Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juni 2010
...es gibt leider auch einige störende Dinge.

Da ich auf der Suche nach einem In-Ear Kopfhörer mit Steuerung für das IPhone 3GS war, bin ich irgendwann über den S4i gestolpert, da sich entsprechende Angebote leider in Grenzen halten.

Die gute Nachricht: Der Kopfhörer und die Steuerung funktionieren mit dem 3GS einwandfrei. Der Klang ist auch in Ordnung, wobei ich keine überragenden Veränderungen zu meinem alten Sony MDR-EX71 feststellen kann. Man sollte bei Benutzung des S4i allerdings den Equalizer am Iphone ausschalten, sonst bekommt man einen hoffnungslos übersteuerten Klang auf die Ohren.

Das Kabel für das zweite Ohr ist leider nicht nackengeführt, d.h. mal eben rausziehen und die Stöpsel überm Nacken baumeln lassen funktioniert nicht.
Ich hätte nicht gedacht, dass ich dieses einfache Feature mal vermissen würde, aber jetzt ist es soweit.

Die Kopfhörer sind relativ groß, d.h. ein guter Teil ist auch außerhalb der Ohrmuschel zu sehen, d.h. man muss ein gewisses Micky-Maus-Ohren-Selbstbewusstsein entwickeln.

Zu den Silikonaufsätzen kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen; die großen schließen am Besten, wobei ich hier allerdings auch das subjektive Gefühl habe, dass sie erstmal auf Körpertemperatur hochgebracht werden müssen, bevor das richtig funktioniert, aber das erledigt euer Ohr ja von alleine.

Ich zögere noch, ob ich drei oder vier Sterne vergebe, aber da sich meine Negativpunkte ja "nur" auf das Design und nicht auf die Funktion beziehen, gibt es trotzdem 4 Sternchen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
39 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. April 2010
Nachdem meine Ohren eigentlich perfekt für "klassische" Ohrhörer geeignet sind habe ich etwas gezaudert mir das erste Mal In-Ear-Ohrhörer zuzulegen, hatte aber kein Produkt in der "älteren" Machart von Ohrhörern mehr gefunden das mir insgesamt zugesagt hätte. Die entscheidende Frage für mich war dabei wie diese Bauform eigentlich bei mir "sitzt" und ob die Ohrhörer überhaupt im Ohr "halten" werden. Aufgrund der Rezensenionen hier und bereits bestehender guter Erfahrung mit "Klipsch" habe ich mich für dieses Produkt entschieden.

Nach dem Auspacken und ersten Ausprobieren schien der Kauf zunächst eine mittlere Enttäuschung zu werden. Erstens Probleme mit dem "Halten", zweitens ein enttäuschender Bass, den man mit dem iPhone Equalizer eher mehr schlecht als recht ausgleichen kann. Das Durchprobieren aller mitgelieferten In-Ear-Gummiaufsätze hatte mich zunächst auf die Fährte geführt, dass die "kleinste" Variante der Aufsätze die für mich passende sei. Nach ein paar Tagen wollte ich aber doch noch nicht "aufgeben" und habe mir nochmal ausführlich Zeit genommen alle Varianten durchzuprobieren und mit jedem der Aufsätze durch vorsichtiges Bewegen und leichtes Drehen im Ohr vielleicht doch die richtige Position zu finden. Und siehe da: plötzlich zeigte sich, dass ein wesentlich "lockereres" Einsetzen mit den nun *grössten* Aufsätzen und in der richtigen Position durchschlagende Wirkung zeigte. Nicht nur dass die Ohrhöhrer nun lange Zeit hindurch tragbar sind und die wahrscheinlich bequemsten Ohrhörer, die ich jemals hatte. Womit ich vor allem nicht gerechnet hatte war die Auswirkung des für mich "richtigen" Aufsatzes und der für mich "richtigen" Position auf Klang und insbesondere den Bass. Ich habe den Equalizer nun wieder abgeschalten, weil der Klang inklusive Bass nun perfekt ist, genau so wie er ist.

Auch sonst überzeugt mich das Produkt rundum: Klips fürs Hemd, am Kabel ein gutes Mikrofon (die Gesprächspartner merken nach eigenen Angaben keinen Unterschied zum "normalen" Telefonieren), Lautstärkenregelung, Rufannahme und -auflegen, "nächster" und "vorheriger" Song. Alles funktioniert mit meinem iPhone 3GS. Kabellänge und Tragekomfort von Hörern und Kabelfestigkeit und -"verhalten" genau richtig. Ich vermute stark, dass die eine oder andere der negativen Rezensionen mit der Schwierigkeit zusammenhängt, die für einen selbst "richtige" Kombination aus Gummiaufsätzen und -position zu finden. Nimmt man sich dafür ausreichend Zeit ist vor allem auch die positive Auswirkung auf das Hörerlebnis unerwartet gross.
77 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Juni 2011
Ich habe die Ohrhörer superschnell und wie immer bei Amazon, gut verpackt, zugeschickt bekommen. Nach dem Auspacken und dem Anschließen an meinem iPhone 3GS war ich allerdings in Bezug auf den Sound sehr enttäuscht. Die hier viel beschworene, ausgewogene Aussteuerung von Bass, Mitten und Höhen konnte ich nicht wahrnehmen. Bei einem, hier immer wieder empfohlenen, ausgeschaltetem Equalizer im iPod, war das Klangbild dermaßen basslastig, die Mitten matschig und die Höhen kaum wahrnehmbar, sodass ich nur mit den iPod-Equalizereinstellungen "Weniger Bässe" oder "Mehr Höhen" einigermaßen zufrieden war. Im Vergleich zu den Originalhörern von Apple aber war der Klang immer noch grottenschlecht und viel zu dumpf. Zum Vergleich habe ich dann die gleichen Musiktitel mit drei anderen Ohrhörern angehört. Das Einzige, was die Klipschhörer im Vergleich zu diesen auszeichnet, ist ein satter, nicht übersteuerter Bass. Aber das war für ein ausgewogenes Klangbild zu wenig. Ich habe die Hörer wieder eingepackt und war fest entschlossen, diese wieder zurück zu schicken. Mir kam dann aber die Idee, die Hörer einmal an einer anderen Quelle anzuschließen, wie z.B. am PC und einem anderen MP3-Player mit gutem Equalizer und siehe da, die Hörer verblüfften nach der angepassten Einstellung (Mitten und Höhen angehoben) mit einem satten ausgewogenem Klangbild über alle Frequenzbereiche. Das sagte mir, dass es an den Klipsch-Hören allein nicht so sehr liegen kann auch wenn die Original-Apple-Hörer auch mit ausgeschaltetem Equalizer am iPhone einen super Sound wiedergeben (wie auch immer das zu erklären ist). Aber leider fallen die bei mir immer wieder aus dem Ohr und taugen aus dem Grund nicht für mich.

Um die Klipsch-Hörer dann doch noch an meinem iPhone für mich dienstbar zu machen, lud ich bei iTunes das App "EQu" von Elephant Candy herunter und bereue die Investition von 2,39 € nicht. Mit diesem Tool werden die Klipsch-Hörer zu dem, wie sie hier von vielen Leuten beschrieben werden: "den Besten in dieser Preisklasse". Wenn man nach der Installation dieser App dann noch die Rezession "Top Equalizer" von "Cyrinxx" zur "Version 1.2.2" liest und dessen Tipp beachtet, ist man total begeistert - nicht nur von der App, sondern auch von den Klipsch-Hörern.

Apple sollte also schleunigst nachrüsten und einen manuell verstellbaren Equalizer im iPod mitliefern. Die Standarteinstellungen kann man alle vergessen. Übrigens: Alle hier gemachten Hinweise auf die richte Wahl der Ohrstöpsel, sind unbedingt zu beachten.
Die Kabel machen, anders als hier oft kritisiert, einen sehr robusten Eindruck. Wurde wohl von Klipsch nachgebessert.
Würden die Ohrhörer gleich so klingen wie sie das nach dieser Rosskur mit der Equalizerinstallation tun, gäbe es 5 Sterne. Denn sonst sind sie sehr solide und ansprechend verarbeitet und alle Fernbedienungselemente funktionieren sehr gut.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. August 2010
Hallo,
nachdem ich ewig auf der Suche nach guten und preiswerten Kopfhörern mit iPhonefernbedienung war bin ich auf die Klipsch S41 gestoßen und hab mir diese dann letztendlich auch hier bestellt.

Leider kann ich keine Vergleiche zu andern Top-In-Ears ziehen sondern nur zu den Apple Stadard Lauschern.

Der Sound der Klipsch ist sehr ausgewogen und rund. Sobald man die richtigen Silikonaufsätze für seine Ohren gefunden hat, was zugegebenermaßen etwas dauern kann, entfalten sie ihren sauberen Klang.
Wer basslastige In-Ears sucht sollte lieber weiter suchen.,denn die Klipsch S4i haben zwar ordentlich Bass, da dieser aber sehr trocken und gut auf Mitten und Höhen abgestimmt ist, ist er nicht so "boomy" und aufdringlich wie bei vielen Anderen.
Ich höre hauptsächlich (Hard-)Rock, alles mit (lauten verzerrten) Gitarren aber auch sehr viel Elektro. Für beide Richtungen eignet sich dieser Ohrhörer sehr gut.

-Bis hierhin würde ich 5 Sterne geben-

Kommen wir nun zur Schattenseite.
An und für sich funktioniert die Fernbedienung sehr gut, jedoch ist sie für meinen Geschmack in der Mitte völlig fehl am Platz.
Beim Sport muss man mit In-Ear hörern sowieso immer ein wenig aufpassen, da sie gerne rausfallen aber durch die Fernbedienung an dieser Stelle sollte man im Fitnessstudio besser auf andere Kopfhörer zurückgreifen.
Mir passiert es ständig, dass ich an Geräten hängen bleibe, mir etwas auf die Brust lege oder mich anlehne und so lauter, leiser, vor, zurück oder aus schalte. Das macht Apple an der mitgelieferten Ferbedienung viel besser.
Auch das Mikrofon, welches sich in der Fernbedienung befindet ist für meinen Geschmack zu weit vom Mund entfernt und man hört sich am anderen Ende sehr leise und dumpf an. Auch hier sind die Applestandards besser.

Alles in allem lohnt der Kauf wegen der guten Klangqualität doch aus meiner heuteigen (habe sie jetzt ca. 2 Monate) Sicht tun es auch die Klipsch S4 ohne Remote.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Juni 2010
Hier gebe ich meine ersten (subjektiven - der Klang von Ohrhörern ist ja immer wieder Gegenstand erbitterter Debatten) Eindrücke zum Klipsch S4i Headset zum Besten.

Das Öffnen der Verpackung - nebenbei - war entgegen anders lautenden Behauptungen auf dieser Plattform eine Sache von ca. fünfzehn Sekunden.

Bestellt habe ich den Artikel, weil meine alten Bose Triport den Geist aufgegeben haben (Kabelbruch nach <2 Jahren); kurze Zwischenstation war das aiaiai Y-Com, das sehr robust und für den Preis auf jeden Fall i.O. war, jedoch passte mir keiner der vielen Aufsätze wirklich zufriedenstellend.
----------------------
Habe dann nach einigem Vergleichen das Klipsch S4i, sowie als Alternative die Shure SE-115 bestellt.

Meine persönliche Meinung dazu: Vom Klang der Klipsch war ich zunächst sehr angetan. Dann habe ich die Shure getestet - diese sehe ich klanglich ganz klar vorne. Der Sound ist für mein Empfinden sauberer ausdifferenziert, das Klangbild hat mehr Tiefe (nicht im Sinne von Bässen, wobei der Shure in den Tieflagen auf jeden Fall mithält) und vor Allem in den Höhen hat der Shure einfach mehr zu bieten. Müsste ich den Vergleich auf ein Wort bringen: Der Shure ist "präziser". Wohlgemerkt bezieht sich das auf die Silikonaufsätze beim Shure - mit den den Gehörgang wirklich abschließenden Schaumstoffaufsätzen ist der Shure uneinholbar vorn in Sachen Musikgenuss.

Die Klipsch klingen auch toll, keine Frage, aber die Höhen sind einfach nicht so sauber; für mich persönlich ist das nicht allzu tragisch, weil ich ihnen dadurch einen wärmeren Klang zuschreiben würde.

Warum 5 Sterne für die Klipsch? Zunächst: Für die Preisklasse ist der Klang auf jeden Fall vorn mit dabei (Gemessen an den Shure, den Bose, Ultimate Ears Super Fi 3 und 5 und Sony MDR-EX90)
Großes Plus für mich: die ovalen Earbuds! In-Ear sind für mich immer ein Problem, weil in aller Regel die Aufsätze nicht bequem und gleichzeitig isolierend sitzen. Daher wurde ich bspw. mit Ultimate Ears nie warm. Beim S4i sind die Ohrhörer ohne Gefummel sofort eingesetzt, isolieren dabei vernünftig und sind (für mich) bequem. Desweiteren wirkt das Headset sehr edel, manchen ist das ja wichtig.

In Sachen Verarbeitung wirken die Kabel beim Klipsch fast etwas zu filigran, die Shure kommen subjektiv vertrauenserweckender rüber. Langfristig müssen sie ihre Haltbarkeit definitiv noch unter Beweis stellen, ich befürchte auf Dauer Kabelbruch - aber naja, 2 Jahre Garantie.

Da ich mittlerweile keinen MP3 Player mehr rum"schleppe" und ich die Kopfhörer für mein 3GS (sicher nicht die überragendste Soundquelle) benutze, freut mich natürlich die Headset/Fernbedienungsfunktionalität.

Ich würde die Klipsch definitiv weiter empfehlen, weil, gemessen an der Preisklasse, der Sound stimmt - wer NUR Kopfhörer will, und kein Headset, könnte aber zB bei Shure noch mehr für sein Geld bekommen. Ausschlaggebend sind für mich die ovalen, dadurch sehr gut passenden Aufsätze und die iPhone-Kompatibilität (Mic/FB).
---------------------------
UPDATE 30/01 2011

So hier mal ein Update. Ich war durchweg sehr zufrieden mit dem Klipsch Headset, es war täglich in Gebrauch - ob unterwegs, beim Sport, beim Telefonieren zu Hause...

An Schlüsselstellen machte sich dann zuletzt die genannte filigrane Verarbeitung bemerkbar. Dort wo das Kabel in die Ohrhörer bzw. in den 3,5mm Anschluss übergeht befinden sich dünne Kunststoffmanschetten. Diese rissen jeweils ein - noch ohne einen technischen Defekt zu verursachen. Ich steuerte (sicherlich keine elegante Lösung) mit duct tape gegen. Mit gutem Erfolg.

Jetzt habe ich sie leider verloren, und mir, überzeugt wie ich bin nun die S5i von Klipsch bestellt. Immer wieder :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. August 2012
Update 24.07.2015:
Ich hatte nun das zweite Exemplar 3 Jahre im Einsatz. In der Zeit waren die Kopfhöhrer toll und 4 Sterne wert (siehe unten). Nun setzten die Kopfhörer jedoch mit Kabelbruch aus. Da ich nicht der einzige mit dem Problem bin, sondern eine Websuche zeigt, dass dieses Problem auch andere Nutzer des S4i hatten, senke ich meine Bewertung auf 3 Sterne. Dieses reproduzierbare Problem nach Überschreiten der Garantiefrist halte ich für ein Problem. Deshalb werde ich nun einmal die http://www.amazon.de/gp/product/B00ELAM8M8 ausprobieren, zumal der Nachfolger R6i nicht mehr 59,95 € kostet, sondern gleich knapp 100 €. Wenn ich soviel Geld ausgäbe, würde ich wohl eher gleich die Noise Cancelling Kopfhörer von Bose holen: http://www.amazon.de/Bose-QuietComfort-Acoustic-Cancelling-Headphones/dp/B00D42A16E .

Original-Rezension:
Ich gebe nur 4 Sterne, weil bei viel Licht auch Schatten dabei ist. Aber am Ende habe ich in dem Preissegment keine anderen Kopfhörer gefunden, die besser als die Klipsch S4i meine Bedürfnisse abgedeckt hätten:
- iPhone-Fernbedienung
- einfacher Transport
- dezentes Aussehen (womit die On-Ear-Headsets ausschieden)
- Gute Headsetfunktion
- Preis zwischen 50 und 100 Euro
- kein Funkheadset - es reicht schon, wenn ich einmal am Tag den Akku des iPhones laden muss

Negativ
========
- Kabel verdrehen sich sehr schnell. Wenn man sie nicht in der Box transportiert, zieht man sofort ein Knäuel aus der Tasche.
- Gummiummantelung der Kabel hat hohe Reibung und bleibt so schnell irgendwo hängen - bis hin dazu, dass man sich die Dinger mit dem eigenen Ärmel aus den Ohren reißt.
- Gummiaufsätze gehen ab, wenn das Headset nicht um den Hals hängt, sondern in der Hemdtasche oder im Hemd zwischengelagert wird.

Neutral
=======
o Klemme für das Anbringen an der Kleidung, hier hätte ich aber ein asymmetrisches Nackenkabel besser gefunden

Positiv
=======
+ Toller Sound und tolles Preis-/Leistungsverhältnis. Ich hatte die Kopfhörer mit In-Ear-Kopfhörern von Sennheiser verglichen, die eine Freundin für über 130 Euro gekauft hatte und noch nicht einmal iPhone-Bedienelemente hatten. Der Klipsch klang viel runder, differenzierter und kraftvoller.
+ Toller Sound. Fand ich am Anfang den Sound der Originalkopfhörer noch ganz ok, klingen diese im Vergleich zu den S4i leise und fade. Die Empfindlichkeit und gute Isolierung der S4i zaubert auch bei Classic bislang ungehörte Stellen hervor (so wie mein geliebter Koss SportaPro, der aber eben keine Headset-Funktion hatte).
+ Tolle Unterstützung der iPhone-Headsetfunktionen. Die Tasten fühlen sich hochwertig an und haben einen klar definierten Druckpunkt.
+ stabile Box erlaubt sicheren Transport in der (Jacken)Tasche
+ Tolle Passform der Ohrstücke in verschiedenen Größen sorgt für sehr gute Schallisolierung. Musikhören in der Bahn? Telefonieren im Cabrio? Mit der guten Schallisolierung kein Problem.
+ Gerader Klinkenstecker erlaubt Einsatz in der Hosentasche
+ Stabil. Mehrfaches Beinahe-Drauftreten auf die Ohrhörer wurde zwar mit Knirschen, aber ohne Funktionseinschränkung quittiert
+ Gute Retailverpackung aus Pappe mit Aufreißkante. In Zeiten, wo man sich an Blisterverpackungen die Hände zerschneiden kann, ist das ja keine Selbstverständlichkeit.

Fazit
======
Woran erkennt man, dass jemand von einem Produkt überzeugt ist?
1. Man würde es seinen Freunden empfehlen
2. Man würde es nochmal kaufen, wenn man sich neu entscheiden könnte/müsste.

Beides trifft bei mir auf die Klipsch S4i zu.

Ich habe sie tatsächlich zweimal erneut gekauft. Meine ersten S4i hatte ich kurz nach dem Erscheinen des Modells gekauft und habe sie lange zufrieden benutzt. Dann habe ich sie vor einigen Wochen irgendwann mit der Transportbox verloren (oder sie wurden gezielt geklaut - spricht auch irgendwie für die Dinger :-) Also schaute ich mal, was es aktuell am Markt gab. In der Zwischenzeit merkte ich, wie mies dagegen die Originalhörer sind.

Nach langem Lesen von Tests, Rezensionen und Umschauen im Technikmarkt bin ich dann wieder bei den Klipsch S4i gelandet. Wie oben beschrieben decken sie meine Anforderungen sehr gut ab, klingen toll und und liegen preislich so gut, dass man einen Verlust oder einen Defekt (man tritt auf die Dinger schonmal leicht drauf) auch finanziell verschmerzen kann. Die ersten kosteten bei Amazon 80 Euro, die zweiten nur noch 60 Euro.

5 Sterne kann ich ihnen nicht geben, weil mich die Gummischnüre immer wieder nerven. Das kann Klipsch echt noch verbessern (oder hat es bei den teurere Modellen ja vielleicht schon getan). Aber ich habe eben in dem Preissgement zwischen 50 und 100 Euro keine Kopfhörer gefunden, die besser wären.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Juli 2012
Also - wie die Überschrift schon sagt - in der Preisklasse macht dem S4i keiner was vor. Natürlich gibt es bessere Kopfhörer, aber wer nicht mehr ausgeben will sollte sich die S4i zulegen.

Hab sie selber lange benutzt, bis ich glaubte, sie verloren zu haben - jetzt hat meine Freundin sie ;-)

Zum Klang: deutlicher, kräftiger und dennoch präziser Bass. Das macht diesen Kopfhörer aus. Aber hier kommt noch eine für die Preisklasse bemerkenswerte Auflösung und Klarheit hinzu. Der Bass erdrückt die Mitten nicht und auch die Höhen sind sehr präsent. Von der Klangfarbe her auch noch recht neutral.... Der perfekte Einstieg in die höherklasigr Kopfhörerwelt.

Die Verabeitung überzeugt auf ganzer Linie. Punkt. Das Kabel mag zwar den Eindruck erwecken, instabil zu sein... Ist es aber nicht! Es hält bei mir / Freundin schon ewig und ist ständig im Einsatz. aufrollen, abrollen, etc... Kein Bruck, kein Knick, Top!
Auch die Fernbedienung ist nicht nur praktisch sondern funktioniert einwandfrei und lässt keine Ermüdungserscheinungen erkennen.

Wie in der Preisklasse üblich, ist die "Bühne" recht beschränkt, aber immerhin ungewohnt differenziert.

Komfort nd Sitz ist ja immer so eine Sache. Jeder hat andere Ohren und es kann sein, dass auch dieser Kopfhörer nicht perfekt passt. Aber! Im Schnitt sitzt der S4i einfach besser, schneller und bequemer als andere Kopfhörer. Das liegt zum einen an der ovalen Form, zum anderen an dem weichen Material. Ich kann sie stundenlang tragen, ohne Schmerzen, verrutschen oder ähnliches.

Fazit: wer in der Preisklasse (oder bis zu 50€ mehr) Kopfhörer sucht, wird vermutlich nichts besseres finden. Kräftiger Bass ohne ein dumpfes Klangbild und vilbel Details machen den Klipsch s4i zum Klassenbesten ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Oktober 2009
Hallo,
Beim Lesen verschiedenster Rezensionen bin ich bei Klipsch S4i hängengeblieben. Kaufkriterien : 1. Nur Top- und keine negativen Rezensionen 2. unter 100 € mit Mikrophon und Musikbedienung, 3.Edler hochwertiger Look.4.Renomierte Firma (Boxenedelschmiede)
Also bei Apple gekauft.Habe selbst iPhone 3Gs
Tragekomfort: sehr gut,die Standartsilikonteile(Medium) passten genau. Sehr leicht. Kabel ist dünner als die Apple Standarts.
Technik:Verbindungsstecker ist vergoldet, nicht gewinkelt. Mikrophon Stummschaltung und Musiksteuerung funkioniert super ohne Aussetzer.
Klang: sehr ausgewogen und natürlich,habe alle Musikrichtungen (Rock,Pop,Soul,Techno etc.) außer Klassik ausprobiert. Bass zuerst nur 4 Sterne a b e r habe dann mal die anderen 3 Paar mitgelieferten Stöpsel ausprobiert und siehe da, die Large Größe passte noch besser und der Bass bekam seine verdienten 5 Sterne.
Absolute Kaufempfehlung!!!In dieser Preisklasse absoluter Tip.Unbedingt alle Ohrsöpsel probieren, es kann wie bei mir noch besser werden.
P.S Habe noch Sennheiser CX 300II (Finger weg ,wenn dann den Vorgänger CX300)aber kein Vergleich zu Klipsch.Zu Bose etc.( war noch Mitfavorit)kann ich nur sagen..lest mal die Rezensionen und wenn die Möglichkeit besteht selbst ausprobieren.
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Juni 2011
Ich kann diese Kophörer nun seit rund 4 Tagen mein eigen nennen und erlaube mir nun meine rein subjektiven Eindrücke zum Besten zugeben.

Das Auspacken ging erstaunlich problemfrei von statten. Ich stellte mich bereits darauf ein den üblichen Blister - Käufer kamp zuführen, doch diese wurde mir dankenswerter weise erspart und das Auspacken lief zügig und frustfrei ab.
Klipsch legt eine praktische Metalldose mit bei, allerdings dauert es doch schon (zumindest bei mir =) 1-2 min bis die Kopfhöhrer dann auch ordnungsgemäß in eben dieser verstaut sind.

Der erste Eindruck der Kopfhöhrer
war durchaus (vorsicht absolut überstrapaziertes Mode-Wort) wertig. Die Kopfhöhrer selbst fassen sich gut an, und auch die Bedienelemtnte der Kabel haben einen angenehmen Druckpunkt. Lediglich das Kabel wirkt auf mich nicht besonders hochwertig. Hier hätte ich mir noch eine weiter beschichtung oder ähnliches gewunscht. (Sehr subjektiv, Freunde von mir lobten das Kabel, aufgrund seines geringen Durchmessers). Ob das Kabel sich auch in Zukunft bewährt muss sich noch Zeigen.

Nun zum wichtigsten, dem Klang.
Klanglich konnten mich die Klipsch doch einigermaßen überzeugen. Die Höhen und MItten sind meiner meinung nach extrem gut. Vorallem die Mitten kommen klar seperiet und sehr sehr sauber aus meinem Iphone (3gs). Leichte Abstriche muss man sich jedoch in punkto Bass gefallen lassen. Hier konnte ich zwar durch langes ausprobieren der verschiedenen Aufsätze deutlich verbesserungen erzielen, aber vielleicht muss man sich doch einfach klar machen, dass es physikalisch schwerst möglich ist, bei solchen kompakten Kopfhöhrern einen satten Bass zu produzieren. Somit ist meiner Meinung nach der Bass lediglich gehobene Mittelklasse.
Es lohnt sich wie bereits erwähnt die mitgelieferten Aufsätze allesamt einmal durchzuprobieren, hat man einmal den "passenden" Gefunden, ist die Geräuschabschrimung nach absolut perfekt, und auch der Halt mehr als überzeugend.
(Durchaus auch zum Sport treiben geeignet.)

Nun ja die Bedienelemte funktionieren wie sie sollen, dies sollte aber auch eine Selbstverständlichkeit sein.

Fazit:
Bei den Klipsch s4i handelt es sich um absolut hochwertige Kopfhöhrer die meiner Meinung nach ein angemessenes P/L Verhältnis haben, und die ich durchweg mit gutem Gewissen empfehlen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. März 2010
Da ich die in InEar-Kopfhörer des Iphone nie komfortabel tragen konnte (die Stecker fielen bei Bewegung ständig raus), machte ich mich recht bald auf die Suche nach entsprechenden Ersatz. Dabei wollte ich auf die Funktionen der "Fernsteuerung" inkl. Lautstärkenregelung und Mikrophon jedoch nicht verzichten. Leider musste ich feststellen, dass bei diese Features leider erst im höheren Preissegment zu haben sind.

Meine Skepsis beim Entscheid für das S4i (nach langem Vergleichen) beruhte nun darauf, dass es sich um das günstigste Angebot handelte, welches ich bezüglich meiner Anforderungen finden konnte. Ich muss aber sagen, dass ich es nicht bereue, keine 170€+ Kopfhörer gekauft zu haben. An der Verarbeitung ist nach vier Wochen Nutzung kein Mangel festzustellen, das Kabel ist stabil, die Fernsteuerungsknöpfe solide verarbeitet. Bei den 4(!) verschiedenen Aufsätzen ist wirklich für jedes Ohr was dabei und der Klang ist (für meine zugegeben nicht verwöhnten Ohren) sehr gut - im Vergleich zu den "original" Iphone Kopfhörern merklich um Meilen besser!

Alle Funktionen des Iphone, inkl. des Mikrophons, funktionieren ohne Beanstandung. Ich würde sogar sagen, besser als mit dem "Original".

Eigentlich bin ich selbst eher skeptisch, wenn es um 5-Sterne-Bewertungen geht. Allerdings kann ich hier wirklich keinen Mangel feststellen. Der Einzige Punkt, den ich ggf. nicht richtig bewerten kann, ist die Sound-Bass-Höhen-Was-auch-immer Qualität, da ich mich diesbezüglich bislang im unteren Preissegment bewegt habe. Ich bin aber überzeugt davon, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis im Segment der Fernsteuerungs-InEar-Headsets stimmt.

In diesem Sinne: Absolute Kaufempfehlung für Iphone- / Ipod-touch-User!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen