Kundenrezensionen


40 Rezensionen
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


81 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Gerät für großes Scanvolumen
Ein Flachbettscanner ist eine gute Sache, wenn man ab und an mal etwas cannen will oder sehr hohe Qualität erzielen will.

Ich hatte aber das Ziel private alte Belege und Unterlagen in hoher Stückzahl zu scannen. Meine erste Idee war ein Multifunktionsgerät (Drucker, Scannner, Fax, mit Einzug). Aber was soll ich mit dem Drucker, ich habe schon...
Veröffentlicht am 27. November 2009 von Vombatus Ursinus

versus
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Scanner sehr gut, Software ungenügend
Ich habe mir vor einiger Zeit den Snapscan gekauft, weil ich alte Ordner ausmisten wollte und meinen Bürokram zukünftig in papierloser Form erledigen will - dazu war mein Flachbettscanner einfach nicht zu gebrauchen.
Inbetriebnahme war problemlos, das Gerät funktioniert einwandfrei und kommt mit dem Einzug meistens gut zurecht - manchmal muss man etwas...
Veröffentlicht am 4. April 2012 von The Real Steve


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

81 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Gerät für großes Scanvolumen, 27. November 2009
Rezension bezieht sich auf: FUJITSU ScanSnap S1500 Scanner A4 color USB2.0 ADF duplex 20ppm Windows only Acrobat ScanSnapManager (Zubehör)
Ein Flachbettscanner ist eine gute Sache, wenn man ab und an mal etwas cannen will oder sehr hohe Qualität erzielen will.

Ich hatte aber das Ziel private alte Belege und Unterlagen in hoher Stückzahl zu scannen. Meine erste Idee war ein Multifunktionsgerät (Drucker, Scannner, Fax, mit Einzug). Aber was soll ich mit dem Drucker, ich habe schon einen. Auch ein Fax brauche ich nicht. Und über die Mechanik der günstigen Multigeräte (um die 200 EUR)liest man ja nicht immer etwas Gutes.

Ich habe mich dher für einen reinen Dokumentenscanner, eben den ScanSnap entschieden, auch wenn er "etwas" teuerer ist. Denn wenn das Werkzeug nichts taugt, macht auch die Arbeit keinen Spass.

Und die Erfahrungen mit dem Snapscan sind bisher sehr gut.
- Keine Fehleinzüge (Es sein denn ich hatte eine Heftung zweier Papiere übersehen)
- Keine fehlerhaften Doppeleinzüge (wurden alle erkannt und gemeldet, war also zu beheben).
- Wenn Doppeleinzug, dann lag es an der doch recht schlampigen Vorbereitung durch mich (Einfach Heftklammer rausgehebelt und den Packen in den Einzug gesteckt.
- Geschwindigkeit ist sehr gut! Die versprochenen Seiten / Minute werden gut erreicht.
- Bedienung ist simpel (Einfach blaue Taste drücken, dann scannt er los). Wenn man z. B. nur Vordereiste oder nur Rückseite will, dann muss allerdings in der Software ein Häkchen gesetzt werden. Ist aber auch recht einfach.
- Selbst Belege (Thermopapier) geht problemlos durch, nur Stapel habe ich noch nicht probiert, da die Belege zu zerknittert waren.
- Eindeutig ein professionelles Gerät und kein Spielzeug, allerdings kein Scanner für Wochenlanges Dienstleistungsscannen. Eher ein Gerät für den Schreibtisch um schnell mal 100 bis 500 Scans zu machen ohne viel Zeit zu verlieren.
- Gute Software
- Hohe Scangeschwindigkeit
- OCR funktioniert gut und problemlos, braucht aber doch gefühlt recht lange (AMD 64 X2 dual Core 4200+ 2,2 GHz). Aber da es im Batchbetrieb läuft ist das auch nicht so kritisch.
- Klein und kompakt auf dem Schreibtisch (Nicht mehr als ei A4 Papier).
- Duplexscan ohne Wenden ist perfekt und schnell.

Kleine (empfundene) Nachteile:
- Ich habe einen Windows Home Server auf den ich eigentlich alles ablege. Hier gibt es einen kleine Nachteil. Die Software kann zwar das Ablageverzeichnis auf das Netzwerk setzen (über eine Verknüpfung), aber leider kann dann die OCR Texterkennung nicht mehr über Verzeichnisse inkl. Unterverzeichnisse laufen (Warum?). D. h. man muss die Texterkennung nach dem Einscannen (und vor dem Einsortieren in die Ablage) im Rootverzeichnis laufen lassen. Das ist nicht so praktisch.
Habe mir geholfen durch Ablage auf der lokalen Platte und Kopie über MS Synctoy (googeln) auf das Netzwerk.
- Evtl. wären weitere Tasten auf dem Scanner ganz gut gewesen (Einseitig, doppelseitig), da doch recht oft die Rückseite mtigescannt und nicht verworfen wird (heftlöchen, Felcke, Umweltschutzpapier).

- Der Adobe Writer 9.0 ist eigentlich nicht notwendig. Die normale Software kann auch schon die elementaren Dinge (Seiten löschen, hinzufügen). Aber wo bekommt man schon einen Adobe Writer für unter 100 EUR Aufpreis!. Wer aber nur scannen und ablegen will ist mit der mitgelieferten Software gut bedient.

Dem Twain Interface habe ich nicht nachgetrauert. Es ist ja eh kein Präzisionsscanner, sondern ein Dokumentenscanner und die mitgelieferte Software ist für Privatleute (würde sogar sagen für Firmen) allemal ausreichend. Wenn man aber schon ein Dokumentenverwaltungsprogramm hat, sollte man vor dem Kauf prüfen ob der ScanSnap gut integrierbar ist.

Fazit: Gutes Gerät für hohes Scanvolumen. Würde es immer wieder kaufen.
Nicht kaufen, wenn man ab und an mal Dokumente scannen will, dann ist es eigentlich schon zu teuer und zu aufwendig. Wenn einem aber die Zeit zum Scannen etwas wert ist, dann ist das Gerät auch für Privatleute super.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


49 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch mit Apple OS X genial, 23. April 2010
Von 
M. Schulz (Lüneburger Heide) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: FUJITSU ScanSnap S1500 Scanner A4 color USB2.0 ADF duplex 20ppm Windows only Acrobat ScanSnapManager (Zubehör)
Es gibt zu diesem Gerät auch noch die passende Mac Version. Die nennt sich dann S1500M. Da die Geräte baugleich sind und sich nur in Preis, Farbe und Softwareausstattung unterscheiden, habe ich mir auf gut Glück einfach die Windows Variante S1500 geholt. Das war eine super Idee, denn auch die Windows Version kommt mit Apple Treibern auf der mitgelieferten Treiber CD.
Als Software nutze ich DEVONthink Pro Office unter SnowLepoard 10.6. Das Zusammenspiel ist genial. Der Scanner hat nur eine Taste. Drückt man diese, dann läuft die *.pdf Datei direkt in DEVONthink und wird dort auch gleich automatisch in ein angelegtes Ordnersystem abgelegt. Hab den Dokumentenscanner jetzt ca. 3-4 Monate. Das Arbeiten damit ist kaum zu toppen. Seit dem ich den eingehenden Schriftverkehr komplett digital ablege und die Papierversion sofort im Schredder landet, hat sich der Aufwand für die private Ablage um den Faktor 80 verringert!
Es ist wirklich Klasse nur noch einen einzigen Ordner zu haben in dem die ganz wichtigen Schreiben als Papierversion landen. Die Suchfunktion in DEVONthink ist ebenfalls spitze. Alle eingescannten Dokumente sind nach dem Scannen automatisch durchsuchbar. Wenn ich dann nach einem Wort (z.B. AMAZON) suche, schmeißt mir die Suchfunktion sofort alle Dokumente raus, in denen das Wort Amazon vorkommt. (z.B. Rechnungen und Kontoauszüge). Da bei Apple OS X die Time-Maschine stündlich für Datensicherungen auf eine externe HD sorgt, habe ich auch keine Angst vor Datenverlust. Falls also jemand Mac User ist und eine perfekte Lösung für eine papierlose Ablage sucht, dann ist dieses Gerät in Verbindung mit DEVONthink ein 100% Kauftip!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vor dem Kauf sollte man genau hinschauen und überlegen, 20. März 2011
Von 
Lapiano "Meine Meinung" (hoher Norden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: FUJITSU ScanSnap S1500 Scanner A4 color USB2.0 ADF duplex 20ppm Windows only Acrobat ScanSnapManager (Zubehör)
Aufgrund der positiven Kritiken und des moderaten Preises bin ich auf meiner Suche nach einem leistungsfähigen Dokumentenscanner für ein Scanvolumen von ca. 500 Seiten/Tag auf den S1500 aufmerksam geworden.

Meine erste Überlegung war, ob ich die deluxe Version benötige, die sich einzig und allein durch den Softwareumfang unterscheidet. Die Scannerhardware ist absolut identisch. Der deluxe Version liegt die Dokumentenmanagmentsoftware Rack3File V5 bei, die man sich vor dem Kauf als Demoversion downloaden kann und sollte, um selbst zu sehen, ob sie den eigenen Anforderungen gerecht wird und den Aufpreis rechtfertigt. Ich habe mich gegen diese Software entschieden, weil sie mir zu "verspielt" ist und zu wenige individuelle Einstellungsmöglichkeiten für meinen Bedarf bietet und mich für Office Manager Pro 10 entschieden, die die ScanSnap Schnittstelle ebenfalls voll unterstützt. Auch von dieser Software gibt es eine Testversion im Netz, so dass sich jeder selbst ein Bild machen kann.

Der ScanSnap S1500 kommt natürlich nicht ohne Software, sondern mit ScanSnap Manager, Organizer und ABBY Finereader 4.01 zur OCR Erkennung. Letzteres ist leider bereits etwas antiquiert, leistet aber dennoch gute Arbeit. Das Gerät ist schnell ausgepackt und macht einen kompakten, aber nicht klapprigen oder billigen Eindruck.

ACHTUNG: Vor dem Anschluss am USB 2.0 Port sollte die Software von der CD nebst Treibern installiert werden! Hierzu einfach die CD einlegen und die Installation starten. Danach sollte man als erstes die Treiber aktualisieren. Das geht per Download vom Hersteller oder per Buttom in der Software. Insbesondere für WIN7 x64 wird dieses TreiberUpDate empfohlen. Danach den Scanner mit dem PC verbinden. Er wird erkannt, der Treiber eingerichtet und im SysTray erscheint ein neues Symbol mit dem Buchstaben "S". Fertig! Scaner aufklappen (oben, aber nicht zwingend auch unten, da es ohne die Papierablage auch noch platzsparender geht, Papier einlegen, blaue ScanTaste am Gerät drücken und der Scan beginnt in beeindruckender Geschwindigkeit.

Und das geht so:

- Vor- und Rückseite werden gleichzeitig abgetastet/eingescannt und leere Seiten automatisch nicht ins Dokument übernommen
- Farbige Seiten werden automatisch erkannt und farbig gescannt
- alle Formate erkannt und auch ein gemischter Stapel aus A4 Bögen und kleinen Quittungen/Belegen in einem Durchgang gemeinsam erfasst

Kommt es zum Papierstau (bei mir 2x bei 1000 Seiten - einmal meine Schuld wg. Heftklammer) bleibt der Scanner stehen und man beseitigt den Papierstau. Danach geht es weiter und zwar nicht von vorne, sondern von der Seite an, wo der Stau auftrat, sie bisherige Arbeit ist also nicht verloren. Ein großer Vorteil gegenüber anderen Geräten, die ich probiert habe. Sind alle Dokumente eingelesen, entsteht ein pdf file, dass im Organizer (oder auch Word, Exzel, mail, Office Manager Pro, etc) weiterverarbeitet werden kann. Wahlweise erfolgt vorher eine OCR Erkennung aller oder nur einiger Seiten des neuen Dokuments.

Ein wichtiger Rat:
Man sollte individuelle Scanprofile im Manager anlegen ! So kann man vor Beginn eines Scans entscheiden, wo das Dokument landet (in Word, ... s.o.) bzw. wie gescannt werden soll (Duplex. Simplex, Farbe, SchwarzWeiß usw.) Das ist wichtig, weil die Seitenerkennung beim Duplexscan, also das Herausfiltern von unbeschriebenen Seiten, zu grob arbeitet, so dass auch Kaffeeflecken oder durchschimmernde Schrift von der Vorderseite als "bedruckt" klassifiziert werden und diese Seiten im Dokument erscheinen. Leider lässt sich die Empfindlichkeit nicht einstellen, ein kleines Manko, dass vielleicht ja noch mit einem Softwareupdate behoben wird. Außerdem will man ja auch nicht immer die Rückseite mit einscannen, z.B. weil dort nur Werbung abgedruckt wurde. Deshalb ein Simplex Profil.
Ein SchwarzWeiß Profil hält die pdf files klein und verhindert, dass farbige Rechnungen o.ä. auch als Farbdokument erfasst werden und die Größe der files unnötig aufblähen.

NUN ZUR EINZIGEN SCHWACHSTELLE, die jeder kennen und vor dem Kauf bedenken sollte:

Der Scanner verfügt weder über eine TWAIN noch eine WIA Schnittstelle, d.h. er kann von vielen Programmen (z.B. Paperport, Omnipage u.v.m.) nicht direkt angesprochen werden.
Man muss also den Scan mit der mitgelieferten Software steuern und das Dokument in die Anwendung einlesen. Das funktioniert, wenn auch nicht so komfortabel wie ein direkter Aufruf.
Für mich war das kein Problem, weil Office Manager Pro 10 die ScanSnapSchnittstelle unterstützt und erst nach der Erfassung im Hintergrund die OCR Erkennung startet und zwar dann auch mit Omnipage oder anderen aktuellen Programmen.

FAZIT:
Ein wirklich günstiger Scanner für alle, die auf TWAIN und WIA Schnittstelle verzichten können und viele Dokumente komfortabel, rasch und sicher digitalisieren wollen.
Scanner dieser Leistungsklasse haben vor wenigen Jahren noch das fünf- bis zehnfache gekostet. Man darf also getrost von einem Schnäppchen reden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen S1500 Verwendung für Mac OS X User, 2. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: FUJITSU ScanSnap S1500 Scanner A4 color USB2.0 ADF duplex 20ppm Windows only Acrobat ScanSnapManager (Zubehör)
Ich habe mir nach diversen Rezensionen den S1500 in der "Billigversion" bestellt (d.h. ohne Adobe OEM Lizenz) und auf Verdacht installiert. Hier einige Details für Mac User:
- ich benutze den S1500 unter Mac OS X 10.6.8 mit Microsoft Office for Mac 2011
- die DVD enthielt für Windows: ScanSnap Manager 5.0, ScanSnap Organizer 4.1, CardMinder 4.1, ABBYY Finereader 4.1, Scan to MS Sharepoint 3.3 ... und für Mac: ScanSnap Manager 3.0
- für Mac werden die folgenden Mac OS unterstützt: Mac OS X v10.6, Mac OS X v10.5 und Mac OS X v10.4 (für Windows die OS 2000, Vista, XP, Win7)
- Installation der Software war problemlos via mitgelieferter DVD, es gibt auch keine Optionen; installiert wird der ScanSnap Manager 3.0 und (da sie integrierter Bestandteil dieser Software ist) auch die OCR Software ABBYY Finereader 4.1
- die Cardiris Software wird im Handbuch erwähnt, auf der DVD jedoch nicht - und scheint nicht Bestandteil der Software Auslieferung für Mac zu sein
- das Handbuch beschreibt sowohl Installationsprozedur, als auch die Verwendung des Scanners für Windows Benutzer und Mac Benutzer für den S1500; für den S1500M wird das gleiche Handbuch benutzt.
für Mac werden die folgenden Funktionen unterstützt:
- der Scan Vorgang funktioniert tadellos und (für Heimanwendung) schnell und guter Qualität
- scan to folder
- scan to e-mail: geht nur mit mail und Entourage 2004 oder 2008
- scan to print
- scan to iPhoto
- OCR Erkennung, kreieren suchbarer pdfs, automatisches Speichern von Schlagwörtern durch Kennzeichnung mit Textmarker
- die anderen Funktionen (scan to Word, Excel, Cardiris) funktionieren nicht; zumindest erscheinen sie nicht im Quick Menu - mit diesem kann nach dem Scan Vorgang entschieden werden, was mit dem gescannten Dokument passieren soll.
Genereller Eindruck
- ich habe selbst einen Stapel zerknitterter alter Kassenzettel problemlos eingescannt
- die OCR (Texterkennungs-) Funktion lieferte gute Ergebnisse, allerdings muss man beim Markieren der Schlagwörter mit dem Leuchtstift etwas aufpassen - hat z.B. der Leuchtstift aufgrund der Stiftbreite noch einen Buchstaben der Folgezeile "erwischt", wird diese ebenfalls in das Schlagwort übernommen
- scan to mail ging bei mir als Outlook Benutzer nicht
- scannen von Bildern liefert gute Ergebnisse (sicherlich nicht für den Profi-Einsatz)

Fazit: wer nur einen Scanner sucht, um Dokumente zu scannen oder zu archivieren kommt auch mit der Windows Version des Scanners zurecht und spart dadurch satte 200 EUR. Wer nicht auf die Sonderfunktionen (Visitenkarten-Scan direkt in ein Office Programm etc.) verzichten kann, muss tief in die Tasche greifen. Für meine Begriffe habe ich ein einfach zu bedienendes Gerät mit guter Qualität und einem guten Preis/Leistungsverhältnis gekauft.

Höchstens 1 Stern sollte für die Internet Shops vergeben werden, welche aus dem Inhalt solcher Lieferungen (insbesondere der mitgelieferten Software) ein bewusstes Rätselraten machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ScanSnap S1500 - optimal für Document Management, 12. September 2009
Von 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: FUJITSU ScanSnap S1500 Scanner A4 color USB2.0 ADF duplex 20ppm Windows only Acrobat ScanSnapManager (Zubehör)
Gerade für KMBs ist die Flut von Dokumenten, die archiviert werden müssen, schwer zu handhaben - und sicher ist das papierfreie Büro so wahrscheinlich wie die papierfreie Toilette...
Der S1500 von Fujitsu erleichtert allerdings vieles. Seine Scangeschwindigkeit entspricht den Werbeaussagen (und ist damit reichlich zügig); das Erkennen von leeren Seiten spart zusätzlich Speicherplatz. Die gescannten Seiten werden als PDF abgelegt, und können (optional) auch als durchsuchbare PDF gestaltet sein; hierzu allerdings braucht es etwas mehr Zeit, und einen kräftigen Prozessor. Die Ergebisse allerdings sind überzeugend; denkt man an die "Trefferquote" von Programmen aus den späten 80ern, fühlt man sich wirlich wie in einem neuen Jahrtausend. ;-)
Auf den ersten Blick vermißt man einen separaten Ein-/Ausschalter; der versteckt sich allerdings am Gehäuse. Klappt man den Scanner nach Gebrauch zu, nimmt er erstens nur sehr wenig Platz auf dem Schreibtisch ein - und zweitens schaltet man ihn damit automatisch aus.
Bedenkt man, daß man ausgereifte Technik (z.B. eine Ultraschallerkennung für bzw. gegen versehentlichen Mehrfacheinzug) zusammen mit aufwendiger Software (Acrobat 9 std. inklusive!) erhält, freut man sich über das hervorragende Preis-/ Leistungsverhältnis. Die Konkurrenz läßt sich solche Details durchweg teurer bezahlen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für den Einsatzzweck fast rundum perfekt, 17. August 2011
Rezension bezieht sich auf: FUJITSU ScanSnap S1500 Scanner A4 color USB2.0 ADF duplex 20ppm Windows only Acrobat ScanSnapManager (Zubehör)
Das Gerät haben wir als Ersatz für einen Flachbettscanner mit ADF von HP beschafft. Einsatzzweck ist das Archivieren von Schriftverkehr in mittleren Mengen (Angebotsunterlagen etc.)

Aufbau und Anschluss: das Gerät ist von angenehm kompakter Bauform und benötigt nur ein Drittel des Platzbedarfs eines Flachbettscanners. Aufbau und Softwareinstallation sind Problemlos, es liegt eine Kurzanleitung bei. Ein Handbuch liegt leider nicht dabei. Es sind alle notwendigen Kabel mitgeliefert.

Software: Die mitgelieferte Software ist gewöhnungsbedürftig und weicht von gewohnten Bedienkonzepten ab. Nach einer kurzen Eingewöhnung ist das Konzept aber absolut eingängig und für meinen Geschmack sogar besser als die bisher verwendete HP-Software, vor allem für den Einsatz als Büroscanner optimal. Ein Twain-Treiber ist nicht installierbar, für den vorgesehenen Einsatzzweck aber auch mehr als entbehrlich. Die Softwareinstallation war auch unter Win7 64bit problemlos.

Praxisbetrieb: Der Scanner soll Stapel von Unterlagen archivieren, um Regal- und Archivraum einzusparen. Die Unterlagen sind fast ausschließlich in A$, jedoch auch mit Haftnotizen, kleinen Notizzetteln, Eselsohren, (entfernten) Klammern, geknicktem Papier und allem möglichen Schriftverkehr gespickt. Das Gerät "schluckt" selbt hoch unterschiedliche Formate und bügelt Eselsohren weg ohne jegliche Probleme. Für den Praxiseinsatz absolut tauglich. Papierstau ist selten, wird aber ordentlich erkannt (zum Beispiel wenn zwei Seiten eingezogen werden) und ein Fortsetzen des Scannvorgangs unterstützt. Hier hatte die HP Software für Windows 7 (nicht jedoch in der XP-Version, die unter Win7 aber nicht läuft) den massiven Haken, dass bei einem Papierstau der gesamte Scannvorgang abgebrochen wurde. Das einzige Problem gab es bei extrem hoher Luftfeuchtigkeit (sehr schwüle Luft), bei der die Blätter zusammengeklebt haben und es vermehrt zu Papierstau kam. Dies ist aber eine Ausnahmesituation. Der Scannvorgang ist enorm schnell, Vorder- und Rückseite werden ohne Geschwindigkeitsverlust in einem Zug gescannt. Leere (Rück-) Seiten werden Beim Duplexscann auf Wunsch automatisch ausgesondert. Die Texterkennung (Umwandlung von PPDF in durchsuchbare PDF) könnte einiges schneller sein, behindert aber in der Praxis nicht. Einziges Manko ist die Visitenkartenscann-/Verwaltung. Diese war nicht zum Laufen zu bekommen.

Gesamturteil: Absolut praxistaugliches Gerät, für auch verstärktem Büroeinsatz ohne Verwendung eines Archivmanagementsystems (welches Twain erfordern würde) uneingeschränkt zu empfehlen, gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach - schnell - zuverlässig, 15. März 2010
Rezension bezieht sich auf: FUJITSU ScanSnap S1500 Scanner A4 color USB2.0 ADF duplex 20ppm Windows only Acrobat ScanSnapManager (Zubehör)
Ich habe lange nach einem Dokumentenscanner gesucht, der unter 800.- EUR liegt und vor allem auch farbige Dokumente in einer passablen Geschwindigkeit scannt.

Nach mehreren anderen Office-Lösungen von z.B. HP oder Brother, die wieder zurück an den Händler gingen (ich mag nicht immer Kaffe trinken, wenn ich in Farbe scanne) bin ich bei meinen Recherchen auf den ScanSnap gestossen und die Features haben mich wirklich angesprochen.

Hier muss natürlich gleich erwähnt werden, dass für mich nicht relevant war, ob der Scanner eine Twain-Schnittstelle besitzt oder nicht. Ich wollte unterschiedliche Dokumente in Farbe/Graustufen scannen und als Ziel sollte ein PDF/JPG rauskommen, und das in akzeptabler Geschwindigkeit und Qualität.

Als ich mir ein Video vom Handling im Web angesehen habe dachte ich mir 'na klar, ein Fake'. Ich war besonders von der Geschwindigkeit in dem Video und dem einfachen Handling beeindruckt.

Ich hab' also zugeschlagen und bin seit dem ersten Tag von dem Gerät begeistert. Man legt die Dokumente ein, drückt die Start-Taste und schon rattert die Kiste los und in einem unglaublichen Tempo. Übrigens sollte hier auch erwähnt werden, dass bei einem Durchgang Ober- und Unterseite des Dokumentes GLEICHZEITIG gescannt werden können.

Nach dem Scan erscheint auf dem PC ein Fenster, in dem das Zielverzeichnis bzw. Format etc. definiert werden kann. Die Sache lässt sich aber auch so einstellen, dass die Dokumente automatisch gleich in ein bestimmtes Zielverzeichnis abgelegt werden. Super Sache.

Eine andere nützliche Eigenschaft beim Archivieren von Dokumenten ist z.B. dass man den Scan mit einem Packen DINA4 Blätter beginnt und dann Dokumente, die kleiner sind, in einem zweiten Durchlauf einscannt und die Software automatisch alle Vorgänge in einer PDF ablegt. Man kann den Scanner aber auch so einstellen, dass für jede Seite eine einzelne PDF-Datei erstellt wird.

Also bisher bin ich rundum zufrieden und kann das Gerät - wenn man keine TWAIN-Schnittstelle benötigt - wärmstens weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ScanSnap der "Allesfresser", 17. März 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: FUJITSU ScanSnap S1500 Scanner A4 color USB2.0 ADF duplex 20ppm Windows only Acrobat ScanSnapManager (Zubehör)
Ich bin Professional Organizer und Befürworterin des "Paperless Office". Ich selbst habe nicht mehr so viel zu scannen, aber für meine Kunden scanne ich allerhand Papiere, Belege und Visitenkarten auf dem Weg zum papierlosen Büro. Der ScanSnap ist ein kleiner, feiner, dennoch durabler und verflixt schneller Scanner. Die Duplexfunktion (doppelseitiges Scannen) funktioniert super. Macht einfach Spaß. Ich habe ihn auf "Schnappi" getauft, weil er ein kleiner "Allesfresser" ist. Das Bedienmenü fand ich am Anfang etwas umständlich und den Organizer zu öffnen ohne gerade etwas gescannt zu haben ist auch nicht eben komfortabel. Auch macht die Erkennung von durchsuchbaren PDF's mit der Windows-Suche jedenfalls unter Vista Probleme. Aber mit google desk findet man alles. Und ein Freund von mir betreibt ihn mit Windows 7 da funktioniert die Erkennung perfekt. Keine Ahnung woran das liegt. Wichtig war mir "Schnappi" wegen der Visitenkartenerkennung und all der leider immer noch ausgegebenen Thermobelege. Es ist ein Vergnügen mit welcher Präzison die Belege und Karten eingezogen werden. Staus gibt es selten und wenn, sind sie unkompliziert zu beseitigen. Die Umwandlung in die verschiedenen Kontaktdateien funktioniert ganz passabel, aber man sollte jede einzelne Karte kontrollieren. Die VK-Scanfunktion ist im Prinzip 'ne tolle Sache aber unbedingt verbesserungsbedürftig.
Für die Hardware würde ich glatt fünf Sterne vergeben. Die Software hinkt da deutlich hinterher. In der Mischung sind es dann vier Sterne. Dennoch für den Preis für mich ein professionelles Gerät für kleine und mittelständische Unternehmen und Freiberufler. Insgesamt Preis Leistung super. Ich bin froh, nach langer Suche mich entschieden zu haben und würde mich wieder für den ScanSnap entscheiden. Fujitsu ScanSnap S1500 Scanner A4 40 Seiten 600 x 600 dpi color USB 2.0
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Scanner sehr gut, Software ungenügend, 4. April 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: FUJITSU ScanSnap S1500 Scanner A4 color USB2.0 ADF duplex 20ppm Windows only Acrobat ScanSnapManager (Zubehör)
Ich habe mir vor einiger Zeit den Snapscan gekauft, weil ich alte Ordner ausmisten wollte und meinen Bürokram zukünftig in papierloser Form erledigen will - dazu war mein Flachbettscanner einfach nicht zu gebrauchen.
Inbetriebnahme war problemlos, das Gerät funktioniert einwandfrei und kommt mit dem Einzug meistens gut zurecht - manchmal muss man etwas nachhelfen, damit eine Seite erfasst wird. Die Geschwindigkeit, mit der beidseitig gescannt wird, macht wirklich Spaß.
Was hingegen überhaupt keinen Spaß macht, ist die mitgelieferte Software "SnapScan". Der Organizer reagiert extrem träge (mein Computer ist fast neu und sonst recht schnell). Ständig wird der Bildschirm refresht, die Vorschauen/Thumbnails werden dem Tempo nach offenbar nicht gecacht, jeder Mausklick bedeutet oft mehrere Sekunden warten. Ich bin inzwischen dazu übergegangen, meine Dateien im Windows Explorer zu sortieren, weil mich der ScnapScan Organizer in den Wahnsinn treibt. Am schlimmsten ist die Oberfläche für das OCR-Programm. Die Statusliste wird ständig flackernd neu aufgebaut, bei größeren Scans hat man keinen vernünftigen Überblick über den OCR-Status.
Fazit: Das Gerät würde ich von der Hardware her sofort wieder kaufen und hätte 5 Sterne vergeben. Die Software wird dem Preis des Geräts aber in keiner Weise gerecht, daher nur drei Sterne und keine Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schnell, 21. Januar 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: FUJITSU ScanSnap S1500 Scanner A4 color USB2.0 ADF duplex 20ppm Windows only Acrobat ScanSnapManager (Zubehör)
Der ScanSnap als "Windowsversion" (es gibt noch den S1500M) arbeitet bei mir sowohl unter Windows als auch Mac (die Version von Adobe Acrobat Standard ist für Windows) über das Netzwerk, angeschlossen an einen Belkin USB-nach-Netzwerk-Wandler. Da der USB-Hub von Belkin bidirektional arbeitet, ist die Benutzung selbst eines so "komplizierten" Scanners, wie dem S1500, möglich.
Ich hatte vorher zum Scannen von Dokumenten einen normalen Multifunktionskasten (Drucker, Scanner, Faxgerät) benutzt, der aber wie eine Ente arbeitet: kann nicht richtig schwimmen, kann nicht richtig fliegen und kann nicht richtig laufen. Sprich: der Scanner hatte zwar eine Dokumentenzuführung (ADF), war allerdings nur für einseitiges Scannen ausgelegt, extrem lahm (mit Zwangspausen von bis zu 60 Sekunden nach ca. 12 Seiten ;-( ) und wenn bei einem Stapel von 25 Seiten mal zwei Seiten gleichzeitig eingezogen wurden, dann stimmte hinterher natürlich die ganze Seitenanordnung im PDF nicht mehr (auch, wenn Adobe Acrobat das Scannen von zwei Seiten dadurch unterstützt, dass man einfach nur den gescannten Stapel umgedreht auflegen muss und Acrobat später die Seiten richtig sortiert....)

Nach langen Frustphasen habe ich mir den ScanSnap gegönnt und bin über die Zuverlässigkeit der Scans (keine zwei Seiten gleichzeitig), das doppelseitige Scannen und vor allem die Geschwindigkeit begeistert. Eine A4-Seite wird in gefühlten 1,5s durchgezogen.
Beim Scannen braucht man nur den Rechner einschalten, zum Scanner gehen, Papier einlegen, am Scanner eine Taste drücken (es gibt auch nur eine einzige) und nach kurzer Zeit wird man am Rechner gefragt, ob der Scan als Datei(en), per Mail oder als Office-Dokument gespeichert werden soll. Das geschieht stapelweise und automatisiert, so dass man am Scanner stehen bleiben kann und Stück für Stück seine Dokumente verfüttern kann.

Abrunden kann man das Ganze noch nur die Benutzung von Adobe Acrobat Professional. Da die Standardversion mitgeliefert wird, hat man die Möglichkeit, ein Update zu kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa0e6e9cc)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen