Kundenrezensionen


7 Rezensionen

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

36 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Luxus-Ausgabe zum 35. Geburtstag von "Santana III", 19. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Santana III-Legacy Edition (Audio CD)
Darauf haben die Santana-Fans gewartet. Die Legacy Edition des Klassikers Santana III überzeugt von A-Z. Zum einen durch das perfekte Remastering, zum anderen durch die tollen Bonus Tracks.
Leider war Santana III das letzte Album in der "Ur-Formation" von Santana. Tendenziell bereits etwas Jazz-Lastiger als die beiden Vorgänger. Mit von der Partie war auch zum erstenmal der Gitarrist Neal Schon, der sich mit Carlos Santana tolle Gitarren-Duelle gibt.
CD1 bietet das Original-Album mit den Klassikern "No One To Depend On" (als Bonus auch in der Single-Version), "Guajira", "Batuka" und "Everything's Coming Our Way" und all den anderen Super-Titeln. Dazu kommen noch 3 bisher unveröffentlichte Studio-Aufnahmen die es in sich haben, spätestens das 10-Minütige "Banbeye" haut einem dann einfach vom Stuhl... :o)))
CD2 bringt das gesamte Konzert vom 04. Juli 1971 im Fillmore West/San Francisco. Es zeigt die Band bei bester Spiellaune und ist ein absoluter Genuss (6 der 11 Titel waren bisher ebenfalls unveröffentlicht).
Fazit: Dies ist eine würdige Geburtstags-Ausgabe und ich kann sie nur wärmstens zum Kauf empfehlen (auch all denen, die bereits die "normale" CD besitzen...)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das dritte bahnbrechende Album 1971, 2. Januar 2009
Von 
Linda99 - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Santana III-Legacy Edition (Audio CD)
CD1:

Für mich seit 1971 ein Meisterwerk, das quasi eine Trilogie der ersten 3 Alben Santana Abraxas [REMASTERED] Santana 3 [REMASTERED] der ersten Santana-Formation perfekt abschließt. Mit den Neuzugängen, dem damals erst 17-jährigen Gitarren-Wunder Neal Schon (der bereits live mit "Derek And The Dominos" gejammt und ein Angebot von Eric Clapton ausgeschlagen hatte, in der Band einzusteigen) und dem Percussionist "Coke" Escovedo erreichte die Band ihren Zenith.

Neal Schon spielt neben Carlos Santana eine Menge Soli und beide scheinen sich gegenseitig an die Grenzen ihres Könnens zu schrauben. Gregg Rolie glänzt wie immer an seiner B3-Hammond, getragen von dem dichten Rythmusteppich von Bassist David Brown, Drummer Michael Shrieve und den Percussionisten Areas, Carabello und Escovedo.

Das Album ist ohne Frage durchgängig erstklassig, ein Höhepunkt nach dem anderen aus Rock, Latin, Blues, Jazz, Percussion reiht sich aneinander. Im September 1971 veröffentlicht, erreichte es bereits Mitte Oktober No. 1 der Billboard-Charts für 5 Wochen und blieb 39 Wochen in den Charts. "Tower Of Power" spielen auf "Everybody's Everything" treibende Bläsersätze, das als Single Platz 12 erreichte. Als weitere Single erreichte "No One To Depend On" Platz 36.
Die Bonus-Tracks sind alle ziemlich gut und ergänzen diese - lange überfällige - Veröffentlichung durchaus mit weiteren rund 25 Minuten guter Musik.

CD2: "What better way, than to close with the sounds from the streets, Santana" (Bill Graham July 4. 1971 at Fillmore West).

Das echte Highlight ist natürlich die zweite CD mit dem kompletten Final-Fillmore West-Konzert vom 4. Juli 1971. Das dritte Album stand kurz vor der Veröffentlichung und Santana spielt nahezu fast das ganze Album plus hinreißende Versionen von "Black Magic Woman/Gypsy Queen" und "Incident At Neshabur/In A Silent Way" (letztere allerdings schon auf "Fillmore - The Last Days" 1971 veröffentlicht). Die Band ist mit den Neuzugängen top eingespielt und das Zusammenspiel von Neal Schon und Carlos Santana und Gregg Rolie's B3 Hammond ist perfekt.

Schade, dass es 35 Jahre gedauert hat und dieses historische Konzert immer nur häppchenweise veröffentlicht wurde (1971 Fillmore:Last Days, 1998 Santana III-Remaster, 2006 De Luxe-Edition). Aber besser so, als garnicht. Auf jeden Fall ist das Album ein Meilenstein des Jahres 1971 und der Rockmusik insgesamt. Und da es das einzige veröffentlichte Konzert mit dem genialen Gitarrist Neal Schon ist, ist eine Anschaffung schon unumgänglich!

Der Sound sowohl der Studioaufnahmen, als auch aus dem Fillmore West ist sehr gut; die Artwork ist original gehalten mit ein paar neuen Fotos. Zudem gibt es ein 18-seitiges Heft mit der Story zum Album und weiteren Fotos. Unbedingt *****!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Latin Rock Manifest, 19. August 2008
Von 
V-Lee (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Santana III-Legacy Edition (Audio CD)
Eigentlich gibt es ja 4 Santana Inkarnationen: die Latin Rocker (1967-1971 u. 1987-1995), die Jazz Fusionisten (1972-1977), die Arena Rocker (1978-1985) und den Pop goes Latin Kommerzler (1999-heute).

Mit dem Latin Rock wurde er bekannt und er hat ihn erfunden; Santana III war die höchste und perfekteste Ausbaustufe dieses Genres und wirft seines Schatten bis zu Tito & Tarantula. Schon der opener macht klar, warum das ,Rock' in Latin Rock hier seine Berechtigung hat, denn das Instrumental ist ein auf ein - von Neil Schon gespieltes - Rock Riff aufgebauter Jam, bei dem Santana selbst das Wah Wah schreien lässt und die Tricks die er sich in den Striptease Clubs San Francsico's angelernt hat massiv rauslässt. Da wird auch bereits klar das Carlos' Gitarrespiel keinen akademischen Ansatz hat, es ging und geht ihm vielmehr immer darum - und zwar ausschließlich - mit seinem Gitarrespiel Emotionen auszudrücken; daß die Stripclub und Bordell Jahre auch kompositorisch ihre Spuen hinterliessen zeigt sich vor allem bei Stücken wie Taboo, Everything's Coming Our Way und Jungle Strut, die einer Stripperin sicherlich sehr laszive Bewegungen herauslocken würden. Die Schlüssel zur Faszination dieses Album sind aber die Dynamik und die Tempi Wechsel (auch intratrackmäßig). Nachdem lasziv dahingroovenden ,Taboo' stürmt plötzlich ,Toussaint L'Overture' über den Zuhörer hinweg wie ein Orkan und das gehört ohnehin zu den feinsten Instrumentals in Carlos Repertoire und ist bis heute immer wieder in seinem Live-Set zu finden. ,Everybody's Everything' schließlich erweitert den Latin Rock Eintopf noch um eine gehörige Portion Soul-Funk und ist eines der mitreissendsten Vokalstücke der Santana Band. ,Guajira' bringt nochmal allen Latin Anhängern das Tanzen bei und bei ,Everthing's Coming Our Way' wird die Dynamik wieder ganz groß geschrieben, bevor die Band uns mit dem Vocal Chant ,Para Los Rumberos' und seinem fulminaten Bläserintro aus dem Strip Club tanzend und feiernd entlässt.

Über die Exaktheit und das Feeling der Santana Rhythmus Gruppe braucht man eigentlich nichts mehr sagen - das ist schon Legende.

Schön ist bei dieser Legacy Edition die Bonus CD die fast das ganze Album in Live Versionen von damals bringt, und nicht nur klar macht, daß diese Santana Formation wahrscheinlich die beste uind dynamischste war, sonder leider auch wie lasch Santana heute eigentlich Live ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Historischer Moment, 28. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Santana III-Legacy Edition (Audio CD)
Über Santana III ist eigentlich schon alles gesagt - die Originalbesetzung befand sich (letzmalig) in Höchstform, und die Aufnahme des Percussionisten Coke Escovedo und insbesondere des damals erst fünfzehnjährigen (!) Ausnahmegitarristen Neal Schon in die Band trugen zur enormen Kreativität und Lebendigkeit bei, die diese LP schon bei ihrem Erscheinen auszeichneten. Der eigentliche Grund für den Kauf dieser "Legacy-Edition" ist aber die zweite CD mit dem kompletten Konzert, das die Band am 4. Juli 1971 als letzter Act vor der Schließung des legendären Fillmore West gab. Die Band hatte die Studioaufnahmen von "Santana III" gerade beendet und zeigte sich in blendender Spiellaune. Praktisch alle Titel des Albums sind live zu hören und zeigen, dass für Santana zumindest in dieser Besetzung Studiotechnik und -effekte völlig nebensächlich waren: Die Stücke sind durchweg mitreißend, die Aufnahmequalität für damalige Zeit mehr als ordentlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Santana-Power, wie sie war - pur, 9. Februar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Santana III-Legacy Edition (Audio CD)
Viele haben - wie ich - den musikalischen Weg von Jahren Carlos Santana verfolgt und - wie auch immer - bejubelt oder kritisiert. Geniales und Banales gefunden. Diese CD zeigt zum großen Teil, warum er wurde, was er ist.

Santana 3 ist als Einzel-LP (jetzt CD) ohnehin unterbewertet und nur der Boden für den Kuchen (trotz der guten Bonus-Tracks).

Die Legacy-Edition ist aber ein Muss wegen der Live-Fillmore-CD.

Eine Rhythm-Section (Carabello, Areas, Shrieve) eine rollende Machine, aber differenziert in jedem Sekundenbruchteil, jenseits jeder Beschreibung. Dave Brown am Bass präzise.

Aber auch Überraschungen warten auf jeden - vor allem mit Kopfhörer.

Dies ist die "Santana-Band", Greg Rolie mit unvergleichlichen Orgeltönen und genialem Zusammenspiel mit seinem Gittaristen, wobei Neil Schon - achtet auf den Kanal bei "Taboo", aber auch sonst - Carlos Santana mindestens ebenbürtig ist.

Dies ist ein Dokument der Santana-Band, voll Power, Präzision und Spielfreunde.

Die Mängel bei der Tonaufnahme - teilweise ist der Sänger nicht zu hören, weil die Crew das Mikro zu spät aufdrehte und andere technische Unzulänglichkeiten, sind nebensächlich, immerhin ist Auftritt - sagt man das heute noch ? - von Jahrzehnten gewesen, verhindern nur 6, 7 oder 10 000 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen supi, 7. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Santana III-Legacy Edition (Audio CD)
gerne wieder, war sauber, ordentlich und korrekte sendung. es muss nicht gar so schnell sein weil es beinahe an zauberei grenzt. dennoch wie gesagt gerne wieder kaufen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Très bien, 4. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Santana III-Legacy Edition (Audio CD)
Très bien, aucun problème de transaction... Je recommande ce vendeur. Le prochain achat de ce type se fera chez eux
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen