Kundenrezensionen


60 Rezensionen
5 Sterne:
 (48)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser, als Canon EF-S 55-250 IS
Ich stand vor der Wahl zwischen diesem Sigma 50-200/4-5.6 DC OS HSM und dem Canon EF-S 4,0-5,6/55-250 IS für meine süße EOS 1000D.
Glücklicherweise hatte ich die Möglichkeit beide Objektive von meinen Kollegen auszuleihen, um eine objektive Meinung bilden zu können.

Die meines Erachtens wesentlichen Vorteile der beiden...
Veröffentlicht am 3. Oktober 2010 von Iljasik

versus
9 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht kompatibel mit sony slt a33/55
Ich musste das Objektiv, auch das zweite Ersatz (Lob an Amazon) wieder zurückschicken.
Grund: Der Autofocus funktioniert nicht zuverlässig mit der A33/55 (letztere verwende ich), dh. in nicht nachvollziehbaren Situationen stellt die Kamera mit diesem Objektiv nicht scharf, sondern fährt ständig rein und raus. Nicht nachvollziehbar heiß z.B...
Veröffentlicht am 31. Januar 2011 von A. Schwarz


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser, als Canon EF-S 55-250 IS, 3. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Sigma 50-200 mm F4,0-5,6 DC OS HSM-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett (Elektronik)
Ich stand vor der Wahl zwischen diesem Sigma 50-200/4-5.6 DC OS HSM und dem Canon EF-S 4,0-5,6/55-250 IS für meine süße EOS 1000D.
Glücklicherweise hatte ich die Möglichkeit beide Objektive von meinen Kollegen auszuleihen, um eine objektive Meinung bilden zu können.

Die meines Erachtens wesentlichen Vorteile der beiden Linsen:
(Vorteile von Canon sind die Nachteile von Sigma und umgekehrt).

Sigma:
+ schnellerer und geräuscharmer HSM Fokus
+ Sehr hochwertig zusammengebaut
+ durch Innenfokussierung dreht sich die Frontlinse nicht mit
+ kompakter und Blende bereits im Lieferumfang
+ Metallbajonett
+ weniger Vignettierung bei offener Blende
+ sattere Farben, vor allem bei Grün und Gelb auffallend.

Canon:
+ liefert exaktere Expo-Werte beim Zusammenspiel mit der Kamera-internen Auto-Belichtungsmessung
+ Der IS ist etwas effektiver
+ geringere Produktionsstreuung

Meine Wahl fiel auf Sigma und ich habe es direkt von Amazon (da im Falle eines Montagmodells der Umtausch garantiert reibungslos klappt) im Juni 2010 erworben.
Den Kauf bereue ich bis heute nicht. Preis / Leistung stimmt zu 100%!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


54 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes, günstiges Objektiv, mit kleinen Schwächen, 29. März 2011
Von 
Oliver Melchior (Steinbach-Hallenberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als gewerblicher Fotograf nutze ich vorwiegend leistungsstarke Linsen, die neben einem hohen Preis leider auch oft ein großes Gewicht aufweisen und im Zoombereich eng begrenzt sind. Für unterwegs und auf Reisen sind solche professionellen Objektive daher nicht wirklich die beste Wahl. Da der Platz begrenzt ist und man auch nicht aus Gewichtsgründen einen ganzen Rucksack packen will, ist hier eine Alternative nötig, die einerseits akzeptable Bildqualität bietet, andererseits aber kompakt, leicht und preislich günstig ist. Aus Gründen der Bildqualität verzichtete ich auf ein einzelnes >Suppenzoom< (18-200, 18-250, etc.) und entschied mich für die Kombination 18-50 und 50-200 von Sigma, welche qualitativ eine Klasse über den üblichen Kit-Linsen liegen soll. Da es meine ersten Objektive von Sigma waren, wartete ich sehnsüchtig, die Objektive zu testen. Nach einer herben Enttäuschung durch das 18-50 2,8-4,5 DC OS HSM (siehe dortige Rezension), musste nun auch das Sigma 50-200 4-5,6 DC OS HSM für einen ausgiebigen Test herhalten.

Zur allgemeinen Fertigungsqualität kann man sagen, dass es sich um eine sehr hochwertige Optik handelt. Zoom- und Fokusring sitzen straff, sind allerdings für manuelle Fokussierung zu steil ausgelegt. Der leichte, aber hochwertige und stabile Kunststoff ist mit einer Art Samt überzogen und wirkt, zusammen mit den goldenen Schriftzügen, nahezu edel. Ein Metallbajonett vervollständigt den positiven ersten Eindruck. Beim Durchfahren des Zoombereichs fährt der vordere Tubus nur wenige Zentimeter aus, was versehentlichem Anstoßen entgegen wirken könnte. Die Frontlinse rotiert, dank Innenfokussierung, nicht mit und ermöglich somit die Verwendung von Circular Polfiltern. Die serienmäßig im Lieferumfang enthaltene Sonnenblende ist ausreichend groß dimensioniert, um Flares und Ghosting weitgehend zu vermeiden. Die geriffelte Oberfläche auf der Innenseite vermindert dabei Reflexe, die von der Sonnenblende selbst ausgehen könnten.

Zu den optischen Qualitäten des Objektivs kann man im Großen und Ganzen sagen, dass sie im Verhältnis zum Preis meine Erwartungen erfüllten und teils übertrafen. Größtes Manko aber bleibt die Schärfe. Es ist nicht so, dass das Objektiv unscharfe Bilder produziert, aber gerade bei Offenblende liefert es doch merklich weiche Bilder über das gesamte Bildfeld. Um eine Stufe abgeblendet bessert sich die Schärfe etwas, bleibt jedoch einen Tick hinter vergleichbaren Objektiven (z.B. Tamron 70-300) zurück. Vorteilhafter Weise, hinterlässt die Auflösung einen recht gleichmäßigen Eindruck im Bild und fällt nicht zusätzlich zu den Rändern/Ecken ab, was auf eine gute Zentrierung schließen lässt. Seine Stärken spielt das Sigma 50-200 im Bereich der Fehlerkorrektur aus. Es sind nämlich kaum welche vorhanden. Vignettierungen (Randabdunklungen) sind nur bei Offenblende und am kurzen Ende (50 bis 70 mm) zu sehen, lassen sich aber sehr gut korrigieren. CAs sind nahezu kein Thema für das Sigma. Sonst häufig bei Teleobjektiven anzutreffen, findet man Farbsäume nur an ausgesprochen stark ausgeprägten Kontrastkanten (Hell Dunkel). Abgeblendet und unter normalen fotografischen Bedingungen spielen die CAs keine Rolle. Auch die Verzeichnung hält sich in Grenzen. Die leichte Tonnen- (am kurzen Ende) bzw. Kissenform (am langen Ende) fällt kaum ins Gewicht und lässt sich recht einfach korrigieren. Flares und Ghostings durch Lichtreflexionen sind sehr gering und unauffällig, wenn die serienmäßige Sonnenblende verwendet wird. Farblich ist das Sigma neutral abgestimmt. Kühler zwar, als vergleichbare Tamron-Produkte, aber immernoch recht angenehm. Kontraste und Farben stellt das Objektiv sehr gut dar.

Der OS-Bildstabilisator liefert gute Ergebnisse ab. Eine Verbesserung um 2 Blendenstufen erreicht nicht ganz den, in der Kamera eingebauten Stabilisator (ca. +3 EV), bietet dafür aber ein stabilisiertes Sucherbild auch bei Sony und Minolta. Daher kann ich keinerlei negative Kritik am leisen Stabi selbst üben. Selbst das leichte Klappern der beweglichen Linsen (im ausgeschalteten Zustand) stört nicht, war aber anfangs doch ungewohnt.

Negativster Punkt bleibt der Autofokusantrieb. Zwar ist der AF äußerst treffsicher und kaum hörbar, aber es dauert eine gefühlte Ewigkeit, bis der HSM-Motor den Schärfebereich komplett durchfahren hat. Gerade von HSM hatte ich mir hier deutlich mehr erwartet. Bietet hier, überraschender Weise, der Stangenantrieb der Minolta- und Tamronobjektive schnellere Geschwindigkeiten. Letzten Endes war der langsame Fokus auch der Hauptgrund für mich, >nur< 4 Sterne zu vergeben.

Zusammenfassung:
+ akzeptable Schärfe über den gesamten Bildbereich / gute Zentrierung (ideal bei f 5,6 bis 11,0)
+ kaum Chromatische Aberrationen
+ geringe Verzeichnung
+ Vignette bereits um 1EV abgeblendet kaum zu sehen
+ leiser und treffsicherer Fokus, kaum 'Pumpen'
+ super Verarbeitung
+ gutes Gewicht (rel. leicht)
- sichtbar weiche Bilder bei Offenblende
- sehr langsamer HSM-AF-Motor
- zu steile Übersetzung des manuellen Fokus

Abschließend lässt sich sagen, dass Sigma hier ein guter Wurf gelungen ist, den man fast weiterempfehlen kann. Ich kann mich sehr glücklich schätzen, ein gutes Exemplar erwischt zu haben. Treten auch bei dieser Optik die Sigma-typischen Qualitätsschwankungen auf, dann braucht der Käufer ein dickes Fell, um den Sigma-Service zu überstehen. Auch wenn ich dieses Objektiv aus meiner Sicht jedem preisbewussten Käufer empfehlen kann, so hat mich doch die Erfahrung mit dem Sigma-Service und dem 18-50 HSM (siehe Rezension) geprägt. Trotz der hier vergebenen 4 Sterne, bleibt für mich Sigma eine Marke, die ich leider ein erstes und letztes Mal gekauft habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Leistung für den Preis, 8. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Sigma 50-200 mm F4,0-5,6 DC OS HSM-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett (Elektronik)
Ich nutze das Objektiv seit ca. 2 Monaten in erster Linie für Portraits im Freien und bin sehr zufrieden damit. Da es in dieser Preisklasse/Brennweitenbereich eigentlich keine lichtstärkeren Objektive gibt, würde auch ein Vergleich damit hinken. Trotzdem sollte man sich bewusst sein, dass gute Aufnahmen relativ viel Licht benötigen und auch einem Bildstabilisator z. B. in Innenräumen bei wenig Licht Grenzen gesetzt sind.

Bildstabilisator, USM-Autofokus und Innenfokussierung dürften zu diesem Preis einmalig sein. Trotzdem ist die Verarbeitung gut und das Objektiv fühlt sich robust und wertig an. Der Bildstabilisator arbeitet an meiner EOS 400D deutlich effektiver als der des Canon 55-250 IS. Die Pluspunkte nach meinen Erfahrungen:

+ gute Verarbeitung
+ leiser, treffsicherer Autofokus
+ wirkungsvoller Bildstabilisator
+ für diese Preisklasse gute Abbildungsleistung und guter Kontrast (auch bei Offenblende)
+ schönes Bokeh bei großen Blendenöffnungen
+ Sonnenblende inklusive
+ relativ geringe Längenänderung beim Zoomen

Bzgl. Schnelligkeit sollte man vom USM-Autofokus nicht allzu viel erwarten, er ist jedenfalls nicht deutlich schneller als bei den meisten Objektiven ohne USM, dafür aber leiser. Nicht unterschätzen sollte man auch, dass die Naheinstellgrenze bei ca. 1,10 m liegt, selbst bei 50mm Brennweite braucht man daher schon Abstand zum Objekt.

Mein Fazit: Das Objektiv hat meine Erwartungen deutlich übertroffen. Für den deutlich höheren Preis vieler anderer Objektive mit ähnlichen Daten bekommt man wohl kaum auch ebenso viel mehr an Qualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Outdoor-Linse, 8. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sigma 50-200 mm F4,0-5,6 DC OS HSM-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett (Elektronik)
Ich suchte eine leichte bildstabilisierte Outdoor-Linse ab 50mm, die mein Tamron 17-50 VC nach oben hin ergänzt. Nach vielem Foren-Gelese standen für mich (als im Canon-Jargon bezeichneter "Consumer") zwei Favroiten fest: das Canon EF 55-250 IS oder das hier besprochene Sigma. Das Canon habe ich nicht ausprobiert, jedoch schreckten mich das billige Plaste-Bajonett und die fehlende GeLi ab.
Das Sigma liegt gut in der Hand, hat ein Metallbajonett und wird mit GeLi angeliefert. Es sitzt angenehm stramm am Bajonett, der Zoomring hat einen schönen Wiederstand, d.h. es dreht sich nicht zu leicht. Tubus fährt dadurch nicht von alleine aus, wenn man das Objektiv an der Schlaufe nach unten hängen hat.
Zu Thema Stabilisator: er funktioniert - und zwar sehr gut. Nur wie er funktioniert, ist zunächst etwas verwirrend, v.a. wenn man ihn mit einem Tamron-VC vergleicht. Durch die Konstruktion des Objektivs läuft der Motor des Stabi nämlich nach dem Einschalten der Cam bzw. nach dem Fokussieren/Auslösen immer 90 Sekunden leise vor sich hin, auch wenn der Schalter auf "off" steht. Dies rührt wohl daher, dass ein Linsenelement immer in Bewegung gehalten werden muss und ist völlig normal. Die eigentliche Stabi-Funktion schaltet man dann ein und sieht bei Testfotos sofort, wie gut die wirkung ist(Tamron schaltet sich erst beim Fokussieren an und danach direkt wieder ab).
Ich hab aufgrund der besch******** Witterung noch nicht allzu viele Bilder machen können, das was ich bisher gesehen habe, leitet mich zu folgendem Urteil: sehr schöne Schärfe, sehr natürliche, warme Farbwiedergabe, cooles Bokeh. Wenn jemand wie ich zu seinem "Immerdrauf" eine leichte bildstabilisierte Ergänzung nach oben sucht, die die Fototasche gewichtsmäßig und das Budget nicht sprengen soll, der ist hier gut beraten. Hinzu kommt die kostenlose Garantieverlängerung auf 3 Jahre und die mitgelieferte GeLi. Einzig eine bessere Naheinstellgrenze / Abbildungsmaßstab würde das Produkt noch vielseitiger machen.

Ich jedenfalls behalte mein Sigma! Nicht mein Immderdrauf, aber neben dem EF 50mm 1,8 II mein Immer-Dabei!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Produkt, 2. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Sigma 50-200 mm F4,0-5,6 DC OS HSM-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett (Elektronik)
Hallo.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Objektiv:
-Der USM funktioniert perfekt, ist das nicht zu hören.
-Der OS funktioniert tadellos, hier sind c.a. 3-4 Belichtungsstufen drin.
-Der Blendenbereich reicht für Amateure und ggf. auch Aufsteiger voll und ganz aus.
-Die mitgelieferte Sonnenlicht-/Gegenlichtblente tut ihren Dienst.
-Leichtläufige Innenfokussierung, funktioniert perfekt.
-Hält im gegensatz zu vielen anderen Objektiven perfekt dicht:
Nichtmal ein Ansatz von Beschlag im Inneren.(Sollte ja eigentlich selbstverständlich sein, ist es in der Praxis nur leider oft nicht.)

Alles in Allem ein sehr gutes Objektiv, vielleicht nicht für Profiansprüche, aber bei dem Preis?
Wer ein günstiges und gutes Zoomobjektiv braucht, kann hier guten gewissens zugreifen.
Das Geld ist auf jeden Fall gut angelegt.

Grüße Jan Pfeiffer
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt um in die Welt der Tierfotografie reinzuschnuppern, 31. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Sigma 50-200 mm F4,0-5,6 DC OS HSM-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett (Elektronik)
Hab mir lange überlegt welches Geschenk ich meiner Freundin zu Weihnachten kaufen sollte. Da sie vor nicht zu langer Zeit Fotografie für sich entdeckt hat, habe ich mich auf ein Objektiv festgelegt. Derzeit fotografiert sie am liebsten Tiere, die Motivvorlieben können sich aber bei einem Anfänger, der gerade in die Welt der Fotografie reinschnuppert, sehr schnell ändern. So war es auch bei mir. Ich habe vor vielen Jahren mit Landschaften angefangen, und eine Zeitlang nichts anderes gemacht. Mittlerweile fotografiere ich alles mögliche, Landschaften wohl am wenigsten. Aus diesem Grund wollte ich ihr ein Objektiv kaufen, welches ihr ermöglicht zu wachsen, ohne das viel Geld verloren geht, sollten sich ihre Interessen ändern. Das Sigma 50-200 f4-5,6 erschien mir dabei genau das richtige zu sein. Es ist sehr preiswert, deckt einen guten Brennweitenbereich ab, ist klein und leicht, und löst sehr gut auf. Bei diesem Preis kann man natürlich keine Wunder erwarten. Die Verarbeitung ist etwas besser als bei anderen Kits, wer aber einen L-Panzer sucht ist hier eindeutig falsch. Das Finish (das man von Sigmas EX Serie kennt) fühlt sich gut in der Hand an. Der AF ist nicht blitzschnell, aber für das meiste schnell genug. Ich denke nicht dass ein Anfänger hier einen Unterschied zu zehn Mal so teuren Gläsern feststellen würde.
Fazit:
Das 50-200 f4-5,6 eine gute Anfängerlinse. Besonders wegen dem niedrigen Preis perfekt dafür geeignet um erste Erfahrungen in den Bereichen der Fotografie zu sammeln, die ein Tele voraussetzen. Meine Freundin ist begeistert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Leistung muss kein Vermögen kosten, 6. Februar 2011
Habe mir dieses Objektiv Anfang Januar gekauft. Seitdem habe ich es schon sehr oft im Einsatz gehabt mit einer Nikon D90. Die Bilder haben eine sehr gute Qualität. Schärfe,Farben und Lichtverlauf sind sehr überzeugend. Das Objektiv hat auch eine gute Haptik. Es sieht sehr robust aus, hat ein Metallbajonett(bei Nikon ist das erst bei hochpreisigen Optiken), eine Sonnenblende ( auch nicht bei allen Herstellern selbstverständlich)und einen Lederbeutel. Der Ultraschallantrieb ist angenehm leise, der Autofokus arbeitet präzise und schnell, der Bildstabilisator arbeitet überraschend gut. Insgesamt kann ich das Objektiv bedenkenlos empfehlen und Preis/Leistung
ist auch hervorragend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Objektiv zum Schnäppchenpreis , Sigma 50-200 mm F4,0-5,6 DC OS HSM, 26. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Sigma 50-200 mm F4,0-5,6 DC OS HSM-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Canon Objektivbajonett (Elektronik)
Ich bin mit dem Sigma 50-200/4-5.6 DC OS HSM Objektiv für Canon mehr als zufrieden.
Es ist sehr gut verarbeitet, liegt gut in der Hand und macht einen absolut wertigen Eindruck.(eine gute Haptik) Es sieht sehr robust aus, hat ein Metallbajonett (bei Canon ist das erst bei hochpreisigen Optiken) und eine Sonnenblende ,auch nicht bei allen Herstellern selbstverständlich.Den Autofocus empfinde ich als sehr angenehm in der Lautstärke und an meiner EOS 1100D als absolut präzise. Schärfe und Bildqualität überzeugen, vor allem auch bei schwachem Licht, wo der Stabilisator wirklich gute Dienste leistet.
Unterm Strich bietet das Sigma 50-200/4-5.6 DC OS HSM Objektiv für diesen Preis von unter 200 € sehr viel Leistung. Abschliessend komme ich zu folgendem Urteil: sehr schöne Schärfe, sehr natürliche,und warme Farbwiedergabe, cooles Bokeh. Nicht zu verachten ist auch die kostenlose Garantieverlängerung auf 3 Jahre bei Objektivregistrierung.
Deshalb gebe ich hier die volle Punktzahl, nämlich eine 5 Sterne Empfehlung und das mit wirklich gutem Gewissen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preis/Leistung = Unschlagbar, 9. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe dieses Objektiv nun seit ca. einer Woche und habe es in nahezu allen Umgebungen getestet und bin sehr zufrieden.

- Der Autofocus arbeitet leise und zügig solange es nicht alzu dunkel ist.
- Der Optical Stabilizer reicht aus um auch mal bei 200mm mit 1/60 oder etwas weniger zu belichten.
- Die Farbwiedergabe ist naturgetreu.
- Ausgezeichnete Schärfe.
- Optik und Haptik sind sehr gut
- Sonnenblende läst sich leicht montieren (kein klemmen oder ähnliches).

Alles in allem ein sehr gutes Produkt vor allem wenn man bedenkt um welche Preiskategorie es sich hier handelt.
Meiner Meinung nach eine sehr gutes einsteiger Tele-Zoom.

Ich habe zum Verlgeich mir auch das:
Nikon AF-S DX Zoom-Nikkor 55-200mm 1:4-5,6 G IF-ED VR

und das:
Tamron AF 18-200mm Nikon /3,5-6,3 XR Di II asph. IF Macro

Bestellt und muss das Sigma Objektiv zum Gewinner erklären.

Von mir eine klare Kaufempfehlung, bei dem Preis/Leistungsverhältniss kann man nichts verkehrt machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Billigscherbe ?!, 3. Januar 2011
Von 
Ein Objektiv mit diesem Brennweitenbereich, freihand einsetzbar, zum Gegenwert von zwei-drei Tankfüllungen fürs Auto, wäre vor zwanzig Jahren reine Utopie und der Traum -auch von Profis- gewesen.

Ich verwende das Objektiv an meinen Nikons neben 2,8/70-200 und 80-400, ich verwende es oft und gerne und habe ihm schon einige einzigartige Aufnahmen zu verdanken, einfach dehalb, weil es dabei ist, wenn die Boliden zuhause im Schrank liegen, weil sie ja auch geschleppt werden müssen. Ich fotografiere damit Landschaft, Tiere und Macro mit Achromatischen Linsen von Nikon, und kein Mensch merkt am ausbelichteten Bild wirklich, ob es mit der Billigscherbe gemacht ist, denn: Das beste Bild ist das, welches gemacht wurde, nicht das, welches man hätte machen können, wenn man das oder das andere Objektiv dabeigehabt, aber leider -warum auch immer - zuhause- oder gar aus Preisgründen im Laden gelassen hat. Kurz: Ich bin so zufrieden, daß ich mir jetzt ein zweites besorgt habe.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen