Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Fans ein Muss!
Für Fans von NoFX ist die Scheibe ein Muss!

Die Band hat extra darauf geachtet, keine Songs mit auf's Album zu nehmen, die schon auf "I Heard They Suck Live", dem ersten Live-Album der Kalifornier, zu hören waren.

So bekommt man neben den Liedern, die einfach mehr oder weniger gesetzt waren, einige nette Spielereien wie zB 8 Songs in 6...
Veröffentlicht am 3. Januar 2008 von Max Patrick Hartmann

versus
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hätte mehr Potenzial haben können
Also als NOFX hörer kann man unbedenklich zugreifen.

Allerdings wirkt das Album sehr verspielt, 7 Songs in 9 Minuten runter zu punken ist zwar geil und 5 Lieder in neuen Versionen drauf zu packen auch ganz nett, aber irgendwie ist das alles zuviel des Guten. Es fehlen etliche Kracher (Seperation of church and skate, Seeing double at the triple rock,...
Veröffentlicht am 18. November 2007 von Dirty


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Fans ein Muss!, 3. Januar 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: They've Actually Gotten Worse Live (Audio CD)
Für Fans von NoFX ist die Scheibe ein Muss!

Die Band hat extra darauf geachtet, keine Songs mit auf's Album zu nehmen, die schon auf "I Heard They Suck Live", dem ersten Live-Album der Kalifornier, zu hören waren.

So bekommt man neben den Liedern, die einfach mehr oder weniger gesetzt waren, einige nette Spielereien wie zB 8 Songs in 6 Minuten (eine Aneinanderreihung der ganzen kurzen NoFX stücke der letzten Alben), "härtere" Versionen der Songs "You're Wrong" und "Whoops, I OD'd" und sogar einen neuen Song von und über Eric Melvin ("I Melvin") für den man sich Verstärkung von Flogging Molly geholt hat, da für das Lied ein Akkordeon benötigt wird, welches Melvin selber nicht gut genug beherrscht.

Im Großen und Ganzen kommen alle 24 Songs sehr gut rüber und keiner wirkt fehl am Platz - dennoch wird man viele Lieder der letzten Platten, die seit "I Heard They Suck Live" erschienen sind, vermissen! Das mag vielleicht daran liegen, dass NoFX zu viele Songs hat, die man gerne live hören würde - eine CD ersetzt halt kein Konzert; NoFX-Konzerte sind für gewöhnlich auch länger als diese Scheibe!

Der aufmerksame Fan wird sich beim ersten durchhören freuen, wenn nach eniger Zeit Stille nach "Stickin' In My Eye" die Band erneut die Bühne betritt und anfängt "The Decline" zu spielen - die Freude wird etwa anderthalb Minuten andauern, denn dann wird der Track ausgefadet ;) (der Song in voller Länge hätte noch etwa 15 Minuten gedauert)
Dies ist natürlich bewusste Provokation von NoFX - der Song wird für's dritte Live-Album aufgehoben, welches laut Homepage wohl 2019 angesiedelt sein wird :D Natürlich wieder nur ein Gag...

Nicht-NoFx Fans werden sich fragen, was so Sachen wie 8 Songs in 6 Minuten und der Fade Out sollen und dementsprechend weniger mit der CD anzufangen wissen.

Man könnte sagen für Fans 5 Sterne, für alle anderen 3!

Weil man bei der Bewertung nicht zwischen Fan und Nicht-Fan entscheiden kann, geb ich mal die 5 Sterne, denn die oben genannten Kritikpunkte sind natürlich Geschmackssache - weniger Geschmackssache ist die Tatsache, dass bei der CD die Technik stimmt; Top abgemischt, Super Sound!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die große Comedy-Show Part II, 11. April 2008
Rezension bezieht sich auf: They've Actually Gotten Worse Live (Audio CD)
Kaum auszudenken, was passiert wäre, hätte Brett Gurewitz von BAD RELIGION 1989 nicht eine schrottige Punkband namens NOFX für „Epitaph“ gesignt. Danach ging es mit Fat Mike, Melvin und Smelly steil nach oben, jedenfalls für Punkrockverhältnisse. Alben wie „Ribbed“ und „White trash…“ gelten als Blaupausen des Melodycore. „Punk in Drublic“ bekam sogar nach Jahren Gold, obwohl es nie in den Top 10 war. Das später vom Dicken gegründete Label „Fat Wreck“ brachte uns Bands wie LAGWAGON, PROPAGHANDHI, GOOD RIDDANCE, NO USE und Konsorten. Schlichtweg: NOFX sind Helden, obwohl sie das sicherlich nicht gerne hören wollen.
Nun ist mein Verhältnis zu Live-Alben gespalten. Zugegeben, es gibt da wirkliche Perlen, doch das nicht gerade im Punk-Bereich. Spielfehler en masse, mieser Sound, Aussetzer beim Gesang, alles notdürftig mit Overdubs kaschiert. Dazu meistens eine hinterfragbare Songauswahl, da man immer ein Best of erwartet. Warum soll ich mir das antun? Tja, bei NOFX verhält es sich ein wenig anders, denn es steht die alles entscheidende Frage im Raum, wie besoffen sie diesmal sind (Wer das Quartett schon einmal live gesehen hat, weiß, wovon ich spreche).
Um es vorwegzunehmen: Sie sind kometenschneedicht, genau so wie vor 12 Jahren, als sie ihr erstes offizielles Live-Album „I heard they suck live“ einspielten. Damals wie heute ging man identisch vor. Drei Shows an drei Abenden, unterschiedliche Sets und immer schön den Alkoholspiegel steigern bzw. ihn tagsüber erst gar nicht fallen lassen. Mit dem Ergebnis, dass natürlich die letzte Show nach Selbstaussage der Band die beste war.
Besonderen Wert haben NOFX darauf gelegt, dass kein Song von vor 12 Jahren wieder den Weg auf CD findet, sodass sich der Sammler nicht über unnötige Doppelungen ärgern muss. Jedoch bedeutet dies auch, dass einige Klassiker der Band fehlen, etwa „Bob“, „Linoleum“ oder „Kill all the white man“. Macht aber nix, gibt genug andere, die sich damals nicht im Repertoire befanden, z.B. das grandios „Eat the Meek“, „Franco Un-American“ oder „What's the matter with parents today?“ Daneben beinhaltet das Live-Set auch mehrere B-Seiten (Glass War oder I, Melvin), umarrangierte Songs („Scavenger Type“ mit E-Gitarre) und den abgefahrenen „Wir spielen eben 'mal schnell neun Songs in sechs Minuten“-Block, der einen die Tränen in die Augen treibt.
Überhaupt der Comedy-Anteil. Die einen werden sagen, dass ihnen das lange Gequatsche zwischen den Songs auf den Puffer geht, andere hingegen schätzen gerade diese Elemente, besonders wegen der Schadenfreude darüber, wen NOFX in ihrer Schmerzbefreitheit beleidigen und veräppeln. Geburtstagskind Amy bekommt ein Ständchen, in dem ihr attestiert wird, sie sei überhaupt nichts Besonderes. STRIKE ANYWHERE werden als Pussies beschimpft, weil sie live immer nur eine halbe Stunde spielen. Und zu guter Letzt bekommt der Fan und Käufer der neuen Live-CD gehörig die Hörner aufgesetzt: Die Zugabe in Form der 18Minutenoper „The Decline“ wird nach kurzer Zeit ausgeblendet. Ätsch!
NOFX-Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Vielleicht ist es auch angebracht, beide Live-CDs hintereinander zu hören. Neulingen sei jedoch empfohlen, sich die oben erwähnten Alben zu besorgen. Die gibt es mittlerweile für knapp 10 Euro.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen was habt ihr alle???, 16. April 2012
Rezension bezieht sich auf: They've Actually Gotten Worse Live (Audio CD)
ich finde die Scheibe einfach
nur geil, so wie alles von nofx!
die tonqualität ist Top ebenso wie die Songs selbst. also kaufen!

und an
alle negativ-bewerter: habt ihr eine andere cd
bekommen? außerdem will hier glaub ich
niemand irgendwelche lebensgeschichten lesen wie "als ich 13 war, oder wie Alt man
halt in der 6. Klasse ist..." omg wohl sonst keine Hobbys??
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hätte mehr Potenzial haben können, 18. November 2007
Rezension bezieht sich auf: They've Actually Gotten Worse Live (Audio CD)
Also als NOFX hörer kann man unbedenklich zugreifen.

Allerdings wirkt das Album sehr verspielt, 7 Songs in 9 Minuten runter zu punken ist zwar geil und 5 Lieder in neuen Versionen drauf zu packen auch ganz nett, aber irgendwie ist das alles zuviel des Guten. Es fehlen etliche Kracher (Seperation of church and skate, Seeing double at the triple rock, Dinosaurs will die, von der Heavy petting zoo wurde gänzlich ignoriert...)

Das größte ärgernis ist aber der Hidden-Track, "The Decline" (ein 18 Minuten Hammer Song!!!) wird für eine Minute laufen gelassen und dann einfach ausgeblendet! Die Gesamtspielzeit beträgt ca. 60 min., also was soll dann so was?

Fazit: Ist ne nette lustige CD, aber nicht unbedingt was für NOFX Gelegenheitshörer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Meh., 18. September 2008
Rezension bezieht sich auf: They've Actually Gotten Worse Live (Audio CD)
Irgendwie komm ich nicht drum herum ein wenig enttäuscht von diesem Album zu sein, die Songs am Anfang sind zwar gut gewählt, die Songs am Schluss ebenfalls, aber der ganze Mittelteil mit den kurzen Songs ist mehr oder weniger eine totale Enttäuschung. Ja, es ist lustig, dass die Band einen Haufen kurzer Songs hat, aber warum man diese ausgerechnet bei diesen Liveaufnahmen spielen musste will mir aber nicht ganz einleuchten.
An sich liebe ich diese Band ja, aber es gibt einfach zu viele wirklich um Längen bessere Livebootlegs der Band, welche die Zusammenstellung der Songs auf dieser Scheibe in den Schatten stellen.
Musikalisch gesehen ist es halt NOFX, der geneigte Fan kennt eh schon alle Songs der Band, für die Neulinge ist es gefälliger melodischer Punkrock mit teilweise lustigen, teilweise politischen aber immer interessanten Texten. Die Band ist ja nicht umsonst schon seit einem Vierteljahrhundert zusammen...
Fazit: Kann man als Fan kaufen, muss man aber nicht als "Normalo" in der Sammlung haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigenwillig..., 20. April 2008
Von 
Maik Maerten (Buxtehude) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: They've Actually Gotten Worse Live (Audio CD)
...ist dieses Album allemal. Es lässt den Hörer nämlich ein wenig unbefriedigt zurück, aber das ist auch so gewollt. Zunächst die Songauswahl: Neben einigen neueren, aber nicht herausragenden Stücken (Glass War, You're Wrong, Franco Unamerican, I, Melvin, Whoops, I OD'd) stehen einige wenige Klassiker (The Longest Line, Stickin' In My Eye, Scavenger Type, Murder The Government) und ein Haufen Kram. Einige Songs sind gegenüber den Albumversionen stark verändert (Indifferent Drum, I, Melvin), dazu kommt eine Reihe äußerst kurzer Songs ("We're gonna play 8 songs in 6 minutes!"). Für sich genommen ist das nicht überzeugend, am Stück gehört allerdings ganz lustig. Allerdings wird man aufgrund der Songauswahl wenig mit dem Album anfangen können, wenn man die Band kaum kennt.
Ein kleines Ärgernis und gleichzeitig bezeichnend für den oftmals etwas seltsamen Humor der Band ist der letzte Song. Als Zugabe wird hier "The Decline" angespielt, das wahrscheinlich beste und mit über 18 Minuten auch längste Stück von NOFX (auch als Studioaufnahme erhältlich). Leider wird der Song nach nichtmal zwei Minuten ausgefadet, weshalb man sich bei jedem Hören am Ende der CD aufregen könnte.
Es handelt sich hierbei also hauptsächlich um eine Platte für leidensfähige Fans, die mit vollständiger Zugabe von mir allerdings 5 Sterne bekommen hätte. Das spricht allerdings eher für "The Decline", nicht unbedingt für dieses Album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Record is bended, 19. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
LP1 arrived totally bended and impossible to listen to.

Another record I bought in this shop, the same...it had cracks and noises
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Egtl nur für Fans geeignet., 26. November 2007
Von 
Stefan Wegner "fat_jacK" (Stetten a.k.M.) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: They've Actually Gotten Worse Live (Audio CD)
Das lange ersehnte 2. Live Album der Punkgötter aus dem sonnigen Kalifornien ist endlich da.

Aber ich muss sagen, dass es im großen und ganzen nur für Fans geeignet ist.

Denn es fehlen, wie schon erwähnt, die richtigen Kracher, wenn auch die Setlist im allgemeinen ganz gut passt.

Auch ist die Qualität immer noch gut, aber ich habe auch schon besseres gehört, als das sich ein Neuling mit dieser Scheibe anfreunden könnte.

Aber für Fans wird viel geboten, so zB die Einlagen und Unterhaltungen zwischen den Songs. Einfach nur göttlich. Ebenfalls geil: Das Basket Case Cover am Ende von The longest Line!!!!

Fazit: Nur für Fans absolut zu empfehlen. Der Rest sollte den Einstieg wo anders suchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Worse? Ne, einfach nur genial :D, 5. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: They've Actually Gotten Worse Live (Audio CD)
HI!

NOFX kicks ass!! Geiles Livealbum, das 1. kenn ich zwar nich, die Tracklist is vll. auch etwas schwächer, aber trotzdem geil^^

bye,TheDude.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen