Kundenrezensionen


6 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Es wäre doch eine ziemliche Platzverschwendung im Universum, wenn wir die einzigsten hier wären"
Erich von Däniken ist ein Schweizer Auto der sich mit der Prä-Astronautik beschäftigt. Von Däniken vertritt dabei die These das die Menschen schon vor langer Zeit Kontakt mit Ausserirdischen hatten und von diesen auch beeinflusst wurden. Sowie das deren Spuren überall auf der Erde zu finden sind. Mit seinen Thesen stößt er immer wieder...
Veröffentlicht am 1. Juli 2005 von Marcis ...

versus
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen EvD typsicher Unsinn
Die Erklärung der ach so wundersamen Phänomene löst sich bei wissenschaftlicher Betrachtung in Humbug auf.
Däniken hat entweder keine Ahnung von alten und geläufigen Kulturtechniken, oder er unterschlägt die der Senasationslust Willen bewusst. Z.B., dass man die Nähe von Inseln von großer Ferne durch Wolken erkennen kann. Z.B...
Veröffentlicht am 9. Januar 2011 von M. Voß


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Es wäre doch eine ziemliche Platzverschwendung im Universum, wenn wir die einzigsten hier wären", 1. Juli 2005
Erich von Däniken ist ein Schweizer Auto der sich mit der Prä-Astronautik beschäftigt. Von Däniken vertritt dabei die These das die Menschen schon vor langer Zeit Kontakt mit Ausserirdischen hatten und von diesen auch beeinflusst wurden. Sowie das deren Spuren überall auf der Erde zu finden sind. Mit seinen Thesen stößt er immer wieder auch auf Kritik. Viele lehnen diese ab und tun von Däniken als Spinner ab. Was diesen aber nicht davon angehalten hat mehrere Sachbücher zu veröffentlichen und das mehr als erfolgreich.

"Reise nach Kiribati" ist ein Sachbuch von Däniken das 1981 veröffentlicht wurde. In diesem berichtet er von seinen Entdeckungsreisen u.a. nach Kiribati und anderen Orten weltweit. Auf der Pazifik Insel Kiribati entdeckte er zahlreiche Beweise für seine Theorien die er trotz regelmäßiger Kritik aufrecht erhält.

Der Inhalt der einzelnen von Däniken Bücher ist ähnlich und folgt immer dem gleichen Muster. Er beschreibt von seinen Reisen an den verschiedensten Orten auf der Erde. Und versucht seine Thesen von der Beeinflussung der früheren Menschen durch Ausserirdische Besucher zu erhärten.

Um die Bücher (das wie die anderen) lesen zu können hängt immer auch ein bisschen von der Einstellung ab. Unter anderem ob man sich damit anfreunden kann vorzustellen das es Außerirdisches leben gibt und dieses uns schon mal besucht hat.

Ich mag die Vorstellung das wir nicht alleine im Universum sind und bin auch der Vorstellung aufgeschlossen das diese uns schon mal besucht haben. Ich meine, es ist klar das viele Theorien oder angebliche Bewies sich als nicht richtig herausgestellt haben oder noch werden aber mein Gott. Erich von Däniken hat mal erzählt das er einen metallischen Gegenstand vorgestellt hat mit der Theorie das diese schon Millionen von Jahren alt sein soll und somit außerirdischer Natur. Ein Beweis sollte sein das diese Gegenstand nicht gerostet ist, ein paar Jahre später ist das (Mist Ding, o Ton von Däniken bei Lanz) gerostet. Er hat es sportlich genommen. Und das gefällt mir so gut.

Erich von Däniken glaubt an seine Theorien. Auch wenn nicht jeder Beweis späteren Forschungen standhält. Doch die Idee lebt und sein wir doch mal ehrlich. Es wäre doch eine extreme Platzverschwendung im Universum wenn wir die einzigsten hier wären.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein Reise-/ und Abenteuerbuch, 19. Januar 2003
Von 
Thorsten Wiedau (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Wer bereits ein Buch von EvD gelesen hat und dem dessen Schreibstil gefällt, der wird von diesem Punkt der Betrachtung aus, jedes Buch gerne lesen, denn sein Stil ist immer der Gleiche. EvD ist groß in der Kunst des Erzählens. Er hat die seltene Gabe Sachverhalte und Fakten interessant und faszinierend für den Zuhörer wie auch Leser herüber zu bringen. Mit seinen Thesen mag man streiten und man muß nicht alles für bare Münze nehmen, aber sein erzählerisches Talent ist grenzenlos und wird noch lange seinesgleichen suchen.
EvD hat in unzähligen Forschungsreisen mittlerweile mehr als 1.000.000 Flugkilometer hinter sich gebracht. Seine Suche nach Beweisen für die mögliche Existenz von Außerirdischen im Altertum war von Erfolgen, Indizienbeweisen und auch von Enttäuschungen geprägt. Das Buch ist eines der älteren Werke EvDs, nicht aber ein überholtes Werk. EvD denkt auch hier das Undenkbare, es ist ein spannendes Reise-/ und Abenteuerbuch, das mittlerweile zum Klassiker avanciert.
Von der Neuzeit bis ins Altertum jagt auch in diesem Buch EvD den Thesen nach die seine Theorie stützen können, vieles hier aufgeführte ist mittlerweile bereits zerstört oder verändert worden. EvD hat sich hier als Chronist der besonderen Geschichte und Forschung verdient gemacht. Lesenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reiseführer der ungewöhnlichen Art, 4. Januar 2010
Erich von Däniken nimmt uns mit auf die Reise... quasi als Reisebegleiter zu oft entlegenen Regionen unseres Globus, wo er nach Hinweisen auf vorgeschichtliche Astronautengötter gesucht hat. Erfrischend provokativ, stets sehr informativ, auch spannend. Fasziniert erleben wir, welche Risiken und Strapazen Däniken oft auf sich nimmt, um den Geheimnissen der Vergangenheit auf die Spur zu kommen. Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen sehr guter Kauf, 16. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wieder mal ein sehr guter Kauf . Liest sich sehr gut . Meine Sammlung wird immer groeßer. Immer wieder gern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen interessant, spekulativ aber auch ehrlich, 20. Dezember 2007
Auch in diesem Band geht EvD Hinweisen auf extraterrestrischen Spuren nach. Dabei ist diese Spurensuche nicht immer von Erfolg gekrönt. Manches erweist sich als Flop oder gar Ente der Medien. Doch darin liegt eben die Ehrlichkeit Dänikens. Er schreckt nicht davor zurück auch dieses darzulegen, ohne von seinen Grundideen abzugehen. Die einzig und allein dazu dienen sollten auch mal althergebrachte Lehrmeinungen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen EvD typsicher Unsinn, 9. Januar 2011
Die Erklärung der ach so wundersamen Phänomene löst sich bei wissenschaftlicher Betrachtung in Humbug auf.
Däniken hat entweder keine Ahnung von alten und geläufigen Kulturtechniken, oder er unterschlägt die der Senasationslust Willen bewusst. Z.B., dass man die Nähe von Inseln von großer Ferne durch Wolken erkennen kann. Z.B. dass zur Übermittlung von Kultur und Technik keine Schriftsprache notwendig war. Das Keltische z.B. hatte eine mnemotechnisch ausgezeichnete rhythmische Struktur. Z.B., dass der bolivianische "Diorit" im Supergestein nur in Spuren war, und dass es gar nicht so hart ist wie er behauptet. Z.B., dass die Bearbeitung von hartem Gestein seit schon im Neolithikum kein Geheimnis war.
Warum wohl unterschlägt er jeden Hinweis auf die genauen Orte und Quellen?
Das meiste ist frei zusammenfabuliert. Göttlich auch, wie er dem indischen Studenten auf dem Leim ging, der ihm die Sanskrit-Pilotentrainingsanweisungen anlässliche eines Vortrages überreichte. Klasse Hoax. Genauso mit dem "Jesusgrab". Ort, Straße, Hausnummer, Koordinaten? Fehlanzeige. Warum wohl?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Reise nach Kiribati
Reise nach Kiribati von Erich von Däniken (Pappbilderbuch - 1981)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen