holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen87
4,6 von 5 Sternen
Plattform: Nintendo DS|Ändern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 15. Oktober 2009
"Mario & Sonic bei den Olympischen Winterspielen" halte ich für ein sehr gelungenes Spiel. Die Steuerung ist einfach und es werden die Funktionen des DS toll ausgenutzt. Die Grafik gefällt mir sehr gut, besser geht es auf einem DS nicht mehr. Der Ton ist deutlich und passt zu dem Gameplay.

Im Spiel ist alles so ausführlich beschrieben, dass man gar nicht zur Bedienungsanleitung greifen muss.

Es gibt mehrere verschiedene Spielmodi, die das Spiel nicht langweilig werden lassen (Einzelmatch, Multirundenspiel, Partyspiele, Geistmatch). Auch unter 3 Minispielen kann gewählt werden. Der absolute Hammer jedoch, sind die Abenteuermissionen. Schon allein für diesen Modus lohnt es sich, das Spiel zu kaufen.

Man kann zwischen 27 Disziplinen wählen (15 Wintersportdisziplinen, 12 Fantasiedisziplinen). Von den Fantasiedisziplinen gibt es anfangs nicht alle, einige müssen erst freigespielt werden. Für Langzeitmotivation ist also gesorgt.

Gegenüber dem Vorgänger "Mario & Sonic bei den olympischen Spielen" gibt es 4 neue Charaktere (Donky Kong, Metal Sonic, Bowser jr., Silver). Die Charaktere sind eingeteilt in Alleskönner, Geschwindigkeitstyp, Fertigkeitstyp und Krafttyp.

Insgesamt handelt es sich um ein sehr gutes Spiel, das nicht nur Kindern Spaß macht.

Ich kann den Kauf empfehlen.
0Kommentar|68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2009
Mein Sohn hat sich dieses Spiel gewünscht und da er schon einige male bei seinem Freund gespielt hat und sich seines Wunsches sicher war, habe ich es ihm gekauft. Ich muß dazu sagen, daß ich selber kein Nintendo spiele, aber oft bei diesem Spiel zugeschaut oder Hilfestellung gegeben habe und ich muß sagen, der Spaßfaktor ist tatsächtlich vorhanden. Wer kennt Super Mario nicht? Diese Auflage mit dem berühmten Sega-Sonic ist eine gelungene Erweiterung. Den Kindern macht es großen Spaß verschiedene sportliche Disziplinen auszuführen. Ich bin eigentlich kein Fan von computergesteuerten Spielsachen und mein Sohn darf auch nur am Wochenende spielen, aber für diesen Zweck kann ich dieses Spiel nur weiterempfehlen.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2009
Wollte erstmal gleich zu Beginn erwähnen das man mit nur einem Spielmodul sogar zu viert spielen kann. Sehr schön und nicht üblich bei allen Spielen und sehr familienfreundlich, meine Kinder und ihre Schulkumpels wissen das sehr zu schätzen.
Wir haben die Mario & Sonic Winterspiele unseren Zwillingen zum Geburtstag geschenkt und sie reißen sich echt darum. Die Spielsteuerung ist eingängig und ausführlich erklärt und die Grafik sieht super aus. Man kann mit allen mögliche bekannten Videospielenfiguren aus der Sonicwelt und Mariowelt zu Olympia antreten. Yoshi, Donky Kong, Mario und Sonic, dicker fetter Bowser usw. Jeder Spieler hat eigene Stärken und kann danach ausgewählt werden. Eine Figur kann besser beschleunigen, die andere ist stärker oder geschickter. Das ist wirklich alles sehr ausgefeilt und abwechslungsreich. Gerade bei den vielen Gewaltspielen von denen immer wieder berichtet wird ist dieses Spiel uneingeschränkt für ganze Familien zu empfehlen. Selbst meine Frau und ich haben Abends schon viel gespielt.
0Kommentar|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2010
Die Disziplinen bei diesem Spiel sind teilweise gelungen, teilweise aber auch nicht. Zu 80% ist die Steuerung zu einfach. Die normalen Disziplinen betrifft das hauptsächlich. DieTraumdisziplinen sind dagegen nicht nur gut ausgedacht, sondern auch gut umgesetzt. Eine meiner persönlichen Lieblingsdisziplinen ist "Curling-Bowling". Dort schiebt man (wie beim Curling) diese Scheibe Richtung Ziel. Das Ziel sind hier immer Gumbas. Je mehr man abräumt, desto mehr Punkte bekommt man (logisch).Auf dem Weg zu den Gumbas kann man die Scheibe noch lenken. Zum Beispiel durch Ringe. Wenn die Scheibe durch diese Ringe rollt ( oder rutscht ), verdoppelt sich die Punktzahl. Etc. . Hingegen finde ich "Überschallabfahrt fast schon zu schnell. Dort rast man nämlich einen Hang herab, kann auch noch Turbos einsetzen ( um bekloppterweise NOCH schneller zu werden), und muss ganz so nebenbei auch noch irgendwelchen blöden Kisten ausweichen. Dabei erreicht man teilweise bis zu mehr als 150 km/h.
Der Schwierigkeitsgrad ist einstellbar in 3 Stufen. Es gibt für jede Disziplin für jede Stufe eine Medallie ( ich weiß, dass das Wort falsch geschriben ist). Dadurch bleibt der Anreiz, in jeder Disziplin alle 3 Goldmed. zu erreichen, bei einigen Disziplinen ziemlich lange erhalten. Das ist gut, denn dadurch braucht man schon etwas länger, um das Spiel durchzuspielen.
Die Grafik könnte auf jeden Fall besser sein, da haben die Entwickler warscheinlich nicht so viel Augenmerk drauf gelegt. Dagegen aber sicherlich auf den super ABENTEUERMODUS. Der ist nämlich richtig gut gelungen. Dort rennt man durch verschiedene Orte, erfüllt Missionen und bekommt dafür meistens eine hilfreiche Belohnung, wie z.B. ein neues Mitglied im Team. Am Ende gibt es auch imer einen Endgegner (z.B. Knochenbowser) und tritt gegen den in einem Wettkampf an. Im Nachhinein schaltet man immer mehr Wege frei. Dabei sind auch Minispiele nicht ausgeschlossen. Der abenteuermodus ist auch nicht allzu kurz, sodass man auch eine Menge Spaß haben kann.

In Kurzfassung mit Noten:

-Disziplinen ("normale"): 2
-Traumdisziplinen: 2+
-Steuerung: 2-
-Grafik: 3+
-Abenteuermodus: 1

-Durchschnitt: 2 (4 Sterne)

Danke, das ihr diesen langen "Aufsatz" gelesen habt.Hoffe, ich konnte euch helfen.
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2009
Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Spiel nicht merklich von den (sehr gelungenen) Sommerspielen mit Mario&Sonic: es werden wieder sehr viele Disziplinen geboten, die Schauplätze sind so gut es geht den echten Anlagen in Kanada nachempfunden und eine große Charaktertruppe aus der Welt von Nintendo und Sega steht dem Spieler als Alter Ego zur Verfügung.

Im Singleplayermodus lassen sich die Sportarten lassen entweder einzeln anwählen oder man wählt ein Paket aus 3-5 Disziplinen, bei denen der Gesamtsieger gesucht wird. Außerdem gibt es noch einen Storymodus, bei dem die verschiedene Disziplinen in eine Story involviert sind (Bowser und Eggmann wollen die Spiele verhindern und schmelzen dazu den Schnee und entführen die Schneekristalle - erinnert mich ein wenig an Mario Galaxy...) sowie einige Minispiele.
Im Multiplayermodus kann man gegen Freunde antreten.

Ein wesentlicher Pluspunkt gegenüber den Sommerspielen sind die deutlich häufiger (mehr als ein Dutzend) vorhanden Dreamdisziplinen wie z.B. Raketenskispringen, Spezialeistanz etc.
Aber auch die "normalen" Disziplinen machen viel Spaß und sind abwechslungsreich auf die Möglichkeiten des DS abgestimmt: vollführt man beim Eiskunstlauf seine Kreise elegant mit dem Stylus, so wird der Eisschnellauf durch Knopfbashing zur kleinen Anstrengung.

Schade aber, daß die kleinen Makel beim Vorgänger nicht ausgebessert wurden: so ist es nach wie vor nicht möglich, Einstellungen für die einzelnen Disziplinen wie die Anzahl der Schießeinlagen beim Biathlon, Dritteldauer beim Eishockey oder Runden beim Curling fehlen leider - ausser dem Schwierigkeitsgrad läßt sich hier nichts einstellen.

Diverse Medaillen, Auszeichnungen und natürlich die Rekorde sind Ansporn genug, nach einem vierten Platz gleich noch mal zu beginnen. Außerdem gibt es in vielen Sportarten eine sog. Ghostmodus", bei dem man gegen seine eigenen Bestzeit antritt und jederzeit sieht, ob man auf Rekordkurs liegt oder noch zulegen muss. Dank 3 verschiedener Schwierigkeitsgrade ist ein ausgewogenes Spielen zwischen "Frustfaktor" und "keine Herausforderung" möglich.

+ optische & akustische Aufmachung
+ sehr gute Ausnutzung der DS Technik
+ viele Disziplinen & viele Charaktere
+ guter Multiplayermodus
+ überraschend gut gelungener & kurzweiliger Storymodus
+ deutlich mehr "Dreamdisziplinen" als noch bei den Sommerspielen
+ Ghostmodus in "Sportarten auf Zeit" (Bob, Rodel, Eisschnell etc)
+ Langzeitmotivation durch Rekorde, Storymodus und freispielbare + Dreamdisziplinen
+ Anleitung zu den einzelnen Disziplinen als kurze Videos

- zuwenig Einstellmöglichkeiten der Disziplinen (s. Text)
- immer der gleiche Eiskanal für Rodel, Bob, Skeleton
- springen/spulen in den Videoanleitung zu den einzelnen Disziplinen nicht möglich

Insgesamt überwiegen die positiven Eindrücke deutlich und das Spiel ist aber eine klare Empfehlung für die kommenden kalten Tage und zur Überbrückung der Zeit, bis die Spiele im Februar wirklich anfangen.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2009
Wer den Vorgänger "Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen" bereits kennt, hat keine Probleme bei der Fortsetzung sofort loszulegen. Aber auch Neulinge bekommen die einzelnen Disziplinen durch kleine Einführungen mittels Kurzanleitung erklärt. Der Gesamtaufbau des Spieles enthält die Features des Vorgängers, lediglich etwas mehr Traumdisziplinen und vier neue Charaktere sind neu. Ebenfalls ist noch ein Storymodus eingeführt worden, bei dem kleine Geschichten den Spielspass abrunden.

Je weiter man fortschreitet, um so mehr Disziplinen werden freigeschaltet. Dies garantiert langen Spielspass. Die einzelnen Disziplinen sind relativ unterschiedlich von der Bedienung, so dass das Ganze auch nicht zu schnell langweilig wird. Ein kleines Mango gibt's beim Design, da die Sportarten Bob, Skeleton und Rodeln immer im gleichen Eiskanal stattfinden. Absolut Fun macht mein persönlicher Favorit: Raketenskispringen.

Da der Preis jetzt schon unter 30,00 Euro liegt erhält das Spiel von mir eine absolute Weiterempfehlung und fünf Sterne.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2009
Mario und Sonic bei den Olympischen Winterspielen verknüpft wunderbar die Charakter von den Mario und Sonic Spielen. Die Disziplinen sind toll gemacht und auch die Traumdisziplinen sind spitze.

Mir gefällt aber am besten, dass man nur mit einer Karte mit anderen DS-Usern spielen kann. Das erspart einem natürlich mehrere Karten kaufen zu müssen.

Das Spiel kann ich nur weiterempfehlen.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2010
Ich habe mir dieses Spiel gekauft, weil ich die Winterspiele immer gerne im Fernsehen schaue. Beim zugucken, kriegt man richtig Lust selbst mitzumachen. Mit diesem Spiel kann man das. Wenn ich einmal mit dem spielen angefangen habe, ist es schwer wieder aufzuhören.
Und was ein ganz großer Pluspunkt ist: Man kann den Schwierigkeitsgrad einstellen. Von leicht über mittel bis hin zu schwer.

Fazit: Wer auf Winter-/Sportspiele steht, ist mit diesem Spiel bestens beraten! Also nicht länger warten - kaufen!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2013
Ich (13 Jahre), habe das Spoel bei einer Freundin gespielt. Im Großen und Ganzen finde ich es gaz gut, aber manche Disziplinen sind für Linkshänder nicht geeignet, weil man Steuerkreuz und Touchpen gleichzeitig braucht. Diese Spiele sind, wenn man nicht ein bisschen mit der rechten hand schreiben kann, nicht zu bewältigen. Deswegen würde ich Linkshändern das Spiel nicht empfehlen...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2010
Dieses Spiel ist ein Riesenspaß. Jedoch sind die einzelnen Disziplinen nicht ganz einfach zu lernen. Man erhält zwar zu jeder Disziplin die Steuerung erklärt und die "Tips für Profis" als Ergänzung. Allerdings kann man in manchen Disziplinen nicht Erster werden, wenn man nicht die Tips für Profis genau beherrscht und wenn man nicht den richtigen Character einsetzt (Fertigkeitstyp, Alleskönner, Krafttyp, Geschwindigkeitstyp). Davor steht bei manchen Sportarten ein langes Üben und bei manchen habe ich den Dreh für alle Kniffe immer noch nicht raus. Das Spiel bietet nahezu unendliche Herausforderungen durch die unterschiedlichen Level und vor allen Dingen durch die "Traumdisziplinen", die weitaus komplexer sind als die regulären Disziplinen. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass das Spiel mal langweilig wird. Meine Lieblingsdisziplinen für mich (weiblich, Ü 30) sind Eiskunstlaufen, Zweierbob, Skispringen Großschanze und Eishockey. Und es gibt nicht nur männliche Charactere, sondern auch genug weibliche, mit denen man spielen kann. Ich liebe dieses Spiel obwohl ich ansonsten kein Fan von hektischen Jump & Run Spielen bin. Diese Spiel bringt das olympische Flair total gut rüber vor allen Dingen durch die Musik/Geräuschkulisse, die jubelnden Massen im Hintergrund und immer wieder nett anzusehen und anzuhören sind die Reaktionen des gewählten Charakters beim Gewinnen (und auch Verlieren) :). Absolut süß gemacht. Dabei nicht zu einfach und immer wieder eine Herausforderung. Absolutes Habenmuss!!!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)