Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ohne Fehl und Tadel
Ich hatte mir mit dem Kauf der Dockingstation erhofft, an meinen Laptop nicht immer alle externen Geräte an- und ausstecken zu müssen. Zusätzlich wollte ich eine Dockingstation haben, die ich auch mit einem anderen Laptop verwenden kann. All diese Erwartungen haben sich mit dem Toshiba-Gerät erfüllt.
Ich habe zwei Drucker, einen Scanner, drei...
Veröffentlicht am 13. Juni 2011 von Sven

versus
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigentlich optimale Lösung, wenn da nicht USB wäre ...
Um bei mobiler Tätigkeit daheim den Komfort eines großen Bildschirms, Tastatur usw. zu nutzen, habe ich mir nach langer Internet-Recherche diese Universal-Docking-Station zugelegt, aber leider inzwischen wieder zurückgesandt. Der bzw. die Haken an der Sache sind vermutlich die vielen daranhängenden Peripherie-Geräte, die die Dynadock über...
Veröffentlicht am 22. Juni 2010 von Roland Ehrlich


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigentlich optimale Lösung, wenn da nicht USB wäre ..., 22. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Toshiba Dynadock U10 Universal USB Docking Station (VGA und DVI) (Zubehör)
Um bei mobiler Tätigkeit daheim den Komfort eines großen Bildschirms, Tastatur usw. zu nutzen, habe ich mir nach langer Internet-Recherche diese Universal-Docking-Station zugelegt, aber leider inzwischen wieder zurückgesandt. Der bzw. die Haken an der Sache sind vermutlich die vielen daranhängenden Peripherie-Geräte, die die Dynadock über den USB 2.0 bedienen muß. So kam es bei voller Bildschirmauflösung (1920 x 1080), Maus und Tatatur-Nutzung und gleichzeitigem Musikhören bei der Mausbewegung zu Aussetzern der Musik bzw. zu Bildschirmflackern.

Ich kann die Dynadock als Universal-Docking-Station durchaus empfehlen, aber nur für geringere Bildschirmauflösungen, die aber leider eindeutig nicht im Trend der Zeit liegen.

Vielleicht verliert sich diese Problematik ja mit der gerade in die neuen Rechner eingebauten USB 3.0 Technologie ???
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ohne Fehl und Tadel, 13. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Toshiba Dynadock U10 Universal USB Docking Station (VGA und DVI) (Zubehör)
Ich hatte mir mit dem Kauf der Dockingstation erhofft, an meinen Laptop nicht immer alle externen Geräte an- und ausstecken zu müssen. Zusätzlich wollte ich eine Dockingstation haben, die ich auch mit einem anderen Laptop verwenden kann. All diese Erwartungen haben sich mit dem Toshiba-Gerät erfüllt.
Ich habe zwei Drucker, einen Scanner, drei externe Festplatten, eine ext. Maus, eine ext. Tastatur und einen zusätzlichen externen Monitor sowie das Netzwerkkabel und die Stromversorgung, welche ich fast täglich an meinen Laptop anschließen musste. Mit der Dockingstation hat sich die Anschlussprozedur an meinen Laptop auf die Stromversorgung und ein einziges USB-Kabel reduziert. Zusätzlich kann ich neben dem Monitor meines Laptops zwei weitere Monitore über die Dockingstation anschließen - ggf. sogar einen vierten über den freien VGA Platz an meinem Laptop. Insgesamt arbeite ich seit dem Erbwerb der Dockingstation mit 3 Monitoren (Laptop und 2x extern) - das funktioniert ohne Probleme, bereitet viel Spaß und vereinfacht die Arbeit. Ich arbeite mit allen Monitoren in höchster Auflösung (1920x1080)- ich konnte bisher keine Aussetzer, Flackern des Bildschirms oder sonstige Beeinträchtigungen feststellen (auch nicht bei hochauflösenden Spielen). Dies verwunderte mich sehr, da doch alles über nur einen USB 2.0 läuft.

Die Installation ist ebenso problemlos - CD einlegen, ca. 5 min den Anweisungen folgen - Station anschließen - FERTIG. Bei dem Gerät kann man nicht viel falsch machen. Der durchaus nicht niedrige Preis geht meines Erachtens in Ordnung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toshiba Dynadock U10 jetzt mit full HD?, 17. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Toshiba Dynadock U10 Universal USB Docking Station (VGA und DVI) (Zubehör)
m Gegensatz zur Dynadock PA3542E-2PRP, welche ich auch bewertet habe, verspricht die U10 nun Full HD.

Technische Details: Monitoranschlüsse analog, sowie digital! Kein HDMI. 6x USB, Netzanschluss, USB-A Anschluss zum Notebook mit Kabel, 2x Sound, Mikro, Netzwerk.

Der Anschluss ist sehr einfach. CD rein, installieren (sämtliche Anschlüsse wählen). Dann erst, nach dem Neustart die Dockingstation anschließen. Es erfolgt eine automatische Erkennung und ein Neustart. Nun unter Windows auf den Desktop mit der rechten Maustaste klicken und Eigenschaften wählen. Auf der Registerkarte "Einstellungen" dann das zweite Bildschirmsymbol anklicken und jeweils "Dieses Gerät als primären Monitor verwenden" und "Windows Desktopauf diesem Monitor erweitern" auswählen. Jetzt öffnen sich die Fenster auf dem zweiten Monitor, sobald diese über das Notebook gestartet wurden. Für eine flüssige, ruckelfreie Übertragung ist es noch notwendig die Farbtiefe auf 16bit herunter zustellen.

Besser als beim Dynadock PA3542E-2PRP ist nun die hohe Auflösung. Diese hat sich bei mir gleich auf 1920x1200 gestellt,während mein Notebook auf 1440 x 900 eingestellt ist. Eine an der Dynadock angeschlossene TV-Box funktioniert nun wesentlich besser. Wirkt das Bild etwas ruckelig, so haben Sie vergessen die Farbtiefe auf 16bit anzupassen. Der Ton ist hervorragend, das Bild ist scharf. Weitere Verbesserung, jetzt können auch ohne Probleme Web-Videos von YouTube oder MyVideo auf dem zweiten Monitor angeschaut werden.

Fazit: Die Dynadock U10 ist um einiges besser als die Dynadock PA3542E-2PRP. Dennoch hat auch die U10 ein paar Schwächen. Mit den HD Kanälen von ARD oder ZDF ist der U10 z.B. völlig überfordert!

Was den Netzwerkanschluss betrifft, sehe ich keine Unterschiede zum Dynadock PA3542E-2PRP. Wer einen Netzwerkanschluss am Notebook hat, sollte seine externen Fileserver besser direkt anschließen. Dies ist einfacher zu konfigurieren, ist schneller (bei 1000Mbit) und belastet letztendlich nicht den Dynadock.

Zum Arbeiten, auch Bildbearbeitung und mit leichten Abstrichen auch Videoschnitt ist der Dynadock U10 sehr gut geeignet.

Alles in allem bietet der Dynadock U10 genau das, was man von einer Dockingstation erwartet. Das Notebook auf seinen Schreibtisch legen, ein Stecker einstecken und alle Periferiegeräte wie Drucker, Netzwerk, Sound, Tastatur, Maus und Monitor auf einen Schlag nutzen zu können.

Eine Dockingstation wird nie so gut wie ein PC sein, doch diese kommt schon sehr nahe dran!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach nur genial, 18. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Toshiba Dynadock U10 Universal USB Docking Station (VGA und DVI) (Zubehör)
Die docking station ist einfach genial. Bin wegen USB nicht mehr auf einen Hersteller angewiesen (will ja vielleicht mal einen Laptop eines anderen Herstellers kaufen).
Funktioniert bei meinen beiden Rechnern (sowohl unter Windows XP als auch Windows 7 64 bit) einwandfrei. Toshiba: weiter so! Keinerlei ruckeln, keine Aussetzer: einfach nur genial; installiert sich alles automatisch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne, 30. August 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Toshiba Dynadock U10 Universal USB Docking Station (VGA und DVI) (Zubehör)
Hatte vorher einen Lenovo mit Port Replikator. Da ich nun einen Acer benutze, habe ich nach was ähnlichem gesucht!
Gesucht und gefunden - tolles Gerät und funktioniert einwandfrei. Tipp am besten noch ein zweites Ladegerät besorgen, denn der Laptop wird nicht mit Strom über die Dockingstation versorgt. Ein Ladgerät am Schreibtisch und eines in der Laptoptasche. Dann hat auch das Wechseln des Ladegerätes ein Ende!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Schlechter als erwartet, 25. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Toshiba Dynadock U10 Universal USB Docking Station (VGA und DVI) (Zubehör)
Anfänglich funktionierte die Docking-Lösung noch ordentlich. Allerdings gab sie nach etwa 3 Wochen auf und wurde auch vom Rechner nicht mehr erkannt - als Konsequenz wurde sie zurückgeschickt ohne Ersatz. Es geht auch ohne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Gut und dennoch halbherzig, 23. September 2013
Von 
Mechtgret Stratenkötter "fischherr" (Bratzenhausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Toshiba Dynadock U10 Universal USB Docking Station (VGA und DVI) (Zubehör)
Natürlich ist die marketingseitige Intention glasklar:

1.) Apple hat sowas ähnliches, das brauchen wir auch.
2.) Warum auf die eigenen Kunden beschränken, machen wir es lieber möglichst kompatibel.

Daran ist erst mal nichts auszusetzen. Wohl aber daran, dass es mir trotz längerer Websuche nicht gelungen ist, an irgendeinem Punkt zu erfahren, ob man denn nun dank USB3 seinen (Toshiba)-Laptop mit dem Dynadock über USB und damit über ein einziges Kabel auch aufladen kann, also wie in einer richtigen Dockingstation - siehe unten - mit wirklich einem Handgriff alles erledigt hat.

Ich muß einräumen, daß die Lektüre wirklich aller Rezensionen die Frage schon beantwortet hätte; ein Vorrezensent hat dazu schon etwas geschrieben. Aber es ist ja auch nicht so, daß ein Blick in die Anleitungen (Toshiba-Laptop, Dynadock) hier auch nur annähernd eine explizite Aussage bereithält. Was ich, mit Verlaub, auch nicht wirklich für Vergesslichkeit halte.

Die - wenn man tiefer in die Materie einsteigt dann auch logische - klare Antwort lautet, hier noch mal für künftige Suchmaschinennutzer:

Den Laptop mit dem Toshiba Dynadock über USB aufladen funktioniert NICHT!

Und damit zur eigentlichen Bewertung des Produkts vor dem Hintergrund meiner Kaufabsicht.

Gesucht habe ich für meinen Portegé eine Dockingstation, wie ich sie von allen vorigen Laptops kannte: Gerät einrasten, fertig. Dass es die hier nicht gibt, wird gemeinhin der flachen Bauform zugeschrieben; das halte ich für vorgeschoben. Mit etwas Ingenieursgrips hätte sich sicher eine brauchbare Verbindungsleiste am Geräterücken unterbringen lassen, da kriegen Techniker heute ganz andere Sachen hin. Die Argumentation des Herstellers, daß man das Dock dafür jetzt oder künftig an anderen Rechnern benutzen könne, ist natürlich eng verwandt mit dessen Verkaufsstrategie, siehe oben, soweit legitim. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, die Wahl zu haben. Und für eine richtige Dockingstation unter Umständen auch gerne deutlich mehr Geld hingelegt. Nennen Sie es kleinklich, aber ich finde auf meinem - ansonsten stets sehr aufgeräumten - Schreibtisch lose herumbaumelnde Kabel eines nun nötigen zusätzlichen Ladeadapters nun mal nicht besonders ansprechend. Und nennen Sie mich faul (Sie haben Recht!), aber bei jedem Dockingvorgang zweieinhalb Handgriffe statt einem machen zu müssen, selbst das kostet auf Dauer genug Zeit, um schon etwas sinnvolleres getan zu haben.

Soweit zur Kritik. Natürlich gibt es auch Lob. Der Portreplikator als solcher funktioniert konfigurationsfrei. Und in Windows 7 wird sogar ohne die Toshiba-CD online ein Treiber für die Display unit gefunden. Plug & play ist unter Windows also definitiv gegeben. Auch wenn man, wie ich im Anschluß, doch noch den mitgelieferten Treiber installiert, klappt alles mit wenigen Klicks, gut übersetzten Installationshinweisen und einem Neustart.

Zum Gebrauch:
Der Monitor wird sofort und vollständig mit korrekter nativer Auflösung und allen Metadaten erkannt. Ich habe ihn, da er älter ist, über D-Sub angeschlossen. Dafür liegt ein Adapter bei, den man an den dockseitigen DVI-Anschluß (volle Größe) schrauben kann und der dann wenigstens sieben Zentimeter nach hinten absteht (das geht auch kürzer!). Um die Displaymodi zu wechseln oder zu konfigurieren, kann man entweder das Menü des Taskleistensymbols verwenden, oder einfach (jedenfalls an meinem Portegé) die Funktionstasten zum Wechsel der Anzeige, das klappt wie bei einem direkt angeschlossenen Monitor, und die Windows-Systemsteuerung für die Konfiguration. Ich konnte dabei keinen Unterschied feststellen, auch wenn in der Anleitung diesbezüglich etwas diffuse Hinweise gemacht werden. Sobald man Lautsprecher an das Dock anschließt, wird dies erkannt und in Windows auf die externen Lautsprecher umgeschaltet (und umgekehrt). Das ist sehr benutzerfreundlich und komfortabel.

Insgesamt macht das Dock nach einigen Tagen einen brauchbaren und ansonsten erfreulich unauffälligen Eindruck, auch optisch, auch auf meinem aufgeräumten Schreibtisch. Auch der Preis ist völlig in Ordnung, das Gerät sieht bis auf den unnötig sperrigen VGA-Adapter gut aus und macht einen gut verarbeiteten Eindruck. Nur das zweite Ladekabel - nervt.

Damit zur Punktzahl: Das Gerät an sich wäre mir volle fünf Wert. Dass ich mit einem Dock nun mal aus Nutzergewohnheit das Aufladen assoziiere und das hier nicht geht, kostet einen Punkt, und dass der Hersteller hier womöglich gezielt Unklarheit herrschen lässt, kostet einen zweiten, denn so etwas (Kunden im Unklaren lassen) geht einfach nicht - und passt zugleich ein wenig zu meinen sonstigen bisherigen Erfahrungen mit den Herrschaften bei Toshiba. Leider.

Dennoch: Wer sich der fehlenden Ladefunktion des Dynadock bewußt ist und sich daran nicht stört, dem kann ich zumindest bisher deutlich zum Kauf raten.

---Update 7.11.13:
Nur der Vollständigkeit halber, weil auch das - wie eigentlich alle für den täglichen Betrieb wirklich wichtigen harten Fakten - bei diesem Produkt unter, finde ich, Marketingblabla regelrecht vergraben wurde:

1. Netzwerk
Das Wifi im Laptop wird auch bei am Dock fest installierter LAN-Kabelverbindung nicht automatisch deaktiviert. Ich habe auch keine Option gefunden, um das einzustellen. Das ist auf Dauer ziemlich nervig, zumal, wenn man zum Beispiel den Laptop für ein Regelbackup auf ein NAS anschließt und dabei mehrere (zig) GB zu sichern sind. Irgendwann fällt einem dann auf, daß immer noch Funk benutzt wird, man bricht ab, deaktiviert den Funk mühselig mit den FN-Tasten (oder, bei zugeklapptem Laptop etwas komfortabler, mit der externen Maus; hier hilft das "Flash Card Utility", das so gut versteckt ist, daß man es unter Windows 7 nur mittels Eingabe von "Flash" in das Suchfeld des Startmenüs findet) und startet noch einmal. Das ist so eine der Sachen, die die halbherzige und für Poweruser eigentlich nicht akzeptable Umsetzung dieses ganzen Docks schön unterstreichen.

2. Wake On Lan (WOL)
Da baut Toshiba einen kompletten Mini-Computer mit separater Hardware-Grafikkarte und eigenem Netzwerkcontroller - und dann ist diese, für einen Poweruser wirklich wichtige Funktion ebenfalls nicht verfügbar. Was zur Hölle. Ein entsprechend geeigneter Netzwerkchip kostet im Einkauf vielleicht zwei Euro mehr, was soll dieser unsägliche Geiz? Oder war man zu faul, eine Umsetzung über die USB-Schiene zu bauen? Wenn man normalerweise sogar über eine USB-Tastatur den Rechner aufwecken kann, so gibt es auch für diesen Lapsus nur eine plausible Erklärung: "Das lassen wir weg, das kostet zu viel Zeit und/oder Geld und minimiert unsere Rendite."

Beide Punkte fließen nicht nachträglich in meine Bewertung ein, würden aber auch nichts dran ändern - das Produkt ist und bleibt ein lausiger Komprimiß, bei dem man viele Kröten schlucken muß. Für mich persönlich zu viele, um noch jemals wieder auf Toshiba zu setzen. Im Arbeitsumfeld ohnehin nicht, aber als intensiver Anwender wohl noch nicht mal im Freizeitbereich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Wie ich es erwartet habe!, 21. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Toshiba Dynadock U10 Universal USB Docking Station (VGA und DVI) (Zubehör)
Betreibe das Dock an einem Laptop, das ständig auf Wanderschaft geht, und mit einem Beamer. Auf dem Beamer sehe ich PCTV und am Laptop wird dabei gearbeitet. Mit einem USB Kabel habe ich alles angestöpselt. Drucker, Maus/Tastatur, LAN, Boxen,... So hatte ich es erwartet.
Kleiner Abstrich für mich, großer für Spieler. Über den USB VGA Ausgang sind kaum anspruchsvolle Spiele (außer Online) möglich. Stört mich aber eher weniger.
Coole Sache, Treiber unter Win7 funktioneren problemlos.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Dynadock: Finger weg!, 27. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Toshiba Dynadock U10 Universal USB Docking Station (VGA und DVI) (Zubehör)
Mein Laptop Portege Z830 arbeitet unter Verwendung der Dynadock nicht ordnungsgemäß. Sowohl bei Internet-Nutzung, als auch bei Video-Wiedergabe "friert" der per Dynadock gekoppelte externe Bildschirm ein. Durch permanentes Drücken der "FN"-Taste am Laptop bewegt sich das Bild dann weiter. Mitunter schaltet sich der externe Monitor auch komplett ab, und die Anzeige springt zurück zum Laptop, bevor nach einigen Sekunden das Bild wieder zurückspringt. Auch das DVD-Laufwerk wird immer wieder unterbrochen, führt zu Fehlern beim DVD brennen

So kann man nicht arbeiten, was ist zu tun? Im Forum wurde das Problem auch schon vor vielen Monaten bereits behandelt, bis heute ohne Lösung seitens Toshiba. Daher: Finger weg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sooo einfach und gut, 21. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Toshiba Dynadock U10 Universal USB Docking Station (VGA und DVI) (Zubehör)
Ich habe mir vor kurzem ein ASUS NX31E zugelegt und wollte bei gerade einmal 2 USB Ports nicht lange mit HUBs und VGA rumdoktoren. Die U10 Dockingstation machte auf mich den besten Eindruck und so wurde sie bestellt. Sie ist wertig verarbeitet und ist optisch ansprechend. Durch den schweren Fuß steht sie auch sicher, wenn man alle rückwertigen Anschlüsse belegt.
Die Installation funktionierte beinahe ohne Probleme, nur die USB-Display Treiber mussten aus dem Internet geladen werden, da ansonsten immer ein Kompatibilitätsfehler die Funktion ausschaltete. Nach Installation des aktuellen Treibers ging alles perfekt.
Das genialste Feature jedoch ist die Tatsache, dass ich auf einem zweiten Monitor den Desktop im extended Mode laufen lassen kann, obwohl dieser mit Full-HD eine höhere Auflösung bietet als das Laptop-Display. Wohl gemerkt in der jeweils für die Displays korrekten, nativen Auflösung!!
Ansonsten werden alle USB-Geräte inkl. Maus und Tastatur schnell beim Start erkannt und stehen bei der Windows Anmeldung nach ca. 2 sek zur Verfügung.
Da das Dock auch Audio und Mikro bietet, zieht die Software, wenn man bei der Installation der Treiber nichts ändert, die Ausgabe und Eingabe zu sich rüber. Wer dies nicht möchte, kann diese Positionen beim Installationsprozess abwählen. Nachträglich geht es aber auch noch, durch eine teilweise De-Installation.
Insgesamt finde ich das Teil genial und genial einfach. Ich hatte mit mehr Schwierigkeiten gerechnet und bin deshalb im höchsten Maße zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen