Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klaus florian vogt über alles
diese lieder kann ich nur ertragen ,weil klaus florian sie singt. das ist eine musikalische ohrenweide, sonst würde ich mir den mahler nicht kaufen.
Vor 2 Monaten von Maria Posch veröffentlicht

versus
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mahler im feingeistigen nirwana
nagano und das dso-berlin haben mahlers dritte, seinen sinfonischen weltschöpfungs-
wurf mit philosophischem gerüst ja höchst differenziert und phantasievoll dargestellt.
dieser live-mittschnitt aus der berliner philharmonie gehört zu den besten aufnahmen,
nach wie vor, und naganos klangsinn für komplexe strukturen hat sich durchaus...
Vor 21 Monaten von gemihaus veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mahler im feingeistigen nirwana, 9. Juli 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Mahler: Das Lied von der Erde (Audio CD)
nagano und das dso-berlin haben mahlers dritte, seinen sinfonischen weltschöpfungs-
wurf mit philosophischem gerüst ja höchst differenziert und phantasievoll dargestellt.
dieser live-mittschnitt aus der berliner philharmonie gehört zu den besten aufnahmen,
nach wie vor, und naganos klangsinn für komplexe strukturen hat sich durchaus vielfach
bewährt, zuletzt auch bei bruckners sperriger sechster, die ihm auch architektonisch als
ganzes gelungen ist.
umso enttäuschter kann man hier bei mahlers später bekanntnismusik, den sinfonischen
liedern von der erde sein, bekenntnis-gesänge und musikalische postulate auf den sinn
des lebens und das >ewig< mataphysische.

leider fehlt hier rein musikalisch solche bekenntnishafte, eindrückliche emphase, nagano
bleibt immer distanziert und nobel in shape, er vermeidet jenen klemperisch-herben ton,
der das wesentliche zum klingen bringt und dem musikalischen verlauf formende kontur
verleiht. nagano offenbart die fülle der strukturen ohne formgewinn.
leider stimmt florian vogt mit seinem wohlfeil-samtweichen schöngesang ein - seht, wie
rein ich ohne laut zu werden singen kann - dagegen selbst ein wunderlich wie ein vorlauter
marktschreier klingt, der allerdings den sinn von trinklied und trunkenem ausdrücklich erst
verständlich macht.
einzig gerhaher weiss in dieser allzu dezent-skizzierenden kunstsinnigkeit zu überzeugen,
semantisch klug und musikalisch-dynamisch wach und eindringlich zu gestalten und hörbar
akzente zu setzen, mit durchaus schönem, individuellen timbre.
immerhin, fein produzierte musik, die im kunstvollen nirwana schwebt.
Lied von der Erde
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Besprechung und Bewertung von Esclamonde ist nicht gerecht, 2. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Mahler: Das Lied von der Erde (Audio CD)
Stephen Kass meint:
Ich kann diese Besprechung nicht so stehen lassen. Sie ist ungerecht und einseitig. Die Aufnahme als Witz zu bezeichnen ist nicht akzeptabel. Dass Nagano die Musik für das exakte Reproduzieren von Notenwerte hält, glaube ich ganz einfach nicht. Wenn er wirklich so dirigieren würde wäre er kein berümter Dirigent geworden. Wenn er so etwas über Musik jemals geäussert hat, hat er bestimmt nicht damit gemeint, dass die Gefühle des Interpreten keine Rolle spielen. Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass es in erste Linie darum geht die Intentionen des Komponisten zu realisieren. Weil der Komponist in der Regel um die Wirkung von Töne, Harmonien und musikalische Entwicklung genaustens weiß ist es auch logisch, dass wenn man seinen Notentext so genau wie möglich wiedergibt dei emotionale Wirkung sich einstellen wird - er muss nicht etwas dazu erfinden. Alles steht bereits in den Noten. Gerade Mahler, der bis ins letzte Detail die Noten kommentiert und mit Anweisungen ergänzt hat braucht keine zusätzliche Deutung. Wenn der Dirigent er das umsetzt was Mahler gefordert hat, ist das bereits eine beachtliche Leistung. Damit meine ich natürlich nicht, dass der Dirigent mechanisch den Text umsetzen soll. Er sollte selbstverständlich die Absicht des Komponisten zu verstehen versuchen und die Wirkung selbst spüren und zum Ausdruck bringen, evtl.auch verstärken. Aber es muss nicht immer, wie bei Bernstein zu einer stark personiche Deutung kommen. Mahler hat die emotionale Wirkung seiner Musik hinein komponiert, der Interpret muss sie lediglich spüren und empfindsam nachstellen. Bernsteins Mahler war einmalig und großartig aber sein Zugang muss nicht für jeden Dirigenten gelten. Wenn Sie die Mahler neuen Aufnahmen dirigiert von Jonathan Nott (2. und 9. Sinf. oder Alan Gilbert(9.Sinf) anhören, werden Sie, glaube ich, feststellen, dass auch eine etwas kühlere Herangehensweise der Musik nicht schadet - im Gegenteil! Mahlers Musik verträgt das sehr gut.
Wenn Esclarmonde von Kontrollwahn bei Nagano spricht höre ich daraus nur Vorurteile. Die CD ist in Amerika, England und Frankreich auch besprochen worden. Alle Besprechung weisen auf eine gewisse Zurückhaltung hin aber niemand hat sie so verrissen.
Esclamonde schreibt, dass die Sänger excellent sind. Bei Gerhaher, den ich sehr schätze glaube ich das sofort. Den Tenor kenne ich nicht. Wenn dies der Fall ist, kann unmöglich nur einen Stern dabei herauskommen. Das ist mehr als ungerecht - eigentlich lächerlich!
Ich muss zugeben, dass ich bisher nur Auschnitte gehört habe. Sie haben mir gefallen. Da habe ich nicht von einem Korsett empfunden. Ich glaube, dass Esclemonde ganz einfach übertrieben hat. Wenn ich die Cd ganz angehört habe, werde ich mich nochmals melden.Vorläufig habe ich sie drei Sterne gegeben. Sonst hätte ich diese Besprechung nicht posten können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ein Witz, 19. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Mahler: Das Lied von der Erde (Audio CD)
Nagano und Mahler - das kann eigentlich kaum ernst gemeint sein. Ein Dirigent, der Musik für das exakte Reproduzieren von Notenwerten hält und einer der emotionalsten Komponisten der Musikgeschichte - ziehen Sie selber den Schluß. Dem Ende des "Abschied" ist Nagano auch technisch nicht gewachsen bzw. wird von seinem Kontrollwahn zu absurden Ergebnissen getrieben, er schlägt tatsächlich die Quintolen aus, wo Mahler schreibt "ganze Takte schlagen". Mahlers Idee der Freiheit von metrischen und rhythmischen Zwängen zur Überwindung musikalischer Schwerkraft hat Nagano leider nicht verstanden. Die -ausgezeichneten - Sänger haben in diesem Korsett keine Chance. Rausgeworfenes Geld, die Produzenten wären von den Kosten für diese Aufnahme besser teuer essen gegangen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klaus florian vogt über alles, 22. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mahler: Das Lied von der Erde (Audio CD)
diese lieder kann ich nur ertragen ,weil klaus florian sie singt. das ist eine musikalische ohrenweide, sonst würde ich mir den mahler nicht kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xaa07a960)

Dieses Produkt

Mahler: Das Lied Von Der Erde
MP3-Album kaufenEUR 9,89
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen