Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen6
4,0 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. August 2009
Vorbemerkung: Wenn in den 60-er und 70-er Jahren Jazzmusiker Versionen aktueller Tagesschlager einspielten, taten sie das in der Regel nicht, um bleibende Kunstwerke für die Nachwelt zu schaffen oder gar die intellektuellen Ansprüche späterer postmoderner Kritiker zu befriedigen, sondern um ihre Plattenverkäufe anzukurbeln und Rundfunkpräsenz zu gewinnen. Vor diesem Hintergrund sind viele Titel auf diesem Sampler zu beurteilen und - um es gleich zu sagen - unterhaltsam sind sie immer noch. Einige Aufnahmen entstammen der Orgelcombo- und Souljazz-Szene dieser Zeit und gleichen die harmonische Schlichtheit mancher Titel durch seelenvolles, funkiges Spiel und Hammondorgelklänge aus. Bezeichnend ist auch, dass Stevie Wonder und Marvin Gaye, die ja für die etwas intellektuellere Seite des Motown-Labels stehen, mit ihren Kompositionen für Jazzmusiker besonders attraktiv waren und sind. Besonders gelungene Beispiele sind hier die Aufnahmen von George Shearing, Lionel Hampton und Hank Crawford. Grover Washingtons Version von "Inner City Blues" ist für meinen Geschmack etwas hektisch und hyperventiliert, für den Saxophonisten war sie seinerzeit ein Überraschungserfolg, mit dem er den Status eines Popstars erlangte (von Gil Scott-Heron gibt es übrigens eine wirklich überzeugende Jazzfassung dieses Songs). Eine Kategorie für sich stellen die Aufnahmen des Pianisten Ramsey Lewis dar. Mit rein akustischer Instrumentierung kreierte er in den 60-er jahren einen kompakten, groovenden Erfolgssound, der sich allerdings bald als stereotyp und klischeehaft erwies. Im Kontext dieses Samplers sind die beiden Nummern aber willkommene Einsprengsel.
0Kommentar|28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2013
Das Ding groovt ziemlich gut, für jede der drei titelgebenden "Stilrichtungen" ist was dabei! Da es eine Compilation ist, ist das halt nicht so ganz rund, ständig ändert sich der Sound und die Band/Besetzung. Das wird aber mit einer Auswahl virtuoser Musiker wieder wett gemacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2011
Nach den gelesenen Rezensionen hatte ich mir etwas mehr versprochen. Aber: Motown hat mehr Pep, Jazz sowieso; irgendwie hat die hier zu hörende Verbindung den beiden Genres nicht so gut getan.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2014
Gute versionen von spitzen Motown songs und das mit Jazzigen Sound, sehr gut für background Musik bei Dinner partys oder beim Lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2010
Die Songs passen perfekt zu einem sonnigen Tag.
Ich höre die Musik am liebsten im Wagen beim Cruisen :-)

Es ist nicht unbedingt die beste Musik zum Entspannen - sorgt aber in einer relaxtem Umgebung für die passende Hintergrundmusik bzw. musikalische Untermalung.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2009
Eine wirklich gelungene CD mit einer tollen Mischung.
Sollte in keiner Sammlung fehlen!
TOP.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden