War es deswegen schlecht?Wer so wie ich denkt der ist mit diesem Album jedenfalls bestens bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen