Kundenrezensionen


75 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (16)
1 Sterne:
 (13)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


63 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbegründet, so negativ bewertet!!!
Ich schaue eigentlich nicht sehr gerne Horrorfilme, aber der Trailer zu "The Unborn" hat mich neugierig gemacht. und ich wurde nicht enttäuscht. Das schlimmste an Horrorfilmen ist für mich immer, wenn nicht auf die Story, sondern auf Ekel, Verstümmelung, Blut... gesetzt wird. Das ist zum Glück in diesem Film anders.

Die Geschichte von einer...
Veröffentlicht am 24. Oktober 2009 von *Hayley*

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht ganz schlecht, aber dennoch enttäuschend
Ganz so mies wie in einigen Rezensionen erwähnt, ist "The Unborn" nicht. Das Problem ist nur, dass aus der eigentlich guten Grundidee des Films so viel mehr hätte werden können: Mehr Spannung, mehr Tiefgang und mehr Logik...

Wie in vielen Horrorfilmen in den vergangenen Jahren ist auch hier ein Kind das absolut Böse, dass die junge Frau...
Veröffentlicht am 1. Januar 2011 von Tin@


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

63 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbegründet, so negativ bewertet!!!, 24. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: The Unborn (DVD)
Ich schaue eigentlich nicht sehr gerne Horrorfilme, aber der Trailer zu "The Unborn" hat mich neugierig gemacht. und ich wurde nicht enttäuscht. Das schlimmste an Horrorfilmen ist für mich immer, wenn nicht auf die Story, sondern auf Ekel, Verstümmelung, Blut... gesetzt wird. Das ist zum Glück in diesem Film anders.

Die Geschichte von einer jungen Frau, die von einem Geist in Gestalt eines kleinen Jungens verfolgt wird, klingt im ersten Moment weniger spektakulär. Aber im Handlungsverlauf wird die Story immer komplexer. Casey findet heraus warum sich ihre Mutter umgebracht hat, lernt ihre Großmutter kennen, die ihr die Antworten für das Auftauchen des dämonischen Jungen geben kann (Jedoch leider nicht wie sie ihm entkommen kann)... Spiegel als Tore in eine andere Welt, gefangene Seelen zwischen Leben und Himmel/Hölle, Wiedergeburten in Babys, sind nur Bsp. für Mythen die in diesem Film aufgegriffen werden. Besonders gelungen fand ich den Zusammenhang, der mit den Experimenten in Holocaust hergestellt wurde. Das alles schafft meiner Meinung nach einen stimmigen, abwechslungsreichen Gruselfilm (im Stil von das "Geisterschloss")

Mit Gary Oldman, Cam Gigandet und Odette Yustman ist die Wahl bei der Besetzung auf die Richtigen gefallen.
Das die Hauptdarstellerin viel in Unterwäsche zu sehen ist, würde ich nicht als Mankos empfinden. Viele Szenen spielen nunmal am Abend und es ist ja wohl klar, dass wenn man ins Bett geht, sich keinen Skianzug oder Rollkragenpulli anzieht :-)

Für einen richtigen Horror-Fan bietet dieser Film wahrscheinlich nicht genug blutige Szenen, aber man muss auch dabei bedenken das er ab 16 Jahren freigegeben ist.

Ich finde "The Unborn" ist im Zeitalter von Saw, Hostel, Halloween Remakes... mal ein etwas anderer Film in dem man nicht von Anfang an weiß, wer als nächstes dran glauben muss.

Meiner Meinung nach sehr empfehlenswert, aber am besten selbst ein Bild machen, weil solche Filme wirklich Geschmackssache sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Grusel!, 17. September 2009
Rezension bezieht sich auf: The Unborn (DVD)
Ich habe die zahlreichen negativen Rezessionen gelesen, war deshalb auch äußerst skeptisch, als ich den Film ansah. Vielleicht bin ich eine andere Generation (1965), vielleicht gehöre ich zu denen, welchen großes Blutgespritze nicht an die Nieren und schon gar nicht Gänsehaut verursacht. Ja, ich gehöre zu denen, welche Angst vor Gespenstern, Schatten und ähnlichem haben. Der wahre Horror findet im eigenen Kopf statt. Und ich kann definitiv sagen: Bei diesem Film hat es mir die Nackenhaare aufgestellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Film, der es verdient, in den Sternenhimmel gehoben zu werden, 27. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: The Unborn (DVD)
Ist jetzt schon etwas länger her, dass ich diesen Film gesehen habe. Ich fand ihn wirklich unheimlich und in jeder Hinsicht gelungen. Ich kann mich nicht erinnern, dass mir auch nur eine Kleinigkeit daran missfallen hätte. Ich reihe mich also unter denjenigen ein, die der Meinung sind, dass in diesem Fall eine schlechte Bewertung völlig unangebracht wäre: ich kann mir wirklich nicht erklären, wie man diesen Film mit weniger als 3 Sterne bewerten kann!
Selbst wenn ich nicht die Absicht hätte, diesen zu Unrecht in Misskredit gezogenen Film aufwerten zu wollen, hätte ich ihm volle 5 Sterne verliehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So sieht ein Horrorfilm aus!!!, 6. September 2009
Rezension bezieht sich auf: The Unborn [Blu-ray] (Blu-ray)
Habe the unborn im Kino geguckt und war mehr als begeistert.
Nach dem der Trailer mir richtig viel versprochen hat, hatte ich richtig große Erwartungen an den Film.

Zur Story:
Die schnuckelige Collegestudentin Casey wird von verstörenden Träumen und Visionen geplagt. Sie beginnt auf eigene Faust Nachforschungen zu betreiben und entdeckt ein dunkles Geheimnis in ihrer Familiengeschichte. Ihre Großmutter war als Kind in Auschwitz mit ihrem Zwillingsbruder furchtbaren medizinischen Experimenten ausgesetzt. Ein Dämon ergriff damals ihren Bruder, der seither nach einem Portal in die Menschenwelt sucht.

Die Schauspieler sind sehr gut, vor allem die Hauptdarstellerin Odette Yustman, die ich aber davor noch nicht kannte. Auch einige bekannte Schauspieler weist the unborn auf, Cam Gigandet der jeden aus twilight und the fighters bekannt sein durfte, Gary Oldman, der Sirius Black in Harry Potter spielte und Meagan Good die aus tödlicher Anrufer bekannt ist. Alle spielen sehr gut und überzeugend.

Die Story ist sehr spannend erzählt und die Schocker sehr gut gemacht, so das man sich immer mal wieder beim gucken erschreckt.
The unborn bietet nicht viel Gewalteinlagen, aber eine menge verstörender Momente,.
die einen mal wieder das fürchten lehren, die Atmosphäre ist auch die ganze zeit über düster und man macht sich die ganze Zeit gefasst sich wieder zu erschrecken, was auch jedes mal Funktioniert.
Michael Bay versteht was er dem Zuschauer bieten muss.

Nach dem wir in letzter zeit nur noch Folterfilme bekommen haben, (wobei ich diese auch sehr mag)
kommt mit the unborn wieder ein Erst klassischer Geisterfilm in die Kinos und bald auf DVD, der einen zeigt, wie es auch ohne Blut geht.

Habe den Film schon zwei mal geguckt und von Langeweile ist noch keine Spur, ich werde ihn mir auch auf DVD kaufen so bald dieser draußen ist.
Für alle die auf gruselige Filme stehen, die wenig Blut aber dafür verstörende Momente und eine super Atmosphäre aufweisen, der dürfte seinen Spaß an the unborn haben.

The unborn darf in keiner Horrorsammlung fehlen.
Der Film eignet sich sehr gut für Gruselabende.

Wer bei the unborn einen blutigen Slasher erwartet wird enttäuscht, da es ein spannender Gruselfilm ist, mit toller Atmosphäre und super Schockmomente.

Ich kann diesen Film nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Film, 7. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Unborn (DVD)
Für jeden der auf die Mischung Horror und Psycho steht ist dieser Film genau richtig!
Klasse Handlung mit sehr mysteriösem Ende!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht ganz schlecht, aber dennoch enttäuschend, 1. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Unborn (DVD)
Ganz so mies wie in einigen Rezensionen erwähnt, ist "The Unborn" nicht. Das Problem ist nur, dass aus der eigentlich guten Grundidee des Films so viel mehr hätte werden können: Mehr Spannung, mehr Tiefgang und mehr Logik...

Wie in vielen Horrorfilmen in den vergangenen Jahren ist auch hier ein Kind das absolut Böse, dass die junge Frau Casey heimsucht. Ich finde, dass gerade Kinder, die eigentlich für Reinheit und Unschuld stehen, in einem solchen Film ganz viel Grusel und Horror erzeugen können. Leider ist das bei "The Unborn" nur Ansatzweise geschehen.

-------------------ACHTUNG SPOILER------------------------

Die Idee, dass ein kleiner Junge (der Teil eines Zwillingspärchens ist) in Auschwitz für die grausamen Zwillingsexperiemente der Nazis missbraucht wird und dann stirbt, und dass ein bösartiger Dämon aus der Unterwelt daraufhin seinen Körper als Tor in unsere Welt nutzt, ist eigtl. unglaublich spannend und bietet viel Potential. Leider kommt der Film diesbezüglich nur langsam in Schwung, die ersten 40min. verbleiben im Prinzip ohne große Spannungsmomente, und ehe man sich versieht ist man beim Finale angekommen, dass ebenfalls eher lasch als spannend ist. Auch wenn es oft nicht schlecht ist, das "Monster" im Film erst spät zu zeigen um nicht zu viel Spannung abzubauen, so wird hier mit dem bösen kleinen Jungen und seinem Geheimnis sehr gegeizt...

Als ich beim Finale angelangt war, dass ebenfalls nur halb so spannend war wie erhofft, hatte ich plötzlich das Gefühl, dass an dieser Stelle einfach nicht mehr viele Filmminuten übrig waren und dass alles, was eigentlich noch erzählt bzw. gezeigt werden sollte, in diese restlichen Minuten gequetscht werden musste. Erst der "Showdown" in dem alten, psychiatrischen Krankenhaus, in dem Caseys Mutter sich nach der Heimsuchung des Dämons selbst umbrachte, dann sehen wir plötzlich Casey bei einer Untersuchung im Krankenhaus und erfahren, dass sie schwanger ist und dieses Baby...und dann ist der Film vorbei. Mir tat sich sofort die Frage auf: Soll das etwa alles gewesen sein? Wo sind nur die großen Grusel- und Schockmomente geblieben und warum haben wir nicht mehr über diesen bösen Dämon erfahren?

Meine Empfehlung daher: Eher ausleihen, nur wem der Film dann trotzdem wirklich gut gefällt, sollte ihn sich fest anschaffen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viele gruselige Szenen und gute Schockmomente entschädigen für zusamengeklaute Handlung!, 7. April 2013
Von 
Jens Torchalla (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Unborn [Blu-ray] (Blu-ray)
Obwohl der Film häufig kritisiert wurde, wollte ich ihn als großer Liebhaber des Horror-Genres schon immer gerne sehen und habe es nun endlich getan!!
Und ich persönlich war mit "The Unborn" eigentlich ganz zufrieden!! Zugegeben; die Handlung ist ziemlich zusammengeklaut und nicht sehr originell: Eine Person wird von einer unheimlichen Geistergestalt geplagt, wie so oft ein ist es ein Kind, keiner glaubt ihr, noch nicht einmal als es rund um sie die ersten mysteriösen Todesfälle gibt, dann ist dort das Horrorfilm-Klische mit dem Spiegel, der regelmäßig auf und zu geklappt wird und zu guter Letzt auch noch der jedem Horrorfan bekannte Exorzismus!
Da ist wirklich von allem was dabei und trotzdem, oder vielleicht ja sogar gerade deswegen, unterhält der Film ganz gut! Der ebend erwähnte Spiegel ist zwar jedem bekannt, sorgt aber dennoch für zahlreiche gelungene Schockmomente und reichlich Gänsehaut! Auch das Geisterkind ist wieder sehr unheimlich gelungen und jagt dem Zuschauer so manchen Schauer über den Rücken! Immerhin ist es für zahlreiche gruselige Szenen zuständig, die einen an den Bildschirm fesseln und selbst große Horror-Freaks packt!

Alles in Allem ist "The Unborn" also ein von der Handlung und teilweise auch vom Handlungsverlauf her standardmäßiger und auch etwas vorhersehbarer Horrorfilm, welcher aber dank seiner vielen gruseligen und packenden Szenen und gelungenen Schockmomente trotzdem gut unterhält!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zu dem Preis mit nehmen - Toller Horror Schocker, 11. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: The Unborn (DVD)
ich habe mir die dvd , nachdem ich den film mal im bz fernsehen gesehen habe auf dvd gekauft, leider für weit aus mehr ( knappe 17 euro) geld gekauft., daher vorab, wer einen Guten Horror film mit vielen guten schock effekten mag, nehmt ihn mit für die paar kröten.

Ich preise keinen film als den besten horror film an. nie. denn abgesehen davon, dass das ansichtssache ist, bin ich durch solche aussagen (auf dvd covern) eine zeitlang nur enttäuscht worden.

heut zu tage, findet man ( ich) wenige wirklich gute horror filme wie Scream etc. was nicht heißt dass ich scream mit the unborn vergleichen möchte.
Dieser film, Kommt ohne (viel) blut aus, und schafft es allein nur mit guten schock momenten spannung zu geben zu halten und zu schocken. ich bin wirklich nicht leicht zu gewinnen, und schon gar nicht bei filmen ohne oder mit nur wenig blut. doch diesen film würde ich euch für einen netten abend empfehlen.
lediglich stören mich ein wenig die schauspieler und, ich kann nichtmal sagen warum.
die liebe zwischen dem paar, kommt mir persönlich nicht echt genug rüber.
zudem hätte ich die rollen anders besetzt.. das heißt nun nicht , dass es schlecht synchronisiert ist, sondern dass ich diese schauspieler nicht in den rollen die sie bekommen haben sehe.

Bewertung in Punkten 0 - 10

Schauspieler 5 / 10
Story 6 / 10
Effekte 10 / 10
Qualität 7 /10

ich hoffe ihr könnt mit der bewertung was anfangen
ich denke für 5 euro, oder wie viel auch immer der film hier angeboten wird kann man den aufjedenfall mitnehmen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von wegen schlechter Horrorfilm !, 16. Juni 2012
Von 
Fabian Menz - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Unborn [Blu-ray] (Blu-ray)
Gott sei Dank gibt es hier auch Leute die dem Film 5 Sterne gegeben haben, ich habe vor kurzem auf "Youtube" zufällig den Trailer von "The Unborn" gesehen und wollte den Film sofort bestellen, also bin ich auf Amazon gegangen und lese diese zum Teil vernichtenden Rezensionen weshalb ich mich von meinem Kaufgedanken vorerst wieder getrennt habe, allerdings habe ich mir diesen Film ein paar Wochen später dann doch gekauft da ich mir dachte "Für den Preis kann man gar nicht viel verkehrt machen".
Erwartet habe ich nach diesen Rezensionen einen langweiligen 08/15 Horrorfilm mit schlechten Schauspielern und einer schlechten Story, bekommen habe ich allerdings einen spitzen Gruselfilm mit einer tollen Story und gut gesetzten Schockmomenten, alleine die Stelle im Altersheim ist es schon wert sich diesen Film anzuschauen !.
Die Story ist eigentlich schnell erzählt denn um auf alles weitere einzugehen wäre dumm da große Spoilergefahr - Casey Bell (Odette Yustman) wird plötzlich und völlig unerwartet eines Morgens beim Joggen von grausamen Bildern und Visionen heim gesucht, diese vermehren sich ab diesem Tag immer intensiver und vor allem bedrohlicher weshalb sie Nachforschungen anstellt und langsam aber sicher wird Ihr klar, warum damals Ihre Mutter so schnell verschwand und was weiss eigentlich Ihre Großmutter die stillschweigend im Altersheim Ihre Tage zählt ? - und warum beginnt sich das rechte Auge von Casey plötzlich so schnell zu verfärben ? - die letzte Hilfe gibt es vielleicht bei dem spirituellem Berater und Exorzisten Sendak (Gary Oldman).
Ich vermute der Film hat einfach schlechte Rezensionen bekommen da bei dem Film nicht Literweise das Blut fliest geschweige denn sämtliche Körperteile durch die Gegend fliegen, dieser Film ist ein reiner Gruselfilm mit sehr präzise gesetzten Schockelementen und z.T. haarsträubenden Szenen, in Sachen Spannung und Story gibt es auch hier absolut nichts zu meckern, ganz im Gegenteil, ich selbst habe "The Grudge" auf DVD, auch dieser Film gefällt mir sehr gut doch kann er in meinen Augen mit "The Unborn" nicht mithalten.
Die Blu Ray verspricht ein Vorzeigebild, sowohl dunkle als auch helle Szenen sehen super aus und fangen nicht einmal zum grieseln an, der Ton kann sich definitiv hören lassen und auf der Disc befinden sich sowohl die Kino als auch die Director's Cut Fassung, ich habe mir mittlerweile beide Fassungen angesehen und bevorzuge den Director's Cut da es da einfach noch mehr grauenhafte Szenen zu sehen gibt.
Die Extras dagegen fallen sehr mau aus, vielleicht hat man sich gedacht die Besitzer können die Blu Ray Live Funktion nutzen jedoch ist diese Blu Ray bei mir die einzigste, wo diese Funktion nicht funktioniert, es kommt immer ein Hinweis "Bitte überprüfen sie die Interneteinstellung" obwohl mein Blu Ray Player kontinuierlich am Internet hängt.
Bei dem Film sieht man das sowohl Musik als auch Filme reine Geschmackssache sind, ich habe den Kauf überhaupt nicht bereut, ganz im Gegenteil, "The Unborn" hat sich bei meinen Lieblingsfilmen eingereiht und ich kann nur sagen macht Euch ein eigenes Bild von diesem Film, Ihr werdet es nicht bereuen !.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Horrorfilm mit einigen Gruselmomenten, 8. Oktober 2009
Von 
Christopher Domke "Chrido19" (Ludwigshafen/Rhein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Unborn (DVD)
Zunächst einmal: Ich habe den Film "The Unborn" bereits im Kino gesehen und habe mich aufgrund der durchaus vielen positiven Aspekte, die der Film mit sich bringt, dazu entschlossen mir den Film auch auf DVD zuzulegen und diesen Kauf bereue ich nicht, denn wie auch schon in meiner Überschrift beschrieben, hat der Film viele Momente, in denen man sich durchaus gruselt.
Auch erwähnenswert ist die wirklich gute Bild - und Soundqualität und die tolle schauspielerische Leistung der bisher unbekannten Schauspieler, wie z.B. Odette Yustman, die im Film die Casey Beldon verkörpert.
Ich muss jedoch dem Film einen Punkt abziehen, aufgrund der kurzen Laufzeit des Filmes von nur 85 Minuten. Diese kurze Laufzeit bekommt man vor allem am Ende des Filmes zu spüren. Darauf will ich jedoch nicht detaillierter eingehen, weil ich sonst vielleicht zu viel in Bezug auf die Handlung verraten würde.
Insgesamt ist "The Unborn" aber ein würdiger Vertreter seines Genres und braucht sich nicht hinter anderen Filmen wie z.B. "The Grudge" zu verstecken, außerdem ist noch positiv zu vermerken, dass es ein FSK-Wendecover gibt, so braucht man sich auch nicht ständig dieses riesen FSK-Logo anschauen --> 4 von 5 möglichen Punkten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Unborn
The Unborn von David S. Goyer (DVD - 2009)
EUR 5,55
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen