Kundenrezensionen


54 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (17)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Garmin Forerunner 405cx - Spitzengerät!
Habe den Forerunner nun inzwischen fast einen Monat im Einsatz und ich bin hellauf davon begeistert!

Bin davor immer mit meinem iPhone und der App Runtastic gelaufen. Zusätzlich hatte ich noch einen einfachen Polar Pulsmesser im Einsatz. Je wärmer es draußen wurde und je dünner die Kleidung wurde, desto unpraktischer wurde die...
Veröffentlicht am 21. April 2011 von Alex

versus
89 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gute Produktidee mit Schwächen !
Als Hobbyläufer ohne besondere sportliche Ambitionen habe ich mir den Forerunner als Anreiz und zur Dokumentation des Trainigs angeschafft. Bisher habe ich mit einem alten Polar A5 Herzfreqenzmesser trainiert, die gelaufenen Strecken konnte ich so nur grob schätzen wenn ich sie nicht schon vorher mit dem Fahrrad abgefahren bin.
Ich habe den Forerunner405Cx...
Veröffentlicht am 30. August 2009 von Mr. Unknown


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Garmin Forerunner 405cx - Spitzengerät!, 21. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Watch Forerunner 405CX, blau, 010-00658-30 (Elektronik)
Habe den Forerunner nun inzwischen fast einen Monat im Einsatz und ich bin hellauf davon begeistert!

Bin davor immer mit meinem iPhone und der App Runtastic gelaufen. Zusätzlich hatte ich noch einen einfachen Polar Pulsmesser im Einsatz. Je wärmer es draußen wurde und je dünner die Kleidung wurde, desto unpraktischer wurde die "Mitschlepperei" des iPhone's. Ich wollte deshalb ein Gerät haben, das sowohl meine gelaufene Strecke, als auch den dazugehörenden Puls aufzeichnet und dies dann in Beziehung zueinander bringen kann, um mein Training auszuwerten. Außerdem wollte ich kein Gerät mit separatem GPS-Empfänger, den man auf den Schuh klipsen muss - es sollte alles in einem Gerät integriert sein. Dies bietet (soweit ich weiß) derzeit nur Garmin mit dem Forerunner.

Der Forerunner 405 ist genau das, was ich gesucht habe - hier ein paar Erfahrungen:
* zuverlässige und genaue GPS-Aufzeichnung - Laufe regelmäßig mit Leuten, die ihr iPhone bzw. Android mit rumschleppen, die Distanz unserer Geräte weicht so gut wie überhaupt nicht voneinander ab. Außerdem konnte ich bis jetzt noch keinerlei Ausfälle erkennen - alle Strecken wurden bisher problemlos und vollständig aufgezeichnet. Auch sind die Höhenmessungen lt. meiner Erfahrung nicht weit von der Realität entfernt.

* Brustgurt und Uhr sind angenehm zu tragen - klar ist die Uhr recht dick und klobig, aber wenn man bedenkt was alles drinnen steckt - Respekt! Trotz ihrer Größe ist sie recht leicht und lässt sich bei langarmigen Trainingsoberteilen gut unter dem Ärmel "verstecken".

* Auswertung mit dem Online-Tool Garmin-Connect ist super! Übersichtliche Darstellungen und Auswertungen - Klasse. Hatte davor Runtastic verwendet - ich war auch davon sehr angetan, aber die Garmin-Software ist meines Erachtens noch einmal besser. Eine tolle Funktion ist der s.g. Player. Hier sieht man in gesplitteten Screens zum Einen die gelaufenen Strecke in einer Map und zum Anderen die dazugehörige Herzfrequenz, Steigung und Pace. In der Map läuft man dann quasi die Strecke noch einmal virtuell ab und sieht zu jedem Meter die dazugehörenden Werte.

* Akkuleistung entspricht in etwa den Herstellerangaben. Es ist halt recht ungewohnt und auch ein wenig nervig, dass man jetzt wieder ein Gerät mehr hat, bei dem man auf geladene Akkus achten muss.

* Bedienung über das Touch-Rad finde ich innovativ und angenehm. Es reagiert zwar nicht immer sofort auf alle Bewegungen, jedoch kommt man damit recht schnell durch die einzelnen Menüs. Durch die Sperrmöglichkeit der Uhr kann man verhindern, dass sich die Uhr während dem Laufen versehentlich verstellt.

Wirklich negative Punkte kann ich eigtl. nicht aufzählen. Am Ehesten kann man noch anmerken, dass es sich um keine Uhr handelt, die man auch mal zum Arbeiten oder sonst wo anzieht, dazu ist sie einfach nicht "chick" bzw. praktisch genug. Aber es handelt sich ja auch um eine Trainingsuhr, wodurch dies für mich keine Rolle spielt.

Habe mich für die 405CX entschieden, da sie im Vergleich zur älteren und ein wenig schlechter ausgestatteten 405 um ca. 50€ weniger gekostet hatte - wieso auch immer?!?

Kann die Uhr nur empfehlen! Geeignet für Personen, die gerne ihre Trainings lückenlos aufzeichnen möchten, diese dann zu Hause auswerten möchten und bereit sind, den doch recht hohen Preis für ein solches "Spielzeug" zu bezahlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


89 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gute Produktidee mit Schwächen !, 30. August 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Watch Forerunner 405CX, blau, 010-00658-30 (Elektronik)
Als Hobbyläufer ohne besondere sportliche Ambitionen habe ich mir den Forerunner als Anreiz und zur Dokumentation des Trainigs angeschafft. Bisher habe ich mit einem alten Polar A5 Herzfreqenzmesser trainiert, die gelaufenen Strecken konnte ich so nur grob schätzen wenn ich sie nicht schon vorher mit dem Fahrrad abgefahren bin.
Ich habe den Forerunner405Cx jetzt seit ca. 6 Wochen und bin seit dem 280km gelaufen.

Die Bedienung ist weitgehend intuitiv und man kann ohne große Spielereien schnell mit den ersten Probeläufen beginnen.
Im Mittel benötigt der Forerunner ca. eine Minute bis die GPS Position gefunden ist und ist dann Startbereit. So bin ich gestartet, und bekam in der Grundeinstellung die Herzfrequenz welche über einen angenehm zu tragenden Brustgurt aus Kunststoff übertragen wird, angezeigt.
Wurde die Installation des Empfängers (USB Stick) vorher durchgeführt und bei Garmin ein Web Konto angelegt, werden die Daten sobald man die Uhr in die Nähe des PC bringt, drahtlos auf das Garmin Konto übertragen und mit Google Maps angezeigt.

weiteres in Stichpunkten
- die Uhr ist unauffällig und sieht eher nach einer preiswerten Quarzuhr aus.
- Der Touch-Ring ist eine nette idee aber gewöhnungsbedürftig und für die beabsichtigten Einstellungen braucht man manchmal mehrere Anläufe.
- Die Einstellungen über den Touch-Ring braucht man beim Laufen nicht verändern, deshalb die Touch Funktion lieber abschalten, Kontakt mit nasser Kleidung reicht um im schlechtesten Fall den GPS Empfang abzuschalten.
- Die Aufzeichnung und Vermessung der gelaufenen Strecke funktioniert selbst bei dichtem Blätterdach gut.
- Pace Angaben sind im hügeligen Gelände und im Wald nicht wirklich brauchbar. bei konstantem Lauf von etwa 6,4 min kommen Sprünge von 2-18 min. vor.
- Höhenangaben stimmen im Mittel in etwa (Profil) sind aber starken Schwankungen unterworfen. Als Folge ist die Angabe der gelaufenen Höhenmeter nicht brauchbar. Faktor 2-4 ist schon vorgekommen. Es fehlt der Barometrische Höhenmesser.
- Die Akkulaufzeit, reicht auch für längere Läufe (Ultra Marathons), ist GPS abgeschaltet kann man den Forerunner auch mal 1-2 Wochen als Uhr verwenden sonst ist nach 1-2 Tagen Schluß.
- Der Datenspeicher ist ausreichend bemessen und hält auch die Daten einer durch leerem Akku unterbrochenen Runde.

Die vielzahl der weiteren Spielereien des Forerunner habe ich bisher noch nicht ausprobiert

Fazit:
- für die Basics in Ordnung, unauffällig, keine separate GPS Empfangseinheit nötig, daduch kompakt und unkompliziert.
- Ungenauigkeit der Daten Höhe u. Pace, Bedienung Touch-Ring, nicht wirklich wasserfest deshalb nur 3 Punkte
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


91 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Polar war gestern., 10. September 2009
Von 
S. Böhm (Regensburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Watch Forerunner 405CX, blau, 010-00658-30 (Elektronik)
Da ich früher eigentlich nur Fahrrad gefahren bin hatte ich immer Geräte von Polar.

Nun gab es für die Lauferei keine Armbänder in die ich meinen Radcomputer einklinken hätte können: eine Uhr muss her!

Wenn man sich umsieht wird einem klar dass es 3 Kategorien gibt:

- nur Uhr
- Laufsensor
- GPS

Erst hab ich mich natürlich bei Polar umgesehen. Hier wurde in Foren der Laufsensor, ein "kleines" Gerät welches man sich an dem Schuh befestigt, bevorzugt. Wieder ein Teil mehr was Batterien braucht UND welches kalibriert werden muss.
Gut, dann checkt man eben mal die GPS-Fraktion ab. Da hab ich bei den Polarmodellen nie so eindeutig kapiert welche GPS auf welche Art&Weise unterstützen. Man hätte wieder ein 2. Gerät, welches Batterien braucht und am Schuh befestigt werden muss (was tu ich mit meinen 3 Paar Schuhen?).
Nur Uhr kam nicht in Frage. Wenn ich kaufe, dann Vollausstattung.

Zufällig wollte mein Vater dann ein Garmin Navi für den Fahrradsport, welches ich ihm hier bestellt habe. Da ich das Gerät einrichten musste, konnte ich mich etwas mit GPS anfreunden.
So kam ich zum Forerunner. Klar, der 405cx wird favoritisiert.

Alle Kritikpunkte die ich im Internet lese kann ich nicht bestätigen!

- der Touchring ist einwandfrei, innovativ und mir lieber als Knöpfe
- der GPSEmpfang ist, dafür dass es eine kleine Uhr ist, moderat. Hier muss die Kirche im Dorf gelassen werden! Von so einem Gerät kann in diesem Punkt keine 100%ige genauigkeit erwartet werden.
- Benutzeroberfläche ist learning by doing. Ich bin 23 Jahre alt und hatte nach einer Stunde herumspielen alles eingestellt und getestet.

Mein nach bar hat ein Polarmodell mit Laufsensor. Bei einer Strecke von 10km unterscheiden sich die Entfernungen nur um maximal 200m (gehört hier zwar nicht hin, muss dem Laufsensor allerdings meinen Respekt zollen!).
Nach jedem Lauf habe ich die Daten auf den PC geladen (die Datenübertragung funktionierte JEDES mal) und mir die gelaufene Strecke angesehen.
Beim ersten mal hat mich die Uhr relativ stark nach links oder rechts von der eigentlichen Strecke versetzt, dies ist nun aber nichtmehr so.

Der Pulsmesser sitzt perfekt! Zuerst war ich von der Optik etwas abgeschreckt, da ich befürchtete dass er sich unangenehm trägt. Mein Polar Wearlink rutscht mir beim Laufen ständig herunter, der Garmin allerdings nicht! Sitzt bombenfest und trägt sich erstaunlich gut. Ob er genau funktioniert kann ich natürlich nicht sagen ;)

Die Uhr an sich trägt sich gut (mit dem Stoffarmband sicher noch besser) und sieht unauffällig aus. Kann man 24/7 tragen.
Der Akku hält relativ lange im Standby und auch beim Laufen hält er gut her, auch wenn man ständig im Wald läuft und er immer zu nach einem besseren Signal ausschau hält.

Während dem Training (man kann wählen zwischen laufen, biken und noch irgendetwas) hat man 3 Bildschirme zur Verfügung (einen 4. wenn ein Herzfrequenzmesser erkannt wurde). Auf jedem Bildschirm kann man wiederum 3 verschiedene Werte anzeigen lassen. Es gibt 1 großes Feld welches oben im Display zu sehen ist und 2 kleinere Felder darunter. Da diese während dem Laufen etwas schlecht ablesbar sind, habe ich das "Blättern" auf langsam oder manuell gestellt.

Abschließend: es ist ein Genuß mit dieser Uhr zu laufen! Man ist quasi der Held vom Lauftreff :D

Kann sie nur jedem Empfehlen! Auch Anfänger finden hier einen hervorragenden Laufpartner mit dem man seinen Körper perfekt überwachen und sich gesund steigern kann!

UPDATE: im Laufverein sind ein Forerunner 305 und ein Polar-Laufsensor vertreten! Nach mehreren gemeinsamen Läufen stellte sich folgendes heraus: Garmin 405 und 305 zu 100% identische Werte! ABER der Polar Laufsensor ist immer um die 200-20 Meter genau dabei. Nicht schlecht, das muss man neidlos anerkennen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Super, für Gelegenheitssportler aber überdimensioniert!! Auch nach 6 Monaten noch top!, 29. Juli 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Watch Forerunner 405CX, blau, 010-00658-30 (Elektronik)
Nach vielen Jahren als treuer POLAR-Nutzer bin ich vor einigen Tagen auf den Garmin Forerunner 405CX umgestiegen - es hat sich gelohnt!!

Ich bin seit 4 Monaten in der Marathon-Vorbereitung und mache daher neben den Ausdauerläufen auch Tempo- und Intervalltraining. Letzteres konnte ich allerdings bislang nur auf dem Laufband absolvieren, da ich nur dort die notwendigen Streckenlängen und Durchschnittsgeschwindigkeiten zu jeder Zeit nachverfolgen konnte. In der freien Natur konnte ich Geschwindigkeit und Zwischenzeiten bislang nur schätzen, indem ich die Strecke vorher im Internet vermessen habe.

Seitdem ich den Forerunner habe, ist dies nunmehr alles Geschichte, denn die Uhr lässt keine Wünsche offen.

Die Bestellung:
Zwei Tage nach der Bestellung war das Gerät da, und dies mit einer Ersparnis von 40% auf den Listenpreis. Der Lieferant (Sparstadt) hat einen einheimisch klingenden Namen, die Geschäftsadresse liegt in Shanghai. Die Qualität ist aber sehr gut, alles original verpackt, deutsche Bedienungsanleitung dabei, Top-Qualität. Es fehlt lediglich die Rechnung im Paket, diese musste ich bei Amazon nachbestellen.

Die Bedienung:
Alle negativen Rezensionen zu Ergonomie und Bedienfreundlichkeit kann ich nicht bestätigen. Die Uhr ist (für ein Männerhandgelenk) kompakt und dennoch funktionell. An die Bedienung des Touchrings muss man sich maximal 5 Minuten gewöhnen, dann ist die Bedienung intuitiv und schnell. Gerade der Touchring macht die Bedienung super einfach, er ist wirklich eine echte Innovatien, die man schon nach kurzer Zeit nicht mehr missen möchte.

Die Uhr bietet ein so breites und individualisierbares Spektrum für den Benutzer, dass der Touchring unbedingt nötig ist. Wenn man sich durch die umfangreichen Bedienungsfunktionen mittels Knöpfen 'durchdrücken' müsste, würde man schnell die Geduld verlieren. Der Touchring macht die Bedienung aber einfach und schnell, selbst erklärende Bedienungselemente runden das gute Gesamtbild ab.

Der Trainingseinsatz:
Nachdem man die Grundfunktionen einmal eingestellt hat (Grundparameter, Herzfrequenzbereiche, übliche Trainingslängen nach Zeit oder Strecke) kann man vor jedem Trainig die gewünschte Form schnell heraussuchen. Für das Training in Herzfrequenzbereichen stehen 5 voreingestellte HF-Intervalle zur Verfügung, mit denen man die jeweilige Trainingsform (Grundlagenausdauer, Regenerationslauf, Tempolauf, Schwellenlauf, Wettkampfrenntempo) schnell einstellen kann. Hier ist die Uhr ein optimaler Partner für einen aufgestellten Trainingsplan auf ein bestimmtes Wettkampfereignis.
Neben dieser Trainigsform bietet die Uhr auch ein Intervalltrainig an, wo man Länge und Anzahl der Belastungsintervalle, die Trabpausen (jeweils nach Zeit oder Streckenlänge einstellbar) und sogar Aufwärm- und Abkühlphasen voreinstellen kann. Ein typisches Intervalltrainig (z.B. 7 x 1000m, dazwischen 2 min Trabpause, vorher und hinterher jeweils 10 min aufwärmen und abkühlen) kann ich mit der Uhr nunmehr auch in freier Natur ganz exakt durchführen.
Alle Abweichungen von den Voreinstellungen werden von der Uhr durch Piepstöne angezeigt. Hier finde ich persönlich angenehm, dass es nicht permanent piepst (wie bei POLAR, wenn ich außerhalb der Herzfrequenzbereiche liege), sondern nur in längeren Abständen.

Darüber hinaus habe ich während der Trainigseinheit sämtliche relevante Daten auf der Uhr: Herzfrequenz, Zeit und gelaufene Strecke sowieso und wenn ich will, noch vieles mehr. Für die Anzeige stehen insgesamt 9 individuell einstellbare Parameter in drei hintereinander ablaufenden Bildschirmanzeigen zur Verfügung. Was ich sehen will, kann ich aus mehr als dreißig optionalen Datenparametern auswählen und diese für die Bildschirmdarstellung frei konfigurieren. Hier wird vieles angeboten, was man nicht braucht, sehr hilfreich ist es aber, sich die aktuellen Rundengeschwindigkeit anzeigen zu lassen: Stellt man die (frei skalierbare) Rundenlänge auf 1.000 m, bekommt man die aktuelle Durchschnittsgeschwindigkeit für den laufenden Kilometer angezeigt und kann so angestrebte Zielzeiten im Wettkampf zu jeder Zeit aktuell verfolgen.

Für eine angetrebte Zielzeit im Wettkampf ist auch die Funktion 'Virtual Partner' hilfreich. Hier stellt man in der Uhr eine Durchschnittsgeschwindigkeit ein und hat somit zu jeder Zeit die Information, ob und wie viel man zu schnell oder zu langsam ist. Zusammen mit der aktuellen Herzfrequenz kann man seine Wettkämpfe damit auf die persönliche Leistungsfähigkeit optimieren.

Das Wichtigste ist aber: Das GPS ist sehr exakt, die Sateliten sind schnell gefunden und die Uhr hat keine Aussetzer. Nichts ist ärgerlicher, als wenn beim Training oder Wettkampf die Funktionalitäten der Uhr aussetzen. Dies habe ich bislang beim Garmin nicht erlebt. Die Akku-Laufeit konnte ich bislang noch nicht vollständig austesten, bin aber bislang auch damit sehr zufrieden.

Nach dem Training - die Auswertung am PC:
Die technische Spielerei beginnt bei der Auswertung der Trainigsdaten am PC. Die Uhr überträgt drahtlos die gespeicherten Daten an den PC (im Zweifel auch mehrere Trainigseinheiten, nicht nur die letzte) und dann hat man über GarminConnect im Internet eine umfangreiche Auswertung über Strecke, Trainingsparameter, Rundenzeiten (z.B. je km oder Streckenabschnitte, je nachdem wie voreingestellt). Auch dies ist sehr bedienerfreundlich, ich denke aber, dass bei mir die Begeisterung dafür mit der Zeit nachlassen wird. Dies gilt auch deshalb, weil ich eigentlich alle Daten schon beim Training auf der Uhr habe, eine nachträgliche Analyse liefert eigentlich gar keinen zusätzlichen Erkenntniswert.

Fazit: Die Uhr ist eine uneingeschränkte Kaufempfehlung
Verarbeitungsqualität, Bedienungsfreundlichkeit und Ergonomie sowie Verläßlichkeit ist sehr gut, das Preis-Leistungsverhältnis insbesondere bei dem Preisvorteil zum Listenpreis super. Zudem ist Garmin der einzige Hersteller, der das GPS-System in die Uhr integriert hat und keinen extra Sensoer benötigt. Für Gelegenheitssportler ist die Uhr allerdings überdimensioniert, den vollen Nutzen entfaltet sie erst bei einem ambitionierteren Trainingsprogramm.

NACHTRAG NACH 6 MONATEN:
Nunmehr ca. 6 Monate und 600 Trainingskilometer später, kann ich meine positive Rezension nur bestätigen. Die Uhr funktioniert seitdem einwandfrei, der Akku hält wie am ersten Tag und auch die Funktionalitäten sind nach wie vor top. Die Herzfrequenzmessung funktioniert ohne jeden Ausfall, ebenso der Satellitenkontakt (auch im Wald). Mit beidem habe ich bislang noch überhaupt keine Probleme gehabt. Da ich meine Strecken mehrfach laufe, kann ich auch zur Genauigkeit etwas sagen: Eine Distanz von 12 km wird bis auf 250 m genau bei den Trainingseinheiten gemessen. Nach wie vor bin ich ein Fan vom Touchring, ich finde die Bedienung sehr leicht. Allerdings muss man ihn bei regnerischem Wetter sperren, da er auf Feuchtigkeit reagiert. Insgesamt kann ich meine Kaufempfehlung von damals also nur wiederholen.

NACHTRAG NACH 12 MONATEN:
Die Uhr funktioniert nach ca. 1.500 Trainingskilometern immer noch einwandfrei. Der Akku hält wie am ersten Tag. Besonders toll finde ich, dass ich nicht ein einziges Mal Probleme mit der Technik hatte: der GPS-Sender hat jeden Trainingskilometer aufgezeichnet und auch die Herzfrequenzmessung hat keinen Herzschlag ausgelassen. Als Polarnutzer musste ich früher oft am Brustsender herumfummeln, weil die Übertragung nicht passte und irgendwelchen utopischen Herzfrequenzen angezeigt wurden, dieses Problem hatte ich bei der Garmin noch nie. Nach wie vor eine tolle Uhr, die ich auch nach so langem Einsatz immer noch uneingeschränkt empfehlen kann! Noch ein kleines Gimmick: Die App 'RubiTrack' (AppStore) bedient sich der drahtlosen Ant-Übertragung von Garmin und bietet eine tolle Auswertungsplattform für die aufgezeichneten Läufe - für Technik-Begeisterte noch eine tolle Ergänzung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Endlich mal eine "tragfähige" GPS Pulsuhr von Garmin - aber mit Einschränkungen., 6. April 2011
Von 
Ralf Schmidt "ralsch" (Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Watch Forerunner 405CX, blau, 010-00658-30 (Elektronik)
Hallo,
wie aus der Überschrift zu sehen hatte ich bisher die "etwas" unhandlicheren Modelle FR301 und FR305 in Benutzung.
Die Forerunner 405cx ist am Handgelenk doch sehr viel dezenter und für mich als (Marathon-)Läufer sehr viel angenehmer weil leichter, kleiner, etc. Man kann sogar die Jacke an/ausziehen ohne vorher erst die Uhr ausziehen zu müssen, ein echter Quantensprung! ;-) Ich nutze die FR ausschliesslich für das Lauftraining und Wettkämpfe.
Für andere Sportarten (Seekajak inkl. Navigation, Rennrad, Wandern) greife ich lieber auf die klobigeren Geräte mit (Minimal-)Navigation zurück. Die sind aufgrund der größeren Displays auch aus grösserer Entfernung noch ablesbar, und sie sind auch mit Handschuhen bzw. nassen, kalten Fingern bedienbar. Dazu kommt die um ein vielfaches größere Akkulaufzeit.
Im Vergleich zu den Polargeräten finde ich die Garmin-Serie in der Bedienung rundum besser gelungen. Insbesondere die externen GPS Sensoren der Polars haben mich davon ebenso abgebracht wie die sich mir niemals erschliessende Menuführung.

* Jetzt aber zum 405cx:
Ob die Form oder die Farbe gefallen muss jede(r) für sich entscheiden. Sie ist sicherlich nicht top modern, sticht aber auch nicht in's Auge, und beim Sport bewerte ich die Inhalte weit über dem Äusseren. Und an Inhalt hat die sehr kleine GPS Uhr wirklich alles zu bieten was man für das Training benötigt. Auf die ganzen Features will ich nicht eingehen, auch das muss jeder für sich entscheiden ob man die Funktionen alle benötigt.
Ich nutze die Uhr für alle möglichen Trainings die ich vorher gem. Trainingsplan vorbereite und dann je nach Plan bzw. Wettkampf den entsprechenden Wert als Hauptwert anzeigen lasse. In der Regel laufe ich mit der Anzeigenkombination Puls (Hauptanzeige), Pace und Strecke. Die vierte Anzeige des FR305 fehlt mir allerdings schon, dann müsste ich nicht (zugegebenermassen selten) auf den Zweitbildschirm umschalten. Die Möglichkeit sich in unbekanntem Terrain zum Startpunkt zurückführen zu lassen ist für mich die einzig sinnvolle (und vorhandene) Navigationsfunktion bei einer Trainingsorientierten GPS Uhr.
Die Akkulaufzeit ist auch für einen extrem laaangsamen Marathon ausreichend, alles was dann zeitlich darüber geht ist mit der Uhr nicht abzubilden. Als Kompromiss einer sehr kompakten Uhr (mit allen benötigten Eigenschaften) ist die Akkulaufzeit für mich aber akzeptabel.
Mein Nutzungsverhalten: Ich trainiere i.d.R. nach Pulsbereichen gesteuert, nach Laufstrecke und häufig Intervalle. Letztere lasse ich mir durch akustische Signale anzeigen um nicht mit einem 95% Puls die Uhr ablesen zu müssen. Im Wettkampf ist aus meiner Sicht eine GPS-Uhr von untergeordneter Bedeutung da ich weder die Strecke selbst suchen noch einen Plan einhalten muss. Normalerweise beschränke ich mich hier auf den Puls um nicht zu hart anzugehen. Bei kürzeren Wettkämpfen (10km) lasse ich mir meine Zielzeiten pro km "anpiepsen". Diese Trainingsform kann die 405cx einwandfrei abdecken.
* Die Software/PC Unterstützung: Nach dem Training geht's dann in die Nähe des Laptops, und das Trainingsbuch wird automatisch weitergeschrieben. Hier analysiere ich dann auch meine Leistungsdaten, an einer Pulsuhr würde ich das nie tun. Es ist immer wieder schön zu sehen wie sich die Leistung mit fortschreitendem Trainingsplan dauernd verbessert. Was mich hier allerdings stört ist die Notwendigkeit zu der Ladeklammer auch noch einen zusätzlichen USB Stick nutzen zu müssen. Beim 305 war das kombinierte Cradle zum Laden und zur Datenübertragung zuständig. Beim 405cx ist es dann schon wieder ein Teil mehr das irgendwo rumliegt. Besitzer stationärer PCs werden das weniger als Problem betrachten, Laptopuser müssen aber i.d.R. den Stick abziehen, irgendwo verstauen, etc. Auch die Ladeklammer ist nicht so doll ausgeführt, man muss sehr genau aufpassen dass die Kontakte richtig verbunden sind, und sich beim Ablegen des ganzen Konstruktes nicht verschieben. Es geht aber.
Die Auswertung mache ich am mitgelieferten bzw. frei herunterladbaren Trainingscenter. Wem die Funktionen nicht ausreichen kann sich im www alle möglichen, kompatiblen Freewaretools herunterladen. Mir reichen die Möglichkeiten des Garmin TC völlig, ich will weder den Marathon in 2:20 laufen (und dafür das letzte Cohlenhydrat-Molekül ausnutzen) noch bin ich ein Technikfreak der jeden 5km Lauf zwei Stunden lang analysieren muss ;-). Einmal die entsprechenden Meßwerte zusammengestellt kann man auf einen Blick sehen wie das Training gelaufen ist. Beim Wettkampf sieht man es sowieso an der Zielzeit.
* Zur Bedienung des 405cx: Ich finde den Ring super, und auch sehr einfach und ohne an den Knöpfen herumfummeln zu müssen bedienbar.
Natürlich streiten sich auch hier die Geister wie in den anderen Rezensionen nachlesbar. Mir gefällt's, ich finde die Bedienung sehr einfach, intuitief und auch beim Laufen gut bedienbar.
Was auffällt, und auch zu einem Punkt Abzug oben geführt hat: Der Pace springt teilweise extrem, und braucht sehr lange um sich einzupendeln. Hier sind die grossen Vorgängermodelle besser. Der springende Pace führt leider auch dazu dass es bei der Nutzung von Auto-Lap und Auto-Start/Stop oft zu Fehlern kommt. Ich nutze diese Funktion häufig beim Intervalltraining und ärgere mich immer wenn die Uhr trotz stehen oder langsamen gehen wieder über den eingestellten Pace springt und die nächste Runde startet (und kurz darauf natürlich gleich wieder beendet). Stellt man den Pace niedriger ein besteht die gleiche Gefahr im Sprint, die Uhr beendet trotz hoher Geschwindigkeit die Runde, und startet dann gleich wieder ein.
Ein Pluspunkt der 405cx ist das sehr schnelle Auffinden der Sateliten, sie benötigt ca. die Hälfte der Zeit des FR305. Das ist viel Wert wenn man draussen in Trainingskleidung in der Kälte steht und los möchte.
* Navigation mit dem 405cx: Das geht praktisch überhaupt nicht. Es wäre schön gewesen wenn zumindest die vorhandene Funktion "Zurück zum Startpunkt" einigermassen zuverlässig genutzt werden könnte um z.B. bei langen Läufen in unbekanntem Gebiet etwas freier bei der Wahl der Wege zu sein. Das ist aber nicht möglich da die Uhr kaum in der Lage ist auch nur annähernd die richtige Richtung anzuzeigen, und gerne mal auf 14km springt obwohl man schon fast vor der haustüre steht. Der dann hartnäckig in die Gegenrichtung zeigende Pfeil erweckt auch nicht gerade das vertrauen. Oft "merkt" das Gerät den Fehler, das dauert dann aber einige Minuten bis zu zig Minuten. Bei dem letzten Versuch die Funktion zu nutzen kam der Pfeil und die Entfernungsangaben auch nach Stunden zu keinem sinnvollen Ergebnis. Erst ganz zum Schluss hat das Gerät die Annäherung an den Startpunkt erkannt. Das tut es aber übrigens auch schon mal in 20km Entfernung....
Obwohl für mich Navigation nicht wirklich die Hauptaufgabe für den 405cx darstellen ist die Funktion so schlecht umgesetzt dass ich dafür einen weiteren Punkt abziehe.

* Im Fazit kann ich den FR 405cx jedem leistungsorientierten Sportler als Trainingsbegleiter ausserhalb des Sportplatzes uneingeschränkt empfehlen.
Wer mehr navigieren möchte, auf klassische Bedienelemente steht etc. wird in dem mittlerweile riesigen Angebot der Pulsuhren mit GPS sicherlich besser geeignete Modell finden. Das Gleiche trifft auf die ausgeklügelte Leistungsdatenanalysen von Polar&Co zu.
In der Kombination aus kompakter Uhr (ohne Zusatzteile), GPS, Puls und Bedienbarkeit ist der Forerunner 405cx für mein Training optimal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bewertung Forerunner 405 CX, 24. Dezember 2009
Von 
K. Ahrens (Braunschweig) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Watch Forerunner 405CX, blau, 010-00658-30 (Elektronik)
Ich bin mit dem Forerunner 405 CX sehr zufrieden. Ich nutze die Uhr jetzt seit knapp einem Monat. Der GPS-Empfang ist momentan gut, auch wenn ich in der Stadt laufe. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie sich der Empfänger im Sommer unter Bäumen verhält. Die Bedienung ist ebenfalls gut, der Touchring ist angenehm und sehr funktionell. Es ist aber ratsam, den Ring während des Laufens zu sperren.
Für die Übertragung der Daten wäre auch ein Kabel ok gewesen, aber auch mit Bluetooth funktioniert die Übertragung. Zunächst hatte ich Probleme mit dem USB-Stick und konnte sofort den Garmin Support testen. Aber auch hier habe ich gute Erfahrungen gemacht. Die Anfrage wurde sehr schnell und pragmatisch bearbeitet.

Die Akku-Laufzeit könnte etwas besser sein, entspricht aber fast den Angaben des Herstellers. Es ist jedoch darauf zu achten, den GPS-Modus nach dem Laufen wieder abzustellen. Für mich reicht die Akkuzeit auf jeden Fall aus, Ultra-Läufer werden allerdings keinen Spaß an der Uhr haben, weil die Laufzeit nicht für sehr lange Strecken reichen wird.

Fazit: Der Forerunner ist für mich als Freizeitläufer die optimale Laufuhr. Ich bin sehr zufrieden und kann die Uhr durchaus weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Preis-Leistungsverhältnis, bestellt KEINEN separaten Gurt, 3. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Watch Forerunner 405CX, blau, 010-00658-30 (Elektronik)
Nach 3 Wochen ausführlichem Gebrauch bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden, lediglich die fehlende Wasserdichtigkeit ist unschön. Der Forerunner 405cx ist insgesamt sein Geld wert.

Reingefallen bin ich auf die unvollständige Produktbeschreibung und die "Wird häufig zusammen gekauft mit"-Angabe: im Lieferumfang ist bereits ein Herzfrequenz-Mess-Gurt enthalten. Die Bestellung eines zusätzlichen Gurtes ist nicht notwendig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Garmin, was sonst?, 27. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Watch Forerunner 405CX, blau, 010-00658-30 (Elektronik)
Nach 1 1/2 Jahren nahezu täglicher Nutzung des 405 cx, mit zwischenzeitlich ca. 5000 aufgezeichneten Laufkilometern kann ich folgende Erfahrungen weitergeben:

- Gehäuse und Armband ohne Verschleiss,
- Touchring funktioniert wie am ersten Tag, möchte nichts anderes mehr nutzen,
- GPS funktioniert selbst bei überwiegender Nutzung im Wald genau, im freien Gelände kann ich auf vermessenen Strecken keine nennenswerte Abweichung feststellen,
- Brustsensor lässt sich deutlich angenehmer tragen als er anmutet,
- Akkulaufzeit von 8 Stunden GPS Aufzeichnung entspricht den Hertstellerangaben, ab etwa einem Jahr war jedoch ein Rückgang der Leistung zunächst auf ca. 6 Stunden, nach 1 1/2 Jahren schlagartig auf 3 Stunden zu verzeichnen. Das Gerät wurde von Garmin sofort als Garantiefall ausgetauscht.

Bin bis heute von dem Gerät begeistert und habe den Wechsel von Polar zu keinem Zeitpunkt bereut. Allerdings sollten sich Multisportler des Namens FORERUNNER erinnern; die Uhr ist m.E. ausschließlich für Läufer gemacht. Mit zu viel Wasser verträgt sich die Uhr schon gar nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein hervorragendes Produkt, 29. April 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Watch Forerunner 405CX, blau, 010-00658-30 (Elektronik)
Als ein langjähriger Nutzer von Suunto GPS Uhren war ich eher zurückhaltend, wenn es um den Kauf einer Garmin Uhr ging. Vom Produkt war ich aber positiv überrascht. Zugegebenermaßen ist die 450cx, zumindest was das Design angeht nicht, nicht jedermanns Sache. Andererseits habe ich seitdem ich meine erste GPS Uhr, die X9 in April 2004 kaufte, nicht eine echt stillvolle und nicht auffällige GPS Uhr gesehen. Dies liegt höchstwahrscheinlich daran, dass der gute Empfang eine größere Antenne und damit mehr Raum benötigt.

Wenn man aber die X9 und die X10 mit der 450cx vergleicht stellt man eins fest: Garmin's Lösung ist deutlich kleiner und sieht (zumindest meines Erachtens) aufgrund des Touch Bezels eleganter aus.

So viel zum Aussehen. Viel wichtiger ist natürlich die Funktionalität und diese ist einfach überwältigend ' das Signal ist auch in größeren Städten sogar zwischen Hochhäusern stabil. In solchen Fällen merkt man beim Exportieren der gespeicherten Routen geringe Abweichungen zwischen den mit rot gezeichneten Linien und den tatsächlichen Straßen, diese sind aber durchaus vernachlässigbar. Im Freien hat die Uhr kein Äquivalent, egal wo man sich befindet.

Die Bedienung ist ebenso unproblematisch. Die Behauptung, diese sei kontraintuitiv ist für mich unverständlich. Der Touch-Ring ist zwar gewöhnungsbedürftig und einige Menüs hätte man auch besser gestalten können, man kann aber das ganze Ding in weniger als 15 min kennenlernen. Die zwei eigenständigen Knöpfe sind eine definitiv gute Idee beim Laufen, wenn die zur Bedienung des Touch-Bezels erforderliche Genauigkeit häufig fehlt.

Was mir besonders gefällt ist die Tatsache, dass die 450cx das Satellitensignal innerhalb von wenigen Minuten findet, was eine spürbare Verbesserung im Vergleich zu den alten Suunto Produkten ist. Das Training Menü ist frei modifizierbar und lässt einem genug Raum zur Anpassung der angezeigten Informationen an dem eigenen Bedarf. Die ANT Software ist eine gelungen Ergänzung ' was einen guten Eindruck macht (für einen, der eine Garmin Uhr zum ersten Mal besitzt) ist die problemlose Integration von Google Maps.

Der Akku hält bei mir ungefähr 10 Tage mit drei bis vier Läufen von ungefähr einer Stunde, was für diesen Formfaktor befriedigend ist.

Als ein langjähriger Läufer, der die Routen (und Staaten) häufig wechselt, würde ich die 405cx definitiv empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse, einfach Klasse, 6. Juli 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Watch Forerunner 405CX, blau, 010-00658-30 (Elektronik)
Habe mir vor 4 Wochen die 405cx bestellt und bin richtig begeistert.
Eine tolle Uhr, die Bedienung ist ähnlich wie bei einem I- Pod von Apple über den Touchring.
Erst ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber nach einigen Malen ist es einfach eine tolle Sache.
Die Menueführung ist logisch und einfach aufgeteilt.
Viele Einstellungsmöglichkeiten und das Display hat bis zu 3 Spalten, die man individuell belegen kann.
z.B. Durchschnittsgeschwindigkeit, zurückgelegte Kilometer, Zeit, Puls, oder oder oder.
Je nach Geschmack und Bedürfnisse.
Ich laufe viel im Wald und noch nie ist das Satellitensignal abgerissen.
Besonders gut gefällt mir auch, die Übertragung der Daten per Funk auf den Computer.
Habe einen Mac und auch hier keine Probleme mit der Software.
Läuft alles einwandfrei.
Würde mir die Uhr sofort wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa755e4f8)

Dieses Produkt

Garmin GPS Watch Forerunner 405CX, blau, 010-00658-30
Gebraucht & neu ab: EUR 149,79
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen