Kundenrezensionen


56 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Deutliche Verbesserungen
Also als Erstes muss man dem Spiel ein Lob aussprechen.
Im Verhältnis zum Vorgänger sind die Hardwareanforderungen sehr gering,
was auch Besitzern von älteren PCs zugute kommt.

Inhaltlich finde ich das ganze aber nicht besser als BusSimulator2008,
höchstens gleichgut. Die Busse unterscheiden sich nichtmehr groß,
nur...
Veröffentlicht am 9. August 2010 von Danlex

versus
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unrealistische Fahrphysik
Habe schon einige Bewertungen gelesen -> es dauert bei mir zum Laden veilleicht 30-40 Sek. mit
maximaler Einstellung bei der Grafik.
Zur Fahrphysik: Ein 20 Meter langer Niederflur-Gelenkbus kann auf einer normalen Straße nicht
nur wenden sondern fast im Kreis fahren ... was in Wirklichkeit natürlich allein schon von
der Dimension her...
Veröffentlicht am 21. September 2009 von Lukas Senegatschnigg


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Unrealistische Fahrphysik, 21. September 2009
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Bus-Simulator 2009 (CD-ROM)
Habe schon einige Bewertungen gelesen -> es dauert bei mir zum Laden veilleicht 30-40 Sek. mit
maximaler Einstellung bei der Grafik.
Zur Fahrphysik: Ein 20 Meter langer Niederflur-Gelenkbus kann auf einer normalen Straße nicht
nur wenden sondern fast im Kreis fahren ... was in Wirklichkeit natürlich allein schon von
der Dimension her unmöglich ist.
Wenn man mit einem Bus losfährt ... ganz langsam und dann lenkt ... schwimmt er regelrecht
in die Lenkrichtung weiter ... als ob Eis auf der Fahrbahn wäre.
Ich finde schade, dass nicht mehr auf eine halbwegs realistische Fahrphysik geachtet wurde.
Nächstes: Die weissen Straßenbegrenzungspfeiler (Leitpfosten) sind dermaßen stabil ... da fährt
man mit einem großen Bus dagegen ... und ... der Bus FÄLLT UM!! Der Pfeiler ist noch da ...
Auch Ampeln fallen nicht um ...
Die Fußgänger halten auch scheinbar alles aus ... Wenn man jemand zusammenfährt ... dann
bleibt in Wirklichkeit kein Bus aufgrund des Aufpralls stehen. Aber im Spiel schon ...
Wenn man schon kein Blut möchte ... so könnte man wenigstens den Bus "drüber" fahren lassen
und den Fußgänger einfach verschwinden lassen.
Bei einer roten Ampel kann man auch zweimal eine Strafe bekommen ... wenn man stehen bleibt ...
oder auf die andere Seite kommt ... Man kann der Strafe übrigens entgehen ... indem man über
den Gehsteig fährt (wenn möglich). Oder teilweise gehts auch, wenn auf die andere Fahrbahn-
seite fährt.
Fazit: Schade! Die Grafik wirklich schön ... die Fahrphysik unrealistisch, teilweise wirklich
nervig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hätte man besser machen können..., 29. August 2009
Von 
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bus-Simulator 2009 (CD-ROM)
Mit BS 2009 haben die Entwickler einige Dinge gegenüber der 2008er Version verbessern können (...wollen). Dennoch tut sich das Spiel in puncto Grafik und seinen diesbezüglichen Anforderungen immer noch schwer. Ich habe einen PC, der die Mindestanforderungen erfüllt (Pentium 4, 2,4 Ghz, XP). Dennoch ist ruckelfreies Fahren nur möglich, wenn man die Anforderungen an die Grafik drastisch reduziert, sprich: Einstellen auf niedrige Sichtweite, keine Schatten, wenig KI-Verkehr etc.
Am besten noch während der Fahrt die Minimap-Karte ausgeschaltet lassen und Tempolimit festlegen, damit die schnellen Bildfolgen die Grafik nicht gänzlich durcheinander bringen und zum Ruckeln veranlassen. So läuft es dann wenigstens fast ruckelfrei - aber da hätte ich schon mehr erwartet!

Unter Umständen muss - wie bei BS 2008 - neben dem Arbeitsspeicher weitere Kapazität durch Vergrößerung der Windows-Auslagerungsdatei ('virtueller Arbeitsspeicher') zur Verfügung gestellt werden, d.h., diesen 'Puffer' auf etwa
2.000 MB vergrößern (was dem System aber keine Probleme bereitet und jederzeit wieder verändert werden kann).

Nervend sind die wirklich langen Ladezeiten a) bei Spielstart, b) bei zwangsläufigem Nachladen einer neuen Karte, was die Fahrt unterbricht. Auf 'automatisches Nachladen' der neuen Karte sollte man tunlichst verzichten, da die Grafik ohnehin schon meist überfordert ist.

Schade ist, dass man den schönen, runden Tacho aus BS 2008 nicht mehr darstellt. Was auch nicht sonderlich beeindruckt, ist das monotone und einfache Motorengeräusch - hier hätte man schon dem Bus mehr Charakteristik einhauchen können.

Fairerweise muss man sagen, dass sich die Herren Entwicklung schon Mühe gegeben haben, was sich z.B. in der Unzahl der Tastenbelegungen zeigt. Hier wären aber einige Belegungen durchaus verzichtbar gewesen, zumal sie über Tasten angesteuert werden, die dann erst wiederum ein Untermenü öffnen, was das Fahren nicht gerade vereinfacht.

Die Steuerung ist zwar hinsichtlich der Präzision nicht optimal, man kann aber zumindest einigermaßen vernünftig lenken - ist aber auch vom Lenkradtyp abhängig.
Mit meinem 'Logitech vibration feedback wheel' funktioniert es ganz passabel, mit dem guten, alten 'Microsoft Sidewinder Force Feedback Wheel' geht es auch, aber trotz entsprechender Voreinstellungen halt nicht so präzise.

Dass einem öfter irgendwelche KI-Autos in den Bus fahren oder einen rechts überholen, ist nicht so überraschend - Vergleichbares kennt man ja schon von den Passanten aus der 2008er Version.

Fazit: Für rund 17,00 Euro kann ich (beide Augen zu...) als Busfan mit dem Spiel gerade noch leben. Ich hätte aber auch gerne das Dreifache bezahlt für ein qualitativ besseres Spiel, wenn es zeitgemäße und gute Eigenschaften bietet.
Und freue mich deshalb schon auf den BS 2010 Vol. 1-New York des Wettbewerbers.

Anregung für Astragon/Contendo: Wie wäre es eigentlich mit einem 'Staubsauger-Simulator'? Das müsste doch grafisch zu schaffen sein. Saugertypen wählbar bis hin zum DeLuxe-Industriestaubsauger, Farbe des Gerätes und Saugleistung individuell einstellbar, Spielwelten vom 1-Personen-Haushalt bis hin zur mittelgroßen Büroetage, Einbeziehung wirtschaftlicher Aspekte wie Personalkosten, Stromkosten, Abschreibung etc.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen schönes Spiel (wenn es funktionieren würde!), 15. Oktober 2010
Von 
Katrin Schramke "-" (Pfaffroda) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bus-Simulator 2009 (CD-ROM)
Das Spiel an sich ist sehr schön, denn man kann mehrere Fahrten machen z.B. Linienfahrten, Auftragsfahrten,...
Auch der Busfahrer kann laufen und es gibt viele Busse zu kaufen. Alles schön und gut. Nur leider funktioniert das Spiel nicht. Obwohl mein Computer die Systemvorraussetzungen erfüllt schließt sich bei den Auftragsfahrten das Spiel oder bei den Linienfahrten hängt es sich auf. Also ich empfehle es nicht.

PS: Besser 1 Jahr warten, dann gibt es vielleicht ein neues.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Besser als der BS 2008 aber trotzdem schlecht, 14. September 2010
Von 
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Bus-Simulator 2009 (CD-ROM)
Dieses Spiel ist meiner Meinung nach zwar besser als die Version 2008 aber trotzdem ein miserables Spiel. Die Grafik ist nichts besonderes und (ich vermute wegen der Engine oder so) benötigt auch bei niedrigen Einstellungen extrem viel Leistung von Computer und Grafikkarte. Die Steuerung wurde im Vergleich zum Vorgänger zwar verbessert - ist für eine Simulation allerdings immer noch sehr schlecht. Der Verkehr ist nicht sehr realistisch und bei einigen Kurven kann man kaum fahren ohne Laternen oder Computerfahrzeuge zu rammen.

Fazit: Ich würde dieses Spiel nicht weiterempfehlen - Ich selber habe es gewonnen und bin froh dafür kein Geld verschwendet zu haben.
Wer sich trotzdem unbedingt ein Bus-Simulator Spiel zulegen will, der könnte einen Blick auf den "City Bus Driver New York" werfen - trotz besserer Grafik läuft das Spiel um Einiges besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht Perfekt aber trotzdem Spielspaß, 26. Mai 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bus-Simulator 2009 (CD-ROM)
Ich habe mir den Bus-Simulator 2009 gekauft weil der Bus Simulator von 2012 auf unseren 3 Computern nicht funktioniert hat. Er ist nicht perfekt aber für Leute die gerne Fahrzeuge auf dem PC fahren (wie ich) macht das Spiel trotzdem Spaß. Ich schreibe hier kurz die Positiven und Negativen Sachen auf.
Positiv:
-12 verschiedene Busse (Zum runterladen noch 2 weitere)
-Fahrkarten verkaufen, Licht, Fernlicht, Scheibenwischer etc. einschalten
-ziemlich realistisch aussehende Busse und Autos
-Selber Strecken erstellen und fahren
-Großstadt mit vielen Straßen und Gebäuden
-im Freeplay-Modus kann man die Gesamte Stadt frei befahren
-halbwegs realistische Fahrphysik

Negativ:
-Sehr lange Ladezeiten für die Missionen
-Autos und Busse Rammen einen oft ohne Grund und der Schaden wird einem selbst berechnet
-das Spiel geht nicht immer zu beenden (wenn man Escape drückt verschwindet manchmal einfach die Maus)
-die KI Autos fahren manchmal auf der Gegenspur
-spätestens wenn es anfängt zu regnen ruckelt das Spiel stark
-wenn man über bestimmte Grüne Ampeln fährt muss man Strafe bezahlen weil man angeblich über rote gefahren ist

Ich denke man bekommt einen guten eindruck vom Spiel wenn man meine und die anderen Rezensionen liest und für die lächerlichen 1,50 loht sich das spiel, allerdings ist mir nicht aufgefallen wie vielen anderen Spielern dass Autos vom Himmel fallen und auch Kurven bekomme ich ohne auf den Gehweg zu fahren hin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Spiel aber lange Wartezeiten, 7. Januar 2011
Kinder-Rezension
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Bus-Simulator 2009 (CD-ROM)
Hallo
Positiv bei diesem Spiel ist
- realistisches Fahrempfinden
- andere Busse, Autos und Fußgänger laufen und fahren durch die Welt
- gute und schön gestaltete Busse (kein Doppeldecker)
- man kann Tickets verkaufen
- man kann mit unterschiedlichen Busfahrern fahren
- Scheibenwischer,Hupe,Haltestellenanzeige im Bus,TempomatTempolimit
- wenn man im Freispielmodus startet kann man mit Reisebussen Linien fahren

Negativ bei diesem Spiel ist
- Welt ist in Zonen eingeteilt.wenn man aus einer Zone herausfährt gibt es eine unglaublich lange Wartezeit.
- ewig lange Wartezeit beim starten von Linien und Aufträgen
- man kann nicht im freien Spiel aus dem Bus aussteigen außer auf den 3 Busparkplätzen
- beim Laden von anderen Zonen Stürzt der Computer häufig ab
- bei der 3. oder 4. Linie verschwindet fast die ganze Welt und dann stürzt das Spiel beim Beenden ab
- bei Zusammenstößen die eigentlich einen Totalschaden anrichten müssten kann man weiterfahren und der Bus ist nur zu 2% kaputt

Fazit:gutes und lustiges Spiel ,das aber einige Mängel hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Deutliche Verbesserungen, 9. August 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bus-Simulator 2009 (CD-ROM)
Also als Erstes muss man dem Spiel ein Lob aussprechen.
Im Verhältnis zum Vorgänger sind die Hardwareanforderungen sehr gering,
was auch Besitzern von älteren PCs zugute kommt.

Inhaltlich finde ich das ganze aber nicht besser als BusSimulator2008,
höchstens gleichgut. Die Busse unterscheiden sich nichtmehr groß,
nur die Matrixanzeigen weisen kleine Unterschiede auf.

Ein Problem ist auch noch, dass unter bestimmten (nicht genau bekannten)
Umständen das Wechseln in eine Linienfahrt aus dem freie-Fahrt Modus nicht
möglich ist, manchmal muss man das Spiel auchextern beenden, da es über
das Menü nichtmehr möglich ist!

Auch das häufige Nachladen während der meisten Linienfahrten ist nervig,
ich empfehle selber Linienfahrten zu erstellen die nur in einem Stadtgebiet sind.

Eine Klasse-Idee ist es auch, dass man selbst Strecken entwerfen kann,
hierbei kommt es allerdings manchmal auch zu Problemen.

Meiner Meinung nach sind viele Verbesserungen gelungen,
einige neue "Kinderkrankheiten" sind trotzdem vorhanden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Lustig, aber buggy, 5. März 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Bus-Simulator 2009 (CD-ROM)
Nachdem ich den Bus Simulator 2008 erst gar nicht zum Laufen bekommen habe, habe ich es mit dem 2009er versucht, dieser läuft auch ganz gut.

Zunächst zum negativen: Die Grafik wirkt etwas veraltet, die Ladezeiten sind unglaublich lang und mit geöffneter Minimap ruckelt es auf meinem 2,8GhZ CPU stark. Weiterhin nervt das Nachladen während der Fahrt. Hier müssen die Entwickler definitiv noch nachbessern.
Außerdem kann ich eine Route einmal hin und einmal zurück fahren. Will ich dann nochmal zurückfahren buggt das Spiel deutlich rum, die Haltestellenmakierungen werden nicht mehr angezeigt, die Leute steigen nicht ein, u.v.m.

Positiv: Das Spiel macht viel Spaß, die Steuerung ist mit Gamepad recht präzise, die Auswahl an Bussen ist groß. Mit dem Editor kann man sich sehr einfach Buslinien erstellen, das macht Spaß und geht schnell. Die vorgefertigten Linien sind gut und in realistischer Länge.
Auch das Finanzsystem ist gut eingearbeitet. Mithilfe von Aufträgen und Linienfahrten bekommt man Geld, das man für neue Busse ausgeben kann. Das Verkaufen von Fahrkarten im Linienverkehr kommt noch dazu.

Wegen der zahlreichen Fehler ist der Simulator nur für echte Busfreunde zu empfehlen, die über die Fehler hinwegsehen können. Dann hat man ein spaßiges Spiel, das auch nicht so schnell langweilig wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Thema verfehlt, 6 setzen, 16. September 2009
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Bus-Simulator 2009 (CD-ROM)
Selten hab ich mich so auf ein Spiel gefreut, wie auf dieses. Vielleicht ist gerade deswegen die Enttäuschung so dermaßen groß.
Also, das ganze Layout des Spiels ist eigentlich recht ansprechend. Viele Möglichkeiten sich sein eigenes Bus Imperium aufzubauen stehen bereit. Toll auch, das man sich in der Stadt seine eigene Buslinie erstellen kann. Allerdings stellt sich mir die Frage, ob der ganze Schnick - Schnack rundrum oder das Gameplay an sich im Vordergrund steht? Für mich ist es eindeutig letzteres. Und da hakt es an allen Ecken und Enden.
Nachdem man im Menü die ganzen Einstellungen vorgenommen hat, soll die erste Fahrt dann losgehen. Sie soll, denn bis es dann soweit ist, vergehen Lichtjahre. Ich habe noch NIE ein Spiel gesehen, das für dermassen lange Ladezeiten so wenig bietet. Mein PC ist wahrlich nicht das neueste High End Produkt, übertrifft aber die Mindestanforderung um ein vielfaches. Das es dann mitunter gepflegte 10 Minuten dauert, bis es dann endlich losgeht, ist nicht akzeptabel. Die ersten Spiele hab ich abgebrochen, weil ich gedacht habe, ich hätte was bei den Einstellungen falsch gemacht, bis ich dann hier von den langen Ladezeiten las.
So, dann endlich am Startbildschirm der Fahrt angekommen, stehen auch hier dem Fahrer wieder zahlreiche Möglichkeiten offen. Diverse Kamerawinkel und verschiedenste Menüs über Licht, Blinker, Türen usw. Alles eigentlich sehr nett, aber dann soll es losgehen. Also Türen auf, und rein mit den Fahrgästen. Einige wollen dann noch ein Ticket kaufen, was alles von der vorgegebenen Zeit abgeht.
Ab auf die Straße und los gehts. Sämtliche Möglichkeiten sind über diverse Shortcuts auf der Tastatur hinterlegt, die mitunter einfach nur ablenken. Hier wäre es echt toll gewesen, eine Art Tutorial einzuführen, in der man durch die Menus geführt wird und sich daran gewöhnen kann.
Wenn der Bus erstmal rollt, hat man eigentlich nur dann Spaß, wenn die Strecke geradeaus geht. Es ist schlicht und einfach nicht möglich, den Bus auf der Straße zu halten, wenn diese einen Bogen macht. Denn jede noch so kleine Lenkbewegung führt zu einem dermaßen Riesen- Schlenker das man unweigerlich im Gegenverkehr oder in Nachbarsgarten landet. Man ist permanent dabei, das Fahrzeug irgendwie auf der Strasse zu halten, ansonsten müssen auch mal Passanten dran glauben, die einen dann nur dumm beschimpfen. Ich habe mittlerweile mich daran gewöhnt einfach nur den Tempomat anzuschalten und dann macht der Bus eigentlich alles automatisch, bis auf das Lenken und das nimmt auch die komplette Aufmerksamkeit des Spielers in Anspruch. Schade, dieses Spiel hätte so viele Chancen bieten können, aber so macht dieses Spiel einfach keinen Spaß.
Ich hab jetzt erstmal wieder gelöscht und hoffe irgendwann mal auf einen Patch oder ein Update.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viel Mühe, 12. August 2009
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Bus-Simulator 2009 (CD-ROM)
Zuerst muss man einmal sagen, dass Astragon sich wirklich Mühe gegeben hat.
Die Fahrgastanimationen, die Busse, die Landschaft alles hat im Gegensatz zur 2008 Version wirklich einen grossen Sprung gemacht.

Das Spiel würde auch Spaß machen, wenn ....

1. die Graphik trotz 4 GB Ram und 512 MB Nvidia 9800 nicht so fürchterlich ruckeln würde, egal wie niedrig man die Einstellungen setzt

und

2. die Fahrphsysik nicht so eine Katastrophe wäre. Hier hat sich leider zur 2008 Version rein gar nichts verbessert.

Schade ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bus-Simulator 2009
Bus-Simulator 2009 von astragon Software GmbH (Windows Vista / XP)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen