Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Würdige Fortsetzung von Stygma IV, 2. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Crimson Cult (Audio CD)
Respekt vor Herrn Günter Maier. Nach dem stillen Ableben seiner alten Combo Stygma iv (zu den Reviews), die fast mehr Berühmtheit wegen diverser Businesstroubles erlangte, als die zustehende Aufmerksamkeit musikalischer Natur, rafften sich der alte Szeneveteran und Basser Ali Hilzensauer (ebenso ex- Stygma iv) nochmals zusammen und gründeten mit den eher unbeschriebenen Blättern Peter Bachmair (d) und Walter Stuefer (v) das neue Projekt Crimson Cult. Dockaryd1 reagierten am Schnellsten und man kann diesesmal nur hoffen, dass unter neuer Flagge mal wirklich die Musik im Vordergrund steht in den Medien. Das, was vielleicht nicht jeder hierin weiß, ist die Tatsache, dass der ob erwähnte Saitenhexer aus dem Salzburger Land bereits seit den frühen Achtzigern für das ' damals in Sachen Hartwurstklangkunst ' noch sehr bescheidene Österreich rockt ... mein älterer Bruder besitzt nämlich eine Single namens "Fantasy For Dreamers" (featuring Lemmy Enzinger, No Bros) aus dem Jahr 1982, welche die einheimischen Charts dazumal aufmischte ... und wer weiß noch den Namen? Nun, das waren U8 ...

Die Handschrift seiner Riffs bzw. die Art seines Songwritings ist natürlich gleich wieder erkennbar, wie man es von den letzten Stygma Releases in guter Erinnerung behielt: knackige Riffs, straffe Songstruktuen in Bündnis markanter Hooklines und immer wieder diese stimmigen Leads und Soli, die nicht nur das Gefühl einer Alibiaktion hinterlassen, wie es heute ausreichend vorkommt. Darüber hinaus freut es einem festzustellen, dass der ' wenn man so will ' 'Nachfolger' von Ritchie Krenmaier, der ja nicht gerade zu den schlechtesten seines Fachs zählt, ebenso mit kraftvoller und melodischbetonter Stimme brilliert, insbesondere in der schier Ohrwurmpotenten Hymne "Land Of The Crimson Night". Aber es sind über die komplette Distanz solide und mitunter herausstechende Arrangements vertreten, und wenn dabei Rhythmussektion und Gitarrenzucker nahtlos Hand in Hand gehen, tut man sich etwas schwer, einen mittelprächtigen oder gar schlechten Song auszuforschen. Etwas aus der stilistischen Reihe tanzt das drückend bis schleppende, mit Mercyful Fate Vibes fuchtelnde "Dirty Demon". Wenn man bei allem Lob dann doch etwas kritisieren darf, ist es die Tendenz zu einer gewissen Gleichförmigkeit auf der zweiten Hälfte des Albums, die allerdings durch das rockig- groovige "Centre Of The Universe+ am Ende etwas neutralisiert wird.

Fazit: Große Freude darüber, dass es letztlich eine Fortführung bzw. ein Erbe von den stets Krisengeschüttelten Stygma iv gibt und Freude darüber, dass "Crimson Cult" eine mehr als international herzeigbare Visitenkarte zur Schau stellt. Heavy & Power Metal Puristen können nicht viel falsch machen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen From The Ashes..., 4. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Crimson Cult (Audio CD)
Kennt noch jemand BIG HEAT? Nein? Macht nix. Denn aus dieser Kombo wurde STIGMATA und daraus bald STYGMA, wenn wir dann noch ein paar Jährchen später eine 4 dran setzen und das Ganze auf römisch, haben wir STYGMA IV. Als sich diese vor einigen Jahren auflösten, verlor Österreich eine starke Heavy Metal Band. Doch treue Fans können nun aufatmen und dafür sollen nun CRIMSON CULT sorgen, die von Mastermind Günter Maier und Kollegen Alex Hilzensauer aus der Asche gezogen, und mit Walter Stuefer und Peter Bachmaier komplettiert wurden.

Diesen Frühling ist es nun soweit und das langerwartete selbstbetitelte Debüt des Quartetts erscheint über das aufstrebende Label Dockyard1. Wie zu erwarten war, spielen Günter und Co. natürlich immer noch kräftigen Heavy Metal, dieser aber mit einer düsteren Attitüde. Gleich "Evil Design" zeigt was die Jungs vor und auch drauf haben. Mit coolem Riffing und einem gesunden Schuss groove beginnen die Herren gekonnt und gehen in das etwas gemäßigtere "Undead" über, das auch nicht von schlechte Eltern, bzw. Musikern ist und mit einem starken Chorus einen kleinen Vorsprung gegenüber dem Opener hat. Aus unerfindlichen Gründen erinnert mich das nachfolgende "Land Of The Crimson Night" in den ruhigen Momenten stark an CREED, was aber nicht unbedingt schlecht sein muss und einen schönen Kontrast zu den druckvollen Drums und dem heavy Riffing bildet. Richtig düster und drückend wird's dann bei "Lava Machine" und bei "Dirty Demon" verbreitet Fronter Walter sogar ein Stück Verzweiflung im Refrain, während er in der Strophe richtig böse prophezeit. An seiner gesanglichen Leistung gibt es somit nichts zu bemängeln. Interessant ist vielleicht auch noch, dass er bei der Cover-Rockband FIRST COMING mitwirkt. "Amok" geht diesen Weg weiter und bestätigt Walter's Leistung nochmal und auch die düstere, fast verzweifelte Stimmung ist allgegenwärtig. Der Track wird außerdem von akustischen Zwischenstücken etwas aufgelockert. Ausfall gibt es auf dem Debüt von CRISON CULT nicht und sollte eigentlich auch Fans von STYGMA IV etwas entschädigen, denn vor anderen Größen aus aller Welt verstecken braucht sich unser neuer Heavy Metal Export definitiv nicht, auch wenn hier natürlich keine Revolutionen in Sachen Metal angezettelt werden, wobei das auch sicher nicht geplant wurde.

Erwähnt sollte trotzdem noch werden, dass viele dieser Songs (teilweise unter anderem Namen) schon von Günter's Band FLOOD OF AGES auf dem Album "New Century Metal Power" veröffentlicht wurden. Aber, da dies in Eigenregie passierte, werden die wenigstens dieses Album kennen und so wird es nicht weiter stören, außerdem wäre ja schade um die Songs.
Macht summa summarum ein starkes Debüt mit guten Songs, druckvollem Sound und einem begabten Sänger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Metalalbum, 6. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crimson Cult (Audio CD)
Irgendwo in der groben Schnittmenge von Symphony X und Firewind punkten Crimson Cult mit einem Album voller super Melodien, einem absolut eigenständigem Sänger und packenden Songs mit dem nötigen Härtegrad. Das alles mit einem absolut natürlichen und warmen Sound versehen, der jedem Fan von glattgebügelten und computerbearbeiteten Alben eben nicht gefallen dürfte. Den Musikern ist bei dieser Klasse der Erfolg nach so vielen Namenswechseln echt zu wünschen. Was will man mehr? Natürlich noch so ein Album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen crimson cult, 16. August 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Crimson Cult (Audio CD)
das ist der hammer schon lange nicht mehr so was geiles gehört ich hoffe da kommt noch mehr!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Crimson Cult-Crimson Cult, 29. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Crimson Cult (Audio CD)
Da kann man nur die Höchstpunktezahl geben...ein Rockalbum mit schönen Melodien,teilweise theatralisch,einfach kultig!Ein Muss für jeden Fan von Savatage.Gehört in jede gut sortierte Rock und Metalsammlung ganz weit vorne eingereiht!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Crimson Cult
Crimson Cult von Crimson Cult (Audio CD - 2009)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen