Fashion Pre-Sale Hier klicken Sport & Outdoor foreign_books Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen5
4,0 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Mai 2009
Schon wieder eine schnöde Kompilation dieser Disco-Truppe aus den 70ern, werden viele denken, wenn man das Tracklisting überfliegt. Doch es lohnt sich etwas genauer hinzuschauen:
1. Das Doppelalbum kommt in einer klassischen altmodischen dicken Doppel-CD-Hülle, was bei dem Preis doch etwas erstaunt.
2. Auch wenn die meisten Titel doch schon x-mal veröffentlicht wurden, sind doch einige Perlen versteckt:
Der Titelsong "Let it all be music" eröffnet die Zusammenstellung, Stammt vom 79er Album "Oceans of Fantasy, und kommt hier in der ursprünglichen Vinylversion daher. Das gabs bisher nicht auf CD, dies gilt ebenfalls für den zweiten titel, " Gotta Go Home", diese Version entspricht dem originalen Single-Edit. Weitere Höhepunkte auf dem ersten Silberling sind die Maxiversionen, von " Bahama Mama" sowie "Rasputin", diese sind zwar bereits schon einmal auf CD erschienen, passen aber meiner Meinung nach gut zur vorliegenden Titelauswahl. Neben den Klassikern wie "Daddy cool", "Rivers of Babylon", oder auch "Brown girl in the ring" haben es auch weniger bekannte Stücke auf die CDs geschafft: "King of the road" vom 78er Album "Night flight to Venus", sowie "Plantation boy" vom 77er Longplayer "Love for sale".
Auch die zweite Scheibe bietet die eine oder andere Überraschung: Der "Happy Song" sowie "Kalimba de Luna" sind in ihren ursprünglichen Singleversionen vertreten, diese gabs bisher so nicht auf cd. Dies gilt auch für "Malaika" welches im originalen Single-Edit mit dabei ist. Auch erstmalig auf Cd erschienen, ist der Titel "Exodus" aus der 84er LP "10000 Light years", allerdings wurde hier die Singleversion verwendet, diese war auf der B-Seite von "Somewhere in the world" zu finden. Für die ganz hartgesottenen Fans hat Frank Farian hier noch die lange Album-Version von "African moon" mit dazu gelegt, mir ist diese bisher noch nicht untergekommen, möglicherweise findet sie sich auf einer Sonderpressung des 81er Werkes "Boonoonoonoos", und "Kalimba de Luna" in der Dubversion, diese gab es meines Wissens nach auf der damaligen Maxi, welche allerdings für den US-Markt bestimmt war. Apropos USA: Eine äußerst bittere Pille gibt es noch zum Nachtisch: Felicidad America (Obama, Obama), da das Original ebenfalls mit auf der Zusammenstellung ist, ist ein direkter Vergleich möglich, Herr Farian, das hätte wirklich nicht sein müssen!!! dies kostet ein Sternchen Abzug.
Fazit: Für Fans, aber auch für Neueinsteiger eine interesante Basis für eine Boney M. Sammlung, und für eine Ü30-Party eignet sich dieser Doppel-Longplayer auf jeden fall.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2010
album avec versions rares et inédites
version différentes african moon, let it all be music, gotta go home...

excellent pour les collectionneurs
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2010
Hier findet man endlich alle Welthits dieser Gruppe, verteilt auf 2 Scheiben: Sunny, Gotta go home, Sample city etc. Schade, dass These boots are made for walking wieder einmal fehlt. Eure Carmen. P.s.: Eine tolle Scheibe ist das!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2009
Mehr als ich erwartet habe. Auf dieser Doppel-CD findet man alle Hits plus viele weitere Lieder dieser Gruppe. Freute mich riesig, wieder so richtig in schönen Erinnerungen der 70er und 80er zu schwelgen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2009
Dieses Album ist wirklich derartig überflüssig, dass es mich wundert, warum es überhaupt auf den Markt kommt, der ja mittlerweile mit Boney M.- CD'S geradzu überschwemmt wird. Die Zusammenstellung der Titel ist total daneben gegangen. Songs wie "Bang bang Lulu", "The Alibama" oder "Got Cha Loco" gehören zu den schlechesten, die diese Gruppe jemals aufgenommen hat. Und wer bitte schön braucht denn zum einhunderttausendsten Mal "Malaika", diesmal in der ach so lange entbehrten 7inch- Version. Damit wurden wir ja nun gerade 6 Minuten lang auf "Long versions und Rarities 2." gequält und davor auch schon auf diversen Samplern. Wer will denn zum Millionsten mal "Hooray !...." hören oder "Rivers of Babylon ?" (auch dieser Titel war gerade auf Long Versions und Rarities Vol.1 zu durchleiden). Wer benötigt die lange Version von "Bahama Mama", die es auch schon auf einer anderen CD gibt ? Und "Belfast" mit seinen Lyrics über den Bürgerkrieg in Irland auf ein sogenanntes "Party- Album zu packen, ist schon fast zynisch. Da hätte man da ja auch genauso gut "We Kill The World" mit auf die CD pressen können, aber dieser Titel scheint bei Farian ja keine besondere Rolle zu spielen. Und dann am Schluss noch die grauenhafte Version von "Felicidad Obama" draufzupappen, geht gar nicht- zumindest nicht unter dem Boney M. Logo- denn das, was auf diesem Track vor sich hin quietscht, ist nicht Boney M. Aber wahrscheinlich musste dieser Titel mit drauf, weil er so ein Riesenflopp war und man hofft, wenigstens so noch ein paar Euro damit machen zu können. Als Fan gebe ich zwei Sterne für die Original- Künstler und die tolle Musik, aber als Compilation braucht diese CD niemand. Was kommt wohl als Nächstes ? "The Name Album" mit Sunny, My Friend Jack, Chica da Silva, Ma Baker, Felicidad, Consuela Biaz, Barbarella Fortuneteller und Rasputin oder doch lieber "The Cover Versions Album" mit No Woman No Cry, Sunny, My Friend Jack, Malaika (oh bitte ja, nochmal, unbedingt), Painter Man, Strange und Gadda- Da - Vida ??? Ich kann es kaum erwarten...oder doch lieber "The African Rhythm Album" mit Jambo, Boonoonoonoos, African Moon, Calendar Song, Brown Girl In The Ring, Hooray...So könnte man dann alle Titel nochmal rausbringen- so nach dem Motto: die doofen Fans kaufen ja eh alles. Ich diese CD aber ganz bestimmt nicht.
33 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €