Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen26
4,2 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Februar 2007
Ich weiß wirklich nicht was manche Leute für ein Problem mit der Platte haben. Der Drumsound mag ein wenig seltsam sein aber einen guten Song zerstört man durch so etwas nicht! Und davon gibts hier einige! Es seien Ram it down, Heavy Metal, Blood red Skies, Monsters of Rock und I'm a Rocker zu nennen. Come and get it, Hard as Iron, Love you to Death und Johnny B. Goode sind ordentlich. Einzig und allein Lovezone ist direkt gesagt. Mies um nicht zu sagen unterste Schublade. Priest ist sowieso eine Band die eigentlich keinen Ausfall in ihrer Diskografie zu vermelden haben! Den 5ten Stern gibt es aber nicht da Priest schon bessere Alben (Screaming for Vengeance, Defenders of Faith und vor allem Painkiller) veröffentlicht haben und eben Lovezone...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2012
sollte jeder heavy metal fan im cd regal stehen haben .

purer heavy metal . anspiel tips ram it down , johnny be good .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2006
Mit dem Nachfolger der verrissenen *Turbo* wollten Judas Priest 1988 wieder zur alter Stärke zurückkehren und beweisen das sie immer noch eine Metal-Band waren. Ein Versuch der leider schon in Ansatz zum scheitern verurteilt war. Denn aus dem realen Leben wissen wir, das gerade der der alles richtig machen muß, die größten Fehler macht. Und daran liegt leider auch das Problem von *Ram It Down*.

In martialischen Titeln wie *Hard As Iron*, *I`m A Rocker*, *Heavy Metal*, *Ram It Down* oder *Monster Of Rock* wird textlich kein Klischee des Heavy-Metal ausgelassen und in musikalischer Hinsicht werden alle Innovationen, die Judas Priest sich in unzähligen Songs und Tournee und genialen Scheiben wie z.B. *Defenders Of The Faith* mühsam erarbeitet hatten, mit jeder zichmal gehörten Gitarrenphrase bereits im Ansatz erstickt und dem Selbstplagiat preisgegeben.

Diese Scheibe war ein schwere Enttäuschung für einen langjährigen Fan wie mich und selbst die Bonustracks auf dieser Remastering-CD entlocken mir nur ein müdes Gähnen.

FAZIT: zu schwach und zu klischeelastig...
55 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2012
Persönlich finde ich das Album Ram It Down von Judas Priest einfach
nur Super!!!!
Ist zwar schon ein bischen Älter aber Metal vom feinsten!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2009
Wenn ich an Heavy Metal denke, denke ich meistens an Iron Maiden und dann an Judas Priest. Somit kann man schwer erkennen, welchen Stellenwert diese Band bei mir hat, nämlich einen ziemlich hohen. Bei dieser Platte handelt es sich um einen Klassiker des Heavy Metals aus den 80er Jahren. Die unverkennbare Stimme von Rob Halford trägt sein übriges dazu bei. Diese Stimme ist es auch, die ihn später Soloerfolge feiern lässt und mit der Band Two eine weitere hervorragende Platte herausbringen lässt. Den Heavy Metal huldigen Judas Priest in dem gleichnamigen Song. Mit "Ram it down" ist einer der besten Heavy Metal Songs ever vertreten. Bei "Blood red skies" wirken sie sogar epenhaft und "I'm a rocker" stellt die perfekte Mischung aus Heavy Metal und Rock da. Ebenfalls ist das Cover "Johnny B. Goode" die perfekte Mischung aus Heavy Metal und Rock'n'Roll. Natürlich hören sich die Songs nach einiger Zeit alle irgendwie gleich an, aber das ist nun mal eine leidige Eigenschaft des Heavy Metal, die den wahren Fan bestimmt nicht stört. Als solchen möchte ich mich zwar nicht unbedingt bezeichnen, aber die erwähnten Bands kann ich jederzeit anhören. Ach übrigens: Das Wort Heavy Metal ist nur so oft in dieser Kritik vertreten, wie diese Platte Punkte von mir bekommen hat, also ruhig mal nachzählen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2002
Spätestens auf dieser CD hört man das enorme Potential von Judas Priest heraus, welche 2 Jahre nach dem Release von Ram it down mit ihrer Scheibe "Painkiller" den entgültigen durchbruch schafften.
Bereits beim gleichnamigen Opener "Ram it Down" kann man nicht anders als mitzubangen und mitzusingen und spätestens bei "blood red skies" hat man diese cd in sein Herz geschlossen.
Dazu kommen auf der Remastered Version der CD die Live-Versionen von "Night Comes Down" und "Bloodstone" welche eine sehr gut gelungene CD so richtig abrunden
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
6,99 €
7,99 €