Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die 1. Season von Sarah Silverman...
Inhalt
Schon in der ersten Folge springt Gott für Sarah in die Bresche, als sie Batterien aus einem Supermarkt klaut. Doch das ist erst der Anfang. In ihrer neuen Show spielt Sarah Silverman ihr fiktives Ich und treibt mit ihrer egozentrischen Art Freunde und Familie an den Rand des Wahnsinns. Spektakuläre Unfälle, unerklärliche...
Veröffentlicht am 10. Juni 2009 von Ein Kunde

versus
4 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht wirklich witzig
So manche amerikanische Komödie der letzten Jahre zeichnet sich leider dadurch aus, mangelnde komische Substanz durch den wahllosen Einsatz von fäkalorientiertem Humor zu kompensieren. Nicht das Fäkalhumor grundsätzlich nicht einen Platz in einer Komödie haben kann, wenn er denn mit dem richtigen Timing präsentiert wird und eben nicht wahllos...
Veröffentlicht am 19. August 2009 von Volker Blum


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die 1. Season von Sarah Silverman..., 10. Juni 2009
Von 
Ein Kunde - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Sarah Silverman Program - Season 1 (DVD)
Inhalt
Schon in der ersten Folge springt Gott für Sarah in die Bresche, als sie Batterien aus einem Supermarkt klaut. Doch das ist erst der Anfang. In ihrer neuen Show spielt Sarah Silverman ihr fiktives Ich und treibt mit ihrer egozentrischen Art Freunde und Familie an den Rand des Wahnsinns. Spektakuläre Unfälle, unerklärliche Rauschzustände und eine ordentliche Portion Fäkalhumor sorgen dafür, dass man entweder absolut fasziniert oder endgültig davon überzeugt ist, dass im Kopf dieser Frau das Chaos regiert...

Bildbewertung:
Mit "The Sarah Silverman Program" kommt eine von der Kritik in den höchsten Tönen gelobte und mit Komplimenten geradezu überschüttete Comedyserie, mit ihrer ersten Staffel, durch Paramount Home Entertainment in die Veröffentlichung. Bereits bei ihrer TV-Premiere in den USA am 1. Februar 2007, erreichte das Sendeformat beachtenswerte Einschaltquoten und war für den ausstrahlenden Sender einer der besten Serienstarts seit vielen Jahren überhaupt. Das deutsche Publikum konnte diese Serie dann erstmals am 23. Oktober 2008 auf Comedy Central Deutschland erleben.

Das Konzept und die inhaltliche Gestaltung dieser Comedyserie mit der Hauptakteurin und zugleich Ideengeberin der Reihe, Sarah Silverman, sind bewusst provokativ angelegt und scheinen keinerlei Grenzen oder Tabus zu kennen. Schon längst genießt sie den Ruf Amerikas weibliche Variante des britischen Komikers "Borat" zu sein, eben nur viel schöner und auf jeden Fall viel, viel härter in ihrer Art der Sicht der Dinge und einer recht herben und oft mit starken Fäkalhumor durchsetzten Komik.

So ist ihr kein Thema, keine Wortwahl zu extrem oder unterhalb der Gürtellinie liegend, als dass es sich nicht lohnen würde, es für eine Pointe zu nutzen. Geradezu genüsslich lässt sie sich aus über so ziemlich jede Form von Gesellschaftsformen und auch Randgruppen. Egal ob es um Schwule, Juden, Schwarze, Aidskranke, Obdachlose oder Behinderte geht. In den sechs Episoden dieser ersten Staffel spielt Sarah mit ihrer einzigartigen Sicht auf das Leben eine arbeitslose und faule, ignorante, rücksichtslose und pubertäre Figur, die sich zu allem Übel auch noch von ihrer gutmütigen Schwester Laura (gespielt durch ihre echte Schwester Laura Silverman) aushalten lässt.

Weitere Hauptfiguren der Serie sind Sarahs schwule Nachbarn "Brian und Steve", dargestellt durch Brian Posehn und Steve Agee, die Sarah einfach nur als "riesig groß, orange und schwul" bezeichnet. Und dass, wo Steve gerade psychisch schwer belastet ist, weil er Brian auf dem Klo mit einem Dessous-Katalog erwischt hat, bei dem Brain gerade dabei war, die Köpfe der Models mit Fotos von Steve zu überkleben. Der Polizist Jay, gespielt von Jay Johnston, wollte eigentlich Sarah einmal festnehmen, weil sie ihr Auto nach einer Überdosis Hustensaft in einen Sandkasten setzte, stattdessen verliebte er sich in ihre Schwester. Zu guter Letzt, darf einer nicht vergessen werden, Sarahs im Müll gefundener Ex-Astronautenhund "Dough", der für sie zugleich als Kuschelkissen, Seelentröster und Bettvorleger herhalten muss. Dem sie aber auch mal einfach so den Hintern leckt, worauf sie wegen Sodomie angezeigt wird.

Geschichten über geklaute Batterien und dem lieben Gott, der ihr dabei umgehend zur Hilfe eilt, Sarahs Faible für Hustensaft, der Aufnahme eines Obdachlosen bis hin zu einer eingebildeten Aids-Erkrankung, sind Themen der ersten Season beim "The Sarah Silverman Program". Das alles "nett" garniert und kommentiert mit Sarahs Lieblingsthemen über die Vagina oder auch das Furzen und die Stoffwechselendprodukte eines Menschen. Hinzu kommt noch das Talent von Sarah Silvermans aus wirklich jedem Thema einen Song zu machen, was sie dann auch hinlänglich in den Episoden dieser ersten Staffel beweist.

Das Bild der sechs, jeweils ca. 22 Minuten laufenden Folgen, dieser Veröffentlichung, im Bildformat 4:6 Full Frame kommt knallbunt, ohne dabei aber überzeichnet zu wirken zur Ansicht. Schärfe und Kontrast zeigen sich in ihren Werten in mittleren, im Niveau ähnlich den der Ausstrahlung im TV, bekannten Einstellungen. Ein auffälliges Bildrauschen oder sonstige Mängel digitaler oder analoger Art fielen mir beim Ansehen dieser DVD nicht auf. Insgesamt gewertet, zeigt sich das Bild von der DVD dieser Veröffentlichung, in den zu erwartenden Parametern einer so zeitnahen TV-Produktion ohne größere Mängel.

Die DVD-Menüs sind zum Teil mit Animationen und Sound in ihrer Gestaltung unterlegt. Sie ermöglichen durch die klare Struktur und Übersichtlichkeit eine einfache Nutzung der angebotenen zahlreichen Optionen von der DVD. Über ein Hauptmenü besteht die Möglichkeit alle sechs Episoden der DVD "am Stück", also ohne Unterbrechung hintereinander abspielen zu können. Über eine Episodenauswahl kann aber auch jede Folge einzeln gestartet werden. Über "Setup" gelangt man zu den Einstellungen für Ton und Untertitel auf dieser DVD. Nach Anwahl der Funktion "Bonusmaterial" im Hauptmenü, gelangt man zu, aufgrund der Vielzahl von angebotenen Extras, nochmals unterteilten drei Hauptgruppen mit den Themen "Musikauftritte", "Extras" und "Mitsingen". Insgesamt 13 Musikauftritte können einzeln gestartet und gesehen sowie natürlich auch gehört werden. Ganze acht Musiktitel aus den Folgen dieser ersten Staffel laden zum mitsingen ein und unter den angeführten Extras finden sich noch drei weitere filmische Titelsequenzen.

Tonbewertung:
Ein gut verständlicher sowohl deutscher wie auch englischer Ton im Format Dolby Digital 2.0, kommt von der DVD dieser Veröffentlichung zu Gehör. Der Ton ist ohne auffallende größere Mängel in sich. Optional können Untertitel in Deutsch und Englisch sowie englische Untertitel für Hörgeschädigte gewählt werden. Vorbildlich, dass auch die Musiktitel mit Untertiteln versehen wurden, tragen sie doch gerade in dieser Serie einen entscheidenden Teil zum inhaltlichen wie auch gestalterischen Gesamtkonzept selbiger bei.

Gesamteindruck:
Paramount veröffentlicht mit diesem Release die komplette 1. Season von "The Sarah Silverman Program" auf DVD. Klasse.

Autor: Torsten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sarah wie sie leibt und lebt!, 10. April 2010
Rezension bezieht sich auf: The Sarah Silverman Program - Season 1 (DVD)
Natürlich werden es viele Leute hassen. Und doch, es zeigt es uns eine Frau, deren Blick auf die Welt so infantil ist, dass man entweder lachen, oder kotzen muss. Man darf sie halt nicht zu ernst nehmen, aber ich liebe diese Sendung einfach, sie ist meine absolute Lieblingssendung, es gab noch keine Ausgabe bei der ich mich nicht auf dem Boden mit Tränen in den Augen gekrümmt habe, für Statements wie "Ich werde aus einem obdachlosen Menschen einen richtigen Menschen machen" oder "Was ist eine Lesbe? Was ist irgendwas? Was ist ein Einhorn? Ein Pferd mit nem' Horn auf der Stirn das zaubern kann, und ne' Lesbe ist halt ne Frau mit nem' Horn auf der Stirn, das zaubern kann..." kann man sie doch einfach nur lieben oder? Oder für die Fähigkeit aus alles einen Song zu machen. Danke für diese Serie, und danke für diese Frau!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super!, 26. September 2010
Rezension bezieht sich auf: The Sarah Silverman Program - Season 1 (DVD)
Also mir gefällt die Serie super. Hoffe, es kommt irgendwann die 2. Staffel in deutsch raus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sarah Silverman ' Die Anti-Frau, 12. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: The Sarah Silverman Program - Season 1 (DVD)
Diese Frau ist genial. Sie ist die schon lange überfällige Antwort auf die ganzen Püppchen aus Hollywood. Sarah Silverman vereint Witz, Charme und Originalität.
Mag sein, dass die Stories der einzelnen Episoden manchmal etwas zu absurd scheinen, aber so ist das Leben ja auch oft. Einfach absurd. Und so ist eben auch diese DVD, absurd witzig. Sarah spielt mit einer herrlichen Leichtigkeit mit den Klischees zu Homosexuellen, Afro-Amerikanern etc. und nimmt diese gekonnt aufs Korn. Der Zuschauer nimmt es ihr nicht eine sekundelang übel, zu bezaubend und erfrischend ist die gute Sarah'

Mein Fazit: Eine Comedy-Queen gibt sich zum Besten und hält uns den Spiegel vor.. "The Sarah Silverman Program - Season 1" ist ein Bekenntnis für starke Frauen, die sich trauen, so zu sein, wie sie sind'. Definitiv mein Kauftipp des Jahres.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Cookie Party, Cookie Party, Cookie Partyy!, 28. Juli 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Sarah Silverman Program - Season 1 (DVD)
Sarah Silverman spielt eine ziemlich infantile, geltungsbeduerftige, egozentrische, jedoch gleichzeitig sehr sympatische "Looserfrau". Eine relativ neue Lebensform die, denke ich mal, in den naechsten Jahren an Zuwachs erfahren wird. Fuer alle, die in ihrer Welt leben oder sich ein wenig in einigen dieser Charakterzuege wiederfindet, absolut empfehlenswert. Fuer alle anderen, eher "konformeren" Leute die leicht zu verunsichern sind: Finger weg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht wirklich witzig, 19. August 2009
Von 
Volker Blum (Bünde) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Sarah Silverman Program - Season 1 (DVD)
So manche amerikanische Komödie der letzten Jahre zeichnet sich leider dadurch aus, mangelnde komische Substanz durch den wahllosen Einsatz von fäkalorientiertem Humor zu kompensieren. Nicht das Fäkalhumor grundsätzlich nicht einen Platz in einer Komödie haben kann, wenn er denn mit dem richtigen Timing präsentiert wird und eben nicht wahllos wirkt.

Das Sarah Silverman Programm ist nun geradezu ein Paradebeispiel dafür, wie eine Fernsehshow versucht, ihren dünnen und insgesamt ziemlich zusammenhanglos präsentierten Inhalt durch eben stets und immer wieder aufgetischten Humor dieser Art zu retten. Das ist aber so schnell vorhersehbar und abgedroschen und geht einem so schnell auf die Nerven (selbst in der von mir als Verächter jeglicher Synchronisation gesehenen Originalfassung; wie grausam die Show synchronisiert sein muss, kann ich nur schaudernd erahnen), dass vielleicht nur wirklich witzige Darsteller mit einem entsprechenden Humortiming diese Show retten könnten. Doch auch hier Fehlanzeige: alle Darsteller sind farblos und uninteressant und ihr Humor wirkt gequält und bemüht und ist eigentlich an keiner Stelle wirklich witzig. Und am schlimmsten ist Sarah Silverman selbst, deren infantil beschränkte Art der Darstellung dem Ganzen den Rest gibt.

Aber einen Trost gibt es: nicht alles, was als Comedy aus den USA kommt ist so wenig genießbar, wie diese Show.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Typisch amerikanischer "Humor", 18. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Sarah Silverman Program - Season 1 (DVD)
Ist wohl stark alters- und geschmacksabhängig, ob man DAS witzig findet.
Ich habe mich durch 3 Folgen gequält, dann die DVD aus dem Player herausgenommen und zur Entsorgung freigegeben. Nein - Stop - ich schenk sie jemandem den ich nicht mag!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Sarah Silverman Program - Season 1
The Sarah Silverman Program - Season 1 von Steven K. Tsuchida (DVD - 2009)
Gebraucht & neu ab: EUR 20,52
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen