Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freedom Call machen das was sie am besten können...
... und zwar hochmelodischen Powermetall mit Mitsingrefrains. Nach dem leicht progressiv angehauchten Werk The Circle of Life von 2004 sind Sänger Chris Bay und seine Combo mit Dimensions wieder einen Schritt zurück in Richtung ihres Klassikers Eternity ( 2002) gegangen. Dieser Schritt zurück bezieht sich allerdings lediglich auf die musikalische...
Veröffentlicht am 18. Juni 2007 von Schnellwelz

versus
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Subjektives Empfinden....
oder eine objektive Bewertung des Anspruchs, der Qualität und des Inhalts? Das ist hier die alles entscheidende Frage. Wenn ich jetzt beginnen würde, die Musik von "FredomCall" mit der von anderen Bands zu vergleichen, wäre es wie immer nicht fair und ich würde mir selbst und meiner Meinung darüber widersprechen. Denn manch Metal-Head mag es eben...
Veröffentlicht am 19. März 2008 von JuKuWa


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freedom Call machen das was sie am besten können..., 18. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Dimensions (Audio CD)
... und zwar hochmelodischen Powermetall mit Mitsingrefrains. Nach dem leicht progressiv angehauchten Werk The Circle of Life von 2004 sind Sänger Chris Bay und seine Combo mit Dimensions wieder einen Schritt zurück in Richtung ihres Klassikers Eternity ( 2002) gegangen. Dieser Schritt zurück bezieht sich allerdings lediglich auf die musikalische Ausrichtung des Albums nicht auf dessen Qualität. Denn Dimensions ist das bisher professionelste Album Freedom Calls. Die Songs rocken und sind dermaßen tight gespielt, dass sie sämtliche Freedom Call Hasser mit ihren Nörgeleien auf der Strecke lassen. Sämtliche Refrains laden zum Mitsingen ein. Und auch wenn es Freedom Call wahrscheinlich niemals schaffen werden, Fans komplexerer Metal Musik zu überzeugen, haben sie es erneut geschafft ein Album zu kreieren, dass einfach nur gute Laune erzeugt. Besonders beachtenswert finde ich, dass Freedom Call trotz dieser einfachen Melodien, die Aussage ihre Texte nicht in die Banalität abdriften lassen. Dimensions dreht sich nämlich um den Untergang der Welt, hervorgerufen durch Kriege und Naturkatastrophen und der Suche einiger Überlebender im Weltall nach einer neuen Heimat.

Meine Anspieltips sind die Metal Hymnen Innocent World, United Alliance und My Dying Paradise, der groovige Rocksong Mr.Evil, oder auch die Midtempostampfer Blackened Sun und Magic Moments und die fantastische Halbballade Words of Endeavour.

CD einlegen, abrocken und sich einfach nur gut gelaunt fühlen ist hier angesagt!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alle Lieder ein Hit?, 7. Mai 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dimensions (Audio CD)
Ich muss vorausschicken, dass ich die Band nicht gekannt habe. Ich habe mir die CD aufgrund der durchwegs guten Bewertungen zugelegt. Man muss sagen, dass man sich wirklich alle Lieder anhören kann ohne dass man das Gefühl bekommt einen Song überspringen zu müssen. Beim ersten Lied war ich allerdings sehr enttäuscht. Der geht ganz speedy los, dann setzt auch noch ein Chorus ein. Alles ganz prima, doch mit der ersten gesungenen Textzeile fällt das Instrumentalspiel fast vollständig aus. Nur noch ein wenig Schlagzeug und ein paar Gitarrenakorde. Der Gesang ist klar verständlich (Schulenglisch). Naja vielleicht hatten die Musiker nach dem furiosen Start eine Pause gebraucht. Von mir gibts nicht die volle Punktzahl. Meine Kritikpunkte:

- Die Stimmlage ist für meinen Geschmack oft zu hoch (auch instrumental)

- Leider zu perfekt (klingt für mich wie wenn die Jungs zu viel Zeit im Studio verbracht haben)

Ich habe lange überlegt, ob ich 3 oder 4 Punkte gebe. Aber wenn ich ehrlich bin muss auch ich sagen: Man kann sich wirklich alle Lieder gut anhören. Es gibt nicht wirklich grobe Schwächen und wer vor Jahren mal AXXIS gut fand und den Sound noch immer mag, der findet in Freedom Call eine passende Ergänzung. Für mich eine CD, die nicht der Gipfel der Kunst aber eine durchaus lohnende Anschaffung ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weg vom Kinder-Metal, 28. April 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Dimensions (Audio CD)
Angefangen haben sie 1998 mit der "Taragon-Story" und Kinderlied-Texten. Endlich hat sich das geändert. Während "The Circle Of Life" zwar ebenfalls abschied vom alten Thema nahm hat das neue Album "Dimensions" nun auch endliche eine Aussage, und eine Aktuelle noch dazu.

Passend zum Klimabericht der UN und Mega-Konzerten wie "Live Earth" handelt auch der neue Freedom Call longplayer von dem "wo-hin" der Klimaentwicklung. Songs wie "Blackened Sun" beschreiben da wohl die Kernaussage.

Insgesammt ist das Album dunkler geworden. Die backing-vocals sind tiefer und geben der hohen Stimme von Chris Bay eine satte Grundlage. Zwar wird dem Album oft unterstellt zu fröhlich zu sein, doch dies trifft mit Sicherheit nicht auf die Texte zu, die sich ernst und sozial-kritisch halten.

Der stiel ist nach wie vor Freedom Call, trotz des großen Besätzungswechsels (Gitarre und Bass). Hymnen in gewohnter Geschwindigkeit mit eingängigen Refrains. Ein absolutes must-have nach dem eher schwachen "The Circle Of Life".

Anspieltyps sind: der sozialkritische "Mr. Evil", das nachdenkliche "Blackened Sun" und der föllig neue "Far Away" der mit einem Dudelsack-Intro dem Song einen Irischen touch verleiht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut, aber nicht das beste überhaupt, 28. Mai 2008
Von 
H. Thüs "lambo-gallardo" (Dortmund, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Dimensions (Audio CD)
Das fünfte Album schon von den Jungs von Freedom Call, rund um Gamma Ray Schlagzeuger Dan Zimmermann. Und es ist ein sehr gutes Album! Allerdings ist der Einstieg ein wenig gewöhnungsbedürftig. Das Intro verbreitet Atmosphäre, mit persönlich gefällt der englische Sprecher äußerst gut. Doch der eigentliche Opener (Innocent World) hat mich erst ein wenig abgeschreckt. Chris Bay übertreibt es einfach mit der hohen Stimme, ein Kastrat damals im Barock würde es nicht besser können.
Doch danach kommt das Album langsam in Fahrt. In gewohnter Freedom Call Manie, also mit Chris Bays dann schöner Stimme, Double Base Teppich und eingängigen, guten Melodien geht es vorran. Highlights für mich sind "Mr. Evil", "Queen of my World" (Chris Bay und ein geiler Chor), "Blackened Sun" und "My Dying Paradise", wo Chris Bay ein Nuance tiefer singt als bei Innocent World, diese macht es aber aus und macht das Lied sehr gut.
Abschließend kam ich so nach vielem hören auf ein sehr gutes Urteil. Wer Freedom Call mag wird an diesem Album nicht vorbeikommen, genau so wie Menschen, die typischen europäischen Power Metal mögen. Allerdings vergebe ich nur vier Sterne, für fünf Sterne muss ein Album schon der absolute Kracher sein. Und das ist für mich von Freedom Call einfach "Crystal Empire". Die ganzen Arrangements auf diesem Album sind einfach noch ein bischen genialer, Chris Bay Stimme wird noch besser eingesetzt. Doch es liegen nur minimale Unterschiede zwischen diesen Alben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurück zu den Anfängen, 20. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Dimensions (Audio CD)
Ich muss zugeben, anfangs war ich skeptisch. Der etwas schwächere Vorgänger "The Circle of Life" konnte nicht wirklich überzeugen. Der beständige Aufstieg der Band angefangen mit "Stairway to Fairyland" bis hin zu dem genialen "Eternity" erlitt mit "The Circle of Life" einen Einbruch. Doch "Dimensions" führt die Tradition von Eternity und läßt das schwache Vorgängeralbum in Vergessenheit geraten. Also - bitte zugreifen. Die CD stellt einen absoluten Pflichtkauf dar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HAMMER, 20. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Dimensions (Audio CD)
Mir fehlen Worte um zu beschreiben wie unglaublich genial diese Scheibe geworden ist. Jeder Song ist ein Ohrwurm!! Happy Metal in Perfektion!!

Ganz ehrlich hatte ich zumindest den ein oder andern Ausfall erwartet, aber wirklich jeder Song ist absolut klasse und man kann sofort mitsingen.

Dann noch dieser astreine Sound! Also Respekt liebe Herren von Freedom Call ... kaufen kaufen kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Subjektives Empfinden...., 19. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Dimensions (Audio CD)
oder eine objektive Bewertung des Anspruchs, der Qualität und des Inhalts? Das ist hier die alles entscheidende Frage. Wenn ich jetzt beginnen würde, die Musik von "FredomCall" mit der von anderen Bands zu vergleichen, wäre es wie immer nicht fair und ich würde mir selbst und meiner Meinung darüber widersprechen. Denn manch Metal-Head mag es eben mal etwas härter oder progressiver, der andere wieder mehr weicher und melodischer. Nun bin ich selbst eine Ausnahme und bewege mich in mehreren Richtungen, bin mit "HELLOWEEN" aufgewachsen, die mir schließlich auch den Weg zum Metal geebnet haben, wobei ich schon damals mit Hits wie "I want out" nicht so viel anfangen konnte. Heute höre nahezu nur noch PAGAN-Metal der Marke "Equilibrium" oder "XIV Dark Centuries". Aber nun zum Thema "Dimension": ich muss sagen, ich habe die ersten drei Scheiben zu Hause und hole sie mir auch immer wieder hervor, wenn der Frühling ins Haus steht und man bereits morgens nach dem Aufstehen schon ein Grinsen im Gesicht hat. Am meisten bewegt hat mich an der Musik von FredomCall immer der "Speed", den sie an den Tag legten, die Melodien und die rassanten Gitarren-Soli. Dan Zimmermann, den ich schon von GammaRay kannte, hat mich eigentlich immer überzeugt... und jetzt bei "Dimension" muss ich leider sagen, dass das Drumming eher langweilig dahin plätschert. Hat er "Dimension" zwischen Frühstück und Mittag eingetrommelt? Wo bleibt hier die Inovation, der Ideenreichtum oder zumindestens eine klitzekleine Abwechselung? Die Stücke im Geschwindigkeitsbereich zwischen NICHT wirklich schnell aber auch kein Halb-Baladen-Tempo, erinnert doch all zu sehr an Schlager oder Rockmusik (?). Mmh... das ist für mich als Drummer nun mal sehr enttäuschend, wenn die Breaks und der Rhythmus ziemlich lustlos klingen. Wo bleiben hier eigentlich die Gitarren-Soli? Ich habe sowieso den Eindruck, als wenn bei "Dimension" alle prägenden Trademarks von "FreedomCall" in den Keller gebracht worden sind. Melodiös ist schön, doch wenn es all zu arg an die schon mal zittierten "ModernTalking" oder z.B. "Wolfgang Petri" erinnert, dann wird's Zeit mal zu überdenken, ob ein im Hintergrund zu erahnendes Double-Bass-Drumming ausreicht, um diese Musik noch als Metal zu bezeichnen. Damit möchte ich auf keinen Fall zum Ausdruck bringen, dass Chris oder Dan es mit ihrer musikalischen Kompetenz nicht zustande bringen können, den Hörer absolut ins Staunen zu bringen. Das nämlich können sie zweifellos, ich frage mich einfach nur, wieso sie es auf "Dimension" nicht tun. Live ist FreedomCall eine der professionellsten und geilsten Bands, die ich jeh gehört und gesehen habe, und das bereits zweimal in WACKEN. Gerade die exakten Soli von Chris und das auf den Punkt gespielte Drum haben mich fasziniert. Dass Chris singen kann wie ein Gott, das beweist er live wie kein anderer. Der Grund, dass ich für "Dimension" einfach nur 3 Punkte gebe, stützt sich lediglich auf meine Gänsehaut, die ich beim Hören bekomme, die aber leider durch den - meines erachtens - übertriebenen Kitschfaktor und den zu synthetischen Sound erzeugt wird. Die Hoffnung auf ein reinrassiges gitarrenlastiges Teutonic-Power-Speed-Metal-Album der Hamburger Schule aus dem Hause "FreedomCall" werde ich allerdings niemals aufgeben, denn man kennt es ja schließlich von ihnen. Mein Lieblingssong (allgemein) von FreedomCall ist unter anderem "FreedomCall (Chrystal Empire)". Bei der CD "Dimension" stellten sich bereits am Anfang während des Intros "Demons Dance" meine Ohren auf, der Anfang von "Innocent World" trieb mir ein begeistertes Schmunzeln ins Gesicht, dann aber bei einsetzendem Gesang - und das las ich schon von einem anderen Rezessionisten - fiel die Spannung des Stücks in sich zusammen und enttäuschte bis zu dem recht niedlichen Mädchenchor, hehe... (mal was anderes), aber sonst war da nix. Und - Freunde der akustischen Gitarre - das Rutschen der Finger über die Saiten darf man ruhig hören, es gehört sozusagen dazu und lässt sich nicht vermeiden.... muss hier die akustische Einspielung einer Gitarre so klingen wie eine schlechte Nachahmung eines Keyboards? Man höre sich zum Beispiel mal die akustischen Einspielungen der CD "When Worlds Collide" von MAROON an, nur mal so erwähnt, da klingen Gitarren wirklich noch wie Gitarren. Der Vergleich hinkt zwar, ist aber jetzt auch nicht elementarer Bestandteil meiner Rezession. So empfinde ich "Dimension", hoffe aber auf weitere Alben von FreedomCall und die "Rückbesinnung" auf den METAL \m/ Danke für Eure Aufmerksamkeit. Gruß Euer Jürgen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dimensions, 26. April 2007
Von 
T. Hillebrand (W-Tal) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Dimensions (Audio CD)
ist ein absolutes Knaller Album geworden, Songs wie United Alliance, Innocent World und The Queen of my World sind super geile Speed Metal Granaten . Die meisten Songs sind wieder im Up-Tempo Bereich, haben alle sehr eingängige Refrains und machen einfach Spaß. Ein weiteres Highlight ist der im Mid-Tempo gehaltene Song Blackened Sun der zum besten gehört was Freedom Call je veröffentlicht haben. Also kaufen kaufen kaufen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie immer geil, aber wesentlich reifer, 22. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Dimensions (Audio CD)
Den 20. April sollten sich alle Fans des hochmelodischen Metals rot im Kalender anstreichen, denn dann erscheint das nunmehr fünfte Studioalbum namens 'Dimensions' von Freedom Call. Ich war gespannt darauf wie ein Flitzebogen; und wurde nicht enttäuscht. Stilistisch lassen sich Freedom Call immer noch zu Bands wie Gamma Ray, Helloween oder Stratovarious einordnen. Dabei haben sie mittlerweile jedoch ihren eigenen unverwechselbaren Sound gefunden. 'Dimensions' klingt reifer als alle vorangegangenen Alben. Nicht zuletzt, weil man ein winziges Stück weg vom Kinderlied-Refrain rückte. Aber Freedom Call-Fans brauchen keine Angst um die Eingängigkeit der Titel zu haben. Noch immer haben die Songs einen Refrain, der schon nach dem ersten Anhören im Ohr hängen bleibt und dort seine Runden dreht wie die Erde um die Sonne. Gut tat der Band auch der Besetzungswechsel durch die Neuzugänge Lars Rettkowitz an der Gitarre und Basser Armin Donderer, welche frischen Wind in die Metal-Segel des Fünfers brachten. Außerdem sicherte man sich für das Cover-Artwork niemand anderen als Paul Raymond Gregory, welcher auch schon die Cover für z.B. Saxon, Molly Hatchet oder Blind Guardian gestaltete.
Los geht's nach dem Intro "Demons Dance" mit "Innocent World", bei welchem man sich für eine Passage die Unterstützung eines Kinderchors holte und das dadurch trotzdem keineswegs kitschig klingt. Weiter geht's mit der Hymne "United Alliance" und dem groovenden "Mr. Evil". Auch der Rest des Silberlings bleibt auf gleich hohem Niveau. Anstelle also jeden Song einzeln als Anspieltipp hier aufzulisten, schlage ich vor: Kauft Euch diese geile Scheibe und hört sie Euch einfach von vorne bis hinten an. Ihr werdet feststellen, dass sich dieses Teil in den Player reinfressen wird, dort auf Dauerbetrieb stehen bleibt und selbst durch Stecker ziehen nicht mehr raus will! Also was sitzt Ihr hier noch vor diesem Bildschirm und lest diese Review? Macht Euch endlich auf die Socken zum CD-Händler Eures Vertrauens!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Freedom Call back on track, 30. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Dimensions (Audio CD)
Nach dem aus meiner Sicht enttäuschenden Vorgänger "Circle of Life" melden sich Freedom Call mit "Dimensions" eindrucksvoll zurück.

Hat sich die Band schon vom Erstling "StF" bis "Eternity" stetig weiter entwickelt, so setzt sich dies mit "Dimensions" fort.

Mein absoluter Favorit ist Mr. Evil, allerdings hat diese Scheibe aus meiner Sicht keinen einzigen Hänger. Eine Platte mit bleibendem Wiederspielwert.

Hört euch die Klangbeispiele an. Wer Freedom Call mochte, wird "Dimensions" lieben. Wer die Stilrichtung mag, dem FC bisher zu kindergartenmäßig daher kam, könnte an der neuen Scheibe ebenfalls Gefallen finden - kommt sie doch um einiges erwachsener daher und verzichtet größtenteils auf die kitschigen Texte der Vorgänger.

5 Sterne absolut gerechtfertigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dimensions
Dimensions von Freedom Call
MP3-Album kaufenEUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen