Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Sony Learn More Hier klicken designshop Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen36
4,3 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 25. Oktober 2007
Auffallend an dieser Zusammenstellung ist die Tatsache, dass bis auf eine Ausnahme nur die ganz frühen Erfolge sowie die Hits nach Santanas Comeback mit "Supernatural" 1999 berücksichtigt wurden.
Die überwiegend weniger glorreichen Jahre ab Mitte der Siebziger bis eben "Supernatural" werden fast komplett vernachlässigt, obwohl es auch während dieser Zeit immer wieder mal Hörensweres gab: Havana Moon, Let The Children Play, Well Alright, Vera Cruz, Winning, Open Invitation und natürlich Jingo und Soul Sacrifice. Lediglich She's Not There von 1977 hat's noch auf diesen Sampler geschafft - es hätte aber auch ebensogut jeder andere der vorgenannten Titel verdient...
Dass das dann alles nicht mehr auf eine Einzel-CD gepasst hätte, dürfte die Macher dieser CD mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft und den schnellen Euro bei der überwiegend jungen Käuferschar letztlich davon abgehalten haben. Die kennt schließlich nur noch den "neuen" Carlos, der ja zuletzt hauptsächlich in Begleitung zugkräftiger Sangeskolleginnen und -kollegen in Erscheinung getreten ist. Und mit J.Lo., Chad Kroeger, Rob Thomas oder Everlast lässt es sich bei dieser Zielgruppe besser punkten als mit über zwanzig Jahre altem Material, das nur noch echte Fans und alte Säcke kennen!
Fazit: Ein nettes Scheibchen für den Gabentisch der vornehmlich jüngeren Hörerschaft (daher auch durchaus verdiente 4 Sterne!). Ob man die alte Garde dagegen mit zwei ganz und einem halbneuen Titel zum Kauf animieren kann, darf bezweifelt werden.
Die Bezeichnung "Ultimate" für 18 Titel aus einer Schaffensphase von fast 40 Jahren ist jedenfalls maßlos übertrieben!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2007
der woodstock held bringt eine neue compilation auf den markt.
enthalten sind seine klassiker, u.a. oye como va, samba pa ti, evil ways,
black magic woman und europa. auch spätere klassiker, wie smooth, mit
rob thomas (matchbox twenty) oder maria maria (kennt doch jeder).
aber auch neue, unveröffentlichte tracks , into the fire, mit chad kröger
am mikro oder jeweils ein song mit j-lo und tina turner.
also ich würde sagen, wer die musik von santana kennenlernen will muss zugreifen. auch wenn songs, wie jingo oder soul sacrifice hier nicht drauf sind, lohnt sich`s doch.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Da wird es ja dann sicher noch einmal Ultimativst-komplettest-Diamant-Scheibe geben etc. Diese Best-of ließe sich ferner einfach durch den Kauf von Abraxas und Supernatural ersetzen, denn die guten Stücke darauf kommen von diesen zwei interessanten Alben. Die weiteren Ausflüge Santanas? Nicht hier zu erkennen. Jingo etc.? Nix glop.

Die CD mag etwas für diejenigen Fans sein, die gerade erst einsteigen, die vor allem gerne die aktuellen Kombi"hits" mit ein bisschen Altem gemischt serviert hätten. Da ich jene Kombihits als den meist gescheiterten Versuch des heutigen Carlos Santana ansehe, sich musikalische Kreativität aus den Partnern zu saugen bzw. deren Fanpool anzuschlürfen, würde ich bis auf ganz wenige Songs auf so etwas gerne verzichten. Das sei aber jedem selbst überlassen. Aus meiner Sicht jedenfalls gnädig noch drei Sterne und den Tipp, sich mal durch die diversen anderen Best-Ofs durchzuklicken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2012
Natürlich mag ein Fan darüber streiten, ob Santana mit solch einem Sample gut beraten ist. Für mich ist es eine Hit-Auswahl, wie ich sie gesucht und mit vorliegender CD gefunden habe. Alte Hits und auch neue vereint geben eine sehr gute Mischung. Es muß eben auch Best-of geben, die andere Geschmäcker befriedigen, daran ist nichts traurig oder ehrenrührig! Die CD ist super und NICHT fade, eine geniale Auswahl. Perfekt ist auch, daß die Titel als Hörproben vorliegen!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2007
Irgendwie scheint der Herbst die perfekte Zeit für Best-of-Zusammenstellungen zu sein. Hammerfall, Eric Clapton, Eros Ramazzotti und auch Carlos Santana haben sich entschieden das bisher Beste ihrer Karriere auf einen Silberling zu brennen!

Eine Best-of ist immer so eine Sache. Überhaupt wenn man auf eine so lange Karriere zurückblicken kann, wie Santana. Die alten Hardcore-Fans wollen nur Songs von "ihren" Alben der ersten Jahre hören, da der Rest ja nur noch Weichspül-Rock für Softies war, während die anderen doch eher auf den moderneren Santana stehen! Und jetzt eine Kompilation zu kreieren mit der sämtliche Seiten zufrieden gestellt werden, scheint an dieser Stelle doch ein wenig schwer zu bewerkstelligen. Das heißt, was sollte man dann mit dieser Situation anfangen? Genau das, was Santana gemacht hat:

Scheiß drauf und los geht's mit der "Ultimate Santana"! Der Gitarren-Hexer hat es meiner Meinung nach wirklich hervorragend geschafft seine größten Hits zusammenzustellen, wobei eine Doppel-CD wohl trotzdem nicht zu viel verlangt gewesen wäre. "Ultimate Santana" setzt eher auf neuere Stücke und lässt die alten Zeiten vielleicht ein wenig zu sehr beiseite. Vor allem Songs mit Unterstützung von bekannten Pop-Künstlern sind enthalten, wie zum Beispiel die starken "Smooth" mit Rob Thomas, "Maria Maria" mit Product G&B oder das tolle "Just feel better" mit Aerosmith's Steven Tyler!

Aber auch Welthits, wie "Oye como va" oder "Samba pa ti" wurden nicht vergessen und machen daher aus "Ultimate Santana" eine wirklich gutklassige Zusammenstellung aller Hits des Gitarreros! Die Best-of von Santana hätte vielleicht ein wenig umfangreicher sein können, aber was nicht ist, kann ja noch werden...
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2012
Wenn ich einen schon lange aktiven Künstler/Band kennen lernen möchte, greife ich gerne zu Best-Ofs um einen Überblick zu erhalten. Bei diesem Best-Of habe ich mehrmals die Kritik gelesen, dass es zu wenig Breite seiner musikalischen Karriere abdeckt - wie man das allerdings bei einer vierzigjährigen Schaffenszeit fertig bringen will ist mir ohnehin schleierhaft. Für Santana-Neulinge der jüngeren Generation ist die CD allemal ausreichend, sie enthält die "wichtigsten" Hits und auch einige der neueren Sachen wie "Maria, Maria" oder "Put Your Lights On" die einem noch im Ohr sind und die für mich ebenfalls bereits zu den Klassikern zählen. An diese junge Zielgruppe schient die Compilation auch gerichtet zu sein und für diese ist sie keinesfalls ein Fehlkauf.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2015
Für jeden, der die Gitarre von Santan liebt und die chillige Atmosphäre der Songs eine Muss. Die Lieder werden sicher nie zu alt sein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2015
Sehr gute Musik vom Altmeister. Toll gespielt und ganz clever mit guten Stars wie J.Lo oder Chaed Kroeger bestückt. Empfehlenswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2008
Als früherer absoluter Santanafan muss ich mal folgendes loswerden:

Ich besitze alle offiziellen CD's von Santana und man kann mich eigentlich als Fan bezeichnen, aber dieses sinnlose Album, trotz der bisher unveröffentlichten Tracks, werde ich mir nicht kaufen.

Ich habe alle seine musikalischen Phasen im Laufe der Jahre mitgemacht, auch seine religiöse Phase (Love Devotion Surrender) über die jazzige Phase (Illuminations) bis zu der heutigen kommerziellen Phase.

Seit "Supernaturel" will er anscheinend nur noch verkaufen, was ihm in Anbetracht seines neuen Publikums wohl auch gelingt. Mit seinen Gassenhauern "Maria Maria" und "Corazon Espinado" will er wohl auch das Interesse mit z.B. "Oye Como Va" auf seine älteren Alben lenken.

Das ältere Publikum, dass mit seiner Musik aufgewachsen ist, schreckt er mit seinem bestimmt über hundertsten Best-Off-Album nur ab!

Vor einigen Jahren habe ich (und er eigentlich auch) endgültig feststellen müssen, für wen er da spielt. Im Rahmen seiner Supernaturel-Deutschlandtour spielte er in Oberhausen. Zum Glück verzichtete er auf die singenden Pseudostars der CD, seine Band konnte das viel besser! Während des Konzertes bat er um eine Schweigeminute für den kurz zuvor verstorbenen Tito Puente (lateinamerikanischer Bandleader und Komponist von Oye Como Va). Die Schweigeminute wurde ständig durch Maria Maria-Rufe unterbrochen, ein Lied das schon gespielt wurde!

CARLOS! Für solche Leute verkaufst Du Dich heute! Du spielst Dich für sie in die Hitparaden! Abraxas Pool (Ur-Santanaband ohne Santana) hätte Dich stutzig machen sollen! Atzteca (Mitglieder der Santanaband nach seinem Abschweifen in religiöse Gefilde)ebenfalls schon!

Deine alten Fans hast Du verlassen! Warum?
55 Kommentare|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2015
Cooles Album. Es hat Spaß gemacht, diese Lieder zu hören. So wie man Santana kennt und liebt. Werde es empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,09 €
5,89 €