Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolles Action Adventure..
das Spiel lohnt sich auf jeden Fall. Wer die älteren Indy Versionen kennt, weiß, was ihn erwartet. Das Gameplay ist recht einfach gestrickt.. wie immer eigentlich auf PSP. Das Spiel besitzt eine tolle Atmosphäre und die Landschaften sind sehr sehenswert. Absolute Pflicht für Indy Fans und für die, die es werden wollen.

Übrigens:...
Veröffentlicht am 17. Juni 2009 von Toennies

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nichts bahnbrechend Neues, aber solides Spiel mit Schwerpunkt auf Action
Das Spielprinzip scheint diesmal etwas gewöhnungsbedürftig, denn Indy schwingt und prügelt sich nicht durch eine zusammenhängende Welt, sondern durch viele Einzellevel, in denen es jeweils Aufgaben zu erledigen gilt, um das Level erfolgreich abzuschließen. Die Aufgaben sind nach verschiedenen erreichbaren Zielen abgestuft; wer einen Level in...
Veröffentlicht am 19. November 2009 von Christina Liebeck (Media-Mania)


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nichts bahnbrechend Neues, aber solides Spiel mit Schwerpunkt auf Action, 19. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones und der Stab der Könige (Videospiel)
Das Spielprinzip scheint diesmal etwas gewöhnungsbedürftig, denn Indy schwingt und prügelt sich nicht durch eine zusammenhängende Welt, sondern durch viele Einzellevel, in denen es jeweils Aufgaben zu erledigen gilt, um das Level erfolgreich abzuschließen. Die Aufgaben sind nach verschiedenen erreichbaren Zielen abgestuft; wer einen Level in einer bestimmten Zeit abschließt, alle Gegenstände einsammelt und dabei noch volle Gesundheit hat, der erhält mehr Punkte als derjenige, der den Level einfach nur irgendwie zu Ende bringt, ohne zu sterben. Die Level sind zu Beginn erwartungsgemäß noch leicht, um sich erstmal warmzuspielen und sich mit der Steuerung vertraut zu machen, der Schwierigkeitsgrad zieht mit der Zeit aber ganz schön an; versierte Spieler sollten hier aber dennoch keine Probleme haben.

Jeder Level kann beliebig oft wiederholt werden, was den Ehrgeiz anstachelt - natürlich kann man alle Szenarien irgendwie schaffen, der Reiz ist aber, alle gestellten Aufträge zu erledigen und die höchste Punktzahl einzuheimsen. Mit eingesammelten Artefakten können zudem Boni gekauft werden.
Schwerpunkt des Spiels ist es allerdings nicht, Gegenstände einzusammeln oder sich elegant mithilfe der Peitsche über Abgründe zu schwinden, sondern möglichst viele Gegner zu vermöbeln. Und die tauchen wirklich sehr zahlreich auf - je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad - und machen dem Spieler das Leben schwer, denn kaum möchte man irgendeinen Schalter auslösen oder eine Statue verrücken, ist man schon umzingelt. Zum Glück kann Indy sich effektiv zur Wehr setzen und zwar nicht nur mit seinen Fäusten oder einer Schusswaffe, auch die Peitsche kommt natürlich zum Einsatz und so ziemlich alles, was rumliegt - Schaufeln, Besen, Brechstangen und Co. liegen bereit (oder werden vom Gegner fallen gelassen) und warten nur darauf, zum Einsatz zu kommen. Gegner können mit bestimmten Moves auch gezielt zu Boden oder einfach in die nächste Fensterscheibe geschleudert werden. Das macht Spaß, vor allem, weil die Steuerung angenehm flüssig und recht einfach zu bedienen ist. Hier scheint die PSP-Version, zumindest was die Steuerung angeht, der Wii etwas überlegen zu sein, denn bei der Wii-Version gab es einige Kritik am Spiel, weil Indy sich in Kampfszenen schwierig und unpräzise steuern lässt. Das ist auf der PSP nicht der Fall.
Natürlich erschöpft sich die Handlung nicht darin, dass man bloß um sich schlägt - es gibt auch Szenen, wo man vor rollenden Kugeln flieht oder aus einem einstürzenden Tempel Reißaus nimmt. Insgesamt hätte man sich als treuer Indy-Fan aber mehr Rätsel und einfach etwas mehr Story gewünscht, trotz der hübsch gemachten Schauplätze, die von Panama bis Nepal reichen und durchaus was fürs Auge bieten. Besitzen die Massenschlägereien zu Anfang noch ihren Reiz, verliert sich dieser nach einigen Stunden deutlich, dann nerven die Gegner, die massenhaft aus allen Ecken auftauchen, doch ziemlich.

Besonders wichtig bei Indy-Spielen ist natürlich, dass das richtige Indiana-Jones-Flair aufkommt, und hier macht das Spiel alles richtig - Indy sieht recht detailgetreu nach Harrison Ford in seiner berühmtesten Rolle aus (wenn auch das Gesicht etwas grob geraten ist), immer wieder erklingt die bekannte Titelmelodie aus dem Filmen und auch die Original-Synchronstimme Fords ist dabei, so dass man sich wirklich mitten ins Filmgeschehen versetzt glaubt.

Fazit: Mit Indiana Jones und der Stab der Könige" schickt Lucas Arts ein flottes Action-Spiel ins Rennen, das zwar nichts bahnbrechend Neues zu bieten hat, das aber durch hohe Dynamik, viele unterschiedliche Schauplätze und eine angenehme Steuerung einige Stunden unterhaltsamen Spielspaß bietet, zumal sich auch die typische Indy-Atmosphäre durch Musik und Effekte einstellt.
Ein rätsellastiges Adventure kriegt man hier allerdings definitiv nicht geboten, darüber muss man sich klar sein - der Schwerpunkt liegt auf den Prügelszenen, und die nutzen sich mit der Zeit leider ab und bieten dann nichts Neues mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschender Indi..., 11. April 2011
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones und der Stab der Könige (Videospiel)
Als Indiana Jones und Lara Croft (also Advature)Fan habe ich mich sehr gefreut, als ich erfuhr, dass Indiana Jones für die PSP umgesezt wird. Zuerst freute ich mich auf langes lösen von Rätseln und erforschen von Tempeln, Höhlen,...(wie es durchaus bei Lara Croft Tomb Rider Legend der Fall war) aber nichts davon wurde wahr. Das GESAMTE Spiel besteht aus Schlagen, Schießen, Rennen. Einzig die Missionen bei denen man auf einem Elefanten bzw. Jeep steht und die Verfolger abschießt, waren ganz spaßig. Insgesamt ein sehr enttäuschender Indiana Jones der nichts hat, was man z.B. aus "Der Turm von Babel" kennt. Obwohl ich solche Spiele bisher sehr gerne weiterempfohlen habe, kann ich dieses nur an Spieler empfehlen, die gerne schlagen und schießen, nicht aber an echte Indiana Jones-Fanes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolles Action Adventure.., 17. Juni 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones und der Stab der Könige (Videospiel)
das Spiel lohnt sich auf jeden Fall. Wer die älteren Indy Versionen kennt, weiß, was ihn erwartet. Das Gameplay ist recht einfach gestrickt.. wie immer eigentlich auf PSP. Das Spiel besitzt eine tolle Atmosphäre und die Landschaften sind sehr sehenswert. Absolute Pflicht für Indy Fans und für die, die es werden wollen.

Übrigens: Die PSP-Version und die PS2-Version sind nicht gleich. Hier lohnt es sich also beide zu holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Ich geh mal ein poaar Schurken verprügeln..., 4. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones und der Stab der Könige (Videospiel)
Als langjähriger Indy Fan bin ich doch leider etwas enttäuscht von diesem Spiel. Der Turm von Babel war leider auch schon nicht so ganz nach meinem Geschmack, hat mir aber dennoch die ein oder andere Spielstunde Freund bereitet.
Bei der PSP Variante von der Stab der Könige spielt man kurze Level bei denen es sehr häufig um "Schurken" geht die es gilt, manchmal mit allerlei Hilfsmitteln zu verprügeln oder wahlweise auch durch Fenster zu schmeißen und dafür verschiedene Boni zu kassieren. Das Abenteuergefühl lässt dabei leider auf sich warten, falls es überhaupt aufkommt.
Neben der kürze der Level finde ich auch vor allem die Texte vor jeder Mission sehr gewöhnungsbedürftig. Das wohl am häufigsten genutzte Wort scheint "Schurke" zu sein, wobei ich mich nicht erinnern kann, dass es in den Filmen noch in den Point-And-Klick-Adventure Spielen jemals vor kam.

Mir hätte ein Spiel, das etwas mehr in Richtung Tomb Raider - Anniversary geht besser gefallen: In Tempeln oder Höhlen herum laufen, Artefakte und Geheimgänge finden und gleichzeitig noch dem Tod das ein oder andere Mal von der Schippe springen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Die Peitsche erschlafft..., 6. August 2013
Von 
Alexander Gebhardt "majorcrampas" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones und der Stab der Könige (Videospiel)
Spiele rund um die Kultfigur "Indiana Jones" haben ja an sich eine lange Tradition, insbesondere die legendären Adventures aus der Spieleschmiede "Lucas Arts" genießen zu Recht einen exzellenten Ruf. Die letzten beiden Spielausflüge ("Indiana Jones und der Turm von Babel", "Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft") ließen den Stern der Begeisterung zwar, auf Grund des Genrewechsels hin zum Action-Adventure auf Spuren der Marke "Tomb Raider", etwas sinken, boten aber immer noch solide Unterhaltungskost für alle Fans des Kult-Archäologen.
"Indiana Jones und der Stab der Könige" schlägt eine ähnliche Kerbe ein. Auf der Suche nach dem legendären Stab, mit dessen Hilfe Moses einst auf der Flucht aus Ägypten das Rote Meer teilte, verschlägt es Indy in zahlreiche Regionen der Erde und einmal mehr versuchen die Nazis ihm bei der Jagd nach dem Relikt in die Quere zu kommen. Das Story-Grundgerüst ist also inhaltlich durchaus solide und reiht sich in die Erzählweise der Vorgänger ein. Als problematisch empfinde ich auch nicht die Grafik, die für PSP-Verhältnisse sicher recht ordentlich ist, auch die Vertonung mit dem Original-Synchronsprecher von Indy passt. Allerdings lässt die etwas "fitzelige" Steuerung auf Sonys Handheld sehr zu wünschen übrig. Ich kann mir vorstellen, dass das Spiel auf PS2 und Wii, dank der passenderen Steuerungsmöglichkeiten, sicher eine ganze Kante besser ist, aber oft genug ergaben sich aus der Steuerung einige Frustpassagen. Zwar ist der Schwierigkeitsgrad nicht immens hoch angesetzt (auch dank der fair verteilten Speicherpunkte), aber dennoch stellt dies für mich ein großes Manko dar.

Unterm Strich bleibt somit sicher ein recht solides Abenteuerspiel übrig, dass aber qualitativ deutlich hinter dem "Turm von Babel" und der "Legende der Kaisergruft" hinther hinkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen PSP Spiel, 18. März 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones und der Stab der Könige (Videospiel)
Das Spiel hats in sich. Tolle Animation und Action sowieso. So wird einem bei Sauwetter und in kurzen Pausen nie fad.
Jederzeit wieder!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super Zeitvertreib, 22. März 2011
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones und der Stab der Könige (Videospiel)
Spiele das Spiel sehr gerne, es wird nie langweilig.
grafik des Spiels ist ok.
Kann es sehr gut weiter empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen enttäuschter indy fan, 10. Juli 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones und der Stab der Könige (Videospiel)
Die Grafik ist okay aber für psp Verhältnisse eher Mittelmaß. Besonders die Zwischensequenzen sind gegenüber Konkurrenztiteln schwach. Spielerisch wird dem Spieler jegliche Freiheit genommen, es ist alles starr vorgegeben. Zudem wiederholen sich die Aktionen und Spielgeschehnisse immer wieder, selten wird etwas neues geboten. Dem Spieler werden ständig Horden von Gegnern entgegengeworfen und das Augenmerk liegt klar auf Action und nicht auf Adventure. Story-mäßig wird ebenfalls keine Kinokost geboten.
Ich würde mir wieder einmal ein Indy-Game wünschen das verstärkt auf Adventure-Einlagen, Rätsel und auf Story wert legt und nicht stupide Action. Eingefleischte Fans warten bis das Game billiger wird bzw borgen es sich aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Zeitvertreib, Stil stimmt, macht Spaß, 5. Juli 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones und der Stab der Könige (Videospiel)
Das ist ein schönes Spiel,
man steuert Indy durch alte Tempel und muss gleichermaßen Kämpfen wie Geschick zeigen.

Die Peitsche kommt auch zum Einsatz,
sogar recht oft, allerdings sind die Objekte festgelegt.

Indy trägt eine Pistole,
eigentlich gar nicht sein Stiel,
pro Level hat man 8 Schuss die man verballern kann,
halt als Notanker wenns zu viel wird.

Die Storys sind wie man es kennt,
die Level die man spielt sind immer einzelne Zimmer oder Häuser,
man kann diese Levels jederzeit wiederholen.
Unterteile in verschiedene Städte (Chinatown, Panama Tempelanlage) spielt man sich mini-Level-weisse durch das Spiel.

Hat man das Spiel 1x durch kann man Cheats kaufen wie unendlich Munition oder 1-Hit-Wonder Fähigkeit

Schön, macht Spaß, man muss auch nicht das Level neu anfangen wenn man mal runterfällt.

Fazit:
Schönes Indy Spiel, wie ich es erwartet habe.
Grafik kann sich sehen lassen.
Schöne Tempelanlagen
Steuerung ist einfach gehalten, die Kamera folgt einen meist in die richtige Richtung
(oft ein Problem bei PSP Spielen wie ich merke) und wenn nicht kann man sich helfen.

Gruß
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Na ja ...., 21. Juni 2009
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones und der Stab der Könige (Videospiel)
Ich habe das Spiel gekauft, da ich ein Indiana Jones Fan bin und dachte mit dem Namen kann man nicht falsch machen.... und die PS3 Version ja noch auf sich warten lässt.

Leider bin ich nicht so zufrieden. Das Spiel ist total einfach ! Selbst auf Schwer ist das Spiel gut durch zu spielen .... Leider ist alles vorgegeben. Ich hätte gerne ein paar mehr Freiräume gehabt. Klar sind die Möglichkeiten auf eine PSP begrenzt, aber bei GTA geht es doch auch ! Also mal so zwischen durch kann man das Spiel gut spielen aber 40 EUR ist es definitiv nicht wert !!!! Gerade weil sich die Levels zugüg durch spielen lassen und viele gibt es davon ja leider auch nicht. Wirklich Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Indiana Jones und der Stab der Könige
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen