Fashion Sale Hier klicken 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Strandspielzeug madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen96
4,2 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Dezember 2013
Eine geniale CD, die alle diejenigen ansprechen könnte, die sich etwas "anders" fühlen als Mainstream. Es gibt sooo viele Leute, die nicht immer nur das allgegenwärtige Wham-Gedudel und Bing Crosby etc. hören wollen, aber trotzdem Sinn für traditionelle Texte und auch Melodien haben.
Wenn man bedenkt, dass dieses Album aus einer Zeit stammt, in der Unheilig nicht Kommerz sondern "zielgruppenorientierte" Musik gemacht hat, dann versteht man das Album viel besser. Ich bin sehr froh, dass es auch solche Alben gibt ... "Frohes Fest" ist zum Einen eine tolle Erinnerung und zum Anderen ein gelungener Spagat zwischen Kinderweihnachten mit Blockflöte oder Lebkuchenhäuschen und der Art und Weise wie man die Adventszeit auch anders "fühlen" kann.

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung - ABER: vorher in alle Songs reinhören und gut überlegen, ob man bereit ist für eine "echte" Unheilig-CD!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2012
nichts wenn Oma und Opa zum Adventskaffee kommen ;-) , aber sehr erholsam gegenüber der üblichen Kaufhausberieselung, werde sie auch noch mal verschenken
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2015
Unheilig bedient sich der Texte sehr bekannter Weihnachtslieder, belegt diese aber mit einer für die Gruppe typischen Musik, die gar nichts mit den bekannten Melodien zu tun hat. Ein Viererzyklus eigener "Weihnachtsgedichte (Sternzeit)" führt durch die CD. Sicher nichts für Jedermann, für mich eine interessante Abwechslung zur bekannten Weihnachtsmusik und eine Bereicherung der weihnachtlichen Musiksammlung.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2013
Eine schöne CD. Es ist immer geschmackssache, aber ich finde er hat eine wunderschöne Stimme. Meine Mutter hat sich sehr darüber gefreut und auch ich finde diese CD einfach super. Ich kann sie nur jedem empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2006
mit einem Schmunzeln habe ich über diese CD gelesen und diese mir aus reiner Neugierde zugelegt ... und ich bin begeistert !
Noch nie habe ich über die Feiertage Weihnachtslieder gehört bis ich diese CD in den Händen und im CD-Player "hielt".
Eine geniale, extravagante und einmalige Umsetzung vieler bekannter Weihnachtslieder mit der beeindruckenden Stimme des Grafen. Absolut empfehlenswert ... übrigens wie alle anderen Werke von Unheilig auch !
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
Ich mag die neuen Sachen von Unheilig nicht, klingt für mich zu sehr nach dem was her Silbereisen so abends im ZDF präsentiert.

Diese "Weihnachts-" CD kenne ich schon seit ~2003
Und mag sie. Klar, wenn Oma oder Opa vorbei kommen ist das nix. Aber anders als einige hier behaupten, kommt durchaus Weihnachtsstimmung auf.
Das Problem vieler Leute ist nur, das sie zu sehr auf die Klassischen Weihnachtslieder getrimmt sind und diese Scheibe hier doch ne ganze Ecke anders klingt. Eigentlich klingt sie eben so, wie die Musik die der Hr. "Graf" damals eben gemacht hat.

Zugegeben, man darf die Lieder dieser CD nicht tot ernst nehmen. Ich denke, bei einigen Titeln hat er sich schon mit nem Grinsen im Gesicht aus getobt. Das es oft etwas "düster" klingt ist meiner Meinung nach ohnehin zu der Jahreszeit passend(zumindest auf der Nordhalbkugel der Erde). Es ist die Zeit der längsten Nächte im Jahr. Eine dezente, feierliche Illumination(wie sie nun mal zur Weihnachtszeit üblich ist) im eigenen Haus unterstreicht die Atmosphäre dieser CD.

Warum keine 5 Sterne?

Weil es hier um die ganze CD geht und mir eben nicht alle Titel darauf gefallen(zB. O Tannenbaum), aber die meisten tun dies, deswegen 4 Sterne.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2016
Die CD ist toll und ausgewogen. Weihnachts-CD mal etwas anders.Der Artikel ist zur Bestellung sehr zu empfehlen. Di Verwendung macht sehr viel Freude.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2002
Nach scheinbar ewig langer Zeit hat der Graf ein neues Album heraus gebracht und genau da weiter gemacht wo er mit Phosphor gestoppt hat. Ein, meiner Meinung nach, vorzügliches Album, das durch die Musikalische Neu-Interpretation der Lieder und durch die Stimmen besticht. Verglichen mit dem Debüt-Album ist dies eine konsequente Fortsetzung und fällt nicht gegenüber Phosphor ab. Zusammenfassend eine weitere CD die sich bis auf weiteres einen Stammplatz in meinem CD-Player gesichert hat und nicht nur zur Weihnachtszeit gehört werden kann.
11 Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2004
Nun hat mich diese CD schon das 2. Weihnachtsfest erfreut. Alle, auch Leute, die mit der "Szene" nichts zu tun haben, waren von dieser Scheibe begeistert.
Eine völlig neue Interpretationsweise mit der Wahnsinnsstimme des Grafen läßt die altbekannten Weihnachtssongs in einem neuen Licht erscheinen.
Und man kann fast alle Lieder schon beim ersten Hören mitsingen - kennt man den Text doch noch aus den Kindertagen.
Ich kann diese CD wirklich nur jedem empfehlen, egal ob Gothic/Wave/Electro-Fan oder Drafi Deutscher Liebhaber ;-).
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2011
Lange hat mir dieses Album in meiner Sammlung gefehlt, auch wenn ich Unheilig bereits seit vielen Jahre höre.

Und was soll ich sagen: ich bin schlicht begeistert! Dunkle Beats hämmern, die Stimme tief wie zu besten Zeiten.
Gesungen werden klassische Weihnachtslieder, teileweise umgeschrieben, alles im schwarzen Gewand, nahezu alles Clubtauglich.
Musikalisch ist das Album zwischen das 2te Gebot und Zelluloid anzusiedeln, bei einigen Liedern könnte man fast "Himmelherz" heraushören. "Morgen kommt der Weihnachtsmann" ist derart brachial, dass es sowohl von Musik und Gesang her von Rammstein sein könnte.

Das Album kracht einfach! Weihnachten kann kommen.
Anspieltipps: "Kling Glöckchen klingelingeling", "Ihr Kinderlein kommet"

Textauszug Sternzeit (3. Strophe)

Ob beim WGT, dem Mera Luna oder auch Advent
Die Nacht ist es, die uns gut kennt
...
Die Zeit ist reif, der Boden bebt
Es gib nur eins, die Szene lebt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden