weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Spirituosen Blog designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen11
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Februar 2012
Habe mir sämtliche namhafte Dirigenten der Neujahrskonzerte mit den Wiener Philharmonikern (1989 bis 2009) beschafft, dazu eine neue Musikanlage (nicht nur deshalb) und komme zu dem Ergebinis, dass die Carlos Kleiber-Konzerte für mich die besten sind. Abwechslungsreich, mit dem erwarteten "Wiener Charm", einfach grandios. Bei "Abgrundstimmung" lege ich mir diese Neujahrskonzerte auf und werde durch diese herrliche, herzerfrischende Musik vom Abgrund weggerissen. Ähnlich positive Bewertungen kann ich also bestätigen und diese CD nur empfehlen. US
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2007
Nach dem Abtreten von Willy Boskovky konnte man ja viele Dirigenten sehen, die das Neujahrskonzert dirigierten, aber

Carlos Kleiber ist der Beste, das kann ihn niemand mehr nachmachen, alles so herrlich symphonisch und so richtig.

Ich habe diese Aufnahme noch auf LP - aber wer das beste Neujahrskonzert 1992 haben will, soll dringendst zugreifen, denn so bekommt man es schon seit langem nicht mehr "serviert".

Dieses Neujahrskonzert kann man das ganze Jahr hören, die Wiener Philharmoniker sind bei Carlos Kleiber in ihrem Element und spielen Strauss traumhaft schön!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Neben den Einspielungen mit Nikolaus Harnoncourt (2001 und 2003) und Mariss Jansons (20006 und 2012), ist das Carlos Kleiber-Konzert 1992 ganz einfach als REFERENZEINSPIELUNG des traditionellen Wiener Neujahrskonzerts zu bewerten!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2003
C. Kleiber, die Wiener Philharmoniker und Walzer, Polka und Co.: das passt! Es paßt so perfekt, dass man geradezu süchtig wird nach mehr. Hier auch der Grund für den Titel: WARUM gibt es ein solches Konzert nicht mehr? Gut das es diese CD gibt!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2006
Ein perfekt ausgewogenes Programm variierend zwischen Walzern und Polkas. Carlos Kleiber hat nach 1989 mal wieder hervorragende Arbeit geleistet und wie ein Rezensent schon beim 1989er Konzert schrieb: "Jedes mal wenn ich diese CD höre fühle ich mich wieder gut." Dies gilt bei dieser CD meiner Ansicht nach umso mehr! Schade, dass es seitdem nicht wieder solch tolle Neujahrskonzerte gegeben hat.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2016
Kleiber machte die beiden NJK (1989 und 1992) zu unvergesslichen Konzerten ihrer Art. Niemand kommt an ihn heran, kein Thielemann, kein Karajan, kein Furtwängler, kein Krauss. Einzig Carlos Kleiber!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 31. Dezember 2013
Strauß-Walzer dirigieren ist in Wahrheit kein einfaches Geschäft, denn wie soll man dem immer gleichen Takt Leben einhauchen. Gut, die Melodienvielfalt hilft natürlich, aber es braucht dieses gewisse Gefühl für Temporückungen und -verschleppungen, die diese Musik so unvergleichlich und spannend machen. Und c. Kleiber versteht sich darauf wie kaum ein anderer. So "nervös", spannend und gleichzeitig lässig hört man die Familie Strauß nicht oft. Was er alleine an Spannendem, Aufregendem in Zigeunerbaron-Ouvertüre findet, ist schlicht atemberaubend (nicht umsonst hat Brahms Strauß um seinen Einfallsreichtum so beneidet...). Die Sphärenklänge sind eine weitere Meisterleistung, so wunderbar schwebend, leicht der Beginn, so schmissig dann der 3/4-Takt.
Insofern kann man hier nur von einer Sternstunde sprechen (es gab natürlich eine zweite, chronologisch eine erste, beim Neujahrskonzert 1989). Wobei für mich C. Kleiber hier entspannter, lockerer wirkt. Er muss hier niemandem etwas beweisen, er ist schlicht weg angekommen, in Wien,bei den "Sträußen" bei den Philharmonikern, die zum Niederknien schön spielen, auf der Stuhlkante, mit hörbar viel Spaß.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2015
Eines der besten Neujahrskonzerte dank des überragenden Dirigenten Carlos Cleiber.
Leider ist er verstorben und es gibt nur zwei Neujahrskonzerte von ihm.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2012
was die schönheit, den charme, den schmiss und die melancholie dieses neujahrskonzertes angeht, da sind die wiener unter carlos kleiber nicht zu toppen.
eines ist jedoch seltsam: vergleicht man die cd mit der dvd dieses konzertes, dann fällt auf, dass zwei stücke fehlen; und zwar (nach der dvd-zählung) die nr. 5. Feuerfest! und die nr. 14. Jockey-Polka.
hat jemand dafür eine erklärung? warum gibt sony eine verkürzte version heraus? das neujahrskonzert 1989 (ebenfalls unter C.K.) findet sich auf der sony-cd ja schließlich auch in voller länge!!
ist das nun schlamperei oder was? ärgerlich ist es auf jeden fall!
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2014
Für Kleiber-Fans ein Must have! Händler ist top! Wer weiß, wie lange man noch solche Aufnahmen in Topzustand erwerben kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
8,99 €
13,99 €
11,09 €