Kundenrezensionen


47 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Big Attack
"Don't wake me up / I can't relate to any other song today" - wie wahr, die erste Single "Hand In Hand" hatte eine Saisonkarte für den Platz des Sommerohrwurms und ist einfach ein verflixt ausgefuchster Punkrock-Song. Und konnte damit gute Hoffungen machen auf das nunmehr vierte Album der Berliner Beatsteaks. Hoffungen, die erfüllt wurden. "Smack Smash" hat...
Veröffentlicht am 18. September 2004 von uranuspluto

versus
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Solider Nachfolger, aber ohne nennenswerte Höhepunkte
Mir persönlich ist es schwer gefallen das neue Album 2x hintereinander zu hören, denn meine Erwartungen wurden leider nicht erfüllt. Nach der genialen "Launched" und der unvergleichbar gelungenen "Living Targets" erwartete ich ein Album, dass einerseits neues bietet und auf der anderen Seite aber auch an alte Qualität anknüpfen...
Veröffentlicht am 24. März 2004 von Social Security


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Big Attack, 18. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Smack Smash (Audio CD)
"Don't wake me up / I can't relate to any other song today" - wie wahr, die erste Single "Hand In Hand" hatte eine Saisonkarte für den Platz des Sommerohrwurms und ist einfach ein verflixt ausgefuchster Punkrock-Song. Und konnte damit gute Hoffungen machen auf das nunmehr vierte Album der Berliner Beatsteaks. Hoffungen, die erfüllt wurden. "Smack Smash" hat defintiv einige Knaller, praktisch keinen Ausfall und eine wunderbar rauhe Produktion, was unter anderem daher rührt, das das Album live eingespielt wurde.
Zum Auftakt der bunten 32 Minuten wird der Opener "Big Attack" durchgepustet und stellt gleich klar, dass sich die Beatbuletten treu bleiben, aber ganz einfach kantiger daherkommen als noch auf dem Vorgänger "Living Targets". Man braucht einfach ein paar Durchläufe, um festzustellen, dass hier mal wieder fast alles als Single ausgekoppelt werden könnte. Geschehen ist dies auch mit "Idon'tcareaslongasyousing" (in der Album-Tracklist noch in einem Wort), einer netten Verschnaufpause, die besseren Tracks finden sich meiner Meinung nach eher woanders.
Zum Beispiel bei der vorraussichtlichen dritten Single "Hello Joe", das dem verstorbenen Joe Strummer gewidmet ist. Das eingängige "Ain't Complaining", das etwas spacige "Atomiclove", das rabiate "Monster" oder das noch rabiatere "Loyal To None", bei allen wippt, singt und rockt man früher oder später mit. Wer wissen will, ob international tauglicher Punkrock auch aus Deutschland kommen kann: Hier ist der Beweis.
Highlights: Ain't Complaining | Hello Joe | Hand In Hand
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Roher Diamant!, 2. März 2004
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Smacksmash (Ltd.) (CD+DVD) (Audio CD)
Endlich ist es da, das 4. Album der deutschen Ausnahmepunk-ROCK-band und was für eins. Die 5 Berliner haben viel gewagt, denn Smack Smash ist ein live eingespieltes Studioalbum. Und sie haben nichts verkehrt gemacht! Was dabei rum kam, ist ein dreckiges Dutzend Alternativerockperlen vom Feinsten. Die Beatsteaks waren schon immer eine famouse Liveband und das wurde sich auf Smack Smash zu Nutzen gemacht. Ihr Produzent Moses Schneider schickte die Jungs auf Studiotour durch Berlin und dabei wurden die Songs immer wieder live eingespielt. Heraus kam ein vielseitiges Werk und ein würdiger Nachfolger zu Living Targets, wobei man sich nicht kopierte, sondern wieder weiterentwickelte. Da sind zum Beispiel Songs, wie Hello Joe eine Hommage an Joe Stummer, der auch voll an The Clash erinnert. Ain't Complaining erinnert bisweilen an den Strokes, ist aber deutlich härter als die Originalen, das überragende Hand in Hand die erste Sngleauskopplung, eine Mitsing- und Gute Launenummer und da gibt es noch viele andere Highlights. Smack Smash ist für mich schon jetzt ein Meilenstein des Jahres und hat totz seiner Rotzigkeit viel Pop Appeal und ist vor allem ehrlich. Leider geht das gute Stück nur 32 Minuten und das ist das einzige Manko dieser Scheibe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Großartig!!!, 11. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Smack Smash (Audio CD)
Smacksmash ist für mich einfach die mit Abstand beste Beatsteaks Platte. Zu sehen auch, da mehr als 3/4 der Platte bei jedem Konzert Fixpunkte sind. Die Krac her sind "AinŽt complaining", "Hello Joe", "Monster", "I donŽt care as long as you sing" und das geniale "WhatŽs coming over you?". Besondere Erwähnung verdienen der wohl großte Beatsteaks Song überhaupt, nämlich "Hand in Hand" und mein persönlicher Favorit "Atomic Love". Mit "Big Attack" ist ein wunderbarer Opener vorhanden und "Loyal to None" und "Vision" krachen immer wieder aufs Neue voll rein.
Fazit- einfach großartig
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Punk is NOT dead!!!....-, 15. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Smack Smash (Audio CD)
Oder besser gesagt - er ist wieder auferstanden!In einer Zeit, in der neue "Möchtegern-Punk-Bands" wie die Pilze aus dem Boden spriessen, sind die Beatsteaks eine erfrischende Überraschung.
Auf "Smack-Smash" wird dem alten, ehrlichen Punk neues Leben eingehaucht. Beispielsweise "I don't care as long as you sing" erinnert herzerweichend an die guten alten Clash-Zeiten. Wie man auf "Hello Joe" auch im Titel erkennt, sind die Jungs natürlich auch Clash Fan's - schliesslich widmet man nicht einfach so dem Clash-Mastermind Joe Strummer ein Lied. Des weiteren merkt man einfach,das sie sich nicht auf komplizierte Arrangments, sondern auf die gute alten Werte wie Bass, Gitarre, Drums und Singer verlassen - was meiner Meinung nach ihr Erfolgsrezept ausmacht. Einfach - klassisch - und doch in ihrer Einzigartigkeit nicht zu übertreffen - so, wie guter, RICHTIGER Punk halt sein sollte! Vibrators, Clash, Undertones, Buzzcocks, Ramones - freut euch - ihr habt würdige Nachfolger gefunden, die euer Erbe in aller Ehren vertreten!
RESPEKT!! Eine der besten Live-Bands und Alben, die ich mir die letzten paar Jahre gegönnt habe - und die alten werd ich mir auch noch besorgen. Also nehmt euch ein Beispiel und KAUFT dieses Album, wenn ihr euer Geld wieder mal richtig anlegen wollt!! Diese Scheibe wird euch noch lange Freude bereiten..!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen God gave Rock'n' Roll to you..., 1. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Smacksmash (Ltd.) (CD+DVD) (Audio CD)
Mit meiner Vorfreude aufs neue Beatsteaks-Album dürfte ich meinem Umfeld in den letzten Tagen schwer auf den Keks gegangen sein.. Hoch waren die Erwartungen nach DEM Vorgänger-Überalbum "Living Targets" und der ersten Single "Hand in Hand"!
Beim ersten Hören finde ich es etwas sperriger und noisiger als "Living Targets", dafür ist Arnims Gesang die absolute Vollbedienung, der Typ ist ohne jeden Zweifel der beste Leadsinger Deutschlands, und die Gitarrenfraktion der Beatsteaks zu loben, hieße eh Eulen nach Athen zu tragen! Kurz:
Die Jungs rocken wie die Sau! Und das alles ohne aufgesetzte Bad Boy-Attitüden und diesen ganzen szenetypischen Poserkram!
Anspieltips find ich generell eher blöde, weil jeder in der Lage sein sollte, ein Album dieser Güteklasse am Stück durchzuhören. Wen "Hand in Hand", "Monster", Big Attack" oder "Loyal to None" nicht dazu veranlassen, sich die Platte auf dem schnellsten Weg zu besorgen, der hat Rock'n'Roll eh nicht begriffen und sollte es dabei bewenden lassen. Noch ein Wort zur Limited Edition: Die DVD ist relativ spärlich ausgefallen, Studiodoku, Fotogalerie und ein seltsamer Kurzfilm bringens zusammen auf ungefähr 45 Minuten, ist also eher was für uns Fans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Beatsteaks - neue Klänge, aber gute!!, 19. September 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Smack Smash (Audio CD)
Die Beatsteaks haben sich seit ihrem ersten Album "48/49" deutlich entwickelt. Sie sind sicher um einiges "massentauglicher" (schreckliches Wort!) geworden, haben aber keineswegs an spritzigkeit und kreativität verloren.
Das hören macht wirklich spaß, ist allerdings ziemlich kurzweilig. Und der volle Albumpreis für ein 30 minütiges Album ist auch recht happig. Die Copy-Protection müsste natürlich auch nicht sein, aber die Beatsteaks müssen nunmal noch ein bisschen mehr Geld verdienen als z.B. "Die Ärzte".
Diese kleinen Wehrmutstropfen schmälern allerdings keinesfalls den Spaß der sich beim hören des Albums im Raum verteilt.
Das Album lief in den ersten Tagen nach dem Erscheinen ziemlich auf Rotation und brachte meinen CD-Player zur Verzweifelung, trotzdem finde ich das Album auch heute noch toll.
Insgesamt ein tolles Album, welches ja auch eine ganze Menge Aufregung erregt hat. Nicht nur geeignet für Fans von härteren Klängen sondern auch etwas für Sympathisanten der ruhigeren Sparten wie Pop-Rock usw.
Anspieltipps: Big Attack, Hello Joe, Hand in Hand, Loyal to None
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Ding rockt gewaltig!, 15. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Smack Smash (Audio CD)
Mit diesem Album setzen die Beatsteaks zu einem gewaltigen Feldzug gegen die offensichtlich zur Zeit gängige Meinung, dass gute Musik aus Deutschland NDW-gezuckerter Pop oder seichter Rock á la Sprotfreunde sein muss, an.
Diese Platte geht gewaltig nach vorn und die Jungs hatten offensichtlich einen Riesenspaß beim Einspielen der Platte. Das ganze klingt ein wenig wie The Clash und versprüht durch seine einfachen und eingängigen, wippenden Gitarren-Sounds einen gewissen Punk-Ska-Charme. Durch ihren Garage-Sound, die treibenden Gitarren und den aggressiven aber variablen Gesang gelingt es der Platte aber die Eintönigkeit, die Punk zuweilen an sich hat, zu vermeiden.
Manch einer findet auf der Platte auch Anleihen bei den Strokes. Ich finde die vor allem in der Länge. 32 Minuten sind wenig, aber am Ende scheint alles gesagt. That's Rock 'n' Roll!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Scheibe, 5. April 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Smack Smash (Audio CD)
Mit ihrem vierten Album haben die Berliner Jungs ein ums andere Mal ihr musikalisches Können unter Beweis gestellt. Sicherlich wird man nach dem ersten Hördurchgang kein Freund dieser Cd. Die stücke brauchen Zeit um sich zu setzten. Nach dem zweiten Mal hören 'rockt die Platte nur noch ab. Die Beatsteaks stehen wie keine andere Band für die Fähigkeit sich musikalisch weiter zu entwickeln. Sicherlich fehlen der Scheibe die gewohnten Mitgröhlsongs wie "Let me in" oder "Shut up stand up", Dieser Mangel (wenns denn einer ist) wird durch die Vielfalt der Cd wett gemacht! Kaufen, kaufen,kaufen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen haut dich um!, 14. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Smack Smash (Audio CD)
Dieses Album hat mich von der ersten Sekunde an begeistert!
Alleine die Eröffnung ("Hello there Ladies and Gentlemen") verursacht Gänsehaut, doch sofort geht es los mit einer "Big Attack", die einem ordendlich einheizt!
Das Album bietet zwischendurch einige Verschnaufpausen, und auch einige Stücke auf denen die Beatsteaks mal "was anderes" probiert haben
("I don't care as long as you sing", "hand in hand").
"Was anderes" ist absolut nicht negativ gemeint, es zeigt, dass die Band nicht auf der Stelle tritt und an ihrem Sound arbeitet!
Natürlich vermitteln (wie ein Vorgänger schon erwähnt hat) diese Songs ein falsches Bild, und ich krieg ehrlichgesagt zustände wenn kleine Kinder oder versnobte Tussen auf der Straße "Hand in Hand" pfeifen. Naja, was solls.
Mir persänlich gefällt sogar ein langsames Lied am besten, nähmlich "What's coming over you".
Live haun die Beatsteaks noch viel mehr um, was meiner Meinung nach nicht nur einem Einzelnen zu verdanken ist, sondern der gesamten Band.
Schaut euch auf jeden Fall auch die älteren Alben an, das Beste von ihnen ist finde ich "Launched".
KAUFEN !!! wenn ihr auf Punk und melodische Rock-Songs steht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hin und Her gerissen, 15. Juli 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Smack Smash (Audio CD)
Mit dieser Scheibe habe ich mich musikalisch auf Neuland begeben, ein Bericht im Fernsehen brachte mich auf diese Jungs. Nach dem ersten Reinhören ist dabei mein Ersteindruck durchweg positiv, was das Musikalische betrifft.
Ein fader Beigeschmack bleibt aber leider, ob dafür Künstler oder Plattenlabel verantwortlich sind, sei einmal dahingestellt. Als erstes ärgert mich die kurze Spieldauer von einer halben Stunde für ein Vollpreisalbum. Mußte ein Album schnell fertig werden oder verkaufe ich dann bald noch ein weiteres halbstündiges Album für den selben Preis?
Und dann bleibt da noch die leidige Copyprotection, die Leute wie mich, die viel am PC arbeiten müssen und da auch gerne die Musik konsumieren wollen, die sie sich gekauft haben, daran hindern soll, eine Kopie eben dieser Musik anzulegen, einen 100fach CD-Rom Wechsler kenne ich noch nicht. Da frage ich mich doch immer, ob ich mich irgendwann auf stumpfe Messer ohne Spitze einrichten muss, damit ich niemanden erstechen oder Schneidverletzungen zuführen kann. Diese pauschale Kriminalsierung läßt mich zunehmend zögern, neue CDs zu erwerben.
Musikalisch kann ich das Album aber nur weiterempfehlen und von daher auch die 4 Sterne als gerechtfertigt empfinden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Smack Smash
Smack Smash von Beatsteaks
MP3-Album kaufenEUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen