Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen671
4,7 von 5 Sternen
Preis:9,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. September 2009
Ich bin durch Zufall bei prad.de auf dieses Produkt gestossen, denn mir war unklar, wie und mit welchem Reiniger ich mein Monitordisplay reinigen sollte.
Die Displayoberflächen von Monitoren sind überaus empfindlich und dürfen auf gar keinen Fall mit Glasreiniger, Alkohol, Wasser (hinterlässt Spuren) oder ähnlichen agressiven Produkten gereinigt werden, denn damit beschädigt man die Oberfläche!
Auch sollte das Reinigungstuch mit Sorgfalt gewählt werden um Kratzer zu vermeiden!

Rogge Duo-Cleaner besteht aus zwei Komponenten: dem Spezialreiniger in einer Pumpsprayflasche (250ml) und einem Microfasertuch von Vileda (38x40cm), welches man sogar bei 95°C waschen kann.
Vor der Reinigung sollte man den Monitor ausschalten, da ansonsten auf dem warmen Display der Reinger zu schnell verdunsten würde.
Ich habe etwas Reiniger auf das Microfasertuch gesprüht und dann das Display mit ganz leichtem Druck und kreisenden Bewegungen gereinigt.
Der Reiniger nimmt allem Schmutz, sogar Nikotinbelag, sofort mit und hinterlässt einen 1a gereinigten, schlierenfreien Bildschirm.
Einfacher und schonender könnte so eine Reinigung wohl kaum sein. Das Ergebnis ist tadellos!
Die Reinigung wirkt antistatisch und somit auch vorbeugend gegen Staub auf dem Display.
Der Spezialreiniger hält sicherlich eine ganze Weile, wohl ein bis zwei Jahre, denn man verbraucht recht wenig davon bei einer Reinigung.
Wer ein sauberes TFT- oder LCD-Display möchte, sollte dieses Produkt unbedingt mal kaufen und testen.
Der Rogge Duo Cleaner hat mich voll und ganz überzeugt!
33 Kommentare|117 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2010
Wir haben in unserem Büro mehrere TFT-Bildschirme. Staub, Fingerabdrücke (eigentlich sollte man die Bildschirme ja nicht betatschen), Kaffee-Flecken etc. trüben das Bild immer wieder. Wir waren längere Zeit auf der Suche nach einem schonenden, aber kraftvollen Reiniger. Mit dem Rogge-Reiniger haben wir endlich (!!!) das richtige Produkt gefunden.

***Update im Januar 2011: Seit mehr als einem Jahr nutzen wir den Rogge Reiniger (gibt es auch ohne das Vileda-Tuch). Die Monitore sehen aus wie am ersten Tag. Das sagt doch schon alles!***

++ Reinigungsleistung
Wenig Reiniger reicht vollkommen aus, um Flecken und Staub zu entfernen. Zwei bis drei Pumpstöße aus der Flasche reichen für einen Monitor aus. Mit dem Microfaser-Tuch wird der Reiniger verteilt und der Bildschirm abgewischt. 1-A!!!

++ Handling
Einfacher geht es nicht. Kein langes Reiben oder Einwirken ist notwendig. Nach dem Aufsprühen reicht es aus, leicht mit dem Tuch über den Bildschirm zu fahren.

++ Reichweite
Wir nutzen die Sprühflasche nun seit mehreren Monaten und reinigen die Bildschirme regelmäßig. Und leer ist die Flasche noch lange nicht! Das sagt doch wohl alles.

++ Inhaltsstoffe
Die sind schonend zur empfindlichen Monitoroberfläche. In meiner früheren Firma nutzte die Putzfrau Marken-Fensterreiniger für den TFT. Das Ergebnis waren Schleier auf dem Monitor und eine entsprechend eingeschränkte Bildqualität.

+ Gebrauchsanweisung
Die Hinweise sind gut verständlich und wirklich hilfreich. Da kann man einfach nichts falsch machen.

+ Vileda-Tuch
Es ist richtig gut, weil es griffig und sanft zugleich ist. Obendrein wird Müll vermieden, da das Tuch wiederverwendbar ist. Beim Waschen müssen es nicht die 95 Grad sein, die das Tuch aushält. Und: Weder Waschmittel noch Weichspüler verwenden. Es ist genug Reiniger - wenn auch getrocknet - im Tuch. Und das kommt blitzsauber aus der Maschine!

o Verwendung
Der Reiniger sollte - wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben - nur bei ausgeschaltetem und abgekühltem Monitor verwendet werden. Wir sind dazu übergegangen, die TFT's morgens vor Dienstbeginn zu säubern. Das hat zudem den Vorteil, dass dieser Tag definitiv ohne Staub und Flecken startet!

+ positiv, o neutral, - negativ

Sicherlich ist der Preis für dieses Set höher als Reiniger aus dem Discounter plus Küchenrolle. Aber der Effekt ist deutlich anders - nämlich schondend und sauber! Ein Top-Produkt für einen - wie wir finden - fairen Preis... Wer länger etwas von seinem TFT haben möchte, sollte auf dieses Produkt bauen!!!
0Kommentar|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2010
Hatte schon einiges ausprobiert. Das hier funktioniert wirklich. Wichtig: nur bei kaltem Monitor verwenden. Menge reicht für Jahre, schließlich verdreckt der TFT nicht jeden Tag. Endlich mal was, wo Preis und Leistung stimmen. Hände weg von Billig-Kram.
0Kommentar|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2013
Hallo cybic,
wirklich sehr komisch, das Sie erst 2 Monitore, angeblich mit dem Duo-Clean zerkratzen, bevor sie erst beim 3. Monitor feststellen, das der Rogge Reiniger ihre Displays zerstört haben soll.

Ich selber verwende das ROGGE Duo-Clean bereits seit vielen Jahren an all meinen Geräten und habe bis dato nichts besseres oder vergleichbares im Markt an Reinigern finden können und so wie ich, sehen und empfehlen das auch 99,9 % aller anderen Anwender des Duo-Clean Reinigers!

Ein kleiner Tip von mir, vielleicht ab und zu mal das Mikrofasertuch waschen und vor allem die Monitore nicht zu sehr versüffen lassen, denn man kann schließlich keine Wunder erwarten, wenn sich eine mm geschlossene Dreckschicht an Monitoren befindet, die dann beim erstmaligen reinigen 100%ig beseitigt werden soll.

Ich kann ihre "WARNUNG" absolut nicht nachvollziehen oder entsprechen und kann nur für Sie hoffen, das Amazon und auch der Hersteller ROGGE ihre sehr negative Rezession über das Produkt so hinnehmen werden...aber Glück muss der Mensch bekanntlich haben.

Weiterhin viel Glück auf der Suche nach einem besseren Reiniger...
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2015
Habe einen wunderbaren Samsung TV 9090 und der soll auch entsprechend gesäubert werden. Gesagt getan - beste Bewertung rausgesucht bei den Bildschirmreinigern (5 * sollten es schon sein) und das Rogge Duo Clean bestellt und eingesetzt - wie auf der Packung beschrieben. Und was passiert? Eine 3/4 Stunde vor dem Bildschirm gesessen und verzweifelt. Mit jedem Einsatz kamen immer Schlieren und es wurde immer schlimmer. Erst dachte ich, dass ich vielleicht die Gebrauchsanweisung falsch gelesen haben - nein alles richtig gemacht. Wie gesagt, habe den Reiniger nur am o.g. Fernseher eingesetzt, nicht am Handy und auch nicht mehr am Bildschirm. Und dafür gibt es keinen bzw. 1*
22 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2010
Tadelloses Produkt.Einfache Anwendung.Reinigt absolut streifenfrei und sicher.Das Tuch hinterlässt keine Kratzer auf Klavierlack und ist sehr sparsam.
Auf jeden Fall meine Empfehlung.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2012
Eigentlich bin ich nicht der Typ für Bewertungen, Kritik und Anmerkungen, zumindest nicht bei Produkten die ich gekauft habe, dies ist also meine erste Rezension.
Warum auf einmal eine Rezension? Weil dieses Produkt der absolute Wahnsinn ist!

Wir wohnen auf einem Dorf, in unmittelbarer Nähe befindet sich ein Pferdegut, hin und wieder ein paar Schafe auf den Wiesen, sehr Idyllisch also ;-) Aber hier geht es ja nicht um unser Dörfchen, sondern um den Dreckkiller schlechthin.
Gerade zu der warmen Jahreszeit haben wir ganz schön viel Besuch in unserer Wohnung, wenn ich auf unsere diversen Fangvorrichtungen und Fallen schaue, schätze ich grob 200 geflügelte "Freunde".
Lebewesen, egal welche, haben ja bekanntlich die "tolle" Eigenschaft, Nahrung zu verdauen und auch auszuscheiden... Wieso nur immer auf unserem Fernseher. Ich kann ja verstehen, das in einer globalisierten Welt auch eine Toilette multimedial sein kann, aber bitte nicht bei mir.
Ich benutze unseren Fernseher unter anderem auch als PC-Monitor und konnte mittlerweile kaum noch die Symbole am Rande des Bildes erkennen. Das ist mein Ernst, hättet ihr sehen sollen.
Ich war kurz davor, das gesamte Gerät mit Essig zu überschütten, aber ich machte mich zum Glück vorher schlau und einige nette Menschen in diversen Foren erklärten mir, dass dies wohl Gift für die flache Flimmerkiste sei. Also habe ich das Internet auf Reiniger durchforstet und bin auf den Reiniger von Rogge gestoßen. Es hieß er sei der Beste. Der Preis schreckte mich für ein kleines Fläschchen zwar anfangs ab, aber was geben wir Menschen nicht alles für Geld aus, um noch viel kleinere Flaschen mit duftender Flüssigkeit für unsere "ach so unangenehm riechende" Körper zu kaufen. Also habe ich den Reniger gekauft und vorhin erhalten.
Eins, zwei Sprüher auf den mitgelieferten Vileda Lappen und einmal über die Mattscheibe. Hey der Fliegendreck scheint ja schonmal weniger zu werden. Ein zweiter Wisch und... ich konnte es nicht glauben... Weg, einfach Weg. So mühelos, ohne Druck, ich wusste garnicht, dass das Bild mal so farbenfroh war. Im Handumdrehen, alle Fliegenschissflecken, die garantiert ein drittel der gesamten Pixelanzahl ausmachten entfernt.
Diesen Satz schreibe ich ca. 20 Minuten, nachdem ich den Fernseher geputzt habe, man mag meine Freude darüber vielleicht erkennen ;-)

Also an alle die wirklich ein SEHR GUTEN Reiniger kaufen wollen, nehmt den hier, ihr werdet es nicht bereuen.

Rezension schreiben macht ja eigentlich recht viel spaß, ich werde es jetzt öfters mal probieren ;-)

Schönen Montag euch.

Gruß Olli
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2011
im vergleich zu bisherigen versuchen, die stets mit enttäuschung geendet hatten, ein wirklich gutes produkt, einmal drüberwischen - schmutz weg - keine streifen oder schlieren!
das heisst auch, die flasche ist extrem ergiebig und in kombination mit dem putztuch unschlagbar sparsam. sehr gut!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2013
Aufgrund der sehr positiven Rezessionen habe ich mich für dieses Reinigungsmittel entschieden. Ich verwende 3 TFT Monitor von Dell (entspiegelt) und musste feststellen, dass ich für das reinigen sehr viel länger gebraucht habe als gewöhnlich.

Normalerweise verwende ich Einwegtücher von "DataFlash" (TFT Reinigungstücher in einer Dose), welche mir aber nach ca. einem Jahr immer austrocknen und ich daher dachte, dass ein "haltbares" Mittel evtl. sinnvoller wäre.

Ich habe mich also für dieses Produkt entschieden und möchte meine Erfahrungen mit euch teilen.

Zunächst dauert es deutlich länger als gewohnt das Display zu reinigen. Normalerweise brauche ich 2-3 Einwegtücher um meinen Monitor zu reinigen, danach "poliere" ich das ganze mittels eines Mikrofasertuchs (ich verwende hierzu ein normales "Geschirr Mikrofasertuch" -> Gibt es bei Amazon für 2-3 EUR, werden auch häufig als Mikrofaser Poliertuch angeboten). Ich habe testweise einen Monitor mit meinen Einwegtücher, einen Monitor nur mit dem Geschirr Mikrofasertuch und einen Minitor nur "ROGGE DUO Clean" gesäubert und danach das Ergebnis verglichen.

1. Monitor (nur Einwegtücher der Marke "DataFlash"): Mittlerer Aufwand (ca. eine Minute), kaum Schlieren -> Sehr gutes Ergebnis, auch z.B. Spitzer von Getränkedosen wurden problemlos entfernt, Fingerabdrücke waren nicht mehr zu sehen.

2. Monitor (nur Geschirr Mikrofasertuch): Sehr geringer Aufwand (ca. 10-15 sek.), keine Schlieren -> Gutes Ergebnis, aber für Spitzer ein wenig Wasser notwendig. Dafür aber keine "laufenden" Kosten, da keine Verbrauchsgüter nötig.

3. Monitor (nur ROGGE DUO Clean): Relativ hoher Aufwand (ca. 2-3 Minuten), viele Schlieren -> Meiner Ansicht nach kein gutes Ergebnis, für Spritzer musste die entsprechende Stelle wiederholt und mit relativ hohem Druck gereinigt werden, hohe Schlierenbildung, Fingerabdrücke waren schlecht entfernbar (ebenfalls häufig und mit Druck zu behandeln). Ich habe den entsprechenden Monitor 3x reinigen müssen um die Spritzer und Fingerabdrücke komplett zu entfernen. Für die Schlieren war eine weitere Nachbehandlung mit dem Mikrofasertuch (siehe oben) nötig.

Alle drei Monitore stehen nebeneinander und werden natürlich gleich häufig gereinigt. Ich habe die "Schlierensuche" mittels einer Taschenlampe bewerkstelligt um überall den gleichen Lichteinfall zu haben.

Mein Fazit sind somit nur 3 Sterne. Dies begründe ich damit, dass ich trotz des relativ hohen Preises viel Nacharbeit hatte und ich ca. 1/20 der Flasche für die Reinigung eine Monitors benötige. Folglich käme ich also auf 0,50 EUR für einen Monitor was somit deutlich teurer und unbequemer als die Einwegtücher (3 EUR, 100 Stück, 3 Stück pro Monitor -> ca. 0,11 EUR/Monitor) ist. Das Mikrofaser Geschirrtuch wird ebenfalls weiterhin benötigt und die Schlierenbildung ist deutlich schlimmer ist als bei den Einwegtüchern.

Ich habe einen weiteren Monitor statt des mitgelieferten Tuches mit dem Mikrofaser Geschirrtuch gereinigt und hatte hier ein ebenfalls deutlich besseres Ergebnis (hier wird aber aufgrund der Dicke des Tuches deutlich mehr Reinigungsflüssigkeit benötigt, was den Preis pro Monitor erneut in die Höhe treibt). Dennoch - Für 10 EUR ist das Ergebnis nicht zufriedenstellend und ich werde in Zukunft wieder die Einwegtücher nehmen (auch wenn diese "nur" ein Jahr halten ist 3 EUR selbst dann deutlich günstiger wenn ich die Hälfte nach dem Austrocknen wegwerfe)
11 Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2013
Habe den Reiniger am Glasbildschirm eines 2012er iMac angewendet, der ein halbes Jahr nur mit Wasser geputzt wurde.

Im großen und ganzen ist die Reinigungsleistung gut, grobe Wasserflecken und Fett wurden entfernt, hartnäckige Schlieren, die aus einem alten Mikrofasertuch stammten, erst nach dem dritten Durchgang. Sofern man regelmäßiger putzt, sollte es also auch mit weniger Durchgängen gehen. Nach dem feuchten Wischen sollte man unbedingt mit einer trockenen Seite des beigelegten Tuches nachwischen, denn der Reiniger hinterlässt trotz schneller Verdunstung feine Schlieren, die man bei entsprechender Beleuchtung (habe eine LED-Taschenlampe zur Kontrolle benutzt) sichtbar werden. Nach dem Nachwischen sah der Bildschirm aus wie neu.

Der Geruch des Mittels ist unaufdringlich, erinnert ein wenig an Brillenputztüchter, und verfliegt quasi sofort. Die Konsistenz ist etwas dicker als Glasreiniger, aber trotzdem sollte man den Reiniger (so empfiehlt es auch der Hersteller) auf das Tuch aufsprühen und nicht auf den Bildschirm. Das beiliegende Vileda Mikrofasertuch ist schön fein und zerkratzt auch nichts, wenn man aufpasst, das keine groben Partikel auf dem Bildschirm sind.

Für eine Reinigung braucht man nur geringe Mengen, sodass die 250ml einige Zeit halten sollten. Insgesamt ist der Reiniger für die gebotene Leistung seinen Preis wert und insbesondere das Mikrofasertuch ist eine nette Ergänzung. Trotzdem kann man keine Wunder erwarten: Er putzt besser als klares Wasser, aber bei hartnäckigen Schlieren wegen schlechter vorheriger Reinigung muss man mehrmals drüberputzen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 24 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)