Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöner Film; toll gespielt, regt sogar zum Nachdenken! Locker leicht inszeniert!
Ganz geiler Film!!!

Matthew erinnert in der ersten halben Stunde an die Charaktere aus Rock Hudson-Filmen und Michael Douglas ist der Knaller, als sein Lehrmeister in Sachen Frauen!!! Richtig schöner und geiler Film!

Zum Inhalt ganz nach unten scrollen!

Er ist eine Mischung aus "Eine Weihnachtsgeschichte", "Die Geister die ich rief",...
Veröffentlicht am 16. Oktober 2009 von Dennis Fedderke

versus
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ruhepause für Lachmuskeln
Dieser Film ist für mich eine kleine Enttäuschung. Wohl gibt es die eine oder andere Passage die einem zum Schmunzeln einlädt, aber nicht mehr und nicht weniger. Aus dieser Story hätte mehr gemacht werden können, jedenfalls etwas mehr für die Lachmuskeln, die nicht besonders beansprucht werden.
Veröffentlicht am 7. April 2010 von Musikus


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöner Film; toll gespielt, regt sogar zum Nachdenken! Locker leicht inszeniert!, 16. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Womanizer [Blu-ray] (Blu-ray)
Ganz geiler Film!!!

Matthew erinnert in der ersten halben Stunde an die Charaktere aus Rock Hudson-Filmen und Michael Douglas ist der Knaller, als sein Lehrmeister in Sachen Frauen!!! Richtig schöner und geiler Film!

Zum Inhalt ganz nach unten scrollen!

Er ist eine Mischung aus "Eine Weihnachtsgeschichte", "Die Geister die ich rief", "It's a wonderful life" und "Bettgeflüster" :0) '.also eine Mischung aus 4 tollen Filmen :0)

Mal im ernst: In der ersten halben Stunde fragt man sich wirklich, warum man feste Bindungen eingeht bzw. dann doch irgendwann eingegangen ist und erinnert sich an sein eigenes Erwachsenwerden. Man spielt mit dem Gedanken selbst wieder so ein Leben zu führen'ständig wechselnde Bekanntschaften und einfach das zu genießen, was man möchte!!!
Doch plötzlich bekommt die Figur von Matthew seine Vergangenheit gezeigt und seine Gegenwart und seine Zukunft und plötzlich erkennt man selbst, wie falsch es ist, wenn man nicht bereit ist eine feste Bindung einzugehen und wie schön es doch ist, nur mit einem Partner für immer zusammen zu sein. Und im ernst: Ich hätte während der ersten halben Stunde nie für möglich gehalten, dass ich mich innerhalb der nächsten Zeit umstimmen lassen würde!!!!! Respekt!!!!!!!!!!
Dieser Film ist einfach toll. Er zeigt uns verschiedene Sichtweisen und spielt dabei mit unserem eigenen Leben und unseren Erfahrungen und am Ende weiß man dann doch, was das Richtige ist!!!

Der Film ist nicht nur witzig, sondern auch gleichermaßen emotional und schön. Hier haben sowohl Männer als auch Frauen ihren Spaß und Matthew spielt seine Rolle mit soviel Elan und Leichtigkeit, dass er uns einfach an Männer wie Errol Flynn und Rock Hudson erinnert.

Die Rollen sind alle wirklich großartig besetzt und lediglich Jennifer Garners Frisur hat mir nicht gefallen ' aber das war auch schon das einzige Manko an diesem Film!!!

Hier fühlt sich Macho und Softie gleichermaßen wohl!

Auch wenn der Film sich an große Weihnachtsfilme anlehnt, sollte dieser Film nicht als Weihnachtsfilm angesehen werden!

Hier kann ich jedem nur empfehlen ihn sich anzusehen! Auch wenn in diesem Film auf das Erscheinen von 'Geistern' zurückgegriffen werden muss, so ist das kein Manko, sondern viel mehr ein Plus! Und mal ehrlich- Solche Geister sollte es wirklich geben, und die Welt würde um einiges besser sein!

Ein wirklich schönes Vergnügen!!!

Inhalt:

Matthew spielt Coonor Mead, einen erfolgreichen Fotografen, der halbnackte Frauen für große Magazine fotografiert und die Frauen anschließend verführt. Für ihn ist es normal, gleichzeitig mehrere Frauen zu verführen und sich nachts davon zu schleichen. Die Frauen bekommen das mit und reißen sich weiterhin um ihn. Dan fährt Connor zur Hochzeit seines kleinen Bruders -der ihn anhimmelt und Gutes in ihm sieht- und trifft dort auf seine erste und einzige Liebe sowie ehemalige Bettgespielinnen. Er schafft es die Hochzeit irgendwie ein bisschen zu zerstören und versucht Braut und Bräutigam davon zu überzeugen, dass die Ehe nichts ist und flirten dann mit der Mutter der Braut.
Das ganze spielt sich im Hause seines verstorbenen Onkels ab -Genial: Michael Douglas in Rückblenden!- der die beiden groß gezogen hat.

An dem Abend/ in der Nacht erscheint ihm sein Onkel und sagt ihm, dass drei Geister erscheinen werden, um ihn auf den richtigen Weg zu führen. Sein Onkel -zeitlebens großer Frauenverführer und eingefleischter Junggeselle- will ihm so helfen, nicht die gleichen Fehler wie er zu machen.

Erst erscheint der Geist seiner Ex-Freundinnen und führt ihn in die Vergangenheit. Dann erscheint der Geist der Gegenwart und dann der Geist der Zukunft. Zwischendurch läuft er im Haus herum und sabotiert teils gewollt teils unabsichtlich die Hochzeit.

Man erfährt, wieso und weshalb er so geworden ist....wie sein Onkel ihn in die Geheimnisse des Verführens eingeweiht hat (geil :0) und wie Jenny sein Lebenlang seinen Weg gekreuzt hat und warum sie die richtige Frau für ihn ist.

Am Ende versucht er alles wieder einzurenken, ohne dass der Film kitschig wird!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Die Geister die ich rief mal etwas anders :), 11. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ganz nette Romance mit Matthew McConaughey im Stile von "Die Geister die ich rief".
McConaughey spielt sozusagen "Ebenezer Scrooge" nur das er es nicht so mit dem Geld und Geiz hat, sondern mit den Frauen.
Für zwischendurch auf jeden Fall empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der deutsche Titel ... mal wieder eine Frechtheit!, 26. Dezember 2009
Von 
W. Walz "RW" (Rheinland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Womanizer [Blu-ray] (Blu-ray)
Hab' mir den Film ausgeliehen, über Weihnachten. Beim Familienrat war Komödie angesagt. Kinder wurden (un)demokratisch überstimmt.
Der Titel schreckte mich immer schon ab und für mich nur sehenswert, besser gesagt hörenswert, durch Dorette Hugos Synchronstimme für Jennifer Garner. Ich tat also eher notgedrungen, auch wegen meiner Aversion für Matthew McConaughey, den Griff ins Verleihregal. Naja...
Die ersten 15 Minuten rutschte ich auch leicht gelangweilt auf der Couch herum und dachte mir, dass Christian Bale den arroganten Schnösel besser gespielt hätte.
Doch dann trat Michael Douglas auf den Plan und Volker Brandts Stimme rette mich vor der Stoptaste. Sein ordinäres Lachen und die Playboyweisheiten brachten der Komödie endlich Schwung. Endlich dachte ich, und sah zu meiner Frau, die sich schon vom Weihnachtsstress ein Mützchen Schlaf gönnte.
Der Film reiht sich ab da nahtlos in Capras '"Ist das Leben nicht schön"', Adams Sandlers "'Klick"' oder '"Family Man"' mit Nicolas Cage ein. Also nach dem Motto: Was wäre wenn! Und die Ebenezer Scrooge-Adaption funktionierte plötzlich bei mir, rührte mich -aber nur ein wenig- zu Tränen (das schiebe ich mal auf Weihnachten). Zum Schluß sah ich Matthew McConaughey geläutert und ich fand ihn ... nett. Dazu noch Jennifer Garner, in die ich mich glatt verliebt hätte, wäre da nicht meine wunderbare Frau, die so zauberhaft schlafend neben mir lag.

Sobald ich ein günstiges Bluray-Angebot finde, kommt er mir in die Sammlung, was mich auch nicht vom absolut blöden deutschen Titel abhalten wird, der dem Film nicht gerecht wird.

Ich liebe diese Art von Filmen, die den Schmerz des Lebens leicht aber tiefgründig erzählen.
5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ruhepause für Lachmuskeln, 7. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Womanizer [Blu-ray] (Blu-ray)
Dieser Film ist für mich eine kleine Enttäuschung. Wohl gibt es die eine oder andere Passage die einem zum Schmunzeln einlädt, aber nicht mehr und nicht weniger. Aus dieser Story hätte mehr gemacht werden können, jedenfalls etwas mehr für die Lachmuskeln, die nicht besonders beansprucht werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr schöner Film..., 7. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Womanizer [Blu-ray] (Blu-ray)
ideal für einen verregneten und langweiligen Sonntagnachmittag. Super süße Liebesgeschichten mit einigen Hindernissen und Mißgeschicken kommen beide an Ihr Ziel?!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Film! :-), 7. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Womanizer [Blu-ray] (Blu-ray)
kann ich nur weiter empfehlen!
Hab den Film schon gekannt, und wollte ihn dann auf blue-ray
haben, er ist einfach toll!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Womanizer [Blu-ray]
Der Womanizer [Blu-ray] von Marc Waters (Blu-ray - 2009)
EUR 12,14
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen