Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen How Did It Get To This, 21. März 2010
Rezension bezieht sich auf: How Did It Get to This (Audio CD)
Zählen wir mal auf: The Slits, The Runaways, Bikini Kill, L7, Babes In Toyland und es könnten noch ein paar mehr sein, wenn es um rockende Damen geht. Vor allem die drei letzteren kann man ja schon in die "Heavy" Ecke stecken, aber was dieses Duo(!) hier abliefert ist derart "Heavy-ROCK", dass es einen regelrecht umhaut, wenn einem dieser Sound um die Ohren geschlagen wird.
Grunge, werden einige assoziieren und das ist gar nicht mal so abwegig, wenn man einen Blick auf die Liste der Einflüsse der zwei Damen wirft. Nirvana, Sonic Youth, Led Zeppelin, aber auch Queens Of The Stone Age liest man und es scheint sich langsam alles zu erschließen, doch klingt das Duo aus London so mächtig und druckvoll nur mit Gitarre und Schlagzeug als wären Black Sabbath persönlich mit von der Partie. Nun aber genug der großen Namen.

"Don't Know What Love Is" schleicht sich hinterlistig an und explodiert dann geradezu. Die Tempiwechsel, die stampfenden Drums und dann auf einmal kurze melodische Einschübe, die gleich zu Beginn die ausdrucksstarke Stimme von Sängerin und Songschreiberin Ros Cairney einfangen, zeichnen den Song aus.
Echtes Hitpotenzial entwickelt "Queen Of Heavy Metal" und die Single "I Just Wanna Stick My Head In The Bassdrum" hätten L7 nicht besser machen können. Dann gesteht Sängerin Ros Cairney "I'm just a rock'n'roll freak" und der Hörer erfährt dadurch wie eine solch selbstbewusste und energiegeladene Debüt Platte entstehen kann. Denn nur mit Leidenschaft und einem echten Rock'n'Roll Herz können Songs wie "Hip To You" und das abschließende, wunderschöne, akustisch beginnende und in Noise Attacken mündende "Violence Is In The Air" überzeugen.

We Rock Like Girls Don't sind also ein Duo, das zu seinen Wurzeln steht, diese in der Musik lebt und verkörpert, aber gleichzeitig etwas ganz eigenes und unverwechselbares kreiert, ohne dabei als Kopie zu erscheinen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

How Did It Get to This
How Did It Get to This von We Rock Like Girls Don'T (Audio CD - 2009)
Klicken Sie hier für weitere Informationen
Nicht auf Lager. Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen