Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


84 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Knackig scharfe Bilder ...
... macht die Nikon D5000 - auch ohne Original Nikon Objektive!

Nach jahrzehntelanger Analogfotografie mit 2 Canon A1 und diversen Objektiven und Zubehör führte mein Weg in die digitale Welt über eine Olympus 720UZ, eine Canon G7 sowie diversen Olympus Mjus (für meine Frau & meine Tochter) nun zu einem Wechsel in Richtung Nikon DSLR...
Veröffentlicht am 28. Dezember 2009 von H. Hiekel

versus
63 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Kamaera.. aber
So.

Ich habe seit knapp 2 Monaten die D5000 und bin nach meinem Umstieg von der D60 auf jeden Fall sehr positiv angetan von dieser Kamera.
Das Rauschverhalten, die Bracketingfunktion usw. sind wunderbar.

Jedoch is mein Kurvfazit - ich hätte ein bischen was drauflegen und die D90 nehmen sollen - zweites Display, besseres Hauptdisplay,...
Veröffentlicht am 23. August 2009 von Kornelia Taborsky


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

84 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Knackig scharfe Bilder ..., 28. Dezember 2009
Von 
H. Hiekel (Bi-Bi Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon D5000 SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, Live-View, HD-Videofunktion) Gehäuse (Elektronik)
... macht die Nikon D5000 - auch ohne Original Nikon Objektive!

Nach jahrzehntelanger Analogfotografie mit 2 Canon A1 und diversen Objektiven und Zubehör führte mein Weg in die digitale Welt über eine Olympus 720UZ, eine Canon G7 sowie diversen Olympus Mjus (für meine Frau & meine Tochter) nun zu einem Wechsel in Richtung Nikon DSLR.

Die Entscheidung für eine DSLR fiel mir vergleichsweise leicht, weil
- ich endlich wieder "richtig" fotografieren wollte,
- ich keine weiteren Kompromisse (Kompakt- bzw. Bridgekameras betrachte ich als solche) zum Preis einer guten DSLR eigehen wollte,
- ich nicht die immer kleineren und - für Grobmotoriker wie mich - unhandlicheren Kompaktkameras benutzen wollte,
- ich keine Einschränkungen in Sachen stufenloses Zoomen mehr wollte,
- ich endlich wieder ein scharfes Sucherbild haben wollte (obwohl die G7 über ein Spitzen Display verfügt),
- ich endlich wieder schnell und ohne wahrnehmbare Auslöserverzögerung fotografieren wollte.

Auf der anderen Seite fiel mir die Wahl für die Nikon D5000 extrem schwer. Stand sie doch im Wettstreit mit den Canon EOS 1000D/450D/500D sowie der der Nikon D90.
Alle gute Kameras für den "ambitionierten" Amateur (als den ich mich betrachte ;-) ). Da ich mich an LiveView sowie das "Filmen" mit den Kompakten gewöhnt hatte, schieden die EOS 1000D sowie die EOS450D als erstes aus.

Weitere Recherchen in Testberichten (Canon EOS 500D vs Nikon D5000) brachten mich auch nicht wirklich weiter.

Blieb also nur noch der dirkete Handlingvergleich, welcher bei meinen Händen klar für die beiden Nikons sprach. Da zum damaligen Zeitpunkt der D90 Body immer noch rund 200 EUR teurer war als der D5000 Body und die D5000 über ein schwenkbares Display verfügte, gaben diese beiden Punkte letztlich den Ausschlag für meine Kaufentscheidung.

Nach nunmehr über 4 Monaten und vielen "geschossen" Bilder habe ich meine Entscheidung bislang nicht eine Minute bereut. Mit der D5000 habe ich sogar für mich neue fotografisch Themen (z. B. High-/Low-Key und Makro - in Verbindung mit dem Nikon AF-S Micro Nikkor 60mm/2.8G ED) erschlossen.

Die Motivprogramme sind relativ nützlich wenn es mal schnell gehen soll und und helfen dabei sich an die D5000 zu gewöhnen. Wer "mehr" will, stösst mit der D5000 erst relativ spät an technische Grenzen. So sind mit der D5000 Aufnahmen mit - für mich bis dahin unvorstellbaren - ISO1600 nahezu ohne Bildrauschen möglich.

Mein Fazit: Die D5000 ist eine spitzenmäßige DSLR für Amateure, ganz gleich ob diese noch Anfänger oder ambitioniert sind. Kaufempfehlung!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Kamera mit zwei gravierenden Nachteilen, 9. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Nikon D5000 SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, Live-View, HD-Videofunktion) Gehäuse (Elektronik)
Ich fotografiere jetzt seit ca. 38 Jahren mit diversen Spiegelreflexkameras. Seit ca. 30 Jahren ausschliesslich mit Nikon Produkten. Vor 1 Jahr erwarb ich die D5000 und fotografiere sehr viel mit ihr. Die digitale Fotografie erfordert schon ein beachtliches Maß an eigener Umstellung. Kaufen ...fotografieren .... und sofort gute Ergebnisse erzielen, klappt meist selten.
Ich halte die D5000 nicht unbedingt für eine Einsteigerkamera. Sie bedarf schon einiger fotografischer Vorkenntnisse.
Auf live-view lege ich keinen Wert. Das Display ist zum Betrachten der Bilddateien und des Menues, sehr gut. Zum Fotografieren benutze ich den Sucher, althergebracht.
Die zwei ( 2) gravierenden Nachteile sind meines Erachtens, die fehlende Abblendtaste und (!!!) das Fehlen einer Messpunkt-Verriegelung. Fotografiert man mit ein wenig mehr "Körpereinsatz", verstellt man sich dauernd das Focus-Messfeld... und das nervt gewaltig, denn mit einem Mal focussiert die Kamera beispielsweise das Messfeld ganz rechts aussen, anstatt das gewollte mittlere... und sie hat immerhin 11 Messfelder.
An diese kleinen Fehler gewöhnt man sich, aber ein wenig nerven tun sie schon!

Trotdem ist die Nikon D5000 jeden Euro wert, allerdings ist das Bessere des Guten Feind (D7000).

Die Bildergebnisse dann sind über jeden Zweifel erhaben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte DSLR..., 10. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon D5000 SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, Live-View, HD-Videofunktion) Gehäuse (Elektronik)
Bis jetzt habe ich nur mit Kompakt-Kameras fotografiert (Nikon Coolpix L4, Samsung D75, Canon SX 200is).
Doch nachdem mir ein befreundeter Foto-Freak Eine Menge über Sensorgrößen, Objektive und SLRs erzählt hatte, wollte ich mir auch eine DSLR kaufen.
Nach wochenlanger Recherche stieß ich dann auf die D5000.
Am Ende musste ich wählen zwichen der Canon 500d und der Nikon D5000.
In einem Elektronik-Markt wurde mir dann klar, dass es die Nikon werden musste, denn sie lag einfach besser in der Hand als die Canon.
Wenig später habe ich die D5000 zusammen mit dem Tamron 17-50 2,8 bei Amazon bestellt.
Ein paar Tage später kamen Kamera und Objektiv an.
Bei der Kamera sind ein Gurt, 2 CD's, Okularabdeckung usw. mitgeliefert.
Die Verarbeitung ist großartig, das schwenkbare Display teilweise recht praktisch, vor allem ist die Bildqualität absolut überzeugend, man kann beispielsweise bedenkenlos noch mit ISO 1000 fotografieren, was bei Kompaktkameras nicht möglich ist.
Ich denke noch über die Anschaffung von ein paar Festbrennweiten nach, um die vollen Schärfemöglichkeiten aus der Kamera herauszukitzeln...
Meiner Meinung nach sollte man die D5000 weder als Nachfolgerin der D60, noch als "Einsteigerkamera" bezeichnen, weil man mit teuren Objektiven sicher noch sehr viel mehr aus der Kamera herausholen kann.

Dringendste Kaufempfehlung!!!

Nachtrag vom 16.2.2010:
Ich bin immernoch sehr zufriden mit meiner D5000 und kann nur einen kleinen Mangel äußern: Die D5000 hat weder Kopfhörer Ein- noch Mikrofon Ausgang, wie zum Beispiel die D300s... Das ist schade, ändert aber nichts an den 5 Sternen!
Ich hatte in der obigen Rezension vergessen zu erwähnen, dass die Videoqualität sehr gut ist. Vielleicht sogar besser als die der meißten Camcorder, da dank des großen Sensors tolle (Un-) Schärfeeffekte zu erzielen sind!

Ich empfehle ferner den Kauf von Adobe Lightroom, da das mitgelieferte ViewNX zwar ganz nett ist, aber dem hohen Niveau der Kamera nicht gerecht wird.

Nachtrag vom 21.3.2010:
Ich habe inzwischen das Tamron 17-50 verkauft und mir das Nikkor 35mm 1,8 angeschafft. Mit diesem Objektiv kann ich nun endlich die volle Leistung der D5000 bewundern... Dank der hohen Lichtstärke des 35 1,8 und der tollen Rauschfreiheit der Kamera, kann ich nun in Situationen fotografieren, von denen ich in "Kompaktkamera-Zeiten" nur träumen konnte...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gute einsteiger Kamera, 9. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Nikon D5000 SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, Live-View, HD-Videofunktion) Gehäuse (Elektronik)
Ich nutze die Kamera schon mehr als ein Jahr und bin damit sehr zufrieden. Ich bin ein Begeisterter Hobby-Fotograf. Die positiven Punkte wurden bestimmt schon 1000 mal hier beschrieben, deswegen möchte ich mich nur auf das wesentliche beschränken.

Was viele abschränkt, ist der fehlende AF-Motor im Gehäuse. Aber heutzutage gibt es jeder Menge günstige Objektive mit Motoren von Nikon und auch von anderen Herstellern. Also ich persönlich vermisse den AF-Motor nicht. Die Objektive, die ich bis jetzt gekauft habe, sind fast alle AF-S, die auch gute Investition in die Zukunft sind.
Die Kamera ist ganz gut für Einsteiger und Hobby Fotografen geeignet. Man soll aber auch im klaren sein, dass dieses Model kein Profi-model ist, sie bringt das mit, was die meisten Kameras dieses Preissegment mitbringen.
Die Qualität der Bilder ist sehr gut bei Verwendung von entsprechenden Objektiven, bei 18-55 ist es auch nicht sehr schlimm, bevor man 50 1.4 oder 17-55 2.8 kennen lernt.
Für große Hände ist das Gehäuse nicht sehr bequem, da schaft aber ein Batteriegriff Abhilfe. Dabei soll man beachten, dass kein originelles Nikon BG für die d5000 gibt. Man muss auf Drittanbieter zurückgreifen.
Das Menüführung und Bedienkonzept der Kamera finde ich ganz gut, ab und zu fällt es jedoch an Direcktzugrifftasten.
Wenn man im klaren ist, was man kauft erlebt man auf keinen Fall, böse Überraschungen. Aber ein Tipp, am besten, vor dem Kauf, die Kamera in einem Geschäft liebe testen und die Hand nehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...wegen eines bestimmten Objektivs, 21. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Nikon D5000 SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, Live-View, HD-Videofunktion) Gehäuse (Elektronik)
Wie bei so vielen ging es auch bei mir lange hin und her zwischen der Canon EOS 500D und der Nikon D5000. Die Bildqualität / Sensorleistung ist bei beiden hervorragend. Die 3 Megapixel mehr bei der Canon bringen weniger, als man denkt. Beim Abzug sind es +4cm vielleicht. Ich habe einen top Abzug auf Aludibond von einem Bild aus der Nikon mit 1m Kantenlänge. 1,20m wäre auch noch drin.

Wie wichtig der Klapp- und drehbare Monitor ist, das ist individuell. Mir persönlich ist es nicht so wichtig. Das Format ist kleiner, die Auflösung geringer als bei der Canon, aber ausreichend.

Dann die Onboard-Bildbearbeitung. Das hat die Canon nicht. Auch das ist individuell. Ich mache Aufnahmen immer im RAW-Format und wandle sie dann ganz gerne schon in der Kamera in jpgs mit den unterschiedlichen Modi um: Brilliant, Landschaft, neutral etc. Ganz nett, aber nicht lebenswichtig, weil ich es auch am Computer machen kann, wo die Bilder ja so und so irgendwann hinkommen.

Was hat für mich dann den Ausschlag zur Nikon gegeben? Es waren die verfügbaren (bezahlbaren) Objektive. Vor allem eines: Das Nikkor 35mm Festbrennweite 1:1,8 (entspricht 50mm im Kleinbild-Format). Es hat einen Ultraschallmotor und ist mit 200EUR sehr günstig.

Bei offener Blende kriegt man fantastisches Bokeh (scharfes Motiv, verschwommener Hintergrund) - das geht mit keinem Zoom-Objektiv so gut. Ansonsten sind die Bildränder sensationell scharf und die Verzeichnung ist minimal. Von Canon gibt es so eine spezielle Festbrennweite für Crop-Sensoren nicht. Es gibt nur eins von Sigma für den doppelten Preis. Das Sigma macht unscharfe Ränder und ist übermäßig schwer.

Dringend abraten möchte ich vom Nikon Kit-Zoom 18-55mm. Das taugt wirklich nichts, die Ergebnisse sind nur wenig besser als eine gute Kompaktkamera. Als Zoom verwende ich das Nikkor 17-105mm. Es ist nicht überragend, aber für den Preis sehr ordentlich. Das Zoom verwende ich aber nur sehr selten. Mit der 35mm Festbrennweite kommt man fast an jedes Motiv ran, und die Ergebnisse sind einfach toller.

Fazit: Für die D5000 mit dem Nikkor 35mm bezahlt man einen Einsteiger-Preis, man kann aber wirklich profimäßige Bilder damit machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geiler umstieg, 10. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon D5000 SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, Live-View, HD-Videofunktion) Gehäuse (Elektronik)
Hatte vorher eine Nikon D3000 und habe mir nun die D5000 gekauft.

Die Kamera ist der absolute Hammer, Belichtungsreihen, Filmen, gute Fotos keine Problem für dieses schätzchen.
Auch finde ich den drehbaren Monitor für sehr nützlich.

Hammerteil !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top älteres Modell, 29. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon D5000 SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, Live-View, HD-Videofunktion) Gehäuse (Elektronik)
Die Nikon D5000 ist zwar schon was älter, aber trotzdem eine Top-Kamera. Macht klasse Bilder in den Motivprogrammen und lässt kreativen Spielraum für den experimentierfreudigen Laien. Zusammen mit dem Tamron 18-200mm Objektiv hat man alles was man als Einsteiger braucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Perfekt für Einsteiger und Fortgeschrittene, 3. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Nikon D5000 SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, Live-View, HD-Videofunktion) Gehäuse (Elektronik)
Vor gut einem halben Jahr habe ich mir die D5000 angelegt mit einem 18-200mm von Tamron.
Nach den ersten Fotos war ich begeistert und bin es immer noch. Nachdem ich in verschieden Zeitschriften gelesen habe das, dass 18-200 eine schlechte Bildqualität hat, muss ich sagen dass ich als Spiegelreflexeinsteiger die Qualität sehr gut finde.

Haptik:
+ die Kamera liegt sehr gut in der Hand
+ sehr leichtes Gehäuse
+ gute Rutschfestigkeit durch das Gummi

- etwas kleines Gehäuse, besonders für große Hände ist ein Batteriegriff zu empfehlen)

Verarbeitung:
+ Material wirkt sehr hochwertig und stabil

Bildqualität:
+ sehr geringes Rauschen auch bei Isowerten bis zu 1600
+ sehr gute Schärfe
+ nicht zu aufgemotzt wirkende Details

Videofunktion
+ Bildqualität ist in Ordnung
- man muss manuell fokusieren

Autofokus
da die D5000 keinen Motor eingebaut hat kann man nicht viel sagen-
- sehr langsam beim Liveview

+ sehr viele Motivprogramme
+ sehr viele Individualfunktionen

Fazit: Kaufempfehlung, weil die D5000 für sehr wenig Geld Bilder im Profiqualität liefert

Erweiterung:

Ich habe vor kurzem ein Big Band Konzert aufgenommen. Beim anschauen auf der Kamera dachte ich der verzerrte Ton liegt an den Lautsprechern der Kamera , aber als es dann am Computer genauso schlimm war , war ich echt enttäuscht.Ich konnte meine ganzen Aufnahmen in den Papierkorb werfen. Zum Glück hat mein Bekannter mit seiner Canon EOS 550d, an die man sogar ein externes Mikro anschliesen kann das Konzert auch gefilmt. Nikon wirbt immer mit der Großartigen Videofunktion die aber eigentlich für den Müll ist. Sogar bei einer Autobeschleunigung verzerrt es. Nikon sagt ,dass die D5000 keine automatische Lautstärkeanpassung hat, was hingegen bei dem Konkurennt ,der Canon Eos 550d Standard ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nikon D5000, 12. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Nikon D5000 SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, Live-View, HD-Videofunktion) Gehäuse (Elektronik)
Einfach herausragend. Besser als alle bisherigen Consumer-SLR von Nikon und das zu diesem Preis. Besonders interessant sind die vielen Nachbearbeitungsfunktionen in der Kamera wie Verzeichungs- und Perpektivekorrektur, Beschneidung auf 16:9 und Vieles mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Nikon D5000 SLR-Digitalkamera, 15. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon D5000 SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, Live-View, HD-Videofunktion) Gehäuse (Elektronik)
Die Kamera macht super Bilder, mit der Automatikeinstellung kommt man als Laie gut aus; man merkt aber schnell, dass die Kamera viel mehr kann, also Handbuch raus und durch gewurstelt, das ist anstrengend aber es lohnt sich; ganz wichtig, nicht am Objektiv sparen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen