Kundenrezensionen


127 Rezensionen
5 Sterne:
 (92)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beim zweiten Mal gibt er alles.. und noch VIEL VIEL mehr!
Also erstmal: es ist ein Meisterwerk, wie es nur ein Herr U. zu schreiben vermag ;)
Zweitens werde ich die Lieder einzeln aufteilen, weil es m.E. einfach zu viel zu jedem zu sagen gibt..
[Hidden Track: Noch einmal
Unfassbar gut, das Lied, warum muss das ein Hidden Track sein? Immer dieses Zurückspulen.. ;) Witziger Text und klasse Melodie *g* Dringende...
Am 20. April 2005 veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Anders als beim letzten Mal
Eigentlich wollte der dauer-gutgelaunte Blondschopf und Weltenbummler Farin Urlaub, seines Zeichens Sänger und Gitarrist der „Besten Band Der Welt“, gar kein zweites Soloalbum machen. Doch 2005 erschien, nach dem bombastischen Doppelschlag „Geräusch“ seiner Hauptband, 4 Jahre nach „Endlich Urlaub!“ sein zweites Solowerk...
Vor 24 Monaten von Schillorius veröffentlicht


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beim zweiten Mal gibt er alles.. und noch VIEL VIEL mehr!, 20. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Also erstmal: es ist ein Meisterwerk, wie es nur ein Herr U. zu schreiben vermag ;)
Zweitens werde ich die Lieder einzeln aufteilen, weil es m.E. einfach zu viel zu jedem zu sagen gibt..
[Hidden Track: Noch einmal
Unfassbar gut, das Lied, warum muss das ein Hidden Track sein? Immer dieses Zurückspulen.. ;) Witziger Text und klasse Melodie *g* Dringende Empfehlung 10/10 ;]
01: Mehr
Ein richtiger Rocksong, mit vielen fetten Gitarren (wie war das, warum eine Gitarrenspur, wenn man auch 10 haben kann? =) und treibendem Rhythmus. Textlich nich so deeeer Renner, wie schon gesagt wurde - ein typischer "ich bin zurück"-Song. 7/10
02: Sonne
Für mich das beste Stück der Platte, soviel ich erfahren habe, geht es in diesem Lied um einen verstorbenen Freund. Das Gefühl der Verlassenheit kommt hier im Text gut rüber, und die Verzweiflung ("Die Sonne scheint, ich hasse sie dafür") aber auch der Optimismus ("Traurig sein hat keinen Sinn"). Und die Bass-Line ist mehr als grandios. 10/10
03: Augenblick
Hat eine gute Hookline, einen schönen Text und es passt einfach alles zusammen. Kein absoluter Hit, aber schön anzuhören. 7/10
04: Porzellan
Die neue Single hat schöne Akkordwechsel, einen tollen Text und Ohrwurmqualität im Refrain. Was will man mehr?! Über den Text sollte man sich übrigens mal Gedanken machen... =) 9/10
05: Unter Wasser
Dieses Lied wollte sich mir zuerst nicht erschließen, aber je öfter man es hört, desto besser wird es. Die Gitarre am Anfang gefällt mir besonders gut, die Bridge auch. 8/10
06: Wie ich den Marilyn-Manson-Ähnlichkeits-Wettbewerb verlor
Farin at it's best! Schwachsinn as Schwachsinn can! Genug der englischen Redewendungen..: Dieses Lied ist einfach nur furchtbar albern, aber ein suuuper Gute-Laune-Lied, mit dem schönen Ska-Rhythmus und den Bläsern. Der Text ist absolut bekloppt, aber dennoch herrlich =) 10/10
07: Unsichtbar
Das Lied ist meines Wissens schon etwas älter, wurde wohl auch auf der letzten FURT-Tour öfters live gespielt. Gut, dass Farin sich dafür entschieden hat, das Lied aufs Album zu setzen, denn es ist auch eins der Highlights der CD =) Ohrwurm-Melodie, schöner Text, alles perfekt! 10/10
08: Apocalypse wann anders
Und bei Lied 6 will der Mann uns noch erzählen, dass er "nicht besonders evil" ist.. =) Dieses Lied ist (von der Musik her) die reinste "Gothic-Verarsche", mit allem drum und dran. Der Text ist typisch FU ("Wir sitzen hier im Garten und wir warten auf den Weltuntergang" <- was für ein Reim ;). Ein ganz nettes Lied, aber irgendwie nich sooo mein Ding. 7/10
09: Schon wieder
Instrumentals habens ihm wohl angetan, und obwohl ich "Die Gitarre war noch warm" auf "Endlich Urlaub" für das besser halte, ist das Klavier schön melancholisch und die Streicher dazu.. Hört sich meiner Meinung ein bißchen an, wie ein Filmscore, und schafft den nahtlosen Übergang zu...8/10
10: Immer noch
Hmm, zu dem Lied weiß ich nicht viel zu sagen. Ist für mich der Schwachpunkt des Albums, aber ich denke, das wird sich auch noch ändern. Zwar ein guter Text, die Melodie ist ja eigentlich auch nicht schlecht, ich weiß gar nicht, was mir an dem Lied nicht gefällt.. =) 6/10
11: Alle dasselbe
Jaaaa, noch ein Höhepunkt der CD =) Zuerst ein ganz ruhiges Lied, im Refrain kommt dann wieder Farins heißgeliebter Ska zum Vorschein und in der 2. Strophe geht's dann ein bißchen rund, doch wer meint, das wäre es schon..dann geht's auch bald los mit einem Gitarrengeschreddere, wobei mir einfach nur das Herz aufgeht =) Dazu noch ein lustiger und guter Text und gemacht wäre eine Hitsingle ;) 10/10
12: Kein Zurück
Au jaaa, auch eins meiner Lieblingslieder. Sehr ernst, beschäftigt sich mit Selbstmord und hat schon einen sehr dunklen Anfang.. Dieses Lied ist einfach nur das totale Anti-Selbstmord-Lied, grandios. 10/10
13: Dermitder
Und wieder heißt es: SKAAA! Den Text finde ich nicht so berauschend, aber ganz nett, die Musik ist schön tanzbar und es gibt ein kuhles Posaunensolo =) 8/10
14: Dusche
Irgendwie ist das hier das unpassendste Lied der Platte, und überhaupt.. ich weiß nicht, aber auf dem Album gefällt es mir nur halb so gut wie vorher. Ich meine, es ist ein tolles Lied, aber die anderen gefallen mir einfach besser ;) 6/10
Insgesamt 126/150, was will man mehr *g* Ein auf jeden Fall empfehlenswertes Album, für alle die Farins Musik mögen, auch für alle die sie vorher nicht mochten..vielleicht gefällt euch ja der neue Stil *g* Ach ja, an die Liebhaber von Endlich Urlaub - ich war auch zuerst verdutzt, aber hört euch das Album einfach oft an ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich Urlaub am Ende der Sonne ..., 8. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Als alteingesessener Ärzte-Fan und Besitzer des ersten Solo-Albums des Herrn Farin U. aus Berlin (aus Berlin!) hab ich mir natürlich auch "Am Ende der Sonne" gleich am Tag des Erscheinens geholt. Habe die CD dann abends beim Kochen nebenbei laufen lassen ... na ja, sie ist auch mehr oder weniger an mir vorbeigerauscht, das einzige, was mir auffiel, war, dass sie unglaublich laut war mitunter. den anfang von "dusche" fand ich sogar irgendwie nervig ... und ich dachte mir, dass "endlich urlaub" wohl eindeutig besser war ...
inzwischen rotiert nur noch farins neue cd in meinem laufwerk (läuft auf jedem pc, da "ehrensache: ohne kopierschutz", wie auch die rückseite der cd-hülle verkündet) und ich höre kaum noch was anderes.
was ist geschehen in der zeit?
nun ja, die urlaub'sche alleinproduktion hat den gleichen "makel" wie das letzte ärzte-album "geräusch": man muss sie einfach mehrfach gehört haben, bevor sie einem wirklich in gehör und blut übergeht. erst dann vermag man die wahre stärke, die kraft der einzelnen songs, deren botschaften und die urlaub'schen textlichen genialitäten zu erkennen.
sicherlich - "endlich urlaub" wirkte durch intro und outro ein wenig runder, es hatte einen anfang und ein dazu passendes ende. "am ende der sonne" startet rockig mit "mehr" und endet heavy mit "dusche". generell ist "endlich urlaub" eher ein album für fröhliche gemüter, während dessen nachfolger eher nachdenklich und ein wenig düsterer wirkt. aber daher auf keinen fall schlechter! beide alben lassen sich für mich nur schwer vergleichen.
mein fazit:
wer schon farins erstling genossen hat und bei den ärzten bei seinen texten immer ein wenig mehr mitwippt, der wird auch bei seinem zweiten soloalbum bestens bedient. es erwartet jeden käufer ein vielleicht melodisch nicht ganz so vielfältiges poutporri wie bei "endlich urlaub", aber dennoch sollte man sich dieses werk nicht entgehen lassen.
und - "dusche" ist inzwischen mein ohrwurm geworden ...
;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was hat der Junge doch für Nerven, 13. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Da hat man das erste Album von Farin wegen seiner musikalischen Vielseitigkeit gelobt und sich auch bei Die Ärzte daran gewöhnt und er bringt mit seinem zweiten Longplayer eine Platte heraus, die nur so vor Punkrock strotzt!
Die erste Singleauskopplung „Dusche" über hinterhältige Haushaltsgegenstände hat uns ja schon auf eine härtere Gangart vorbereitet. Allerdings war hier der Text obwohl merkwürdig noch witzig. Das ist bei den meisten anderen Liedern aber nicht der Fall: diese sind doch recht ernst oder auch gefühlsduselig, wie z.B. „Sonne", das über eine unglückliche Liebe geht, oder „Immer noch", in dem Farin auf ein besseres Leben, eine bessere Welt hofft, oder „Apocalypse wann anders", das über ein Pärchen geht, das im Garten auf das Ende der Welt wartet, oder das bewegende „Kein zurück", das ich absolut super finde! (Erinnert etwas an das Lied „OK" vom letzten Album.)
Auch schön sind z.B. „Porzellan", das irgendwo sehr bekannt klingt (an welches Lied erinnert mich das bloß?) und vom Text der Nachfolger vom DÄ-Song „Nicht allein" sein könnte, und „Unsichtbar", das man durchaus als radiotaugliche Single auskoppeln kann. Nicht soviel Tiefgang bieten die anderen Stücke wie z.B. der Opener „Mehr", das ein typisches Hallo-ich-bin-wieder-hier Lied ist.
Neben all den schnellen Rocksongs fallen die drei peppigen Stücke im Ska Rhythmus mit Bläserunterstützung regelrecht auf. Diese Songs haben dann auch die lustigen Texte, z.B. „Dermitder" (wie viele Reime gibt es auf Posaune?), „Alle Dasselbe", der ultimative Nachfolger von „Glücklich", und Track 6 mit dem überlangen skurrilen Namen und mein erklärtes Lieblingslied auf der Scheibe.
Wie von anderen DÄ-Alben bekannt gibt es hier auch einen Bonustrack vor dem ersten Stück, das wie eine Mischung kling aus den DÄ-Songs „Meine Ex(plodierte Freundin)" von der Musik und „Schwanz ab" (oder wie ihr das nennt), was den Text betrifft, mit einem Gruß an Grönemeyer. Auf jeden Fall lustig und hörenswert.
Farin hat mit diesem Album doch ein wenig Mut bewiesen: bis auf wenige Passagen ist diese CD ein Ansammlung schneller Punkrock-Stücke, aufgelockert durch einige Ska-Lieder. Die Gefahr, dass das Album dadurch eintönig klingt, war groß, doch zum Glück besticht die Platte durch teilweise ausgezeichnete intelligente und bewegende Texte. An die „Endlich Urlaub", die allerdings ein größeres Spaßpotential enthält, kommt Farin aber nicht ran.
Merke: Nicht jeder Urlaub muss lustig sein um zu beeindrucken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Muss man erst auf sich wirken lassen..., 4. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Ich war schon lange gespannt auf das neue Album von Farin Urlaub, da mir "Endlich Urlaub" ja ganz gut gefiel. Also legte ich mir die CD auch ziemlich bald und fast (!) blind zu.
Als ich sie dann endlich hatte, legte ich die sie natürlich gleich in den CD Player und freute mich schon auf weitere Gute-Laune Lieder wie "Dusche" oder "Wie ich den Marilyn-Manson-Ähnlichkeitswettbewerb verlor". Doch was ich dann hörte, war alles Andere als das, was ich erwartet hatte. Düstere, harte Lieder mit einer größtenteils recht depressiven Stimmung. Nachdem ich die CD dann das erste mal durchgehört hatte, war meine Laune doch etwas getrübt und nachdenklich. Also tatsächlich das genaue Gegenteil von dem, was ich von einem Farin Urlaub Album erwartet hätte. Schnell ließ ich die CD dann wieder aus meiner Anlage verschwinden und versuchte wieder etwas fröhlicher gestimmt zu werden. Eine Viertel Stunde später lief „Am Ende der Sonne" schon wieder rauf und runter. Der anfangs etwas böse Überraschungseffekt war weg und es ging schnell, sich an das, für Farin vielleicht bisher untypische, Album zu gewöhnen. Es hat einfach was. Etwas einzigartiges. Eine unbeschreiblich starke Atmosphäre, Aussagekraft und Abwechslungsreichtum.
5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Braucht Farin Urlaub?, 9. April 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Farin Urlaubs neue Platte ist ein dunkler Zwilling seines Debuts. Unverkennbar Urlaub zeichnet sich "Am Ende der Sonne" durch Eigenschaften aus, die auf "Endlich Urlaub" vielleicht ein bißchen zu kurz gekommen sind. Die Texte sind - wie man es nicht anders erwartet hätte - grandios, lassen aber überraschenderweise mit ihren wiederkehrenden Bezügen (Sonne, Meer, Neid, verlorene Liebe, Endzeitstimmung) den Eindruck aufkommen, Farin Urlaub habe uns ein Konzeptalbum geschenkt, und zwar ein ausgesprochen düsteres. In dieser Stimmung wirkt selbst der letzte Song "Dusche", der uns auf der letzten Platte noch zu ausgelassenem Lachen hingerissen hätte, ausgesprochen paranoid. Wahnsinn als Ende allen Leids, das ist doch mal eine kernige Aussage (wenn auch nur von mir interpretiert)!
Musikalisch ist die Platte sehr rockig, härter als die vorige Scheibe. Sehr gut gemacht, ohne Frage, aber... von ein paar Zuckerle abgesehen fehlt mir die Vielseitigkeit, die ich von Farin Urlaub gewohnt bin.
Mit "Am Ende der Sonne" werde ich meine Hörgewohnheiten in Bezug auf Farin Urlaubs Musik ändern müssen. War "Endlich Urlaub" noch eine CD, die man am besten zusammen mit guten Freunden hört, so ist dieses Werk dafür geschaffen, den Hörer allein zu beschäftigen.
Weil ich ein Gewohnheitstier bin und ausserdem leicht irritiert (wenn auch durchaus angetan), gebe ich nur 4 Punkte.
Verzeihung, Farin, ist nicht böse gemeint, ich mag "Endlich Urlaub" einfach ein bißchen lieber.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Urlaub am Ende...........aber nur von der Sonne!!!, 13. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Farin Urlaub versteht es wie wenige andere deutsche Texter zu reimen - dieser Aspekt scheint ihm bei "Am Ende der Sonne" nicht am wichtigsten gewesen zu sein (oder warum reimt ein sonst so versierter Schreiber auf einmal "gut" auf "tut"?!). Die gute Laune Stücke von "Endlich Urlaub" fehlen bis auf wenige Ausnahmen ("Manson" / " Dermitder" / Hidden Track). Alles in allem gelang doch ein (für Urlaub-Verhältnisse) hartes Rock-Album mit aussagekräftigen Stücken, das den Vergleich mit "Endlich Urlaub" zwar knapp verliert, alles in allem aber überzeugt. Vielleicht wollte er Album #1 auch gezielt entgegenwirken (siehe auch farblicher Kontrast der Gestaltung), um eine Weiterentwicklung zu demonstrieren. FAZIT: Gutes Album mit ernsten Texten, allerdings ohne die Leichtigkeit von "Endlich Urlaub".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Supergeile CD, zündet aber recht spät, 21. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Als ich mir das neue Album vom Meister in blond zum ersten Mal angehört hatte war ich sehr enttäuscht. Erst nachdem es weitere viermal in meinem CD-Player lief fing es an mich zu begeistern. Ja, die Texte sind im Vergleich zum Vorgänger erheblich ernster und auch die Ausflüge in die Ska-Welt wurden leicht eingedämmt. Aber wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat, fetzt es trotzdem ganz schön.
Los geht es mit einer kleinen Einführung: "Mehr" rockt ziemlich straight nach vorne los und Herr U liefert hier wie immer sehr bescheidene Aussagen ("Gott ist neidisch..."). Mit "Sonne" folgt ein meiner Meinung nach eher schlechteres Stück. Der Basslauf ist zwar total irre, das myteriöse Alt-Herren-Rock-Solo gegen Ende macht das Lied aber total kaputt. "Augenblick" ist dann eher so der Normalo-Song zwischendurch. Kann man mögen, muss man aber nicht ;)
Mit "Porzellan" kommt dann ein recht ernstes Stück, an welchem man ganz neue Seiten an dem blonden Herrn mit der scheiß Frisur entdeckt. Da kommen einige Passagen total ruhig rüber - nett! "Unter Wasser" ist dann wieder ein recht hartes Stück mit peitschenden Sounds und schnellen Riffs. Für Pogo-Liebhaber absolut empfehlenswert. Der darauf folgende Song über den Marylin-Manson-Ähnlichkeitswettbewerb ist wie man schon am Titel erahnen kann eher eine Blödel-Nummer die eigentlich nicht viel neues über Urin Farlaub liefert ("Ich bin nicht besonders evil..."). Trotzdem ein guter Song.
"Apocalypse wann anders" versucht an "Sumisu" aus dem Vorgängeralbum anzuknüfen, erreicht es aber nicht ganz. Für halbe Gothic-Fans aber trotzdem bestimmt irgendwie geeignet ;) Nach ein bißchen Klavier-Geplänkel geht das Album dann richtig ab. "Immer noch" ist ein sehr aggressiver Song der sicher bei zukünftigen Konzerten zu den Highlights gehören wird. "Alle dasselbe" ist dann wieder mal ein Lied der lustigeren Art und erinnert vom Aufbau her an "Ich bin reich" von den Ärzten - steigert sich zum Ende hin und geht dann ziemlich gut ab.
Dann folgt mein absolutes Lieblingslied auf diesem Album: "Kein zurück". Es behandelt das sehr ernste Thema Selbstmord und ist sowohl textlich als auch musikalisch einfach nur wahnsinnig gut gelungen. Hart, tiefgründig, es brennt sich einfach ins Hirn ein. Erinnert übrigens ein wenig an "Rebell", welches auch zu meinen Lieblingsliedern von den Doktoren gehört.
"Dermitder" ist dann wiederum eine sehr coole Ska-Nummer und beinhaltet meine liebste Textstelle ("Er stand noch immer da, so wie ein Denkmal seinerselbst"). Keine Ahnung wieso, aber ich finds gut ;o)
Zum Schluß kommt dann mit "Dusche" die erste Single-Auskoppelung des Albums, ebenfalls ein solides gutes Stück in dem mir eigentlich nur das Möchtegern-Geschrei gegen Ende ein wenig auf die Nerven geht.
Es gibt im übrigen auch noch einen versteckten Bonus-Track auf der CD - dabei handelt es sich um ein wirklich lustiges Lied im Ska-Gewand über den Hang von Herrn U zu etwas brutaleren Damen *g*
Alles in einem: Super Album, Buchung der Konzerttickets im Voraus nicht bereut :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Nachfolger zu einem Verkaufsschlager !, 5. April 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Der Titel ist Programm, denn mit disem zweiten Soloalbum hat Farin Urlaub eigentlich den perfekten zweiten Teil zu "Endlich Urlaub" aufgenommen. Die gewaltigen Unterschiede sind mit Sicherheit bewußt gewählt und gewollt und auch nötig, denn ein zweites Fun-Ska-Farin-Urlaub-Album ( so gut es auch war und das war es tatsächlich ) brauchten die Fans und die Welt nicht wirklich. Farin Urlaub entschied sich dieses Mal für eine eher dunkle Seite und das geht auf.
Das Album, wie schon oft erwähnt, ist härter, ernster, dreckiger und tatsächlich brutaler als sein Vorgänger. Es rockt total und ist doch abwechslungsreich ( allein ein Lied wie "Schon wieder" hat mich sehr angenehm überrascht ). Mutig Herr Urlaub ! Und warum auch nicht ?!?
In meinen Augen hat FU bei diesem Werk seine persönlich mit besten Texte überhaupt geschrieben. Diese Tatsache erlaubt es auch, daß die musikalische Gestaltung der Songs nicht so im Vordergrund steht wie noch bei "Endlich Urlaub". Man könnte sagen, "Am Ende der Sonne" ist die zweite, schwarze, rumgedrehte Seite von "Endlich Urlaub", welches das Potential Farin Urlaub`s erstmals vollends darstellt, denn dieser Mann kann was, aber das ist ja schon allen längst bekannt. Das Album genießt außerdem gar philosophischen Anspruch, oder wie soll man den Titel des Albums und die dauernde Erwähnung der Sonne sonst verstehen ? Tiefgang und gedankliches Drumherum sind zu suchen...
"Endlich Urlaub" hat mich damals überrascht und gefreut, denn es war ein spitzen Album. "Am Ende der Sonne" überraschte mich wieder und reiht sich perfekt in die FU-Solokarriere ein.
Danke Farin und weiter so !!!
PS: Genial wäre vielleicht auch noch irgendwann ein Farin-Urlaub-Racing-Team-Live-Album ( Mann, viele Bindestriche Baby, was !? )
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Eintagsfliege!, 15. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Wie oft habe ich mir gewünscht, dass sich ein Ärzte-Album nur halbwegs so gut wie Am Ende der Sonne anhören würde. Weit gefehlt. Doch egal, denn Farin Urlaub entschädigt mit seinem neuen Album für so manchen musikalischen Ausrutscher der Ärzte. Am Ende der Sonne hat einfach alles, was eine Super- CD haben muss: Nachdenkliche, intelligente oder auch einfach nur fröhliche Lieder, die den Hörer animieren, sein Leben in die eigenen Hände zu nehmen und dabei nie den Spaß zu verlieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Total genial, brutal und kolossal !!! Nummer 1 !!! Go Farin, 3. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Am Ende der Sonne (Audio CD)
Mit seinem zweiten Soloalbum beweist Farin Urlaub eindeutig, dass er mehr kann als nur lustige und unterhaltsame Songs zu schreiben. Die gesamte Atmosphäre wirkt düsterer, geheimnisvoller und auf jeden Fall ernster als bei seinem Vorgängeralbum "Endlich Urlaub". Mit dem Song "Kein Zurück" prangert er den Selbstmord an, "Immer noch" macht jedem Mut, nie seine Hoffnung aufzugeben.Bei "Alle dasselbe" trifft Farin den Nagel auf den Kopf, was die Beschreibung unserer menschlichen Bedürfnisse angeht.Geheimnisvoll ist "Unter Wasser"; hierbei erzählt Farin von seinem Traum, im tiefen Meer zu ertrinken. Etwas fröhlicher wird es dann wieder bei "WidMMWv", wobei sich Farin ordentlich selbst auf die Schippe nimmt. :) "Dusche" ist der mit Abstand lustigste Song auf dem Album. Schöne Posaunenklänge finden sich bei "Dermitder", es ist also für genügend Abwechslung gesorgt! Und wenn es inhaltlich darum geht, Hand in Hand mit seiner großen Liebe im Garten auf den Weltuntergang zu warten ("Apocalypse wann anders") , dann weiß ich auch nicht, was noch romantischer sein könnte. ;))) Danke für dieses Album! Ich könnte es den ganzen Tag rauf und runter hören. Unbedingt kaufen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Am Ende der Sonne
Am Ende der Sonne von Farin Urlaub
MP3-Album kaufenEUR 9,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen