holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More madamet HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen5
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:7,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Februar 2009
Da hat er uns wieder einen harten Knorpel gezüchtet, der Herr Hamann.
Dass sich in seinen manchmal etwas weichgespülten Songs mehr verbirgt als
Mitsingkompatibles war ja schon bekannt, aber diesmal muss man schon
sehr genau hinhören um sich in diesem lautmalerischen, bildlastigen und
Neologismengespickten Wortgestrüpp nicht zu verirren. Keine Ahnung , wie der das macht. Mir würde sowas im Leben nicht einfallen, was der Herr Decker hier scheinbar mühelos vertont. Ein lohnender Tonträger für den, der sich mit solcherart Lyrik anzufreunden weiß. Die Musik ist - wie sonst auch - nicht 100%ig meins aber dafür gibt es ja mittlerweile "Bratze", das Projekt der Labelmates Clickclickdecker und Der Tante Renate. Pfüati
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2015
Kevin Hamann hat ein Händchen für eine ganz besondere Art von deutscher Musik. Der Sänger aus dem Hohen Norden hat sein -Den Umständen entsprechend- 2009 an den Start gebracht. Meiner Ansicht nach ist es nicht sein bestes Album, hörenswert ist es dennoch allemal. Wer auf Künstler wie Gisbert zu Knyphausen, Tomte, Kettcar, Wolfgang Müller oder Kante steht, der kann mit ClickClick Decker nicht viel verkehrt machen. Mir persönlich gefällt die Musik des Künstlers aus Hamburg.

Anspieltipps: Der Opener -Es fängt an, wie es aufgehört hat- sorgt für einen frischen Einstieg ins Album mit jeder Menge Gitarrensound. -Wenn der Ethna wieder spuckt- macht sofort da weiter. Der -Händedruck am Wendepunkt- erinnert an Hamanns Anfangszeiten im Punk. Liedermachersound vom Feinsten ist -Im Halogen-. Der -Dialog mit dem Tölpel- ist nicht nur ein ungewöhnlicher Titel, sondern auch ein ungewöhnlicher Song, der Pop und Elektroelemente vermischt. Ein magisch verzwirbeltes Liebeslied ist -Transparent- Der Rausschmeißer -Noch was mitzugeben- sucht sich den Weg zum Ohr des Hörers mit einem simplen Takt. Am Ende des Songs gibt es noch einen Hidden Track zu hören.

Ich mag Kevin Hamann. Wenn es so etwas wie deutschen Independent Sound gibt, dann produziert er ihn. Wie gesagt, ClickClickDecker hat noch stärkere Alben anzubieten, jedenfalls wenn sie mich fragen. Nichtsdestotrotz ist -Den Umständen Entsprechend- extrem hörenswert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2011
Dieses Album beinhaltet meiner Meinung nach zwar teilweise eingängige, aber nie langweilige Akkustik-Songs, welche allesamt eher langsame bis midtempo-Stücke darstellen und überwiegend von der Gitarre beziehungsweise einem Keyboard/Klavier getragen werden.
Die Stimme des Sängers ist sicherlich Geschmacksache, ich finde sie aber sehr stimmig, auf jedenfall mit hohem Wiedererkennungs-Wert!
Lediglich die Aufnahmequalität lässt bei einzelnen Stücken zu wünschen übrig, teilweise finde ich die Vocals im Vergleich zur Musik zu laut abgemischt.
Aumachung und Design der CD/des Booklets sind auch sehr schön, aber nichts besonderes.

Wegen der partiell eher unpassenden Abmischung der Songs "nur" 4 Sterne.

PS: Viele Lieder dieses Albums sind auch auf der Live-CD "Du ich wir beide zu den Fliegenden Bauten" enthalten, hier in sehr ruhiger und minimalistischer Interpretation, wodurch die Songs meiner Meinung nach erst ihr volles Potenzial entfalten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2011
Kevin Hamann, einer der besten "einfachen Song Writers" Deutschlands veröffentlicht hier sein erstes Album mit Band.
Weniger Elektro und mehr Rock als sonst machen aus diese Platte was ganz besonderes. Für alle, die was anderes als den alltäglichen kommerziellen Schrott hören wollen, ist dieses Album echt zum Empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2009
Endlich ist sie da- die neue Scheibe von clickclickdecker. Schon beim ersten mal hören spürt man, dass sich hier jemand weiterentwickelt hat. Kevin Hamann alias clickclickdecker, der mich schon mit seinen ersten beiden Platten voll und ganz begeistern konnte, bringt mit "den umständen entsprechend" sein drittes und meiner Meinung nach bestes Album auf den Markt. Volle fünf Sterne
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,19 €